Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

11. Januar

11._Januar11. Januar
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 11. Januar (in Österreich und Südtirol: 11. Jänner) ist der 11. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben noch 354 Tage (in Schaltjahren 355 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
      • 2.2.1 1801–1850
      • 2.2.2 1851–1900
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
    • 2.4 21. Jahrhundert
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 0381: Athanarich, der vertriebene Herrscher der Terwingen, trifft in Konstantinopel ein und wird von Kaiser Theodosius I. ehrenvoll empfangen.
  • 1055: Nach dem Tod ihres Schwagers Konstantin IX. wird die siebzigjährige Theodora III. ein zweites Mal Kaiserin von Byzanz.
  • 1158: Vladislav II. wird zum König von Böhmen gewählt.
Bild anzeigen
1636: Dodo zu Innhausen und Knyphausen
  • 1636: In der Schlacht bei Haselünne im Dreißigjährigen Krieg siegt ein schwedisches Regiment über zahlenmäßig überlegene kaiserliche Truppen, obwohl sein Befehlshaber Dodo zu Innhausen und Knyphausen bereits zu Beginn der Schlacht getötet wird.
  • 1790: Nach der Brabanter Revolution entstehen auf dem Gebiet der Österreichischen Niederlande die Vereinigten Belgischen Staaten. Doch schon im Dezember des Jahres wird das Land durch eingerückte Truppen wieder österreichisch.
  • 1790: In Ris-Orangis finden die ersten Bürgermeisterwahlen Frankreichs statt.
  • 1827: Die Stadt Bremen kauft vom Königreich Hannover Gelände nördlich der Geestemündung und legte in den Folgejahren dort einen Seehafen und die Stadt Bremerhaven an.
  • 1851: Der Sektenführer Hong Xiuquan ruft in China während des Taiping-Aufstands das Himmlische Reich des höchsten Friedens aus und proklamiert sich selbst zum Himmlischen König.
  • 1861: Alabama tritt aus den Vereinigten Staaten von Amerika aus. Drei Wochen später ist es Mitbegründer der Konföderierten Staaten von Amerika.
Bild anzeigen
1879: Baron Chelmsford
  • 1879: Nach Ablauf eines für die Zulu unannehmbaren Ultimatums marschieren britische Truppen unter Frederic Thesiger, 2. Baron Chelmsford, im Königreich Zululand ein und eröffnen damit ohne Kriegserklärung den Zulukrieg.
  • 1898: Der wahre Schuldige in der Dreyfus-Affäre, der hoch verschuldete Major Ferdinand Walsin-Esterházy, wird vor Gericht freigesprochen.
  • 1907: Deutschland und Dänemark schließen den Optantenvertrag, der Dänen in Nordschleswig die Entscheidung für die deutsche oder die dänische Staatsbürgerschaft einräumt.
  • 1919: In Cuxhaven wird vom Arbeiter- und Soldatenrat die Sozialistische Republik Cuxhaven ausgerufen.
  • 1923: Ausgehend vom bereits 1921 besetzten Düsseldorfer und Duisburger Raum beginnen französische und belgische Truppen mit der Besetzung des Ruhrgebiets zur Sicherung der im Versailler Vertrag festgelegten Reparationszahlungen.
  • 1934: Das als unabhängiges privatwirtschaftliches Unternehmen getarnte Deutsche Nachrichtenbüro (DNB) wird in Berlin gegründet. Die offizielle zentrale Nachrichten- und Presseagentur in Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus ist faktisch Reichsbesitz und vom Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda beeinflusst. Im DNB gehen die beiden Vorgänger Wolffs Telegraphisches Bureau und Telegraphen-Union auf.
  • 1942: Japan erklärt den Niederlanden den Krieg und beginnt am gleichen Tag in der Schlacht um Tarakan mit der Eroberung Niederländisch-Indiens im Pazifikkrieg.
  • 1942: Das deutsche U-Boot U 123 versenkt als Auftakt zum Unternehmen Paukenschlag, einer Operation vor der nordamerikanischen Ostküste, einen britischen Frachter.
Bild anzeigen
1946: Enver Hoxha
  • 1946: Enver Hoxha proklamiert die Volksrepublik Albanien.
Bild anzeigen
Polen vor und nach 1945, links die Oder-Neiße-Grenze
  • 1949: Die vormals deutschen Gebiete östlich der Oder-Neiße-Linie werden unter polnische Verwaltung gestellt.
  • 1963: Schah Mohammad Reza Pahlavi stellt auf dem Nationalkongress der Bauern in Teheran ein sechs Punkte umfassendes Reformprogramm vor, das als Weiße Revolution in die Geschichte Irans eingehen wird.
  • 1976: Der ecuadorianische Diktator Guillermo Rodríguez Lara wird vom Militär abgesetzt. Sein Nachfolger in einer Militärjunta wird Alfredo Poveda.
  • 1981: Kantabrien wird eine Autonome Gemeinschaft von Spanien.
  • 1985: Auf der Heilbronner Waldheide explodiert die Stufe einer Pershing-II-Rakete.
  • 1992: Der algerische Präsident Chadli Bendjedid wird vom Militär zum Rücktritt gezwungen, das sich nach dem sich abzeichnenden Sieg der Islamischen Heilsfront bei den Wahlen im Vorjahr an die Macht geputscht hat.
  • 1996: Das japanische Parlament wählt den Liberaldemokraten Ryūtarō Hashimoto zum neuen Premierminister. Er löst den Sozialdemokraten Murayama Tomiichi ab.
  • 2002: Beim Wolfratshauser Frühstück im bayerischen Wolfratshausen verzichtet Angela Merkel nach einem längeren Konkurrenzkampf zugunsten von Edmund Stoiber auf die Unions-Kanzlerkandidatur bei der Bundestagswahl 2002.
Bild anzeigen
2002: Häftlinge bei ihrer Ankunft in Guantánamo
  • 2002: Die ersten Häftlinge aus dem Krieg in Afghanistan, gefangene Taliban und mutmaßliche Al-Qaida-Mitglieder, treffen im US-amerikanischen Internierungslager Camp X-Ray in der Guantanamo Bay ein. Die völkerrechtlich umstrittenen Internierungen werden von Protesten internationaler Menschenrechtsorganisationen begleitet.

