Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

19. Januar

19._Januar19. Januar
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 19. Januar (in Österreich und Südtirol: 19. Jänner) ist der 19. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 346 Tage (in Schaltjahren 347 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
      • 2.2.1 1801–1850
      • 2.2.2 1851–1900
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 0379: Der römische Kaiser Gratian erhebt den ehemaligen General Theodosius zum Augustus und macht ihn zum Mitkaiser. Theodosius I. erhält den Herrschaftsbereich im Osten.
  • 0532: In Konstantinopel werden der im Nika-Aufstand zum Gegenkaiser ausgerufene Flavius Hypatius und sein Bruder Flavius Pompeius hingerichtet und ihre Leichen ins Marmarameer geworfen.
Bild anzeigen
1419: Normandie englisch
  • 1419: Der englische König Heinrich V. nimmt im Hundertjährigen Krieg gegen Frankreich die Stadt Rouen ein, die Normandie wird der englischen Krone unterstellt.
  • 1520: In der Schlacht bei Bogesund besiegt der neue König der Kalmarer Union, Christian II., den schwedischen Reichsverweser Sven Sture den Jüngeren, der in dieser Schlacht tödlich verwundet wird. Damit kommt Schweden wieder unter dänische Herrschaft.
  • 1795: Nach der Eroberung durch das revolutionäre Frankreich wird in den Niederlanden die Batavische Republik als französische Tochterrepublik ausgerufen. Damit endet die Republik der Sieben Vereinigten Provinzen.
Bild anzeigen
1806: Kap der Guten Hoffnung
  • 1806: Elf Tage nach der Rückeroberung der Kapkolonie von der Batavischen Republik besetzen die Briten auch das Kap der Guten Hoffnung.
Bild anzeigen
1817: José de San Martín
  • 1817: Der südamerikanische Revolutionär José de San Martín bricht mit über 5.400 Soldaten aus Argentinien über die Anden auf, um Chile und Peru, das damalige Vizekönigreich Peru, von spanischer Kolonialherrschaft zu befreien.
  • 1861: Mit Georgia tritt der fünfte Südstaat aus den Vereinigten Staaten von Amerika aus. Zwei Wochen später ist Georgia Mitbegründer der Konföderierten Staaten von Amerika.
  • 1871: In der Schlacht bei Buzenval versuchen im Deutsch-Französischen Krieg die in Paris belagerten französischen Einheiten einen Ausfall in Richtung Versailles. Diese Gegenoffensive scheitert an den preußischen Truppen. Der heranrückenden französischen Nordarmee ergeht es in der Schlacht bei Saint-Quentin am selben Tag nicht besser.
  • 1883: Nach viermonatiger Belagerung nehmen aufständische Mahdisten unter dem Mahdi Muhammad Ahmad die von Ägypten gehaltene sudanesische Provinzhauptstadt El Obeid ein.
  • 1915: Deutsche Zeppeline bombardieren im Ersten Weltkrieg die ostenglischen Städte Great Yarmouth und King’s Lynn und töten vier Zivilisten. Damit beginnen regelmäßige Luftangriffe auf Großbritannien. Von Mai 1915 bis 1917 wird auch London von Luftschiffen angegriffen.
Bild anzeigen
1917: Zimmermann-Depesche
  • 1917: Der britische Geheimdienst fängt im Ersten Weltkrieg die Zimmermann-Depesche ab, in der der deutsche Diplomat Arthur Zimmermann Mexiko ein Bündnis gegen die noch nicht im Krieg befindlichen USA vorschlägt.
Bild anzeigen
1918: Sitzungssaal im Taurischen Palais
  • 1918: Die bolschewistische Regierung Russlands verhindert am zweiten Tag ein neuerliches Zusammentreten der Russischen konstituierenden Versammlung im Taurischen Palais, weil in diesem die Sozialrevolutionäre die Mehrheit haben.
  • 1919: Für die Wahl zur Deutschen Nationalversammlung erhalten erstmals Frauen das aktive und passive Wahlrecht.
  • 1926: Polen errichtet auf der Westerplatte der Freien Stadt Danzig einen Militärstützpunkt. Mit dem Angriff auf diese Militäranlage wird 1939 der Zweite Weltkrieg beginnen.
  • 1931: Die von der Kongresspartei boykottierte Londoner Konferenz über Indien endet ergebnislos. Die britische Vorstellung eines Dominions findet keine Mehrheit bei den indischen Teilnehmern.
  • 1945: Die Rote Armee erobert im Zweiten Weltkrieg die polnische Stadt Łódź und befreit das Ghetto Litzmannstadt, in dem sich jedoch von den ursprünglich rund 160.000 Bewohnern nur noch rund 900 befinden.
Bild anzeigen
1961: John F. Kennedy
  • 1961: Dwight D. Eisenhower übergibt das Amt des US-Präsidenten an John F. Kennedy.
Bild anzeigen
1966: Indira Gandhi
  • 1966: In Indien wird die von der Kongresspartei nominierte Indira Gandhi zur ersten Premierministerin gewählt. Sie übernimmt das Amt des einige Tage zuvor unerwartet verstorbenen Lal Bahadur Shastri, in dessen Kabinett sie Informationsministerin war. Nach Sirimavo Bandaranaike ist Indira Gandhi die zweite Staatschefin in Asien.
  • 1977: US-Präsident Gerald Ford begnadigt die japanischstämmige US-Amerikanerin Iva Ikuko Toguri D’Aquino, die während des Zweiten Weltkriegs als Tokyo Rose, der Moderatorin einer japanischen Propagandasendung, tätig gewesen ist und nach ihrer Haftentlassung eine Deportationsbescheinigung nach Japan erhalten hat.
  • 1983: Klaus Barbie, früherer Gestapo-Chef in Lyon und gesuchter NS-Kriegsverbrecher („Schlächter von Lyon“), wird in Bolivien festgenommen, wo er als Klaus Altmann lebte.
  • 2002: In Bürgenstock in der Schweiz schließen Vertreter der Konfliktparteien im Sezessionskrieg im Südsudan einen Waffenstillstand, das Bürgenstock-Abkommen. In den darauf folgenden Gesprächen einigt man sich drei Jahre später auf ein Friedensabkommen für die sudanesische Region, in dem dem Südsudan Autonomierechte zugestanden werden.

Wirtschaft

  • 1915: Das US-Patentamt erteilt Georges Claude ein Patent auf die Neonröhre.
  • 1925: Im schwedischen Älvdalen gründet Albin Hagström das Unternehmen Hagström zur Herstellung von Musikinstrumenten.
  • 1934: In den USA beantragt Laurens Hammond Patentschutz für eine von ihm entwickelte elektronische Orgel – die Hammond-Orgel.
Bild anzeigen
1955: Goggomobil
  • 1955: In den Dingolfinger Hans-Glas-Werken läuft das erste Goggomobil vom Band.
Bild anzeigen
1978: Ende des VW-Käfers
  • 1978: Der letzte VW Käfer aus europäischer Fertigung läuft in Emden vom Band.

