Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

7. Januar

7._Januar7. Januar
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 7. Januar (in Österreich und Südtirol: 7. Jänner) ist der 7. Tag des gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 358 (in Schaltjahren 359) Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
49 v. Chr.: Der Rubikon
  • 49 v. Chr.: Der Römische Senat lehnt Gaius Iulius Caesars Vorschlag einer gleichzeitigen Entlassung seines Heeres und des von Gnaeus Pompeius Magnus ab und beauftragt Pompeius mit der Verteidigung Roms gegen den am Rubikon lagernden Caesar.
  • 0684: K'inich Kan Bahlam II. besteigt als Nachfolger seines im Vorjahr verstorbenen Vaters K'inich Janaab Pakal I. den Thron von Palenque. Er führt die intensive Bautätigkeit in der Maya-Stadt fort.
  • 1131: Knud Lavard, der Herzog zu Schleswig, wird als potentieller Rivale um den dänischen Thron bei einer Zusammenkunft mit Magnus dem Starken, dem Sohn König Niels, nahe Ringsted erschlagen.
  • 1325: Nach dem Tod seines Vaters Dionysius wird Alfons IV. König von Portugal.
Bild anzeigen
1355: Die Hinrichtung der Inês de Castro
  • 1355: Im Konflikt zwischen Alfons IV. von Portugal und seinem Sohn Peter lässt der König Inês de Castro enthaupten, was in der Folge zu einem Bürgerkrieg führt.
  • 1558: Die Franzosen unter François de Lorraine, duc de Guise nehmen die Hafenstadt Calais ein, das letzte kontinentale Besitztum der von Maria Tudor regierten Engländer.
  • 1598: Nach dem Tod von Zar Fjodor I. übernimmt der Bojar Boris Godunow die Macht in Russland.
Bild anzeigen
Die Wahl 1789
  • 1789: Bei den ersten Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten wird George Washington einstimmig zum Präsidenten gewählt. Sein Vizepräsident wird John Adams.
Bild anzeigen
1797: Flagge der Repubblica Cispadana
  • 1797: Die italienische Trikolore wird bei einem cispadanischen Kongress in Reggio nell’Emilia als nationales Symbol vorgeschlagen.
  • 1807: Großbritannien reagiert auf das Berliner Dekret Napoléon Bonapartes zur Kontinentalsperre. Neutralen Schiffen wird verboten, Häfen anzusteuern, die zu Frankreich oder dessen Verbündeten gehören oder von ihnen kontrolliert werden. Beim Verletzen des Verbots droht die Konfiskation der Schiffsladung.
  • 1892: Abbas II. wird Vizekönig von Ägypten.
  • 1935: Das Französisch-Italienische Abkommen ebnet unter anderem Italien den Boden zur Vorbereitung des Abessinienkrieges.
  • 1936: Reza Schah Pahlavi verbietet per Dekret das Tragen des Tschadors im Iran. Der 7. Januar wird in der Pahlavi-Dynastie als „Tag zur Befreiung der Frau“ gefeiert.
  • 1953: US-Präsident Harry S. Truman verkündet, dass die USA eine Wasserstoffbombe entwickelt haben.
Bild anzeigen
Gründungs­mitglieder der EWG
  • 1958: Nachdem die Römischen Verträge in Kraft getreten sind, wird Walter Hallstein Präsident der ersten Kommission der entstandenen Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG).
  • 1959: Die USA erkennen die kubanische Regierung unter Fidel Castro an.
  • 1961: Eine Gruppe dem radikalen Panafrikanismus zuneigender afrikanischer Staaten beschließt auf einer Konferenz in Casablanca eine Afrikanische Charta. Die Ausarbeitung der Casablanca-Gruppe wird für die Mehrheit der anderen unabhängig gewordenen Staaten zum Anlass für ein Gegenpositionspapier.
  • 1971: Während des Vietnamkrieges startet letztmals ein Flugzeug zu einem Sprüheinsatz mit dem Entlaubungsmittel Agent Orange.
  • 1977: Angesehene westeuropäische Zeitungen veröffentlichen die Charta 77 der tschechoslowakischen Bürgerrechtsbewegung.
  • 1978: Auf dem antarktischen Kontinent wird das erste Kind, Emilio Palma, geboren. Seine Mutter wurde bewusst in die Nähe von Hope Bay gebracht, um Ansprüche Argentiniens auf einen Anteil am Kontinent zu bekräftigen.
  • 1979: Vietnamesische Truppen marschieren in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh ein und stürzen das Regime von Pol Pot und die Roten Khmer.
  • 1979: Die Konferenz von Guadeloupe zur Beilegung der Krise im Iran, die am 4. Januar begonnen hat, geht ohne formale Beschlüsse zu Ende. Die Konferenzteilnehmer sind sich jedoch darin einig, Schah Mohammad Reza Pahlavi nicht weiter zu unterstützen.
  • 1983: Bonner Wende: Drei Wochen nach dem (innerhalb der Regierungskoalition verabredeten) Scheitern der Vertrauensfrage von Kanzler Kohl löst Bundespräsident Carstens den Deutschen Bundestag auf und legt als Datum für Neuwahlen den 6. März fest.
  • 1989: Der japanische Kaiser Hirohito stirbt im Alter von 88 Jahren in Tokio. Nachfolger wird sein Sohn Akihito, damit folgt auf die Shōwa-Zeit die Heisei-Zeit.
  • 1993: Erling Kagge erreicht als erster Mensch allein den Südpol.
  • 1999: Vor dem Senat der Vereinigten Staaten beginnt das Impeachment gegen US-Präsident Bill Clinton. Er ist wegen Meineids und Behinderung der Justiz im Zuge der Lewinsky-Affäre angeklagt.
  • 2015: Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris. Zwei Terroristen stürmen die Redaktion des Satire-Magazins Charlie Hebdo. Zwölf Menschen sterben. Infolge des Anschlages kommt es zu zwei Geiselnahmen, bei welchen mehrere Zivilisten, ein weiterer Terrorist und die beiden Attentäter ums Leben kommen.

Wirtschaft

  • 1782: In Philadelphia nimmt die auf Initiative von Robert Morris gegründete Bank of North America, erste moderne Bank der Vereinigten Staaten, ihren Betrieb auf.
  • 1885: Die Buchdrucker gründen als erste Berufsgruppe eine Berufsgenossenschaft, die im Jahr 1949 in der gebildeten Berufsgenossenschaft Druck und Papierverarbeitung aufgeht.