Wirtschaft

  • 1569: Der Losverkauf für die erste in England durchgeführte Lotterie beginnt westlich neben der St Paul’s Cathedral in London.
  • 1952: Der Deutsche Bundestag ratifiziert gegen die Stimmen der SPD und der KPD den Vertrag über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS).
  • 1964: Mit dem Whisky a Go Go wird am Sunset Boulevard in Los Angeles die erste Diskothek in den USA eröffnet.
  • 2002: Im Zuge der Argentinien-Krise hebt Argentinien die 1:1-Wechselkursbindung seiner Währung gegenüber dem US-Dollar auf.

Wissenschaft und Technik

Bild anzeigen
1753: British Museum
  • 1753: Der verstorbene Wissenschaftler Sir Hans Sloane vermacht seine Sammlung dem englischen Staat. Das British Museum verfügt damit über seinen Grundstock.
  • 1787: Wilhelm Herschel entdeckt die beiden größten Monde des Uranus, die später von seinem Sohn John Herschel Oberon und Titania getauft werden.
  • 1911: Auf Vorschlag des Theologen Adolf von Harnack wird in Berlin die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, die Vorläuferin der Max-Planck-Gesellschaft, als Trägerin zahlreicher Forschungsinstitute gegründet.
  • 1922: Frederick Banting und Charles Best gelingt die erste erfolgreiche Behandlung eines Diabetikers mit Insulin.
  • 1935: Amelia Earhart gelingt als erstem Menschen ein Alleinflug von Honolulu, Hawaii, nach Oakland, Kalifornien.
  • 1968: Die NASA startet von der Raketenabschussbasis Vandenberg Air Force Base ihren zweiten geodätischen Forschungssatelliten GEOS-B.
  • 1986: Die Gateway Bridge über den Brisbane River bei Brisbane, Queensland, Australien, die zu diesem Zeitpunkt längste Auslegerbrücke aus Stahlbeton, wird eröffnet.

Kultur

  • 1769: In Mannheim findet die Uraufführung des Dramma per musica Adriano in Siria von Ignaz Holzbauer statt.
  • 1879: Am Teatro Regio in Turin wird die Oper Hero und Leander von Giovanni Bottesini uraufgeführt.
Bild anzeigen
1908: Grand Canyon
  • 1908: Das Gebiet um den Grand Canyon wird von US-Präsident Theodore Roosevelt zum National Monument erklärt.
  • 1911: In der Berliner Zeitschrift Der Demokrat wird das Gedicht Weltende von Jakob van Hoddis veröffentlicht.
  • 2017: Die Elbphilharmonie in Hamburg wird eröffnet.

Gesellschaft

Bild anzeigen
1776: Élisabeth Vigée-Lebrun
  • 1776: Die französische Malerin Élisabeth Vigée heiratet Jean-Baptiste-Pierre Lebrun.

Religion

  • 1571: Kaiser Maximilian II. erlässt für die habsburgischen Erblande eine Religionsassekuration. Den Ständen des Adels und der Ritterschaft wird damit eine Konzession zur Religionsausübung erteilt, wenn sie Anhänger des Augsburger Bekenntnisses sind.
  • 1905: In New York City beginnt das Erarbeiten der Catholic Encyclopedia unter der Leitung von fünf Redakteuren.
  • 1998: Papst Johannes Paul II. verfasst einen Papstbrief zur kirchlichen Schwangerschaftsberatung an die deutschen Bischöfe.

Katastrophen

  • 1866: Das britische Passagierschiff London gerät im Golf von Biskaya in einen Sturm und sinkt, 220 der 239 Menschen an Bord kommen um.
  • 1954: Lawinenabgänge in Vorarlberg fordern insgesamt 135 Tote, besonders betroffen ist die Gemeinde Blons im Großen Walsertal.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1925: Die tschechoslowakische Eishockeynationalmannschaft gewinnt die Eishockey-Europameisterschaft.
  • 1953: Der österreichische Skispringer Josef Bradl gewinnt die erste Ausgabe der Vierschanzentournee – vor den Norwegern Halvor Næs und Asgeir Dølplads, Toni Brutscher belegte als bester Deutscher den vierten Rang.
  • 1970: Die Kansas City Chiefs gewinnen im Tulane Stadium in New Orleans mit einem 23:7-Sieg gegen die Minnesota Vikings den Super Bowl IV. Kansas City Quarterback Len Dawson wird zum Super Bowl MVP gewählt.
  • 2015: Der Finalsieg in Brisbane gegen Milos Raonic ist für Roger Federer sein 1000. Sieg auf der ATP World Tour. Vor ihm hatten dies nur Ivan Lendl (1071) und Jimmy Connors (1253) geschafft.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0347: Theodosius I., römischer Kaiser
  • 1503: Parmigianino, italienischer Maler des Manierismus
  • 1582: Nicolaus Henel von Hennenfeld, deutscher Biograf, Chronist und Historiker
  • 1591: Robert Devereux, 3. Earl of Essex, englischer Offizier und Politiker
Bild anzeigen
Nicolaus Steno (* 1638)
  • 1638: Nicolaus Steno, dänischer Bischof und Naturforscher
  • 1642: Johann Friedrich Alberti, deutscher Organist und Komponist
  • 1653: Anton Günther, Prinz von Anhalt-Zerbst und preußischer Generalleutnant
  • 1671: François-Marie de Broglie, französischer Feldherr, Marschall von Frankreich
  • 1699: Christian Gottlieb Kluge der Ältere, deutscher Theologe
  • 1716: Edmund Sheffield, 2. Duke of Buckingham and Normanby, britischer Adeliger
  • 1732: Peter Forsskål, finnischer Naturkundler und Orientalist
  • 1737: Joseph Anton Felix von Balthasar, Schweizer Politiker und Staatsmann
  • 1746: František Adam Míča, tschechischer Komponist
  • 1753: Charlotte Buff, deutsche Hausfrau, Vorbild der Lotte in Die Leiden des jungen Werther
  • 1755: Wilhelm Julius Ludwig von Schubert, deutscher Jurist und Regierungsbeamter
Bild anzeigen
Oliver Wolcott jr. (* 1757)
  • 1757: Alexander Hamilton, US-amerikanischer Politiker
  • 1760: Oliver Wolcott jr., US-amerikanischer Politiker
  • 1765: Antoine-Alexandre Barbier, französischer Bibliothekar
  • 1778: Agathon Fain, französischer Adliger, Geheimsekretär Napoleons I.
  • 1778: Henriette Jügel, deutsche Malerin
  • 1782: Sebastian Rinz, deutscher Gärtner
  • 1793: Franz von Duesberg, deutscher Jurist und Politiker
  • 1793: Cave Johnson, US-amerikanischer Politiker
  • 1793: Johanna Stegen, preußische Patriotin, bekannt als Heldenmädchen von Lüneburg
  • 1796: Ludwig August Busso Konstantin von der Asseburg, preußischer Hofjägermeister
  • 1796: Philipp Friedrich Gwinner, deutscher Jurist, Kunsthistoriker und Politiker
  • 1797: Carl Rottmann, deutscher Landschaftsmaler
  • 1800: Ányos Jedlik, ungarischer Physiker und Erfinder