Wissenschaft und Technik

  • 1711: Die Königlich Preußische Sozietät der Wissenschaften übergibt auf ihrer ersten feierlichen Versammlung die fertiggestellte Berliner Sternwarte.
  • 1863: Im Haus von August von Bethmann-Hollweg in Berlin wird die Mittwochsgesellschaft, ein auserlesener Diskussionszirkel, gegründet.
  • 1958: Der britische Polarforscher Vivian Fuchs trifft mit seinem Team im Rahmen der British Commonwealth Transantarctic Expedition als vierte Expedition am Südpol ein.
  • 1965: Von Cape Canaveral aus startet die unbemannte Gemini 2-Mission. In einem ballistischen Kurzflug testen die USA den Wiedereintritt eines Flugkörpers in die Erdatmosphäre.
Bild anzeigen
2006: Start von New Horizons
  • 2006: Die NASA-Raumsonde New Horizons macht sich an Bord einer Atlas V-Trägerrakete vom Raketenstartgelände Cape Canaveral auf die Reise zum Zwergplaneten Pluto. Es handelt sich um die erste Sonde des New-Frontiers-Programms.

Kultur

  • 1786: An der Königlichen Oper in Stockholm erfolgt die Uraufführung der tragischen Oper Gustav Wasa von Johann Gottlieb Naumann.
Bild anzeigen
1829: Faust in seinem Studierzim­mer
  • 1829: Eine gegenüber dem Originaltext radikal veränderte und redigierte Fassung von Johann Wolfgang von Goethes Drama Faust. Eine Tragödie. wird am Hof-Theater in Braunschweig von Ernst August Friedrich Klingemann uraufgeführt. Die Titelrolle wird von Eduard Schütz gespielt.
  • 1838: Der Mainzer Carneval-Verein (MCV) wird als erster Karnevalsverein der Stadt gegründet.
  • 1853: Die Oper Il trovatore (Der Troubadour) von Giuseppe Verdi wird am Teatro Apollo in Rom uraufgeführt. Das Libretto von Salvadore Cammarano basiert auf dem Stück El trovador von Antonio García Gutiérrez.
  • 1893: Das Theaterstück Baumeister Solness des norwegischen Dramatikers Henrik Ibsen erlebt seine Uraufführung am Lessingtheater in Berlin.
  • 1953: Die Uraufführung des Musicals Wonderful Town von Leonard Bernstein findet im Shubert Theater in New Haven statt.
  • 1956: In Köln erfolgt die Uraufführung der Filmkomödie Charleys Tante nach dem gleichnamigen Schwank von Brandon Thomas mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle.
  • 1973: In Lausanne beginnt der erste Wettbewerb junger Tänzer um den Prix de Lausanne.

Gesellschaft

  • 1348: Englands König Eduard III. stiftet den Hosenbandorden, dessen Ordensband unter dem linken Knie getragen wird.
  • 1879: Anna Bates wird in Seville (Ohio) vom schwersten bekannten Neugeborenen entbunden. Ihr Kind ist 10,6 Kilogramm schwer und 76 cm groß. Es stirbt elf Stunden später.
  • 1909: In der Kolonie Deutsch-Südwestafrika wird für 12 Schüler die Kaiserliche Realschule in Windhoek gegründet.
  • 1999: Das deutsche Bundesarbeitsgericht billigt in einem Grundsatzurteil, dass ein generelles Rauchverbot des Arbeitgebers am Arbeitsplatz rechtmäßig ist.

Religion

  • 0973: Nach der Bestätigung durch Kaiser Otto I. wird Benedikt VI. als Nachfolger von Johannes XIII. in Rom zum Papst geweiht.
  • 0990: Gerdag folgt seinem im Vorjahr verstorbenen Onkel Osdag als Bischof von Hildesheim und wird von Erzbischof Willigis von Mainz wahrscheinlich in Heiligenstadt geweiht.
  • 1759: Ein Dekret König Josephs I. ordnet in Portugal die Beschlagnahme des Vermögens des Jesuitenordens an. Verboten werden den Jesuiten das Verlassen ihrer Wohnungen und Kontakte mit Weltlichen.

Katastrophen

  • 1883: Der deutsche Passagierdampfer Cimbria sinkt nach einer Kollision bei Borkum, 437 Menschen sterben.
  • 1942: Bei der Versenkung des kanadischen Passagierdampfers RMS Lady Hawkins durch ein deutsches U-Boot sterben vor der Küste North Carolinas 251 Passagiere und Besatzungsmitglieder.
Bild anzeigen
2007: Herunter­gestürz­ter Stahlträger am Berliner Hauptbahn­hof
  • 2007: Der Orkan Kyrill fegt in der Nacht über weite Teile Europas. 48 Menschen sterben, große Sachschäden.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1905: Das erste alpine Skirennen wird von Mathias Zdarsky bei Lilienfeld in Niederösterreich organisiert.
  • 1921: Der portugiesische Fußballverein Sporting Braga entsteht.
  • 1998: In München wird die Eishockeymannschaft EHC München gegründet.
  • 2013: Der Franzose Johan Clarey erreicht bei der Lauberhornabfahrt in Wengen mit 161,9 km/h die höchste bisher gemessene Geschwindigkeit im alpinen Skiweltcup.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0399: Pulcheria, byzantinische Prinzessin
  • 1515: Sebastian Boetius, deutscher evangelischer Theologe
  • 1544: Franz II., französischer König
  • 1568: Bartholomäus von Dobschütz, schlesischer Gutsbesitzer, Kaufmann und Politiker
  • 1570: Wolfgang Hirschbach, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1619: Johann Caspar von Ampringen, Hochmeister des Deutschen Ordens, Oberlandeshauptmann von Schlesien und Herzog von Freudenthal
  • 1679: Girolamo Chiti, italienischer Komponist
  • 1716: Johann Friedrich Esaias Steffens, deutscher evangelischer Theologe
Bild anzeigen
Jacques-Henri Bernardin de Saint-Pierre (* 1737)
  • 1737: Jacques-Henri Bernardin de Saint-Pierre, französischer Schriftsteller
  • 1747: Johann Elert Bode, deutscher Astronom
  • 1756: Michel Gaudin, französischer Finanzminister
  • 1756: Guillaume-Antoine Olivier, französischer Arzt und Zoologe
  • 1757: Auguste Reuß zu Ebersdorf, Herzogin von Sachsen-Coburg-Saalfeld
  • 1764: Heinrich Julius Friedrich von Schrader, deutscher Jurist
  • 1772: Friedrich Carl Arndt, deutscher Jurist, Stadtrichter und Bürgermeister
  • 1773: Heinrich Dähling, deutscher Maler
  • 1782: Heinrich August Wilhelm von Bülow, deutscher Oberforstmeister
  • 1785: Christian Josef Tschuggmall, österreichischer Mechaniker, Erfinder und Schausteller
  • 1790: Per Daniel Amadeus Atterbom, schwedischer Schriftsteller und Literaturhistoriker
  • 1791: Eduard von Peucker, preußischer General der Infanterie
  • 1793: Karl Wilhelm Göttling, deutscher Altphilologe
  • 1797: Friedrich von Hagenow, deutscher Naturwissenschaftler und Prähistoriker
  • 1800: Carl Theodor Ottmer, deutscher Baumeister