Wissenschaft und Technik

Bild anzeigen
1610: Jupiter mit seinen vier größten Monden
  • 1610: Galileo Galilei entdeckt die nach ihm benannten Galileischen Monde des Jupiter.
Bild anzeigen
1785: Jean-Pierre Blanchard
  • 1785: Jean-Pierre Blanchard und John Jeffries überqueren erstmals den Ärmelkanal in einem mit Wasserstoff gefüllten Gasballon von Dover nach Calais. Sie brauchen für die Fahrt 2 Stunden 25 Minuten und müssen bis auf ihre Unterhosen allen Ballast abwerfen.
  • 1894: William K. L. Dickson erhält in den USA ein Patent für die Erfindung der Filmkamera.
  • 1927: Das erste transatlantische Telefongespräch wird von New York City nach London geführt.
  • 1983: Über die Entdeckung des ersten Schwarzen Loches außerhalb unserer Galaxie berichtet ein US-amerikanisches Forscherteam dem Astrophysical Journal. Das Objekt wird in der etwa 150.000 Lichtjahre entfernten Großen Magellanschen Wolke nachgewiesen.

Kultur

  • 1727: Am King's Theatre in London findet die Uraufführung der Oper Lucio Vero, imperator di Roma von Attilio Ariosti statt.
  • 1729: In London findet die Uraufführung der Oper Love in a Riddle von Henry Carey statt.
  • 1812: An der Opéra-Comique in Paris wird die komische Oper L'Homme sans façon ou Les Contrariétés von Rodolphe Kreutzer erstmals aufgeführt.
  • 1857: Das Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur von Franz Liszt wird in Weimar uraufgeführt.
  • 1862: Frühere Verhältnisse, eine Posse mit Gesang in einem Akt von Johann Nestroy mit der Musik von Anton M. Storch wird am Wiener Quai-Theater uraufgeführt.
  • 1897: Am neu eröffneten Teatro Amazonas im brasilianischen Manaus, inmitten des Dschungels gelegen, wird als erste Oper La Gioconda von Amilcare Ponchielli aufgeführt.
  • 1929: Der Weltraumheld Buck Rogers erobert als erster Science-Fiction-Comic als daily strip Platz in Tageszeitungen der USA.
  • 1929: 13 amerikanische und zwei kanadische Zeitungen drucken die ersten Comic Strips mit Tarzan als Titelfigur.
  • 1934: Die Comicserie des Zeichners Alex Raymond über den Weltraumhelden Flash Gordon startet in US-Zeitungen.
  • 1976: Im Bayerischen Fernsehen beginnt Ausstrahlung der Zeichentrickserie Die Abenteuer der Maus auf dem Mars.
Bild anzeigen
1990: Schiefer Turm in Pisa
  • 1990: Der Schiefe Turm von Pisa wird aus Sicherheitsgründen für Besucher gesperrt, da sich der Turm noch stärker geneigt hat, und die Schräglage zu gefährlich wird. Die Sanierungsarbeiten dauern bis zum 15. Dezember 2001.
  • 1998: BR-alpha, der Fernseh-Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks, wird erstmals ausgestrahlt.

Gesellschaft

  • 1937: In Den Haag heiraten der deutsche Adlige Bernhard zur Lippe-Biesterfeld und die niederländische Kronprinzessin Juliana von Oranien-Nassau.

Religion

  • 1566: Antonio Michele Ghislieri wird als Pius V. zum Papst gewählt und 10 Tage später inthronisiert.

Katastrophen

Bild anzeigen
Ausbreitung der Pest in Europa zwischen 1347 und 1351
  • 1350: Der Bischof von Stavanger, Guttorm Pålsson, ist der letzte dokumentierte Todesfall der großen Pestepidemie in Norwegen als Teil der Pest-Pandemie, der von 1347 bis 1353 vermutlich rund ein Drittel der europäischen Bevölkerung zum Opfer fällt.
  • 1972: Beim Landeanflug auf Ibiza stürzt eine Sud Aviation Caravelle der spanischen Fluggesellschaft Iberia ab. Es gibt 104 Tote.
  • 1999: Bei schweren Regenfällen und Erdrutschen in Indonesien kommen über 100 Menschen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1924: Da Hockey bei den Olympischen Sommerspielen 1924 wegen eines fehlenden Verbandes nicht berücksichtigt worden ist, wird in Paris der Hockey-Weltverband gegründet.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 1355: Thomas of Woodstock, 1. Duke of Gloucester, Herzog von Gloucester
  • 1434: Adolf, Herzog von Bayern
  • 1502: Gregor XIII., Papst, Initiator des gregorianischen Kalenders
Bild anzeigen
Jeanne d'Albret (* 1528)
  • 1528: Johanna III., Königin von Navarra
  • 1591: Dorothea von Sachsen, deutsche Äbtissin von Quedlinburg
  • 1624: Guarino Guarini, italienischer Mathematiker, Philosoph und Architekt
  • 1632: Ambrosio Ignacio Spínola, spanischer Bischof
  • 1634: Adam Krieger, deutscher Komponist und Kirchenmusiker
  • 1647: Wilhelm Ludwig, Herzog von Württemberg
  • 1653: Bernhard Friedrich Albinus, deutscher Mediziner
  • 1685: Jonas Alströmer, schwedischer Landwirtschafts- und Industriepionier
  • 1702: Carlo Ginori, italienischer Politiker und Unternehmer
  • 1706: Johann Heinrich Zedler, Leipziger Buchhändler und Verleger
  • 1708: Johann Gottlob Weidler, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1710: Josef Antonín Sehling, böhmischer Komponist
  • 1718: Israel Putnam, britischer Offizier im Franzosen- und Indianerkrieg
  • 1724: Wichard von Möllendorff, preußischer Generalfeldmarschall
  • 1736: Andrew Adams, amerikanischer Rechtsanwalt, Jurist und Politiker
  • 1742: Christian Garve, deutscher Philosoph
  • 1743: Antonio Chichi, italienischer Architekt
  • 1745: Johann Christian Fabricius, deutscher Zoologe und Wirtschaftswissenschaftler
  • 1746: George Elphinstone, 1. Viscount Keith, britischer Seemann
  • 1748: David Gilly, deutscher Architekt und Baumeister in Preußen
  • 1753: Augusta Louise zu Stolberg-Stolberg, Briefpartnerin von Johann Wolfgang von Goethe („Goethes Gustchen“)
  • 1755: Stephen Groombridge, britischer Astronom und Handelsmann
  • 1768: Joseph Bonaparte, König von Neapel und Spanien
  • 1776: Heinrich Schmelen, deutscher Gründer der Missionsstation Bethanien im heutigen Namibia
  • 1777: Lorenzo Bartolini, italienischer Bildhauer
  • 1783: Francesco Carlini, italienischer Astronom und Geodät
  • 1794: Eilhard Mitscherlich, deutscher Chemiker und Mineraloge
  • 1794: Heinrich Wilhelm Schott, österreichischer Botaniker
  • 1796: Charlotte Augusta von Wales, Kronprinzessin von England
  • 1797: Mariano Paredes y Arrillaga, mexikanischer Militär und Politiker, Staatspräsident
  • 1799: Eduard Magnus, deutscher Maler
  • 1800: Millard Fillmore, US-amerikanischer Politiker, Präsident
  • 1800: Moritz Daniel Oppenheim, deutscher Porträt- und Historienmaler