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1802: Christian Friedrich Wilhelm Roller, deutscher Psychiater
  • 1803: Giovanni Antonio Farina, italienischer Bischof
  • 1804: Carl August Müller, deutscher Hofinstrumentenbauer
Bild anzeigen
Peter Johann Nepomuk Geiger (* 1805)
  • 1805: Johann Nepomuk Geiger, österreichischer Maler und Zeichner
  • 1810: Johann Ludwig Krapf, deutscher Missionar
  • 1812: Ludwig Wilhelm, Fürst zu Bentheim und Steinfurt
  • 1814: Charles Baker Adams, US-amerikanischer Naturforscher
  • 1814: William Bigler, US-amerikanischer Politiker
  • 1814: James Paget, britischer Chirurg und Pathologe
  • 1815: John Macdonald, kanadischer Premierminister
  • 1817: Norbert Pfretzschner senior, österreichischer Arzt, Politiker und Erfinder
  • 1819: Karl Klein, deutscher Geistlicher und Theologe, Bischof von Limburg
  • 1821: Carlo Laurenzi, italienischer Kardinal
  • 1822: Gustavus Woodson Smith, US-amerikanischer Militär und Politiker
  • 1823: Pierre Marie Philippe Aristide Denfert-Rochereau, französischer Oberst
  • 1825: Bayard Taylor, US-amerikanischer Reiseschriftsteller und Dichter
Bild anzeigen
Rainer von Österreich (* 1827)
  • 1827: Rainer von Österreich, österreichischer Erzherzog und General
  • 1831: James Ronald Chalmers, US-amerikanischer General und Politiker
  • 1837: Adolf Ledebur, deutscher Metallurge
  • 1837: Hieronymus Richter, deutscher Historienmaler
  • 1838: Giovanni Cagliero, italienischer Kardinal und vatikanischer Diplomat
  • 1839: Eugenio María de Hostos, puerto-ricanischer Schriftsteller und Pädagoge
  • 1839: Elisabeth Järnefelt, Förderin der finnischen Kultur und Kunst, Schwiegermutter des finnischen Nationalkomponisten Jean Sibelius
  • 1841: Otto von Gierke, deutscher Jurist und Historiker
  • 1842: William James, US-amerikanischer Philosoph und Psychologe
  • 1843: Adolf Eberle, deutscher Maler
  • 1843: Adolf Philippi, deutscher Philologe und Kunsthistoriker
  • 1844: Franz Schrader, französischer Geograph und Alpinist, Kartograph und Maler
  • 1845: Ludwig Willroider, österreichischer Maler
  • 1849: Joseph Belli, deutscher Organisator sozialdemokratischer Literaturverteilung und Schriftsteller
  • 1849: Philipp Bertkau, deutscher Zoologe
  • 1849: Oskar Lassar, deutscher Dermatologe
  • 1849: Alexander Pomeranzew, russischer Architekt
  • 1850: Joseph Charles Arthur, US-amerikanischer Botaniker
  • 1850: Philipp von Ferrary, französischer Philatelist

1851–1900

  • 1852: Constantin Fehrenbach, deutscher Politiker, MdR und Reichskanzler
  • 1853: Gustav Falke, deutscher Schriftsteller
  • 1853: Johannes Nicolaas Helstone, surinamischer Musiker
  • 1856: Christian Sinding, norwegischer Komponist
  • 1858: Harry Gordon Selfridge, US-amerikanischer Kaufmann
  • 1859: Francisco d’Andrade, portugiesischer Opernsänger
  • 1859: George Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston, britischer Staatsmann, Vizekönig von Indien
  • 1862: Joseph Nelson Rose, US-amerikanischer Botaniker
  • 1863: Ernst Amme, deutscher Industrieller
  • 1865: George Montague Harper, britischer Militär
  • 1865: Johannes Franz Hartmann, deutscher Astronom
  • 1868: Cai Yuanpei, chinesischer Pädagoge und Rektor
  • 1868: Louis-Lucien Klotz, französischer Journalist und Politiker
  • 1869: Aladár Aujeszky, ungarischer Veterinärpathologe und Mikrobiologe
Bild anzeigen
Gottfried Traub (* 1869)
  • 1869: Gottfried Traub, deutscher Politiker und Theologe
  • 1870: Alexander Stirling Calder, US-amerikanischer Bildhauer
  • 1872: Herbert Baddeley, englischer Tennisspieler
  • 1872: Wilfred Baddeley, englischer Tennisspieler
  • 1872: Paul Graener, deutscher Komponist
  • 1872: George Joseph Smith, britischer Serienmörder
  • 1875: Reinhold Moritzewitsch Glière, russischer Komponist
  • 1877: Heinrich Glücklich, deutscher Kaufmann
  • 1878: Theodoros Pangalos, griechischer General und Politiker
  • 1879: Hermann Mulert, deutscher Theologe
  • 1883: Carlo Maffeis, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1883: Robert Paul Oszwald, deutscher Publizist, Historiker und Politiker
  • 1883: Jacob Picard, deutscher Dichter
  • 1885: Emil Abegg, Schweizer Indologe
Bild anzeigen
Alice Paul (* 1885)
  • 1885: Alice Paul, US-amerikanische Suffragette und Feministin
  • 1886: Rosario Arcidiacono, italienischer Schauspieler
  • 1886: Sytse Frederick Willem Koolhoven, niederländischer Flugzeugkonstrukteur und Unternehmer
  • 1886: Elsa Rendschmidt, deutsche Eiskunstläuferin
  • 1886: George Zucco, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1887: Oskar Emil Andersson, schwedischer Comiczeichner
  • 1887: Juan Carlos Dávalos, argentinischer Schriftsteller
  • 1887: Aldo Leopold, US-amerikanischer Forstwissenschaftler und Ökologe
  • 1890: Ludwig von Andok, deutscher Maler
  • 1890: Harold Bride, britischer Funker, zweiter Funkoffizier der Titanic
  • 1890: Max Carey, US-amerikanischer Baseballspieler
Bild anzeigen
Oswald de Andradre (* 1890)
  • 1890: Oswald de Andrade, brasilianischer Schriftsteller
  • 1890: Bud Scott, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1891: Andrew Sockalexis, US-amerikanischer Langstreckenläufer
  • 1892: Valeska Gert, deutsche Tänzerin, Kabarettistin und Schauspielerin
  • 1892: Alice Haubrich-Gottschalk, deutsche Kinderärztin und Gynäkologin
  • 1892: Heinrich Laakmann, deutsch-baltischer Historiker
  • 1894: Alexander Hall, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1895: Laurens Hammond, US-amerikanischer Geschäftsmann, Erfinder der Hammondorgel
  • 1896: Heinrich Stuhlfauth, deutscher Fußballspieler
  • 1897: August Heißmeyer, deutscher SS-General, Kriegsverbrecher
  • 1898: Oskar Matzner, deutscher Politiker, MdB
  • 1900: Carl Eduard Schubert, deutscher Orgelbauer