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1802: Sylvain van de Weyer, belgischer Staatsmann
  • 1806: Wenzel Heinrich Veit, tschechischer Komponist
  • 1807: Robert Edward Lee, US-amerikanischer General, Oberbefehlshaber des konföderierten Heeres im Sezessionskrieg
  • 1808: Franz Kugler, deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller
  • 1809: Carl Wilhelm Arldt, deutscher Zeichner und Lithograf
Bild anzeigen
Edgar Allan Poe (* 1809)
  • 1809: Edgar Allan Poe, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1813: Henry Bessemer, britischer Ingenieur und Erfinder
  • 1817: Isaac Wolffson, deutscher Politiker und Jurist
  • 1819: William Frith, britischer Maler
  • 1821: Ferdinand Gregorovius, deutscher Schriftsteller und Historiker
  • 1821: Robert Spiske, deutscher Priester, Gründer der Hedwigschwestern
  • 1826: Gustav Hertzberg, deutscher Autor, Alt- und Regionalhistoriker
  • 1827: Emil Hünten, deutscher Schlachtenmaler
  • 1828: Eduard Leonhardi, deutscher Landschaftsmaler
  • 1830: George Blake Cosby, US-amerikanischer General des konföderierten Heeres im Sezessionskrieg
  • 1831: Gibson Atherton, US-amerikanischer Politiker
  • 1832: Ferdinand Laub, tschechischer Geiger
  • 1833: Alfred Clebsch, deutscher Mathematiker
  • 1833: Friedrich August Unger, deutscher Arzt
  • 1836: Gottlieb von Haeseler, preußischer Generalfeldmarschall
  • 1837: Carl Hertelt, deutscher Maler und Kunstschnitzmeister
  • 1838: Carl Alexander von Martius, deutscher Chemiker
Bild anzeigen
Paul Cézanne (* 1839)
  • 1839: Paul Cézanne, französischer Maler
  • 1843: Arnold Bovet, Schweizer Pionier des Blauen Kreuzes
  • 1844: Gustav von Bunge, deutsch-baltischer Physiologe und Professor
  • 1845: Richard Buchta, österreichischer Afrikaforscher
  • 1848: Leonid Alexandrowitsch Arbusow, russischer Historiker
  • 1848: Matthew Webb, britischer Seemann, durchschwamm als erster den Ärmelkanal
  • 1849: Hans Fischer, deutscher Bibliothekar
  • 1849: Wilhelm Idel, deutscher Heimatforscher und Dichter
  • 1850: Augustine Birrell, britischer Schriftsteller und Politiker

1851–1900

Bild anzeigen
Esteban Echeverría (* 1851)
  • 1851: Esteban Echeverría, argentinischer Dichter
  • 1851: David Starr Jordan, US-amerikanischer Zoologe, Botaniker und Friedensaktivist
  • 1851: Jacobus C. Kapteyn, niederländischer Astronom
  • 1854: Elisabeth Dauthendey, deutsche Schriftstellerin
  • 1856: Clemens von Delbrück, deutscher Politiker, Abgeordneter und Reichsminister
  • 1858: Georg von Below, deutscher Verfassungs- und Wirtschaftshistoriker
  • 1860: Erik Åkerberg, schwedischer Komponist
  • 1861: George Whitfield Andrews, US-amerikanischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
  • 1861: Max Bewer, deutscher Dichter und Schriftsteller
  • 1861: Bruno Sauer, deutscher Archäologe
  • 1863: Tommaso Pio Boggiani, Erzbischof von Genua und Kardinal
Bild anzeigen
Werner Sombart (* 1863)
  • 1863: Werner Sombart, deutscher Soziologe und Volkswirt
  • 1866: Harry Davenport, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1866: Karl Heckmann, deutscher Heimatforscher
  • 1866: Carl Theodor Zahle, dänischer Ministerpräsident
  • 1867: Jean Delville, belgischer Maler, Okkultist und Theosoph
  • 1867: John Louis Nuelsen, US-amerikanischer Theologe, Bischof der Bischöflichen Methodistenkirche
  • 1868: Gustav Meyrink, österreichischer Schriftsteller
  • 1868: Georg Roemer, deutscher Bildhauer
  • 1869: Hans Soph, deutscher Komponist, Mundartdichter und Maler
  • 1870: Jean-Baptiste Dubois, kanadischer Cellist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1871: Franz Brantzky, deutscher Architekt und Maler
  • 1871: Ludwig Maria Hugo, deutscher Priester, Bischof von Mainz
  • 1872: Heinrich Laufenberg, deutscher Historiker, Journalist und Politiker
Bild anzeigen
Rosina Storchio (* 1872)
  • 1872: Rosina Storchio, italienische Opernsängerin
  • 1873: Dr. Owlglass, deutscher Arzt, Schriftsteller und Lyriker
  • 1873: Thomas Dufferin Pattullo, kanadischer Politiker
  • 1874: Bruno Paul, deutscher Architekt und Kunsthandwerker
  • 1874: Hitachiyama Taniemon, japanischer Sumōringer, 19. Yokozuna
  • 1876: Milan Begović, kroatischer Schriftsteller
  • 1876: Patty Frank (Aliasname von Ernst Tobis), deutscher Artist, Museologe, Indianerforscher
  • 1876: Dragotin Kette, slowenischer Schriftsteller
  • 1877: Bruno Bauch, deutscher Philosoph, Neukantianer
  • 1877: Fráňa Šrámek, tschechischer Dichter, Schriftsteller und Dramatiker
  • 1878: Herbert Chapman, englischer Fußballspieler und -trainer
Bild anzeigen
Guido Fubini (* 1879)
  • 1879: Guido Fubini, italienischer Mathematiker
  • 1879: Simeon Radew, bulgarischer Journalist, Autor und Diplomat
  • 1880: Julius Perlis, österreichischer Schachspieler
  • 1882: Pierre Allemane, französischer Fußballspieler
  • 1882: Gyula Alpári, ungarischer Publizist
  • 1883: Hermann Abendroth, deutscher Dirigent
  • 1884: Adalbert Defner, österreichischer Landschaftsfotograf
  • 1885: James Coats Auchincloss, US-amerikanischer Politiker
  • 1885: Tadeusz Nalepiński, polnischer Lyriker und Schriftsteller
  • 1886: Kurt Heinig, deutscher Politiker, MdR, Schriftsteller und Journalist
Bild anzeigen
Andrei Shkuro (* 1887)
  • 1887: Andrei Grigorjewitsch Schkuro, russischer General
  • 1887: Alexander Woollcott, US-amerikanischer Literaturkritiker
  • 1888: Rudolf Droz, deutscher Fußballspieler
  • 1888: Ernesto Ruffini, italienischer Bischof und Kardinal
  • 1889: Arnold Dyck, ukrainisch-deutsch-kanadischer Autor, Herausgeber und Verleger
  • 1889: Martin Rikli, Schweizer Regisseur und Dokumentarfilmer
  • 1889: Sophie Taeuber-Arp, Schweizer Malerin, Bildhauerin, Textil-Gestalterin, Innen-Architektin und Tänzerin
  • 1890: Elmer Niklander, finnischer Sportler, Olympiasieger
  • 1890: Ferruccio Parri, italienischer Politiker
  • 1890: Élise Rivet, französische Nonne, Flüchtlingshelferin
  • 1890: Guido Schmidt, deutscher Richter am Bundesgerichtshof
  • 1892: Maria Leitner, ungarische Journalistin und Schriftstellerin
  • 1893: Johannes Dieckmann, deutscher Journalist, Präsident der Volkskammer und stellvertretender Vorsitzender des Staatsrates in der DDR
  • 1893: Magda Tagliaferro, brasilianische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1894: Albert von der Aa, Schweizer Politiker und Redakteur
  • 1894: Wilhelm Abraham, deutscher Politiker
  • 1894: Kurt Klemm, deutscher Jurist, Regierungspräsident, Generalkommissar in Shitomir zur Zeit des Nationalsozialismus
  • 1895: Ernst Hoferichter, deutscher Schriftsteller, Journalist und Schauspieler
  • 1897: Leo Adler, österreichischer Maler und Grafiker
Bild anzeigen
Karl Kerényi (* 1897)
  • 1897: Karl Kerényi, deutscher klassischer Philologe und Religionswissenschaftler
  • 1897: Emil Maurice, deutscher Chauffeur und politischer Begleiter Adolf Hitlers
  • 1897: Max Tau, deutsch-norwegischer Schriftsteller, Lektor und Verleger
  • 1899: Hans Reif, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1900: Mady Christians, österreichische Schauspielerin
  • 1900: Heinrich Hohl, deutscher Landwirt und Politiker, MdB
  • 1900: Leslie White, US-amerikanischer Anthropologe