19. Jahrhundert

  • 1801: Albert Geutebrück, deutscher Architekt
  • 1804: Julius Thaeter, deutscher Kupferstecher
  • 1807: Jacob Ammen, US-amerikanischer Lehrer, Bauingenieur und Brigadegeneral
  • 1808: Friedrich Eduard Meyerheim, deutscher Maler
  • 1812: Salomon Fehrenbach, deutscher Jurist, Heimatdichter und Politiker
  • 1816: Franz Tappeiner, österreichischer Arzt, Botaniker und Anthropologe
  • 1818: Hermann Backhaus, deutscher Agrarwissenschaftler
  • 1820: Johannes Versmann, deutscher Rechtsanwalt und Erster Bürgermeister von Hamburg
  • 1822: Theodor Aufrecht, deutscher Indologe und Sanskritist
  • 1825: Julius Hilgard, US-amerikanischer Geologe
  • 1827: Sandford Fleming, kanadischer Ingenieur und Erfinder
  • 1828: Karl Sontag, deutscher Schauspieler
  • 1830: Albert Bierstadt, deutsch-US-amerikanischer Maler
Bild anzeigen
Heinrich von Stephan (* 1831)
  • 1831: Heinrich von Stephan, deutscher Generalpostdirektor
  • 1833: Henry Enfield Roscoe, britischer Chemiker
  • 1833: Josep Manyanet i Vives, spanischer Priester und Ordensgründer
  • 1834: Philipp Reis, deutscher Physiker und Erfinder
  • 1835: Charles Constantin, französischer Dirigent und Komponist
  • 1835: Ernst Hoeltzer, deutscher Telegraphist und Fotograf
  • 1836: Eberhard Schrader, deutscher Alttestamentler und Orientalist
  • 1837: Albert von Bezold, deutscher Mediziner
  • 1838: Vilmos Győry, ungarischer Schriftsteller und Übersetzer
  • 1844: Carl Menzel, deutscher Unternehmer und Glashersteller
  • 1844: Bernadette Soubirous, französische Ordensschwester und Heilige
  • 1845: Ludwig III., letzter König von Bayern
  • 1845: Paul Deussen, deutscher Indologe und Sanskrit-Gelehrter
  • 1848: Rudolf Sendig, deutscher Hotelier und Stadtrat
  • 1848: Ignaz Urban, deutscher Botaniker
  • 1852: Pascal Adolphe Dagnan-Bouveret, französischer Maler
  • 1858: Eliezer Ben-Jehuda, jüdischer Journalist und Autor, Erneurer der hebräischen Sprache
  • 1861: Henry Berthold von Fischer, Schweizer Architekt
  • 1861: Wilhelm Hein, österreichischer Orientalist
  • 1866: Fritz Christ, deutscher Bildhauer und Bergsteiger
  • 1867: Adolf Holst, deutscher Philologe, Herausgeber und Kinderbuchautor
  • 1867: Charles Klein, britischer Theaterautor und Schauspieler
  • 1868: Mathias Adlersflügel, österreichischer Industrieller und Politiker
  • 1869: Walter Eli Clark, US-amerikanischer Politiker
  • 1871: Émile Borel, französischer Mathematiker und Politiker
  • 1872: Klara Weyl, deutsche Sozialpolitikerin
  • 1873: Charles Péguy, französischer Schriftsteller
  • 1873: Rudolf Eisler, österreichischer Philosoph
  • 1873: Adolph Zukor, US-amerikanischer Unternehmer
  • 1875: Gustav Felix Flatow, deutscher Turner, Olympiasieger
  • 1875: Thomas Hicks, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1876: Karl von der Aa, deutscher Wirtschaftspädagoge
  • 1876: William Hurlstone, britischer Komponist
  • 1877: Margarete von Wrangell, deutsche Chemikerin
  • 1878: Karl Wach, deutscher Architekt
  • 1880: Santiago Luis Copello, argentinischer Geistlicher, Kardinal und Erzbischof von Buenos Aires
  • 1880: Juliusz Wolfsohn, russischer Pianist, Komponist und Musikpublizist
  • 1881: Henrik Galeen, deutscher Drehbuchautor, Regisseur und Darsteller
  • 1881: Felix Rütten, deutscher römisch-katholischer Priester, Historiker und Lehrer
Bild anzeigen
Andrew Cunningham (* 1883)
  • 1883: Andrew Cunningham, 1. Viscount Cunningham of Hyndhope, britischer Admiral
  • 1885: Łucjan Kamieński, polnischer Komponist und Musikwissenschaftler
  • 1886: Hans Grimm, deutscher Komponist
  • 1887: Oskar Luts, estnischer Schriftsteller
  • 1887: Johannes Maximilian Avenarius, deutscher Maler, Grafiker und Illustrator
  • 1887: Kurt Schneider, deutscher Psychiater
  • 1887: Thomas Wimmer, deutscher Politiker
  • 1888: Carl Spiecker, deutscher Journalist und Politiker
  • 1889: Philippe Henriot, französischer Politiker
  • 1889: Hans Johner, Schweizer Schachspieler und Musiker
  • 1890: Maurice McLoughlin, US-amerikanischer Tennisspieler
  • 1890: Antal Molnár, ungarischer Komponist und Musikwissenschaftler
  • 1890: Henny Porten, deutsche Schauspielerin
  • 1891: Zora Neale Hurston, US-amerikanische Schriftstellerin und Anthropologin
  • 1891: Fritz Wächtler, deutscher NSDAP-Gauleiter und SS-Obergruppenführer
  • 1893: Augusto Eguiluz, chilenischer Maler
  • 1893: Rolf Nesch, deutsch-norwegischer Maler und Grafiker
  • 1894: José Rozo Contreras, kolumbianischer Komponist
  • 1895: Väinö Auer, finnischer Geologe und Geograph
  • 1895: Clara Haskil, rumänische Pianistin
  • 1895: Melchior Vischer, deutscher Schriftsteller
  • 1896: Joe Ball, US-amerikanischer Serienmörder
  • 1896: Willi Eichler, deutscher Journalist und Politiker, MdB
  • 1896: August Oppenberg, deutscher Maler
  • 1897: Paul Groß, deutscher Politiker
  • 1898: Rudolf Fernau, deutscher Bühnenschauspieler
  • 1898: Gerónimo Baqueiro Foster, mexikanischer Musikwissenschaftler und Komponist
  • 1898: Sigmund Graff, deutscher Schriftsteller und Dramatiker
  • 1898: Robert LeGendre, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1899: Al Bowlly, südafrikanischer Pop- und Jazzsänger
  • 1899: John Augustine Collins, australischer Marineoffizier
  • 1899: Ernst Kuntscher, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1899: Francis Poulenc, französischer Pianist und Komponist
  • 1900: Aurelius Maria Arkenau, deutscher Dominikanerpater
  • 1900: Arvo Haavisto, finnischer Ringer