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Joachim Ernst von Anhalt-Dessau, letzter Herzog von Anhalt
  • 1901: Andries Dirk Copier, niederländischer Designer
  • 1901: Herbert Molwitz, deutscher Kupferstecher und Radierer
  • 1901: Sulamith Wülfing, deutsche Illustratorin
  • 1902: Maurice Duruflé, französischer Komponist
  • 1902: Alois Pupp, italienisch-österreichischer Politiker in Südtirol
Bild anzeigen
Alan Paton (* 1903)
  • 1903: Alan Paton, südafrikanischer Schriftsteller und Apartheid-Gegner
  • 1903: Ilse Weber, deutsche Schriftstellerin
  • 1906: Albert Hofmann, Schweizer Chemiker, Entdecker des LSD
  • 1906: Johannes Paul Thilman, deutscher Komponist
  • 1907: Christoph Bernhard Graf von Galen, deutscher Adliger, Politiker und Kirchenmäzen
  • 1907: Abraham Joshua Heschel, polnischer Theologe und Philosoph
  • 1907: Pierre Mendès France, französischer Politiker
  • 1908: Lionel Stander, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1910: Betty Miles, US-amerikanische Schauspielerin, Stuntfrau, Pferdeartistin und Lehrerin
  • 1910: Trygve Bratteli, norwegischer Politiker
  • 1911: Margarete Berger-Heise, deutsche Politikerin, MdL, MdB
  • 1911: Tommy Duncan, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1912: Hugh Stubbins, US-amerikanischer Architekt
  • 1913: Franz Aschenwald, österreichischer Skisportler
Bild anzeigen
Otto Gritschneder (* 1914)
  • 1914: Otto Gritschneder, deutscher Rechtshistoriker, Rechtsanwalt und Publizist
  • 1915: Irmgard Först, österreichische Schauspielerin
  • 1915: Luise Krüger, deutsche Leichtathletin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1916: Bernard Blier, französischer Filmschauspieler
  • 1916: Zikmund Schul, deutscher Komponist
  • 1917: Abdul Wali Khan, pakistanischer Politiker
  • 1917: Max Lang, Schweizer Musiker, Komponist und Dirigent
  • 1918: Robert C. O’Brien, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
  • 1918: Kitaoka Fumio, japanischer Holzschnittkünstler
  • 1918: Gunnar Sønsteby, norwegischer Widerstandskämpfer
  • 1918: Guo Wenzhi, chinesischer Bischof
  • 1919: Alexander von Branca, deutscher Architekt
  • 1920: Ruth Bietenhard, Schweizer Journalistin, Autorin und Lehrerin
  • 1920: Slavko Janevski, mazedonischer Schriftsteller
  • 1921: Gory Guerrero, mexikanischer Wrestler
  • 1921: Juanita M. Kreps, US-amerikanische Politikerin
  • 1921: Judith Leiber, ungarisch-amerikanische Designerin von Luxus-Handtaschen
  • 1921: Berry Lipman, deutscher Bandleader, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent
  • 1922: Hans Buchheim, deutscher Politikwissenschaftler
  • 1923: Thomas Ashley, US-amerikanischer Politiker
  • 1923: Jerome Bixby, US-amerikanischer Drehbuch- und Science-Fiction-Autor
  • 1923: Osie Johnson, US-amerikanischer Jazzschlagzeuger
  • 1923: Ernst Nolte, deutscher Historiker
Bild anzeigen
Carroll Shelby (* 1923)
  • 1923: Carroll Shelby, US-amerikanischer Rennfahrer, Sportwagenkonstrukteur und Unternehmer
  • 1924: Roger Guillemin, französisch-US-amerikanischer Biochemiker
  • 1924: Slim Harpo, US-amerikanischer Blues-Musiker

