Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

16. Januar

16._Januar16. Januar
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 16. Januar (in Österreich und Südtirol: 16. Jänner) ist der 16. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben noch 349 Tage (in Schaltjahren 350 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
      • 2.2.1 1801–1850
      • 2.2.2 1851–1900
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
27 v. Chr: Augustus
  • 27 v. Chr.: Im Zuge des mehrtägigen Staatsaktes zur Beendigung des Bürgerkriegs in Rom erhält Octavian vom römischen Senat auf Vorschlag von Lucius Munatius Plancus den Ehrentitel Augustus (Erhabener). Das gilt als Gründungsdatum des Prinzipats.
Bild anzeigen
929: Kalifat von Córdoba
  • 0929: Abd ar-Rahman III., der bisherige Emir von Córdoba, nimmt den Kalifentitel an und wandelt sein Reich damit zum Kalifat um.
  • 1082: Ein Heer der Normannen unter Robert Guiskard nimmt die byzantinische Hafenstadt Durazzo ein.
  • 1547: Der 16-jährige Iwan IV. wird erster gekrönter Zar von Russland. Die Regierungszeit des erst später als Iwan der Schreckliche bekannt gewordenen Monarchen steht zunächst im Zeichen von Modernisierungen.
  • 1556: Im Zuge der schrittweisen Abdankung Karls V. übernimmt dessen Sohn Philipp das spanische Königreich und seine Kolonien.
  • 1756: Die Konvention von Westminster, ein Garantievertrag zwischen Preußen unter Friedrich II. und Großbritannien unter Georg II., kommt zustande. Das als Friedensgarantie gedachte Defensivbündnis führt jedoch zur Umkehrung der Allianzen in Europa und fördert damit das Entstehen des Siebenjährigen Krieges.
  • 1761: Die Briten erobern in Französisch-Indien die Stadt Pondicherry und zerstören den Ort fast vollständig.
Bild anzeigen
1780: Seeschlacht bei Kap St. Vincent
  • 1780: Eine britische Flotte unter Admiral George Rodney, 1. Baron Rodney vernichtet in der Seeschlacht bei Kap St. Vincent ein spanisches Geschwader, von dessen neun Linienschiffen sechs erobert und eines versenkt werden.
Bild anzeigen
1809: Schlacht von La Coruña
  • 1809: Dem britischen General John Moore gelingt es, während der Napoleonische Kriege auf der Iberischen Halbinsel die französischen Truppen unter General Nicolas Jean-de-Dieu Soult in der Schlacht bei La Coruña so lange aufzuhalten, bis alle Truppen aus der Stadt evakuiert sind, er kommt dabei jedoch selbst ums Leben.
  • 1839: Großbritannien erobert die jemenitische Stadt Aden von den Osmanen.
  • 1864: Das Kaisertum Österreich und Preußen stellen Dänemark ein auf 48 Stunden befristetes Ultimatum, die Novemberverfassung aufzuheben und das Herzogtum Schleswig zu räumen. Da Dänemark darauf nicht reagiert, kommt es wenige Tage später zum Deutsch-Dänischen Krieg.
  • 1878: Russische Truppen erobern im Krieg gegen das Osmanische Reich mit Plowdiw die zu diesem Zeitpunkt größte Stadt Bulgariens.
  • 1920: Der genau ein Jahr zuvor von US-Präsident Herbert Hoover ratifizierte 18. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten, der „Herstellung, Verkauf und Transport von berauschenden Mitteln“ verbietet, tritt in Kraft. Damit beginnt die Prohibition in den USA.
Bild anzeigen
1945: Über­sicht über den Führer­bunker
  • 1945: Adolf Hitler verlegt das Führerhauptquartier auf Grund der immer prekärer werdenden Lage im Zweiten Weltkrieg in den kurz zuvor fertiggestellten Führerbunker.
  • 1945: Große Teile von Magdeburg werden durch einen Luftangriff im Zweiten Weltkrieg zerstört.
  • 1969: Der Student Jan Palach verbrennt sich aus Protest gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings in der Tschechoslowakei auf dem Prager Wenzelsplatz selbst.
  • 1979: Schah Mohammad Reza Pahlavi verlässt im Zuge der Islamischen Revolution den Iran und geht ins Exil nach Ägypten.
  • 1988: Im bulgarischen Septemwri wird von 16 ehemaligen politischen Gefangenen die Unabhängige Gesellschaft zum Schutz der Menschenrechte gegründet, die erste oppositionelle Organisation in der kommunistischen Volksrepublik Bulgarien.
  • 1992: Im mexikanischen Chapultepec wird der Frieden von Chapultepec unterzeichnet, der den zehnjährigen Bürgerkrieg zwischen der el salvadorianischen Regierung und der Guerillabewegung Frente Farabundo Martí para la Liberación Nacional beendet.
  • 1996: In Sierra Leone wird gegen Valentine Strasser, seit 1992 an der Macht, geputscht. Sein Stellvertreter Julius Maada Bio ersetzt ihn.
  • 1998: Der Deutsche Bundestag verabschiedet die umstrittene Änderung von Artikel 13 des Deutschen Grundgesetzes, mit der die akustische Wohnraumüberwachung zu Zwecken der Strafverfolgung ermöglicht wird.
  • 2001: Der Staatspräsident der Demokratischen Republik Kongo, Laurent-Désiré Kabila, wird bei einem Attentat ermordet. Die Hintergründe des Attentats, das exakt 40 Jahre nach dem Tod des afrikanischen Freiheitshelden Patrice Lumumba erfolgt, bleiben ungeklärt.
  • 2002: Nach dem Sieg über die Rebellenorganisation Revolutionary United Front unter Foday Sankoh schließt die Regierung Sierra Leones unter Ahmad Tejan Kabbah mit den Vereinten Nationen einen Vertrag zur Errichtung eines Sondergerichtshofes zur Verfolgung von Kriegsverbrechen im Bürgerkrieg in Sierra Leone.
Bild anzeigen
2006: Ellen Johnson Sirleaf
  • 2006: Ellen Johnson Sirleaf wird nach ihrem Wahlsieg bei den Präsidentschaftswahlen in Liberia als erste Frau in das Amt eines Staatsoberhaupts eines afrikanischen Staates eingeführt.
  • 2007: Bei einem Anschlag in der Al-Mustansiriyya-Universität in Bagdad kommen mindestens 65 Menschen ums Leben, weitere 140 werden verletzt.
  • 2015: US-Präsident Barack Obama setzt zahlreiche Erleichterungen des seit mehr als 50 Jahren bestehenden Wirtschaftsembargos gegen Kuba in Kraft. Wesentliche Teile, zu deren Aufhebung die Zustimmung des US-Kongresses notwendig ist, bleiben jedoch weiterhin bestehen.
  • 2016: Es kommt in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou zu einer Geiselnahme von circa 100 Menschen, 26 sterben.