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Elisabeth Schwarzhaupt, deutsche Politikerin, MdB
  • 1902: Willy Ascherl, deutscher Fußballspieler
  • 1902: Sumii Sue, japanische Schriftstellerin
  • 1903: Josef Breuer, deutscher Schachkomponist
  • 1903: Carlos Di Sarli, argentinischer Tangomusiker
  • 1903: Albrecht Haushofer, deutscher Geograph, Diplomat und Schriftsteller
  • 1903: Mori Mari, japanische Schriftstellerin
  • 1904: Fjodor Jefimowitsch Bokow, sowjetischer Militäradministrator
  • 1907: Josef Höchst, deutscher Politiker
  • 1907: Willi Rutz, deutscher Fußballspieler
  • 1908: Henry „Red“ Allen, US-amerikanischer Jazz-Trompeter
  • 1908: Heinz Kiekebusch, deutscher Politiker, MdL
  • 1908: Fritz Nötzoldt, deutscher Buchhändler, Kabarettist, Lektor und Buchautor
  • 1908: Edelhard Rock, deutscher Buchdrucker, Verleger und Politiker
  • 1909: Ruth Landshoff, deutsch-amerikanische Schauspielerin und Schriftstellerin
  • 1910: Edoardo Antonelli, italienischer Drehbuchautor und Filmregisseur
  • 1910: August Dickmann, deutscher Kriegsdienstverweigerer und NS-Opfer
  • 1910: Orval Faubus, US-amerikanischer Politiker
  • 1910: Frank Lubin, US-amerikanisch-litauischer Basketballspieler
Bild anzeigen
Ernst Wirmer (* 1910)
  • 1910: Ernst Wirmer, deutscher Militäradministrator
  • 1911: Julián de Ajuriaguerra Otxandiano, baskischer Neuropsychiater und Psychoanalytiker
  • 1911: Roberto Amoroso, italienischer Filmschaffender
  • 1911: Zdeněk Jirotka, tschechischer Schriftsteller und Feuilletonist
  • 1912: Charles Addams, US-amerikanischer Comiczeichner
  • 1912: Günter Wand, deutscher Dirigent
  • 1913: Johnny Mize, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1914: Bobby McDermott, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1915: Oswald Pfau, deutscher Fußballtrainer
  • 1915: Chano Pozo, kubanischer Perkussionist
  • 1915: Erwin Wickert, deutscher Diplomat und Schriftsteller
  • 1916: Elena Ceaușescu, rumänische Politikerin, Ehefrau Nicolae Ceaușescus
  • 1916: Paul Keres, estnisch-sowjetischer Schachspieler
  • 1916: Babe Pratt, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1916: Fernando Sancho, spanischer Schauspieler
  • 1916: Gerrit Schulte, niederländischer Radrennfahrer
  • 1916: Adolph Spalinger, deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant
  • 1917: Ulysses Kay, US-amerikanischer Komponist
  • 1917: Paul Limberg, deutscher Pflanzenbauwissenschaftler
  • 1918: Constance Cummings-John, sierra-leonische Frauenrechtlerin, Politikerin und Lehrerin
  • 1918: Alessandro Natta, italienischer Politiker
  • 1920: Alastair Pilkington, britischer Ingenieur
  • 1921: Joseph Asher, deutsch-US-amerikanischer Rabbiner
  • 1922: Francisco Aramburu, brasilianischer Fußballspieler
  • 1922: Jean-Pierre Rampal, französischer Flötist
  • 1922: Vincent Gardenia, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1923: Gottfried Roth, österreichischer Mediziner
  • 1923: Larry Dale, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und -Sänger
  • 1923: Pinkas Braun, Schweizer Schauspieler und Regisseur
  • 1924: Geoffrey Bayldon, britischer Schauspieler
  • 1924: Ralph Miliband, belgisch-britischer Staatswissenschaftler
  • 1925: Carmen Barros, chilenische Schauspielerin, Sängerin und Komponistin
  • 1925: Robert Cormier, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
  • 1925: Hermann Dürr, deutscher Politiker
  • 1925: Gerald Durrell, britischer Zoologe und Schriftsteller
  • 1925: Franz Fischer, deutscher Archäologe
  • 1925: Pierre Gripari, französischer Schriftsteller
  • 1925: Günter Menzer, deutscher Schauspieler