1926–1950

  • 1926: Elsa Grube-Deister, deutsche Schauspielerin
  • 1926: Eberhard Zeidler, deutsch-kanadischer Architekt
  • 1927: Cal Massey, US-amerikanischer Jazzkomponist und -trompeter
  • 1928: Will Brandes, deutscher Schlagersänger
  • 1928: Harry Wüstenhagen, deutscher Schauspieler
  • 1929: Erwin Aumeier, deutscher Fußballspieler
  • 1929: Rafael Eitan, israelischer General und Politiker
  • 1929: Wanda Wiłkomirska, polnische Violinistin
  • 1929: Wolfgang Hänsch, deutscher Architekt
  • 1930: Francesco De Masi, italienischer Komponist und Dirigent
  • 1930: Rod Taylor, australischer Schauspieler
  • 1931: Hans-Jörg von Jena, deutscher Theater- und Musikkritiker
  • 1931: Mary Rodgers, US-amerikanische Musical-Komponistin und Schriftstellerin
  • 1931: Gerhard Weiser, deutscher Politiker, MdL und Landesminister
  • 1932: Alfonso Arau, mexikanischer Schauspieler, Produzent und Regisseur
  • 1932: Klaus Stern, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1934: Nelson Philip Ashmole, britischer Zoologe und Naturschützer
Bild anzeigen
Jean Chrétien (* 1934)
  • 1934: Jean Chrétien, kanadischer Premierminister
  • 1934: Tony Hoare, britischer Informatiker
  • 1934: Helfried Reinnagel, deutscher Leichtathlet
  • 1936: Eva Hesse, US-amerikanische Malerin und Bildhauerin
  • 1936: Peter Rohs, deutscher Philosoph
  • 1937: Marta Hidy, kanadische Geigerin, Dirigentin und Musikpädagogin
  • 1937: Felix Silla, italienischer Schauspieler
  • 1938: Fischer Black, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 1938: Wilhelm Polte, deutscher Politiker, MdL
  • 1938: Arthur Scargill, britischer Gewerkschafter und Politiker
  • 1939: Anne Heggtveit, kanadische Skirennläuferin
  • 1939: Richard Posner, US-amerikanischer Richter und Ökonom
  • 1940: Eike Ebert, deutscher Politiker
Bild anzeigen
Andres Tarand (* 1940)
  • 1940: Andres Tarand, estnischer Politiker
  • 1940: Turi Schellenberg, Schweizer Musiker
  • 1941: Simón Andreu, spanischer Schauspieler
  • 1941: Schmuel Aschkenasi, israelischer Violinist
  • 1941: Rüdiger Kirschstein, deutscher Schauspieler
  • 1941: Wolf Lepenies, deutscher Soziologe, Politiker und wissenschaftlicher Schriftsteller
  • 1942: Clarence Clemons, US-amerikanischer Saxophonist
  • 1942: Ingrid Wessel, deutsche Historikerin und Südostasienwissenschaftlerin
  • 1943: Ernst Aichner, deutscher Militärhistoriker
  • 1943: Stan Ivar, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1943: Dieter Langewiesche, deutscher Historiker
  • 1943: Eduardo Mendoza, spanischer Schriftsteller
Bild anzeigen
Oscar Bronner (* 1943)
  • 1943: Oscar Bronner, österreichischer Journalist, Zeitungsherausgeber und Maler
  • 1943: Rémy Zaugg, Schweizer Künstler
  • 1944: Gerd Böckmann, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 1945: Christine Kaufmann, österreichisch-deutsche Filmschauspielerin
  • 1946: Tony Kaye, britischer Rockmusiker
  • 1947: Carolina Geijssen, niederländische Eisschnellläuferin
  • 1947: Egon Homm, deutscher Basketballspieler
  • 1947: Eva Mahn, deutsche Kunstwissenschaftlerin, Hochschullehrerin und Fotografin
  • 1948: Helga Anders, österreichische Schauspielerin
  • 1948: Wajima Hiroshi, japanischer Sumoringer
  • 1948: Bernhard Lehmann, deutscher Bobfahrer und Handballspieler
  • 1948: Madeline Manning, US-amerikanische Leichtathletin, Olympiasiegerin
  • 1948: Herbert Stenger, deutscher Autorennfahrer
  • 1948: Terry Williams, britischer Rockschlagzeuger
Bild anzeigen
Bogdan Borusewicz (* 1949)
  • 1949: Bogdan Borusewicz, polnischer Historiker und Politiker
  • 1949: Raúl Castronovo, argentinischer Fußballspieler
  • 1949: Hermann Korte, deutscher Germanist und Literaturwissenschaftler
  • 1949: Paco Ignacio Taibo II, spanischer Krimi-Schriftsteller
  • 1949: Helmut Zenker, österreichischer Schriftsteller und Drehbuchautor