20. Jahrhundert

1901–1925

Bild anzeigen
Hermann Heimpel (* 1901)
  • 1901: Hermann Heimpel, deutscher Historiker
  • 1901: Oswald Adolph Kohut, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1901: Hans Moser, Schweizer Dressurreiter
  • 1901: Fred Uhlman, deutscher Rechtsanwalt, Maler und Schriftsteller
  • 1902: Nikolaus Adler, deutscher Theologe
  • 1902: Max Matern, deutscher Antifaschist und Kommunist
  • 1902: David Olère, polnischer Maler
  • 1902: Georg Ostrogorsky, jugoslawischer Byzantinist
  • 1902: Heinrich Schmidt-Barrien, deutscher Schriftsteller
  • 1902: Helene Schwärzel, deutsche Buchhalterin und Denunziantin
  • 1902: J. Hermann Siemer, deutscher Unternehmer und Politiker, MdL, MdB
Bild anzeigen
Boris Blacher (* 1903)
  • 1903: Boris Blacher, deutscher Komponist
  • 1903: Dyre Vaa, norwegischer Bildhauer, Maler und Zeichner
  • 1904: Gordon Beecher, US-amerikanischer Marine-Vizeadmiral und Komponist
  • 1905: Max Amann, deutscher Schwimmer und Wasserballspieler
  • 1905: Wladimir Horbowski, georgischer Klavierpädagoge
  • 1906: Heinz Ansmann, deutscher Bankier
  • 1906: Lilian Harvey, britisch-deutsche Schauspielerin und Sängerin
  • 1907: Briggs Cunningham, US-amerikanischer Autorennfahrer, Konstrukteur und Segler
  • 1908: Alfons Abel, deutscher akademischer Glasmaler
  • 1908: Busso Peus, deutscher Jurist und Kommunalpolitiker, Oberbürgermeister von Münster
  • 1909: Hans Hotter, deutsch-österreichischer Bassbariton
  • 1909: Ewald Kluge, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1910: Bruno Lettow, deutscher SS-Offizier und Regierungsrat
  • 1910: Leonidas Proaño, ecuadorianischer Erzbischof von Quito und Kardinal
  • 1911: Garrett Birkhoff, US-amerikanischer Mathematiker
  • 1911: Busher Jackson, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1911: Ken Nelson, US-amerikanischer Musiker
Bild anzeigen
Leonid Kantorowitsch (* 1912)
  • 1912: Leonid Witaljewitsch Kantorowitsch, sowjetischer Mathematiker und Ökonom, Nobelpreisträger
  • 1912: Walter Pongratz, niederösterreichischer Heimatforscher und Bibliothekswissenschaftler
  • 1912: Heinz Röthke, deutscher SS-Offizier, Mitverantwortlicher für die Deportation der französischen Juden
  • 1914: Erwin Deyhle, deutscher Fußballspieler
  • 1914: Bob Gerard, britischer Rennfahrer
  • 1914: Friedrich Hacker, US-amerikanischer Psychiater und Psychoanalytiker
  • 1917: Rudolf Maros, ungarischer Komponist
  • 1917: Nigel Nicolson, britischer Autor, Verleger und Politiker
  • 1918: Joseph Cordeiro, indischer Erzbischof von Karachi und Kardinal
  • 1918: James Halliday, britischer Gewichtheber, Olympiamedaillengewinner
  • 1918: John H. Johnson, US-amerikanischer Medienunternehmer
  • 1919: Joan Brossa, spanisch-katalanischer Dichter, Schriftsteller, Dramatiker, Graphik- und Plastikkünstler
Bild anzeigen
Javier Pérez de Cuéllar (* 1920)
  • 1920: Javier Pérez de Cuéllar, peruanischer Politiker, Generalsekretär der UN
  • 1920: Roberto Marcelo Levingston Laborda, argentinischer Militär
  • 1921: Gunther Baumann, deutscher Fußballspieler
  • 1921: Patricia Highsmith, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1921: Kurt Mühlenhaupt, deutscher Maler, Bildhauer und Schriftsteller
  • 1922: Jerzy Kawalerowicz, polnischer Filmregisseur
  • 1922: Miguel Muñoz, spanischer Fußballspieler und -trainer
  • 1922: Bohumil Soudský, tschechoslowakischer Prähistoriker
  • 1923: Eugénio de Andrade, portugiesischer Lyriker
  • 1923: Hellmut Lange, deutscher Schauspieler
Bild anzeigen
Jean Stapleton (* 1923)
  • 1923: Jean Stapleton, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1923: Markus Wolf, Leiter des Auslandsnachrichtendienstes der DDR
  • 1924: Friedl Hofbauer, österreichische Kinder- und Jugendbuchautorin
  • 1924: Walter Kaufmann, deutsch-australischer Schriftsteller
  • 1924: Georgia Kullmann, deutsche Schauspielerin
  • 1924: Jean-François Revel, französischer Schriftsteller und Philosoph
  • 1925: Asat Sinnatowitsch Abbassow, tatarischer Opernsänger
  • 1925: Nina Bawden, britische Autorin
  • 1925: Erica Beer, deutsche Schauspielerin
  • 1925: Henry Gray, US-amerikanischer Blues-Musiker
  • 1925: Werner Riegel, deutscher Lyriker und Essayist
  • 1925: Günter Spielmeyer, Richter am deutschen Bundessozialgericht
  • 1925: Rudolf Wessely, österreichischer Schauspieler