1926–1950

  • 1926: Hans Achim Gussone, deutscher Forstwissenschaftler
  • 1926: Claude Roy Kirk, US-amerikanischer Politiker
  • 1926: Otto Knoch, deutscher Theologe, Priester und Professor
  • 1927: Abdul Hamid, pakistanischer Feldhockeyspieler
  • 1927: Achille Maramotti, italienischer Unternehmer und Jurist
  • 1928: Emilio Pericoli, italienischer Sänger
  • 1928: William Peter Blatty, US-amerikanischer Autor und Regisseur
  • 1929: Kenneth Henry, US-amerikanischer Eisschnellläufer
  • 1929: Manfred Kaiser, deutscher Fußballspieler
  • 1930: Gardy Granass, deutsche Filmschauspielerin
  • 1930: Jack Greene, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1931: Alan Maley, britischer Maler und Spezialeffektkünstler
  • 1932: Hugh Orr, kanadischer Flötist, Musikpädagoge und Instrumentenbauer
  • 1932: Wolfgang Reichmann, deutscher Schauspieler
  • 1932: Enrico Sabbatini, italienischer Kostümdesigner und Szenenbildner
  • 1932: Tormod Knutsen, norwegischer Nordischer Kombinierer, Olympiasieger
  • 1933: Heinz Aldinger, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 1934: Charles Jenkins Sr., US-amerikanischer Sprinter, Olympiasieger
  • 1934: Tassos Papadopoulos, zypriotischer Staatspräsident
  • 1935: Sergio Ammirata, italienischer Schauspieler
  • 1935: Marion Asche, deutsche Physikerin und Professorin
  • 1935: Waleri Nikolajewitsch Kubassow, russischer Kosmonaut
  • 1935: Noam Sheriff, israelischer Komponist
  • 1937: Ali Soilih, komorischer Staatspräsident
Bild anzeigen
Carlos Westendorp (* 1937)
  • 1937: Carlos Westendorp Cabeza, spanischer Diplomat und Politiker
  • 1938: Christfried Berger, deutscher Theologe
  • 1938: Patrick John, dominicanischer Politiker und Ministerpräsident
  • 1938: Rauno Aaltonen, finnischer Rallyefahrer
  • 1938: Roland Topor, französischer Autor, Schauspieler und Maler
  • 1938: Rory Storm, britischer Rockmusiker, Sänger
  • 1938: Wolfgang Braumann, deutscher Drehbuchautor und Kameramann
  • 1939: Ronald L. Akers, US-amerikanischer Soziologe und Kriminologe
  • 1939: Helga Seibert, deutsche Juristin, Richterin am Bundesverfassungsgericht
  • 1939: Hilmar Baumann, deutscher Schauspieler
  • 1939: Michael von Griechenland, griechischer Prinz
  • 1939: Brausch Niemann, südafrikanischer Automobilrennfahrer
  • 1939: Rosina Wachtmeister, österreichische Künstlerin
  • 1940: Armin Abmeier, deutscher Buchhändler und Herausgeber
  • 1940: Helga Schubert, deutsche Psychologin und Autorin
  • 1941: John E. Walker, US-amerikanischer Biochemiker
  • 1941: Jörg Franke, deutscher Manager
  • 1942: Danny Williams, südafrikanischer Musiker
  • 1942: Hellmut G. Haasis, deutscher Historiker und Autor
  • 1942: Hildegard Alex, deutsche Schauspielerin
  • 1942: Paul Revere, US-amerikanischer Musiker
  • 1942: Wassili Iwanowitsch Alexejew, sowjetischer Gewichtheber
  • 1943: Diethelm Klippel, deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1943: Harro Remmert, deutscher Jockey und Galopptrainer
  • 1943: Sadako Sasaki, japanische Schülerin, Opfer des Atombombenabwurfs auf Hiroshima
  • 1944: Hans-Joachim Grubel, deutscher Schauspieler
  • 1944: Mario Bertini, italienischer Fußballspieler
  • 1944: Mike McGear, britischer Musiker
  • 1944: Rainer Kuhlen, deutscher Informationswissenschaftler und Universitätsprofessor
  • 1944: Ursula Männle, deutsche Politikerin, MdL
  • 1944: Wolfgang Franz, deutscher Volkswirt
  • 1945: Dave Cousins, britischer Musiker
  • 1945: Jean-Claude Lefèbvre, französischer Automobilrennfahrer und Motorsportfunktionär
  • 1945: Dick Marty, Schweizer Politiker
  • 1945: Marlies Wanjura, deutsche Politikerin
  • 1945: Raila Odinga, kenianischer Politiker
  • 1946: Jeffrey B. Berlin, US-amerikanischer Literaturwissenschaftler und Germanist
  • 1946: Jann Wenner, US-amerikanischer Journalist und Publizist, Gründer des Rolling Stone
  • 1946: Mike Wilds, britischer Automobilrennfahrer
  • 1946: Ruth Oswalt, Schweizer Schauspielerin
  • 1947: Heinz Aemisegger, Schweizer Jurist, Bundesrichter und Präsident des Bundesgerichts
  • 1947: Sadık Ahmet, griechischer Politiker und Chirurg
  • 1947: Dan Emil Anca, rumänischer Fußballspieler und -trainer
  • 1947: Stefan Angelow, bulgarischer Ringer
  • 1947: Jean-Marie Lemerle, französischer Autorennfahrer und Rennstallbesitzer
  • 1947: Ichirō Mizuki, japanischer Sänger
  • 1948: Bernd Scheelen, deutscher Politiker, MdB
  • 1948: Kenny Loggins, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter
  • 1948: Koloman Gögh, tschechoslowakischer Fußballspieler und -trainer
  • 1949: Peter Cäsar Gläser, deutscher Rockmusiker
  • 1949: Hans-Otto Hiestermann, deutscher Fußballspieler
  • 1949: Steven Williams, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1950: Harry Böseke, deutscher Schriftsteller
  • 1950: Juan Gabriel, mexikanischer Sänger
  • 1950: Erin Gray, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1950: Stanley Grenz, US-amerikanischer Theologe und Ethiker