Wirtschaft

Bild anzeigen
1807: Johann Friedrich Cotta
  • 1807: Die von Johann Friedrich Cotta herausgegebene Allgemeine Zeitung erscheint erstmals in Augsburg, wohin Cotta wegen der württembergischen Zensur ausgewichen ist. Hier wird das einflussreiche liberale Blatt eine wichtige Stimme im Vormärz.
  • 1945: Das Automobilunternehmen Renault wird von Frankreich verstaatlicht.

Wissenschaft und Technik

Bild anzeigen
2003: Letzter Start der Columbia
  • 1909: Die beiden australischen Geologen Tannatt William Edgeworth David und Douglas Mawson erreichen zusammen mit dem schottischen Arzt Alistair Mackay während der Nimrod-Expedition unter Ernest Shackleton als erste den magnetischen Südpol.
  • 1969: Den beiden sowjetischen Raumschiffen Sojus 4 und Sojus 5 gelingt das erste Andockmanöver im Weltraum. Die beiden Bordingenieure Jewgeni Wassiljewitsch Chrunow und Alexei Stanislawowitsch Jelissejew unternehmen einen Weltraumausstieg und steigen von Sojus 5 nach Sojus 4 um.
  • 2003: Das Space Shuttle Columbia startet zu seiner letzten Mission ins All. Bei der Landung 16 Tage später verglüht die Raumfähre in der Atmosphäre, die sieben Astronauten an Bord sterben.