1926–1950

  • 1926: Fritz Göhler, deutscher Hörspielregisseur
  • 1926: Hans-Jürgen Massaquoi, deutsch-liberianischer Schriftsteller und Journalist in den USA
  • 1926: Fritz Weaver, US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler
  • 1926: Hans Dieter Zeidler, deutscher Schauspieler
  • 1927: Lothar Dräger, deutscher Autor
  • 1928: Christof Krause, deutscher Bildhauer
  • 1928: Hans Stretz, deutscher Boxer
  • 1928: Hans Georg Wunderlich, deutscher Geologe
  • 1929: Edmundo Abaya, philippinischer Alterzbischof
  • 1929: Nicholas N. Ambraseys, griechisch-britischer Bauingenieur, Pionier der Bodenmechanik und Seismologie
  • 1929: Red Amick, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1929: Arne Arvidsson, schwedischer Fußballspieler
  • 1930: Albert André, deutscher Priester
Bild anzeigen
Tippi Hedren (* 1930)
  • 1930: Tippi Hedren, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1931: Ingrid Andree, deutsche Schauspielerin
  • 1931: Carl Brashear, erster afroamerikanischer Taucher der United States Navy
  • 1931: Vittorio Ghidella, italienischer Automobilingenieur und Geschäftsführer der Autosparte von Fiat
  • 1931: Richard Lester, US-amerikanischer Filmregisseur, Produzent und Autor
  • 1931: Otto Mellies, deutscher Filmschauspieler und Synchronsprecher
  • 1932: George MacBeth, schottischer Dichter und Schriftsteller
  • 1932: John Nevins, US-amerikanischer Bischof von Venice
  • 1932: Joe Schmidt, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1933: August Leidl, deutscher Kirchenhistoriker
  • 1933: Stu Phillips, US-amerikanischer Komponist
  • 1934: Rupert Lake, antiguanischer Sportfunktionär
  • 1934: Patsy Rowlands, britische Schauspielerin
  • 1935: Owsley Stanley, US-amerikanischer Toningenieur und Drogenhändler
Bild anzeigen
Soumitra Chattopadhyay (* 1935)
  • 1935: Soumitra Chattopadhyay, indischer Schauspieler
  • 1935: Johnny O’Keefe, australischer Rock’-n’-Roll-Musiker
  • 1935: Arnold Schütz, deutscher Fußballspieler
  • 1935: Shō Shibata, japanischer Schriftsteller, Übersetzer und Germanist
  • 1935: Herbert Walther, deutscher Physiker
  • 1936: Peter Abraham, deutscher Schriftsteller
  • 1936: Rainer Brandt, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1936: Willie Smith, US-amerikanischer Blues-Musiker
  • 1937: David Cass, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 1937: Rudolf A. Hartmann, deutscher Opernsänger
  • 1937: Herbert Kraus, österreichischer Wirtschaftswissenschaftler
Bild anzeigen
Günter Litfin (* 1937)
  • 1937: Günter Litfin, deutscher Schneider, erster Toter an der Berliner Mauer
  • 1937: Gerhard Moritz Meyer, deutscher Politiker, MdL, Senator
  • 1937: Karlheinz Niclauß, deutscher Politologe
  • 1937: Joseph Nye, US-amerikanischer Politologe, Politiker und Autor
  • 1937: Phil Wilson, US-amerikanischer Jazzposaunist
  • 1938: Hartwig Henze, Richter am Bundesgerichtshof
  • 1938: Manfred Osten, deutscher Autor und Kulturhistoriker
  • 1939: Rüdiger Bahr, deutscher Regisseur, Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1939: Phil Everly, US-amerikanischer Musiker
  • 1939: Ulrich Irmer, deutscher Politiker, MdB, MdEP
  • 1940: Paolo Borsellino, italienischer Richter und Mafia-Jäger
Bild anzeigen
Hans Fünfschilling (* 1940)
  • 1940: Hans Fünfschilling, Schweizer Politiker
  • 1940: Otmar Hesse, deutscher evangelischer Theologe und Politiker
  • 1940: Bernhard Sinkel, deutscher Regisseur, Autor und Produzent
  • 1940: Edmund White, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1941: Tony Anholt, britischer Schauspieler
  • 1941: Stan Persky, kanadischer Schriftsteller, Medienkommentator und Hochschuldozent
  • 1941: Putter Smith, US-amerikanischer Jazz-Bassist und Schauspieler
  • 1941: Joachim Wahnschaffe, deutscher Politiker, MdL
  • 1942: Mario Arturo Acosta Chaparro Escápite, mexikanischer Brigadegeneral
  • 1942: Michael Crawford, britischer Schauspieler
  • 1942: Paul-Eerik Rummo, estnischer Dichter und Politiker
Bild anzeigen
Reiner Schöne (* 1942)
  • 1942: Reiner Schöne, deutscher Schauspieler, Musiker und Synchronsprecher
  • 1943: Larry Clark, US-amerikanischer Filmregisseur und Fotograf
  • 1943: Margriet von Oranien-Nassau, Prinzessin der Niederlande
  • 1943: Volker Fink, deutscher Diplomat
  • 1943: Janis Joplin, US-amerikanische Rocksängerin
  • 1944: Claudia Fräss-Ehrfeld, österreichische Autorin
  • 1944: Shelley Fabares, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1944: Klaus-Dieter Henkler, deutscher Sänger
  • 1944: Laurie London, britischer Sänger
  • 1944: Thom Mayne, US-amerikanischer Architekt
  • 1944: Burckhard Nedden, deutscher Jurist Datenschutzbeauftragter des Landes Niedersachsen
  • 1944: Pehr Henrik Nordgren, finnischer Komponist
  • 1945: Jürgen Haase, deutscher Leichtathlet
  • 1945: Dragan Holcer, jugoslawischer Fußballspieler
  • 1945: Maria Jepsen, deutsche Theologin und Bischöfin
  • 1945: Franz Keller, deutscher Nordischer Kombinierer
  • 1945: David Marr, britischer Mathematiker
Bild anzeigen
Ulrich Trottenberg (* 1945)
  • 1945: Ulrich Trottenberg, deutscher Mathematiker
  • 1946: Alexander Kostinskij, ukrainisch-jüdischer Dichter, Schriftsteller und Illustrator
  • 1946: Julian Barnes, britischer Schriftsteller
  • 1946: Reinhard Lakomy, deutscher Sänger und Komponist
  • 1946: Dolly Parton, US-amerikanische Countrysängerin
  • 1947: Leszek Balcerowicz, polnischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker
  • 1947: Rod Evans, britischer Sänger
  • 1948: Kenneth Boyd, US-amerikanischer Mörder
  • 1948: Erica Goodman, kanadische Harfenistin
  • 1948: Wolfgang Wessels, deutscher Politikwissenschaftler
  • 1949: Romuald Ajchler, polnischer Politiker
  • 1949: Robert Palmer, britischer Musiker
  • 1949: Khalil Shaheed, US-amerikanischer Musiker
  • 1949: Dennis Taylor, nordirischer professioneller Snooker-Spieler
  • 1950: Werner Jann, deutscher Politikwissenschaftler