1951–1975

  • 1952: Ben Crenshaw, US-amerikanischer Golfer
  • 1952: Diana Gabaldon, US-amerikanische Autorin
  • 1952: Jens Goebel, deutscher Politiker, MdL und Landesminister
  • 1952: Lee Ritenour, US-amerikanischer Musiker und Produzent
  • 1953: Jeyaraj Fernandopulle, sri-lankischer Politiker
  • 1953: Karin Kauertz, deutsche Politikerin, MdL
  • 1954: Jaak Aaviksoo, estnischer Wissenschaftler und Politiker
Bild anzeigen
Vicky Peña (* 1954)
  • 1954: Vicky Peña, spanische Schauspielerin
  • 1954: Barbara Prammer, österreichische Politikerin
  • 1955: Günther Schubert, deutscher Fußballtorwart
  • 1955: Ed Schuller, US-amerikanischer Jazz-Bassist
  • 1956: Ernst Baltrusch, deutscher Althistoriker
  • 1956: Robert Earl Keen, US-amerikanischer Songschreiber und Country-Musiker
  • 1956: Bert Papenfuß-Gorek, deutscher Schriftsteller
  • 1957: Claude Criquielion, belgischer Radrennfahrer
  • 1957: Darryl Dawkins, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1957: Bryan Robson, englischer Fußballspieler und -trainer
  • 1957: Yslaire, belgischer Comiczeichner
  • 1958: Vicki Peterson, US-amerikanische Pop- und Rockmusikerin
  • 1959: Roberto Andò, italienischer Theater- und Filmregisseur
Bild anzeigen
Richard Arnold (* 1959)
  • 1959: Richard Josef Arnold, deutscher Politiker
  • 1960: Ralf Dörper, deutscher Musiker
  • 1960: Stefan Gasser, deutscher Richter am Bundessozialgericht
  • 1960: Petra Nadolny, deutsche Schauspielerin
  • 1960: Christian Reitz, deutscher Kameramann
  • 1960: Mike Turner, US-amerikanischer Politiker
  • 1961: Jasper Fforde, britischer Schriftsteller und Kameramann
  • 1961: Karl Habsburg-Lothringen, österreichischer Politiker
  • 1962: Steve Hislop, britischer Motorradrennfahrer
  • 1962: Vegard Opaas, norwegischer Skispringer
  • 1962: Paul Sanders, britischer Leichtathlet, Europameister
  • 1962: Alex Shapiro, US-amerikanische Komponistin
  • 1963: Tracy Caulkins, US-amerikanische Schwimmerin
  • 1963: Jason Connery, britischer Schauspieler
  • 1963: Petra Schneider, deutsche Schwimmerin
  • 1963: Roland Wohlfarth, deutscher Fußballspieler
  • 1965: Bertrand de Billy, französischer Dirigent
  • 1965: Andreas Diebitz, deutscher Fußballspieler
  • 1965: Renatus Scheibe, deutscher Schauspieler und Komponist
  • 1965: Roland Scholten, niederländischer Dartspieler
  • 1965: Christoph Westerthaler, österreichischer Fußballspieler
  • 1966: Edyta Bartosiewicz, polnische Sängerin, Komponistin und Texterin
Bild anzeigen
Kim Coles (* 1966)
  • 1966: Kim Coles, US-amerikanische Schauspielerin und Komikerin
  • 1967: Teoman Alibegović, slowenischer Basketballspieler
  • 1967: Katharina Hacker, deutsche Schriftstellerin
  • 1967: Fynn Holpert, deutscher Handballtorwart
  • 1968: Abdul Malik, singapurischer Fußballschiedsrichter
  • 1968: Aglaia Szyszkowitz, österreichische Schauspielerin
  • 1969: Eden Atwood, US-amerikanische Jazzsängerin und Schauspielerin
  • 1969: Reemt Pyka, deutscher Eishockeyspieler und -trainer
  • 1970: Giovanni Pellielo, italienischer Sportschütze
  • 1970: Mustafa Sandal, türkischer Musiker
Bild anzeigen
Mary J. Blige (* 1971)
  • 1971: Mary J. Blige, US-amerikanische Soul- und R&B-Sängerin
  • 1971: Mirko Dickhaut, deutscher Fußballspieler
  • 1971: Pekka Päivärinta, finnischer Motorradrennfahrer
  • 1971: Leila Piccard, französische Skirennläuferin
  • 1972: Marc Blucas, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1972: Konstantin Jurjewitsch Chabenski, russischer Entertainer und Schauspieler
  • 1972: Frank Kannewurf, deutscher Eishockeyspieler
  • 1972: Amanda Peet, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1973: Mark Dudbridge, britischer Dartspieler
  • 1974: Cappuccino, deutscher Rapper
  • 1974: Kim Chambers, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 1974: Christine Heeger, österreichische Pianistin
  • 1974: Eva Klemt, österreichische Schauspielerin
  • 1974: Michael Kohlmann, deutscher Tennisspieler
  • 1974: Jens Nowotny, deutscher Fußballspieler
  • 1974: Jan Wayne, deutscher DJ und Musikproduzent
Bild anzeigen
Matteo Renzi (* 1975)
  • 1975: Eskil Ervik, norwegischer Eisschnellläufer
  • 1975: Liu Hongyu, chinesische Leichtathletin
  • 1975: Matteo Renzi, italienischer Politiker

1976–2000

  • 1977: Christian Bauer, französischer Schachspieler
  • 1977: Anni Friesinger-Postma, deutsche Eisschnellläuferin
  • 1977: Eric Hyoun-Cheoul Kim, kanadischer Comiczeichner
  • 1977: Devin Ratray, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1978: Muhammet Akagündüz, österreichischer Fußballspieler
  • 1978: Emile Heskey, englischer Fußballspieler
  • 1978: Aaron Olsen, US-amerikanischer Radrennfahrer
  • 1978: Jana Scheerer, deutsche Journalistin, Schriftstellerin und Buch-Rezensentin
  • 1979: Kari Mette Johansen, norwegische Handballspielerin
  • 1979: Ricardo Sousa, portugiesischer Fußballspieler
  • 1980: Eric Agyemang, ghanaischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Christian Wetklo (* 1980)
  • 1980: Christian Wetklo, deutscher Fußballtorwart
  • 1981: Benjamin Auer, deutscher Fußballspieler
  • 1981: Per Sandström, schwedischer Handballtorwart
  • 1981: Jaime Valdés, chilenischer Fußballspieler
  • 1982: Tony Allen, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1982: Anthony Delhalle, französischer Motorrad- und Automobilrennfahrer
  • 1982: Jörg Hahnel, deutscher Fußballspieler
  • 1983: Kaisa Mäkäräinen, finnische Biathletin
  • 1983: Matt McKay, australischer Fußballspieler
  • 1983: André Myhrer, schwedischer Skirennläufer
  • 1983: Adrian Sutil, deutscher Autorennfahrer
  • 1984: Mark Forster, deutscher Sänger und Songwriter
  • 1984: Lara Fritzsche, deutsche Journalistin
  • 1984: Justin Lindine, US-amerikanischer Radrennfahrer
Bild anzeigen
Vágner Love (* 1984)
  • 1984: Vágner Love, brasilianischer Fußballspieler
  • 1984: Matthew Mullenweg, US-amerikanischer Web-Entwickler
  • 1984: Filip Salaquarda, tschechischer Rennfahrer
  • 1984: Stijn Schaars, niederländischer Fußballspieler
  • 1984: Yannic Seidenberg, deutscher Eishockeyspieler
  • 1984: Kerstin Wohlbold, deutsche Handballspielerin
  • 1985: Aja Naomi King, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1985: Đàm Thanh Xuân, vietnamesische Kampfsportkünstlerin
  • 1985: Kazuki Nakajima, japanischer Autorennfahrer
  • 1985: José Semedo, portugiesischer Fußballspieler
  • 1985: Mark Yeates, irischer Fußballspieler
  • 1986: Timuçin Aşcıgil, türkischer Fußballspieler
  • 1987: Milan Marcus, deutscher Schauspieler
  • 1987: Jamie Vardy, englischer Fußballspieler
  • 1988: Aislan, brasilianischer Fußballspieler
  • 1988: Daniela Löwenberg, deutsche Fußballspielerin
  • 1988: Lunchmoney Lewis, US-amerikanischer Sänger und Songwriter
  • 1989: Emili García, andorranischer Fußballspieler
  • 1989: Marcus Haber, kanadisch-österreichischer Fußballspieler
  • 1990: Dominik Franke, deutscher Schwimmsportler
  • 1991: Stephan Auer, österreichischer Fußballspieler
  • 1991: Bekim Balaj, albanischer Fußballspieler
  • 1991: Andrea Bertolacci, italienischer Fußballspieler
  • 1992: Audien, US-amerikanischer DJ und Produzent
  • 1993: Marco Gaiser, deutscher Fußballspieler
  • 1995: Laura Gabriel, deutsche Schauspielerin
  • 1996: Leroy Sané, deutsch-französischer Fußballspieler
  • 1997: Cody Simpson, australischer R&B-Sänger
  • 2000: Jamie Bick, deutsche Schauspielerin