1951–1975

Bild anzeigen
Talghat Mussabajew (* 1951)
  • 1951: Talghat Mussabajew, kasachischer Kosmonaut
  • 1951: Massimo Sigala, italienischer Automobilrennfahrer
  • 1952: Manfred Baldauf, deutscher Politiker
  • 1952: Hans-Josef Fell, deutscher Politiker
  • 1952: Sammo Hung, chinesischer Martial-Arts-Künstler, Schauspieler und Regisseur
  • 1952: Hans-Dieter Jancker, deutscher Journalist
  • 1953: Dionne Brand, kanadische Schriftstellerin
  • 1953: Dieter Hoeneß, deutscher Fußballspieler und -manager
  • 1953: Dieter-Lebrecht Koch, deutscher Politiker, MdEP
  • 1953: Robert Longo, US-amerikanischer Künstler
  • 1953: Leslie Mandoki, deutscher Musiker und Musikproduzent
  • 1956: David Caruso, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1956: Leonard Lansink, deutscher Schauspieler
  • 1956: Mike Liut, kanadischer Eishockeytorhüter
Bild anzeigen
Uwe Ochsenknecht (* 1956)
  • 1956: Uwe Ochsenknecht, deutscher Schauspieler und Sänger
  • 1956: Karl-Heinz Petzinka, deutscher Architekt
  • 1956: Ignacio Walker, chilenischer Politiker
  • 1956: Herbert Willi, österreichischer Komponist
  • 1956: August Zirner, deutscher Schauspieler
  • 1957: Nicholson Baker, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1957: Christian Constantin, Schweizer Unternehmer und Architekt
  • 1957: Katie Couric, US-amerikanische Journalistin und Korrespondentin
  • 1957: Hank Häberle, deutscher Country-Musiker
  • 1957: Andreas Staribacher, österreichischer Politiker
  • 1958: David Lee Murphy, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1958: Florian Beck, deutscher Skirennläufer
  • 1958: Miki Biasion, italienischer Rallyefahrer
  • 1958: Linda Kozlowski, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1959: Friedrich Ani, deutscher Schriftsteller
  • 1959: Manfred Fischer, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1959: Frank Wörndl, deutscher Skirennläufer
  • 1960: Steve Webster, britischer Motorradrennfahrer
  • 1961: Roland Suso Richter, deutscher Regisseur und Produzent
  • 1961: Mark Allen Shepherd, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1961: David Toub, US-amerikanischer Komponist
  • 1962: Hallie Todd, US-amerikanische Schauspielerin
Bild anzeigen
Nicolas Cage (* 1964)
  • 1963: Georg Arnfinn Andersen, norwegischer Kugelstoßer
  • 1964: Nicolas Cage, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1964: Bratan Zenow, bulgarischer Ringer, Welt- und Europameister
  • 1965: Beate Andres, deutsche Hörspielregisseurin
  • 1965: Chris Kempers, deutsche Sängerin
  • 1965: Dieter Thomas Kuhn, deutscher Musiker
  • 1965: Alessandro Lambruschini, italienischer Hindernisläufer, Europameister
  • 1966: Ergin Ataman, türkischer Basketballspieler und Trainer
  • 1966: Carolyn Bessette-Kennedy, US-amerikanische Managerin, Ehefrau von John F. Kennedy Jr.
  • 1966: Jens Eckhoff, deutscher Politiker
  • 1966: Corrie Sanders, südafrikanischer Boxer
  • 1966: Heiko Scholz, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1966: Markus Schupp, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1967: Johannes Brandrup, deutscher Filmschauspieler
  • 1967: Jacob Ericksson, schwedischer Schauspieler
  • 1967: Ole Kristian Furuseth, norwegischer Skirennläufer
  • 1968: San Glaser, Jazz,- Soul,- und Pop-Sängerin holländisch-indonesischer Abstammung
  • 1968: Mike Rosati, kanadisch-italienischer Eishockeytorwart
  • 1969: Barbara Karlich, österreichische Fernsehmoderatorin
  • 1970: Doug E. Doug, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1970: João Ricardo, angolanischer Fußballspieler
  • 1970: Oliver Schnellrieder, österreichischer Fußballspieler
  • 1970: Miroslav Stević, serbischer Fußballspieler und -manager
  • 1970: Christian Thomé, deutscher Jazzmusiker
  • 1971: Emanuele Canonica, italienischer Profigolfer
  • 1971: Helen Darville, australische Schriftstellerin und Journalistin
  • 1971: Jens Lüdtke, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
Bild anzeigen
DJ Ötzi (* 1971)
  • 1971: DJ Ötzi, österreichischer Sänger und Entertainer
  • 1971: Kevin Rahm, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1971: Jeremy Renner, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1972: C-Rock, deutscher DJ und Musikproduzent
  • 1972: Carsten Heymann, deutscher Biathlet
  • 1972: Swetlana Sergejewna Schurowa, russische Eisschnellläuferin
  • 1974: Jean-Marc Birkholz, deutscher Schauspieler
  • 1975: Josh Blake, US-amerikanischer Fernsehschauspieler
  • 1975: Piia-Noora Kauppi, finnische Politikerin, MdEP
  • 1975: Shawn Phelan, US-amerikanischer Filmschauspieler und Musiker
  • 1975: Michael Wurst, deutscher Sänger

1976–2000

Bild anzeigen
Marcelo Bordon (* 1976)
  • 1976: Grigori Alexandrowitsch Andrejew, russischer Marathonläufer
  • 1976: Marcelo Bordon, brasilianischer Fußballspieler
  • 1976: Wachtang Dartschinjan, armenischer Boxer
  • 1976: Christoph Dieckmann, deutscher Beachvolleyballspieler
  • 1976: Markus Dieckmann, deutscher Beachvolleyballspieler
  • 1976: Nic Endo, US-amerikanische Musikerin
  • 1976: Kaies Ghodhbane, tunesischer Fußballspieler
  • 1976: Nilton Mendes, brasilianischer Fußballspieler
  • 1977: Guy Gross, deutscher Popsänger
  • 1977: Klaus Kathan, deutscher Eishockeyspieler
  • 1977: Richard Rochefort, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1977: Playboy 51, deutscher Kleindarsteller
  • 1978: Denis Inkin, russischer Boxer
  • 1978: Jean Charles de Menezes, brasilianischer Arbeiter, versehentlich von Londoner Polizisten erschossen
  • 1979: Zdeněk Klauda, tschechischer Komponist und Musikwissenschaftler
  • 1979: Christian Lindner, deutscher Politiker
  • 1979: Ricardo Maurício, brasilianischer Rennfahrer
  • 1979: Aloe Blacc, US-amerikanischer Sänger
  • 1980: David Arroyo, spanischer Radrennfahrer
  • 1980: Margarita Breitkreiz, deutsche Schauspielerin
  • 1981: Alex Auld, kanadischer Eishockeytorwart
  • 1981: Ania Dąbrowska, polnische Popmusikerin
  • 1981: Edison Miranda, kolumbianischer Boxer
  • 1982: Karolina Łukasik, polnische Boxerin
  • 1982: Andreas Matzbacher, österreichischer Radrennfahrer
  • 1982: Jade North, australischer Fußballspieler
  • 1982: Hannah Stockbauer, deutsche Schwimmsportlerin
  • 1982: Camilo Villegas, kolumbianischer Profigolfer
  • 1983: Marc Burns, Leichtathlet aus Trinidad und Tobago
  • 1983: Marcel Hagmann, deutscher Fußballspieler
  • 1983: Aleksander Miśta, polnischer Schachspieler
  • 1984: Xavier Margairaz, Schweizer Fußballspieler
  • 1984: Luke McShane, britischer Schachgroßmeister
  • 1984: Max Riemelt, deutscher Schauspieler
Bild anzeigen
Lewis Hamilton (* 1985)
  • 1985: Lewis Hamilton, britischer Automobilrennfahrer
  • 1985: Bănel Nicoliță, rumänischer Fußballspieler
  • 1986: Torsten Oehrl, deutscher Fußballspieler
  • 1987: Davide Astori, italienischer Fußballspieler
  • 1987: Lyndsy Fonseca, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1988: Haley Bennett, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1988: Daniel Halfar, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Emiliano Adrián Insúa, argentinischer Fußballspieler
  • 1989: Shōhei Matsunaga, japanischer Fußballspieler
  • 1990: Liam Aiken, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1990: Elene Gedewanischwili, georgische Eiskunstläuferin
  • 1990: Camryn Elizabeth Grimes, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1990: Gregor Schlierenzauer, österreichischer Skispringer
  • 1991: Michelangelo Albertazzi, italienischer Fußballspieler
  • 1991: Danny Blum, deutscher Fußballspieler
  • 1991: Eden Hazard, belgischer Fußballspieler
  • 1991: Roberto Pereyra, argentinischer Fußballspieler
  • 1992: Erik Gudbranson, kanadischer Eishockeyspieler
  • 2000: Aurelia Stern, deutsche Schauspielerin