1951–1975

  • 1951: Charalampos Angourakis, griechischer Politiker
  • 1951: Gildo Insfrán, argentinischer Politiker
  • 1951: Gerald Tinker, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1953: Klaus Antoni, deutscher Japanologe und Kulturwissenschaftler
  • 1953: Desi Arnaz jr., US-amerikanischer Schauspieler und Musiker
  • 1953: Jürgen Gelsdorf, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1953: Carry Goossens, belgischer Schauspieler und Komödiant
Bild anzeigen
Holger Rupprecht (* 1953)
  • 1953: Holger Rupprecht, deutscher Politiker, MdL, Landesminister
  • 1954: Joachim Deckarm, deutscher Leichtathlet und Handballspieler
  • 1954: Evelyne Gebhardt, deutsche Politikerin, MdEP
  • 1954: Ulrich Werner Grimm, deutscher Journalist und Autor
  • 1954: Katey Sagal, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1954: Cindy Sherman, US-amerikanische Fotografin
  • 1954: Katharina Thalbach, deutsche Schauspielerin und Regisseurin
  • 1955: Simon Rattle, britischer Dirigent
  • 1955: Uwe Reinders, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1955: Paul Rodriguez, mexikanisch-US-amerikanischer Schauspieler und Comedian
  • 1955: Wulf-Paul Werner, deutscher Kommunalpolitiker
Bild anzeigen
Roger Ashton-Griffiths (* 1957)
  • 1957: Roger Ashton-Griffiths, britisch-kanadischer Schauspieler und Filmemacher
  • 1957: Peter Aude, dänischer Schauspieler
  • 1958: Michel De Wolf, belgischer Fußballspieler
  • 1958: Thomas Gsella, deutscher Schriftsteller
  • 1959: Margarete Bause, deutsche Politikerin, MdL
  • 1959: Harold Kreis, deutsch-kanadischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1960: Al Joyner, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1960: Mauro Tassotti, italienischer Fußballspieler
  • 1961: Hans-Ludwig Grabowski, deutscher Numismatiker und Fachautor
  • 1961: Ufo Walter, deutscher Bassist, Arrangeur und Sound-Designer
  • 1962: Jeff Van Gundy, amerikanischer Sportreporter
  • 1963: Jay Cochran, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1963: Harald Sükar, österreichischer Fussballfunktionär
  • 1964: Ricardo Arjona, guatemaltekischer Sänger und Basketballspieler
  • 1964: Andreas Dorau, deutscher Musiker
  • 1966: Stefan Edberg, schwedischer Tennisspieler
Bild anzeigen
Antoine Fuqua (* 1966)
  • 1966: Antoine Fuqua, US-amerikanischer Regisseur
  • 1966: Lena Philipsson, schwedische Sängerin
  • 1966: Aaron Slight, neuseeländischer Motorradrennfahrer
  • 1967: Adrian Borza, rumänischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1967: Javier Cámara, spanischer Schauspieler
  • 1967: Michael Schjønberg, dänischer Fußballspieler
  • 1967: Christine Tucci, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1968: Timo Lange, deutscher Fußballspieler
  • 1968: Steffi Lemke, deutsche Politikerin, MdB
  • 1968: Eden Robinson, kanadische Schriftstellerin
  • 1969: Edwidge Danticat, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1969: Luc Longley, australischer Basketballspieler
  • 1969: Predrag Mijatović, serbischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Steve Staunton (* 1969)
  • 1969: Steve Staunton, irischer Fußballspieler
  • 1970: Steffen Freund, deutscher Fußballspieler
  • 1970: Wolfgang Nadvornik, deutscher Sportjournalist und Fernsehmoderator
  • 1970: Christoph Sieber, deutscher Kabarettist
  • 1971: Assyr Abdulle, Schweizer Mathematiker
  • 1971: Sven Scheuer, deutscher Fußballspieler
  • 1971: Shawn Wayans, US-amerikanischer Schauspieler und Produzent, Regisseur und Drehbuchautor
  • 1972: Drea de Matteo, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1972: Ron Killings, US-amerikanischer Wrestler
  • 1972: Sascha Ruefer, Schweizer Fernsehmoderator
  • 1973: Ann Kristin Aarønes, norwegische Fußballspielerin
  • 1973: Wang Junxia, chinesische Langstreckenläuferin, Olympiasiegerin
  • 1973: Karen Lancaume, französische Schauspielerin
  • 1973: Silvio Meißner, deutscher Fußballspieler
  • 1973: Jewgeni Wiktorowitsch Sadowy, russischer Schwimmer
  • 1974: Francesco Cozza, italienischer Fußballspieler
  • 1975: Birger Lüssow, deutscher Politiker, MdL

1976–2000

  • 1976: Eugène Kangulungu, kongolesischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Christoph Sumann (* 1976)
  • 1976: Christoph Sumann, österreichischer Biathlet
  • 1977: Henrik Andersson, schwedischer Badmintonspieler
  • 1977: Jenny Johansson, schwedische Orientierungsläuferin
  • 1977: Lauren Etame Mayer, kamerunischer Fußballspieler
  • 1977: Timo Pärssinen, finnischer Eishockeyspieler
  • 1978: Jelena Mitschke, deutsche Schauspielerin
  • 1978: Philippe Palmiste, französischer Radrennfahrer
  • 1978: Michael Prusikin, deutscher Schachgroßmeister
  • 1978: Bernard Williams, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1979: Swetlana Wassiljewna Chorkina, russische Turnerin, Olympiasiegerin
Bild anzeigen
Jenson Button (* 1980)
  • 1980: Jenson Button, britischer Formel-1-Rennfahrer
  • 1980: Leonard Scott, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1980: Cai Yun, chinesischer Badmintonspieler, Weltmeister
  • 1981: Ahmed Ammi, marokkanischer Fußballspieler
  • 1981: Luis González, argentinischer Fußballspieler
  • 1981: Asier del Horno, spanischer Fußballspieler
  • 1981: Florian Wisotzki, deutscher Handballspieler
  • 1982: Jonas Boldt, deutscher Fußballmanager
  • 1982: Robin tom Rink, deutscher Musiker
  • 1982: Maria Solheim, norwegische Musikerin
Bild anzeigen
Jodie Sweetin (* 1982)
  • 1982: Jodie Sweetin, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1983: Rasmus Andersen, dänischer Badmintonspieler
  • 1983: Ismael Blanco, argentinischer Fußballspieler
  • 1983: Laurent Groppi, französischer Autorennfahrer
  • 1983: Justyna Kowalczyk, polnische Skilangläuferin
  • 1983: Alexander Studzinski, deutscher Schwimmer
  • 1983: Hikaru Utada, japanische Pop-Musikerin
  • 1984: Karun Chandhok, indischer Automobilrennfahrer
  • 1984: Nicolás Pareja, argentinischer Fußballspieler
  • 1984: Hamdi Salihi, albanischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Aljona Savchenko (* 1984)
  • 1984: Aljona Savchenko, deutsche Eiskunstläuferin
  • 1984: Thomas Vanek, österreichischer Eishockeyspieler
  • 1985: Pascal Behrenbruch, deutscher Zehnkämpfer
  • 1985: Daniyel Cimen, deutscher Fußballspieler
  • 1985: Benny Feilhaber, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1985: Esteban Guerrieri, argentinischer Rennfahrer
  • 1985: Ulrich Maurer, deutscher Eishockeyspieler
  • 1985: Horia Tecău, rumänischer Tennisspieler
  • 1986: Claudio Marchisio, italienischer Fußballspieler
  • 1986: Yann Schneider, französischer Fußballspieler
  • 1987: Edgar Manutscharjan, armenischer Fußballspieler
  • 1988: Dominic Kelm, deutscher Handballspieler
  • 1988: JaVale McGee, US-amerikanischer Basketballspieler
Bild anzeigen
Alexei Worobjow (* 1988)
  • 1988: Alexei Wladimirowitsch Worobjow, russischer Sänger und Schauspieler
  • 1990: Fabian Römer, deutscher Rapper
  • 1990: Jakub Kot, polnischer Skispringer
  • 1991: Erin Sanders, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1992: Logan Lerman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1992: Mac Miller, US-amerikanischer Rapper
  • 1992: Stefan Wannenwetsch, deutscher Fußballspieler
  • 1993: Ricardo Centurión, argentinischer Fußballspieler
  • 1994: Matthias Ginter, deutscher Fußballspieler
  • 1996: Breezy Johnson, US-amerikanische Skirennläuferin
  • 1999: Kristina Olegowna Tkatsch, russische Poolbillardspielerin