21. Jahrhundert

  • 2001: Wiktor Zieliński, polnischer Poolbillardspieler

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0705: Johannes VI., griechischer Papst
  • 0782: Kōnin, 49. Kaiser von Japan
  • 1055: Konstantin IX., Kaiser von Byzanz
  • 1083: Otto von Northeim, Herzog von Bayern und Anführer im Sachsenkrieg
  • 1096: Adelheid II., Äbtissin von Gandersheim
  • 1148: Anselm de Craon, Abt von San Saba, Abt von Bury St Edmunds, erwählter Bischof von London
  • 1344: Thomas Charlton, Lordkanzler und Bischof von Hereford
  • 1372: Eleanor of Lancaster, Hofdame bei Philippa, Königin von England
  • 1494: Domenico Ghirlandaio, italienischer Maler
  • 1552: Johannes Cochläus, deutscher Humanist
  • 1601: Scipione Ammirato, italienischer Historiker
Bild anzeigen
Johann Adam von Bicken († 1604)
  • 1604: Johann Adam von Bicken, deutscher Adliger, Erzbischof und Kurfürst von Mainz
  • 1606: Arnold II. (IV.), Graf von Bentheim-Tecklenburg
  • 1636: Dodo zu Innhausen und Knyphausen, deutscher Feldherr in schwedischen Diensten
  • 1641: Franciscus Gomarus, belgischer Theologe
  • 1678: Ferrante III. Gonzaga, italienischer Adliger, Herzog von Guastalla
  • 1681: Giorgio Regondi, italienischer Steinmetz und Bildhauer
  • 1703: Johann Georg Graevius, deutscher klassischer Philologe und Textkritiker
  • 1716: Marfa Matwejewna Apraxina, Zarin von Russland
  • 1721: Johann Ernst Schaper, deutscher Mediziner und mecklenburgischer Politiker
  • 1763: Caspar Abel, deutscher Historiker und Dichter

19. Jahrhundert

  • 1801: Domenico Cimarosa, italienischer Komponist
  • 1811: Johann Christian Stark der Ältere, deutscher Mediziner
  • 1818: Johann David Wyss, Schweizer Autor
  • 1827: Anna Vittoria Dolara, italienische Nonne und Miniaturmalerin
  • 1831: Johann Friedrich Christian Düffer, deutscher Pharmakologe und Professor
Bild anzeigen
François Gérard († 1837)
  • 1837: François Gérard, französischer Maler
  • 1843: Francis Scott Key, US-amerikanischer Rechtsanwalt und Amateurdichter
  • 1856: Friedrich Wilhelm Schneidewin, deutscher Altphilologe
  • 1868: Maria von Mörl, Südtiroler Mystikerin
  • 1871: Carl Weichselbaumer, deutscher Schriftsteller
  • 1882: Theodor Schwann, deutscher Physiologe
  • 1883: Jenny Longuet, deutsche Autorin, Tochter von Karl Marx
  • 1884: Hermann Ulrici, deutscher Philosoph
  • 1886: Gustav Hache, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1891: Benjamin Franklin Butler, US-amerikanischer General
  • 1891: Georges-Eugène Haussmann, französischer Präfekt von Paris und Stadtplaner
  • 1893: Erwin Rohde, deutscher Altphilologe
  • 1898: Gaetano Capocci, italienischer Kirchenmusiker, Organist und Komponist

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1901: Wassili Sergejewitsch Kalinnikow, russischer Komponist
  • 1902: Adam Flasch, deutscher Archäologe
  • 1904: John Young Brown, US-amerikanischer Politiker
  • 1906: Moses Kimball Armstrong, US-amerikanischer Politiker
  • 1911: Richard von Perger, österreichischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1917: Hans Chemin-Petit der Ältere, deutscher Komponist
  • 1917: Wayne MacVeagh, US-amerikanischer Politiker
Bild anzeigen
Konstantin I. († 1923)
  • 1923: Konstantin I., König von Griechenland
  • 1926: Ernst Assmann, deutscher Mediziner und Wissenschaftler
  • 1928: Laura Valborg Aulin, schwedische Pianistin und Komponistin
  • 1928: Thomas Hardy, britischer Schriftsteller
  • 1929: Elfrida Andrée, schwedische Organistin und Komponistin
  • 1931: Gertrud Arnold, deutsche Schauspielerin
  • 1932: Josef Jarno, österreichischer Schauspieler und Theaterdirektor
  • 1934: Helen Zimmern, britische Schriftstellerin
  • 1935: Gottlieb von Jagow, deutscher Diplomat
  • 1935: Alfred Jeremias, deutscher Religionshistoriker und Altorientalist
  • 1935: Carl Paal, deutsch-österreichischer Chemiker
  • 1939: Johann Georg Arndt, deutscher Theologe
  • 1940: Michał Marian Siedlecki, polnischer Meeresbiologe
Bild anzeigen
Emanuel Lasker († 1941)
  • 1941: Emanuel Lasker, deutscher Schachspieler und -weltmeister
  • 1944: Galeazzo Ciano, italienischer Politiker
  • 1945: Otto Engert, deutscher kommunistischer Widerstandskämpfer
  • 1945: Georg Schumann, deutscher kommunistischer Widerstandskämpfer
  • 1949: Torsten Carleman, schwedischer Mathematiker
  • 1949: Albert H. Rausch, deutscher Schriftsteller