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0312: Lukian von Antiochia, frühchristlicher Theologe
  • 0507: Buretsu, japanischer Kaiser
  • 0548: Valentian· Bischof von Chur
  • 1077: Johan II. van Arkel, Lehenheer des Landes van Arkel, von Heukelom und Polsbroek
  • 1131: Knud Lavard, dänischer Adliger, Herzog von Schleswig
  • 1285: Karl I., sizilianischer König, Herzog von Anjou und Bruder des französischen Königs Ludwig IX.
Bild anzeigen
König Dionysius von Portugal († 1325)
  • 1325: Dionysius, portugiesischer König
  • 1355: Inês de Castro, spanische Adlige
  • 1387: Peter IV., König von Aragon
  • 1403: Simon von Speyer, deutscher Geistlicher, Weihbischof in Köln
  • 1451: Felix V., französischer Geistlicher, letzter Gegenpapst
  • 1491: Lambert van der Heggen, deutscher Priester, Generalvikar in Köln
  • 1529: Peter Vischer der Ältere, deutscher Bildhauer und Erzgießer
Bild anzeigen
Hugo von Hohenlandenberg († 1532)
  • 1532: Hugo von Hohenlandenberg, deutscher Adliger, Fürstbischof von Konstanz
  • 1536: Katharina von Aragon, spanische Adlige und englische Königin, erste Frau Heinrichs VIII.
  • 1575: Wilhelm Werner von Zimmern, deutscher Historiker und Jurist
  • 1590: Jakob Andreae, deutscher Theologe
  • 1650: Ludwig I., deutscher Adliger, Fürst von Anhalt-Köthen
  • 1655: Innozenz X., italienischer Geistlicher, Papst
  • 1655: Laurids Pedersen Thura, dänischer Orientalist, Pädagoge und Pfarrer
  • 1658: Theophilus Eaton, englischer Siedler in Nordamerika
  • 1702: Laurentius von Schnüffis, österreichischer Komödiant, Hofschauspieler und Prediger
  • 1715: François Fénelon, französischer Geistlicher und Schriftsteller
  • 1722: Antoine Coypel, französischer Maler
  • 1730: Árni Magnússon, isländischer Gelehrter
  • 1743: Anna Sophie von Reventlow, dänische Königin, Frau Friedrichs IV.
  • 1784: Johann Ernst Zeiher, deutscher Mathematiker und Mechaniker, Linguist und Optiker
  • 1790: Johann Karl Götzinger, deutscher Theologe

19. Jahrhundert

  • 1810: Josef Lipavský, tschechischer Komponist
  • 1810: Johann Otto Thieß, deutscher lutherischer Theologe
  • 1830: Charlotte Joachime von Spanien, portugiesische Königin und spanische Prinzessin
  • 1830: Thomas Lawrence, britischer Maler
  • 1846: Granville Leveson-Gower, 1. Earl Granville, britischer Staatsmann und Diplomat
  • 1848: Johann David Gruschwitz, deutscher Textilindustrieller
  • 1864: Wilhelm Arnoldi, deutscher Geistlicher, Bischof von Trier
  • 1864: Caleb Blood Smith, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des US-Repräsentantenhauses, US-Innenminister
  • 1866: Carl von Heyden, deutscher Politiker und Entomologe
  • 1868: William Batchelder Bradbury, US-amerikanischer Komponist
  • 1872: Archibald Atkinson, US-amerikanischer Politiker
  • 1873: Herenäus Haid, deutscher Theologe, Autor und Übersetzer
  • 1874: Ernesto Cavallini, italienischer Klarinettist und Komponist
  • 1882: Ignacy Łukasiewicz, polnischer Chemiker, Apotheker und Erfinder
  • 1890: Augusta von Sachsen-Weimar-Eisenach, deutsche Kaiserin
  • 1890: Hans Matthison-Hansen, dänischer Komponist und Organist
  • 1891: Friedrich Mergner, deutscher Theologe und Komponist
  • 1891: Wilhelm Taubert, deutscher Komponist
  • 1892: Ernst Wilhelm von Brücke, deutscher Physiologe
  • 1892: Tawfiq, türkischer Vizekönig von Ägypten
  • 1893: Josef Stefan, österreichischer Mathematiker und Physiker
  • 1894: Søren Jaabæk, norwegischer Politiker
  • 1895: João Crisóstomo de Abreu e Sousa, Ministerpräsident von Portugal

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1903: Richard Fresenius, deutscher Maler
  • 1904: Friedrich von Hefner-Alteneck, deutscher Konstrukteur, Elektrotechniker und Ingenieur
  • 1905: Paul Cérésole, Schweizer Politiker und Bundesrat
  • 1911: Rudolf Bullerjahn, deutscher Musiker
  • 1918: Julius Wellhausen, deutscher Theologe
Bild anzeigen
Edmund Barton († 1920)
  • 1920: Edmund Barton, australischer Politiker und Premierminister
  • 1920: Smith Newell Penfield, US-amerikanischer Komponist
  • 1922: Antonio Scontrino, italienischer Komponist
  • 1926: Paul Cassirer, deutscher Verleger und Galerist
  • 1929: Eugenio Kardinal Tosi, italienischer Geistlicher, Erzbischof von Mailand
  • 1930: Jacob B. Bull, norwegischer Autor
  • 1932: André Maginot, französischer Politiker
  • 1939: Jupp Wiertz, deutscher Gebrauchsgrafiker und Plakatkünstler
  • 1942: Alfred Johan Asikainen, finnischer Ringer
  • 1943: Leopold Freund, österreichischer Röntgenologe
Bild anzeigen
Nikola Tesla († 1943)
  • 1943: Nikola Tesla, US-amerikanischer Physiker, Elektroingenieur und Erfinder serbischer Herkunft
  • 1944: Otto Salzer, deutscher Mechaniker und Automobilrennfahrer
  • 1945: Alexander Stirling Calder, US-amerikanischer Bildhauer
  • 1949: José Ramos Preto, portugiesischer Jurist und Politiker, Ministerpräsident