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0985: Eginolfus, Bischof von Lausanne
  • 1302: al-Hakim I., Kalif der Abbasiden
  • 1479: Johann II., König von Aragón, König von Sardinien, durch Ehe König von Navarra
Bild anzeigen
Diego Laínez († 1565)
  • 1565: Diego Laínez, spanischer Jesuit
  • 1570: Paris Bordone, italienischer Maler
  • 1576: Hans Sachs, deutscher Schuhmacher, Sänger und Dichter
  • 1629: Abbas I., persischer Herrscher aus der Dynastie der Safawiden
  • 1661: Thomas Venner, englischer Küfer
  • 1729: William Congreve, britischer Dramatiker und Dichter
  • 1735: Alexander Mack, deutscher christlicher Erneuerer und Pietist
  • 1765: Johan Agrell, schwedischer Komponist und Kapellmeister
  • 1771: John Burton, englischer Arzt und Antiquar
  • 1793: Katsukawa Shunshō, japanischer Holzschnittkünstler und Maler
  • 1795: Maria Teresa Agnesi Pinottini, italienische Komponistin und Cembalistin

19. Jahrhundert

  • 1814: Karl Friedrich Senf, deutscher evangelischer Theologe und Kirchenlieddichter
  • 1819: Gerhard Anton von Halem, deutscher Jurist und Schriftsteller der Spätaufklärung
Bild anzeigen
Hermann von Schlagintweit († 1826)
  • 1826: Hermann von Schlagintweit, deutscher Naturforscher und Entdecker
  • 1830: Wenzel Matiegka, böhmischer Komponist
  • 1833: Friedrich Adrian von Arnstedt, deutscher Landrat
  • 1833: Ferdinand Hérold, französischer Komponist
  • 1847: Charles Bent, US-amerikanischer Politiker
  • 1853: Charles Baker Adams, US-amerikanischer Naturforscher
  • 1856: Franz Anton Staudenmaier, deutscher katholischer Theologe und Professor
  • 1857: Franz Limmer, österreichischer Komponist
  • 1861: Albert Niemann, deutscher Chemiker
  • 1865: Pierre-Joseph Proudhon, französischer Ökonom, Soziologe und Anarchist
  • 1869: Karl von Reichenbach, deutscher Industrieller, Chemiker, Naturforscher und Philosoph
Bild anzeigen
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben († 1874)
  • 1874: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, deutscher Germanist und Dichter (Deutsche Nationalhymne)
  • 1879: Eduard Heuchler, deutscher Architekt und Baumeister
  • 1879: Georg Eduard Steitz, deutscher evangelischer Theologe und Historiker
  • 1880: Jules Favre, französischer Politiker
  • 1883: Georg Ferdinand Howaldt, deutscher Goldschmied, Bildhauer und Erzgießer
  • 1887: André-Charles-Victor Reille, französischer General
  • 1888: Anton de Bary, deutscher Naturwissenschaftler, Mediziner und Botaniker
  • 1891: Lockroy, französischer Librettist und Schauspieler
  • 1893: Stefan Augsburger, österreichischer Lyriker, Priester und Politiker
  • 1895: Moriz Carrière, deutscher Schriftsteller und Philosoph (Hegelianismus, Theismus)
  • 1898: Ernst Ludwig Taschenberg, deutscher Entomologe
  • 1900: Heinrich Ancker, deutscher Politiker und Unternehmer

20. Jahrhundert

1901–1950

Bild anzeigen
Bernhard Danckelmann († 1901)
  • 1901: Bernhard Danckelmann, deutscher Forstbeamter und Forstwissenschaftler
  • 1902: August Köhler, deutscher Kolonialbeamter und Gouverneur von Togo
  • 1906: Bartolomé Mitre, erster argentinischer Präsident, militärischer Führer und Verleger
  • 1909: Gustav Ritter von Meyer, deutscher Justizrat und Ehrenbürger von Bayreuth
  • 1909: Umewaka Minoru I., japanischer Nōschauspieler
  • 1914: Rudolf Genée, deutscher Schriftsteller
  • 1924: Emil Adam, deutscher Maler
  • 1924: Manuel Magallanes Moure, chilenischer Schriftsteller und Literaturkritiker
  • 1926: Stephan Ehses, deutscher römisch-katholischer Pfarrer und Kirchenhistoriker
  • 1927: Charlotte von Belgien, Prinzessin von Belgien, Kaiserin von Mexiko
  • 1929: Liang Qichao, chinesischer Gelehrter und Reformist der Qing-Dynastie
  • 1930: Frank Plumpton Ramsey, britischer Mathematiker und Logiker
  • 1934: Karl Arnsperger, deutscher Verwaltungsbeamter
  • 1935: Christian Hülsen, deutscher Archäologe
  • 1938: Rosa Mayreder, österreichische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
  • 1942: William E. Andrews, US-amerikanischer Politiker
  • 1942: Coleman Livingston Blease, US-amerikanischer Politiker
  • 1942: Walter Spies, deutscher Musiker und Maler
  • 1945: Gustave Mesny, französischer General, Opfer eines Kriegsverbrechens
  • 1946: Johannes Abromeit, deutscher Botaniker
  • 1946: Frank Stephen Meighen, kanadischer Offizier und Kunstmäzen
  • 1949: Herbert Drews, deutscher Motorradrennfahrer