1951–2000

  • 1952: Jean de Lattre de Tassigny, französischer General
  • 1953: Noe Schordania, georgischer Premierminister
  • 1954: Oscar Straus, österreichischer Operettenkomponist
  • 1957: Mary Carr Moore, US-amerikanische Komponistin
  • 1962: György Orth, ungarischer Fußballspieler und -trainer
  • 1964: John Arnold, US-amerikanischer Kameramann
  • 1964: André Jullien, französischer Kardinal
  • 1964: Heinz Renner, deutscher Politiker, MdL, MdB
Bild anzeigen
Alberto Giacometti († 1966)
  • 1966: Alberto Giacometti, Schweizer Bildhauer, Maler und Grafiker
  • 1966: Hannes Kolehmainen, finnischer Langstreckenläufer
  • 1966: Lal Bahadur Shastri, indischer Premierminister
  • 1968: Rezső Seress, ungarischer Komponist
  • 1971: Gustav Theodor Johann Ludwig Ahlhorn, deutscher Jurist
  • 1971: Irene Scharrer, britische Pianistin
  • 1974: Yamamoto Yūzō, japanischer Schriftsteller
  • 1975: Kurt Planck, österreichischer Polizeijurist
  • 1976: Werner March, deutscher Architekt
  • 1978: Michael Bates, britischer Schauspieler
  • 1980: Barbara Pym, britische Schriftstellerin
  • 1980: Celia Sánchez, kubanische Revolutionärin und Politikerin
  • 1981: Artur Berger, österreichisch-russischer Filmarchitekt und Szenenbildner
  • 1982: Bruno Diekmann, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, MdB
  • 1983: Nikolai Wiktorowitsch Podgorny, sowjetischer Politiker ukrainischer Herkunft, Staatsoberhaupt der Sowjetunion
  • 1986: Heinrich Härtle, deutscher Publizist
Bild anzeigen
Robert F. Kennon († 1988)
  • 1988: Robert F. Kennon, US-amerikanischer Politiker
  • 1988: Isidor Isaac Rabi, US-amerikanischer Physiker
  • 1989: José Luis Bustamante y Rivero, peruanischer Staatspräsident
  • 1989: Klaus Miesner, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 1991: Ladislav Alster, tschechoslowakischer Schachspieler und Schachjournalist
  • 1991: Carl David Anderson, US-amerikanischer Physiker, Nobelpreisträger, Mitentdecker der Positronen und Myonen
  • 1992: Hal Harris, US-amerikanischer Gitarrist
  • 1993: Elsa Piaggio, argentinische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1995: Lewis Nixon, US-amerikanischer Offizier
  • 1995: Heiner Pudelko, deutscher Rocksänger
  • 1996: Walter M. Miller, Jr., US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1998: Miroslav Raichl, tschechischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1998: Klaus Tennstedt, deutscher Dirigent
  • 1999: Fabrizio De André, italienischer Liedermacher
  • 1999: Teuvo Ensio Aura, finnischer Politiker

21. Jahrhundert

  • 2001: Louis Krages, deutscher Automobilrennfahrer und Geschäftsmann
  • 2002: Jan Burssens, belgischer Maler
  • 2002: Henri Verneuil, armenisch-französischer Filmregisseur
  • 2003: Mickey Finn, britischer Musiker
  • 2003: Maurice Pialat, französischer Filmregisseur und Schauspieler
  • 2005: Fabrizio Meoni, italienischer Motorradfahrer
  • 2005: Jerzy Pawłowski, polnischer Fechter und Olympiasieger, Doppelagent
  • 2005: Thelma White, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2006: Mark Sopi, albanischer Bischof
  • 2006: Mark Spoon, deutscher DJ und Produzent
  • 2007: Kéba Mbaye, senegalesischer Jurist und Sportfunktionär
  • 2007: Donald Edward Osterbrock, US-amerikanischer Astronom
  • 2007: Kurt Vossen, deutscher Fußballfunktionär
  • 2007: Robert Anton Wilson, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 2008: Pete Candoli, US-amerikanischer Jazz-Trompeter
  • 2008: Walter Haug, Schweizer Mediävist
Bild anzeigen
Edmund Hillary († 2008)
  • 2008: Edmund Hillary, neuseeländischer Bergsteiger, Erstbesteiger des Mount Everest
  • 2009: Konrad Heidkamp, deutscher Journalist und Buchautor, Musik- und Literaturkritiker
  • 2010: Juliet Anderson, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 2010: Miep Gies, österreichisch-niederländische Autorin, Helferin von Anne Frank
  • 2010: Éric Rohmer, französischer Film- und Theaterregisseur, Essayist, Filmkritiker und -theoretiker
  • 2011: Imo Moszkowicz, deutscher Regisseur
  • 2012: Mario Maranzana, italienischer Schauspieler
  • 2012: David Whitaker, britischer Komponist
Bild anzeigen
Aaron Swartz († 2013)
  • 2013: Aaron Swartz, US-amerikanischer Programmierer, Autor und Hacktivist
  • 2014: Fritz Molden, österreichischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Verleger
  • 2014: Ariel Scharon, israelischer Politiker
  • 2014: Hans Schroeder, deutscher Puppenbauer und -spieler
  • 2015: Jenő Buzánszky, ungarischer Fußballspieler
  • 2015: Anita Ekberg, schwedische Schauspielerin
  • 2016: Anke Martiny, deutsche Politikerin und Publizistin
  • 2017: José Vicente Asuar, chilenischer Komponist
  • 2017: François Van der Elst, belgischer Fußballspieler
  • 2018: Doug Barnard, US-amerikanischer Politiker

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Ernst I. (Braunschweig-Lüneburg), deutscher Herzog (evangelisch)
  • Namenstage
    • Adolf, Theodosios, Werner
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • Albanien, Ausrufung der Republik (1946)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 11. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   14654154 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.