1951–2000

  • 1954: Paul von Schoenaich, deutscher Generalmajor später Pazifist
  • 1955: Samuel John Birch, britischer Maler
  • 1956: Friedrich Hermann Ernst Schneidler, deutscher Schriftentwerfer, Lehrer und Kalligraph
  • 1957: Jože Plečnik, slowenischer Architekt
  • 1958: Goffredo Zehender, italienischer Automobilrennfahrer
  • 1960: Hans Bellée, deutscher Archivar und Historiker
  • 1964: Cyril Davies, britischer Musiker
  • 1964: Colin McPhee, kanadischer Komponist
  • 1964: Reg Parnell, britischer Automobilrennfahrer
  • 1964: Ingeborg Steffensen, dänische Opernsängerin (Mezzosopran)
  • 1965: Henry S. Johnston, US-amerikanischer Politiker
  • 1966: Agnes Asche, deutsche Sozialistin und Widerstandskämpferin
  • 1968: James Leonard Brierley Smith, südafrikanischer Zoologe
  • 1968: George Constantine, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 1971: Bruno Adriani, deutsch-US-amerikanischer Jurist, Kunsthistoriker und Mäzen
  • 1972: Jacob Mangers, luxemburgischer Geistlicher, Bischof und Oberhirte der katholischen Kirche in Norwegen
  • 1974: Elsbeth Gropp, deutsche Fotografin
  • 1974: Otto Koehler, deutscher Zoologe und Ethologe
  • 1975: Fritz Erpenbeck, deutscher Schriftsteller, Publizist und Schauspieler
  • 1978: Alfred von Beckerath, deutscher Komponist und Dirigent
  • 1980: Larry Williams, US-amerikanischer Musiker
  • 1982: Harry Jerome, kanadischer Leichtathlet
  • 1984: Alfred Kastler, französischer Physiker
  • 1985: Wladimir Konstantinowitsch Kokkinaki, sowjetischer Testpilot
  • 1985: Johannes Ludwig, deutscher Fußballspieler
  • 1985: Alfons Stemmer, deutscher Fußballspieler
  • 1986: Juan Rulfo, mexikanischer Schriftsteller
  • 1987: Marion Blackwell, US.amerikanische Dominikanerschwester, Komponistin und Musikpädagogin
  • 1988: Michel Auclair, französischer Schauspieler
  • 1988: Trevor Howard, britischer Schauspieler
  • 1988; Milan Srdoč, jugoslawischer Schauspieler
Bild anzeigen
Hirohito († 1989)
  • 1989: John Frank Adams, englischer Mathematiker
  • 1989: Hirohito, japanischer Kaiser
  • 1990: Bronko Nagurski, kanadischer American-Football-Spieler
  • 1991: Henri Louveau, französischer Rennfahrer
  • 1991: Josef Stroh, österreichischer Fußballspieler
  • 1995: Harry Golombek, britischer Schachspieler
  • 1996: William H. Clothier, US-amerikanischer Kameramann
  • 1996: John A. Gronouski, US-amerikanischer Politiker
  • 1996: Max Wiener, österreichischer Motorradrennfahrer
  • 1997: Carl Jacob Jucker, Schweizer Industriedesigner und Silberschmied
  • 1998: Richard Hamming, US-amerikanischer Mathematiker
  • 1998: Vladimir Prelog, bosnisch-kroatischer Chemiker

21. Jahrhundert

  • 2000: Klaus Wennemann, deutscher Schauspieler
  • 2002: Geoffrey Crossley, britischer Automobilrennfahrer
  • 2003: Erich Beyreuther, deutscher lutherischer Theologe und Kirchenhistoriker
  • 2003: František Kovaříček, tschechischer Komponist und Musikpädagoge
  • 2003: Helmut Zenker, österreichischer Schriftsteller
  • 2004: Karl Bock, deutscher Kinderkardiologe
  • 2004: Ingrid Thulin, schwedische Schauspielerin
  • 2005: Pierre Daninos, französischer Humorist und Schriftsteller
  • 2005: Rosemary Kennedy, US-amerikanische Angehörige des Kennedy-Clans
Bild anzeigen
Heinrich Harrer († 2006)
  • 2006: Heinrich Harrer, österreichischer Forscher, Bergsteiger und Autor
  • 2007: Achim-Helge von Beust, deutscher Politiker
  • 2008: Philip Agee, US-amerikanischer Geheimagent, Buchautor und Reiseunternehmer
  • 2008: Detlef Kraus, deutscher Pianist
  • 2008: Boris Lurie, US-amerikanischer Maler und Autor, Mitbegründer der NO!art-Bewegung
  • 2008: Manfred Mautner Markhof jr., österreichischer Industrieller und Politiker
  • 2010: Philippe Séguin, französischer Politiker
  • 2011: Mick Werup, deutscher Schauspieler
  • 2011: Jo Jastram, deutscher Bildhauer
  • 2012: Herbert Wilf, US-amerikanischer Mathematiker
  • 2015: Jean Cabut, französischer Cartoonist und Karikaturist
  • 2015: Elsa Cayat, französische Psychoanalytikerin, Psychiaterin und Kolumnistin
  • 2015: Stéphane Charbonnier, französischer Zeichner und Journalist
  • 2015: Tadeusz Konwicki, polnischer Schriftsteller und Filmregisseur
  • 2015: Bernard Maris, französischer Wirtschaftswissenschaftler, Journalist, Autor und Hochschullehrer
  • 2015: Jethro Pugh, US-amerikanischer American-Football-Spieler und Unternehmer
  • 2015: Rod Taylor, australischer Schauspieler
  • 2015: Bernard Verlhac, französischer Cartoonist
  • 2015: Georges Wolinski, französischer Karikaturist
  • 2016: André Courrèges, französischer Designer
  • 2016: Hansrudi Wäscher, deutscher Comiczeichner und -autor
  • 2016: Valerio Zanone, italienischer Politiker und Minister
  • 2017: Mário Soares, portugiesischer Politiker, Premierminister und Staatspräsident
  • 2017: Lelio Lagorio, italienischer Politiker
  • 2018: France Gall, französische Sängerin
  • 2018: Peter Sutherland, irischer Politiker
  • 2018: Bjørg Vik, norwegische Schriftstellerin

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Valentin von Rätien, Bischof von Passau (katholisch, orthodox)
    • Hl. Märtyrer der heiligen Bücher, numidische Blutzeugen (evangelisch, der katholische Gedenktag ist am 11. Februar)
    • Jakob Andreae, deutscher Theologe und Reformator (evangelisch)
    • Hl. Lukian von Antiochia, Priester, Theologe und Märtyrer (katholisch)
    • Hl. Knud Lavard, Herzog von Dänemark und Schleswig und Märtyrer (katholisch)
    • Hl. Raimund von Penyafort, Kirchenrechtler, Ordensgründer und Schutzpatron (katholisch)
    • Weihnachtsfest (orthodox nach dem julianischen Kalender)
  • Namenstage
    • Knut, Raimund, Reinhold, Sigrid, Valentin, Virginia
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • Kambodscha: Tag der Sieges (1979)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

Bild anzeigen Commons: 7. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   13752059 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.