1951–2000

  • 1952: Wilhelm Schäfer, deutscher Schriftsteller
  • 1953: Hans Albrecht Freiherr von Rechenberg, deutscher Politiker, MdB
  • 1955: Gus Arnheim, US-amerikanischer Pianist, Komponist, Arrangeur und Bandleader
  • 1956: Charles Dingle, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1959: Hans Venatier, deutscher Schriftsteller
  • 1960: Ralph Peer, US-amerikanischer Musiker
  • 1961: J. Hervey Germain, kanadischer Schauspieler und Humorist
  • 1962: Snub Pollard, australischer Schauspieler
  • 1963: Théodore Aubert, schweizerischer Politiker
  • 1964: Firmin Lambot, belgischer Radrennfahrer
  • 1966: Julius Bender, deutscher evangelischer Theologe und Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden
Bild anzeigen
Casimir Funk († 1967)
  • 1967: Casimir Funk, polnischer Biochemiker
  • 1968: Ray Harroun, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 1969: Robert Lusser, deutscher Ingenieur
  • 1969: Jan Palach, tschechoslowakischer Philosophie-Student, der sich selbst verbrannte
  • 1969: Carlo Salamano, italienischer Automobilrennfahrer
  • 1970: Albert Mähl, deutscher Schriftsteller und Journalist4
  • 1970: Hal March, amerikanischer Komiker, Schauspieler, Fernsehmoderator und Drehbuchautor
  • 1970: L. G. McKinley, US-amerikanischer Blues-Gitarrist
  • 1973: Marie Adamczyk, österreichische Krankenpflegerin
  • 1974: Paul Desmarteaux, kanadischer Schauspieler
  • 1974: Franz Nabl, österreichischer Schriftsteller
  • 1977: Émile Gilioli, französischer Bildhauer
  • 1977: Lothar Zitzmann, deutscher Maler
Bild anzeigen
Tuffy Leemans († 1979)
  • 1979: Tuffy Leemans, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1979: Paul Meurisse, französischer Schauspieler
  • 1980: Wanda Chmielowska, polnische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1981: Francesca Woodman, US-amerikanische Fotografin
  • 1982: Elis Regina, brasilianische Sängerin
  • 1982: Marya Zaturenska, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1984: Everhard Bungartz, deutscher Unternehmer und Politiker, MdL
  • 1984: Wolfgang Staudte, deutscher Regisseur
  • 1985: Eric Voegelin, deutsch-US-amerikanischer Politologe und Philosoph
  • 1986: Sammy Drechsel, deutscher Kabarettist, Journalist und Sportreporter
  • 1986: Hans Hartvig Seedorff Pedersen, dänischer Lyriker
  • 1988: Jewgeni Alexandrowitsch Mrawinski, russischer Dirigent
  • 1990: Pierre Barbizet, französischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1990: Bhagwan Shree Rajneesh, indischer Sektenführer
Bild anzeigen
Herbert Wehner († 1990)
  • 1990: Herbert Wehner, deutscher Politiker, MdEP, MdB und Bundesminister, langjähriger Fraktionsvorsitzender
  • 1995: Hermann Henselmann, deutscher Architekt
  • 1996: Upendranath Ashk, indischer Schriftsteller, Journalist und Verleger
  • 1996: Ulrich Hausmann, deutscher Archäologe
  • 1997: Wilmut Borell, deutscher Schauspieler
  • 1997: Rolf Sammet, deutscher Chemiker und Unternehmensmanager
  • 1998: Cornelis Kalkman, niederländischer Botaniker
  • 1998: Carl Perkins, US-amerikanischer Musiker und Pionier des Rockabilly
  • 1999: Ortrud Beginnen, deutsche Schauspielerin
  • 2000: Bettino Craxi, italienischer Ministerpräsident
  • 2000: Hedy Lamarr, österreichische Filmschauspielerin
  • 2000: George Ledyard Stebbins, US-amerikanischer Biologe und Botaniker

21. Jahrhundert

  • 2002: Jeffrey Astle, englischer Fußballspieler
  • 2002: Franz Innerhofer, österreichischer Schriftsteller
  • 2003: Ralf Arnie, deutscher Komponist
  • 2004: Wilhelm Buckermann, deutscher Kommunalpolitiker
  • 2005: Anita Kulcsár, ungarische Handballspielerin
  • 2005: Egon Wagenknecht, deutscher Forst- und Jagdwissenschaftler
  • 2006: Gábor Agárdi, ungarischer Schauspieler
  • 2006: Anthony Franciosa, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2006: Wilson Pickett, US-amerikanischer Sänger
  • 2006: Franz Seitz, deutscher Filmproduzent, Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 2006: Carola Stern, deutsche Publizistin und Journalistin
  • 2007: Asger Aaboe, dänischer Mathematik- und Astronomiehistoriker
  • 2007: Scott Bigelow, US-amerikanischer Profi-Wrestler
  • 2007: Gerhard Bronner, österreichischer Komponist und Kabarettist
  • 2007: Hrant Dink, armenischer Journalist mit türkischer Staatsangehörigkeit
  • 2007: Denny Doherty, kanadischer Sänger
Bild anzeigen
Suzanne Pleshette († 2008)
  • 2008: Karl Diehl, deutscher Industrieller
  • 2008: Andy Palacio, belizischer Musiker
  • 2008: Suzanne Pleshette, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 2008: Albert Pütz, deutscher Schriftsteller und Jurist
  • 2008: John Stewart, US-amerikanischer Singer-Songwriter
  • 2009: Herbert Adamec, österreichischer Schauspieler und Regisseur
  • 2009: Zenonas Petrauskas, litauischer Völkerrechtler und Politiker
  • 2010: Ernst Cramer, deutscher Publizist und Vorstandsvorsitzender der Axel-Springer-Stiftung
  • 2010: Panajot Pano, albanischer Fußballspieler
  • 2011: Ralf Regitz, deutscher Veranstalter (Love Parade)
  • 2012: Peter Åslin, schwedischer Eishockeytorwart
  • 2012: Sarah Burke, kanadische Freestyle-Skierin
Bild anzeigen
Taihō Kōki († 2013)
  • 2013: Taihō Kōki, japanischer Sumoringer
  • 2013: Hans-Jürgen Massaquoi, deutsch-amerikanischer Journalist und Schriftsteller
  • 2015: Arthit Kamlang-ek, thailändischer Militär und Politiker
  • 2015: Robert Manzon, französischer Automobilrennfahrer
  • 2015: Ward Swingle, US-amerikanischer Musiker und Arrangeur
  • 2016: Andreas Buro, deutscher Politikwissenschaftler
  • 2016: Ettore Scola, italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 2017: Loalwa Braz, brasilianische Sängerin (Kaoma)
  • 2017: Miguel Ferrer, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2017: Gert J. Hödl, österreichischer Eis- und Sandkünstler

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Johann Michael Hahn, deutscher pietistischer Gemeinschaftsgründer (evangelisch)
    • Hl. Pia von Karthago, Märtyrerin (katholisch)
    • Hl. Heinrich von Uppsala, Glaubensbote in Finnland, Märtyrer, eventuell Bischof von Uppsala (evangelisch: ELCA, der katholische Gedenktag ist am 20. Januar)
    • Weltflüchtlingstag
  • Namenstage
    • Heinrich, Ljiljana, Mario, Marius, Pia

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 19. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   14654515 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.