Kultur

Bild anzeigen
1632: Die Anatomie des Dr. Tulp
  • 1632: Rembrandt van Rijn ist bei einer Vorlesung des Mediziners Nicolaes Tulp anwesend, bei der dieser die Leiche des Straßenräubers Adriaan Adriaanszoon obduziert. Nach diesem Erlebnis entsteht das Bild Die Anatomie des Dr. Tulp.
  • 1739: Im Haymarket Theatre findet in London die Uraufführung von Georg Friedrich Händels Oratorium Saul statt.
  • 1800: Am Théâtre Feydeau in Paris erfolgt die Uraufführung der Oper Les Deux Journées, ou Le Porteur d’eau (Der Wasserträger) von Luigi Cherubini.
  • 1843: An der Opéra-Comique in Paris wird die komische Oper Le Part du diable (Des Teufels Anteil) von Daniel-François-Esprit Auber uraufgeführt.
  • 1861: Am Théâtre Lyrique auf dem Boulevard du Temple in Paris erfolgt die Uraufführung der Oper La Madone von Louis Lacombe.
  • 1869: Am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris findet die Uraufführung der Operette L’Ecossais de Chatou von Léo Delibes statt.
  • 1876: In Mannheim wird die romantische Oper Die Hochländer von Franz von Holstein uraufgeführt.
  • 1918: Die Dresdner Künstlervereinigung Die Zunft löst sich auf.
  • 1938: Benny Goodman gibt mit seinem Orchester in der Carnegie Hall in New York City ein berühmt gewordenes Jazz-Konzert. Dieser Musikstil wird nach der gleichzeitigen Radioübertragung ein großer Erfolg.
  • 1957: In Liverpool eröffnet der Cavern Club seine Pforten. Er gilt als die Wiege der britischen Beatmusik.
  • 1962: In Jamaika beginnen die Dreharbeiten des ersten James-Bond-Films: James Bond – 007 jagt Dr. No.
  • 1995: Der ORF-Jugendsender FM4 geht auf Sendung.

Gesellschaft

  • 1936: Der US-amerikanische Serienmörder Albert Fish wird auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Die Anzahl seiner Opfer ist unbestimmt, man vermutet 16 oder mehr Menschen.
  • 1996: Die humanitäre Organisation Menschen gegen Minen zur Unterstützung von Nichtregierungsorganisationen beim Räumen von Landminen und beim Aufbau von Infrastrukturen in Nachkriegsszenarien wird in Deutschland gegründet.

Religion

  • 1946: Papst Pius XII. verleiht dem heiligen Antonius von Padua den Titel eines Kirchenlehrers.

Katastrophen

  • 1219: Bei der Ersten Marcellusflut, einer schweren Sturmflut an der Nordseeküste, kommen ungefähr 36.000 Menschen um, Westfriesland ist am schwersten betroffen.
  • 1362: Während der Zweiten Marcellusflut geht die friesische Ortschaft Rungholt unter, was mehr als 500 Jahre später Detlev von Liliencron zu seinem Gedicht Trutz, blanke Hans inspiriert. Die ersten Halligen entstehen.
  • 1511: Die Antoniflut bricht zusammen mit starkem Eisgang über Ostfriesland herein. Viele Dörfer und Kirchspiele müssen aufgegeben werden. Erhebliche Landverluste gibt es an Dollart und Jadebusen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 1245: Edmund Crouchback, 1. Earl of Lancaster, Sohn von Heinrich III. und Lord High Steward von England
  • 1409: René I., Titularkönig von Neapel
  • 1538: Johann Friedrich III., Fürst aus der ernestinischen Linie der Wettiner, Herzog zu Sachsen
  • 1549: Johannes Pappus, lutherischer Theologe und Konfessionalist
  • 1558: Jakobe von Baden-Baden, Markgräfin von Baden und Herzogin von Jülich-Kleve-Berg
  • 1590: Johannes Steuber, deutscher Hebraist und Theologe
Bild anzeigen
Anna Margareta Wrangel (* 1622)
  • 1622: Anna Margareta Wrangel, Ehefrau des schwedischen Staatsmannes Carl Gustav Wrangel
  • 1626: Lucas Achtschellinck, belgischer Landschaftsmaler
  • 1633: Detlev von Ahlefeldt, Domherr des Domkapitels des Lübecker Doms
  • 1641: Pontiaan van Hattem, niederländischer Theologe und Religionsphilosoph
  • 1653: Johann Conrad Brunner, Schweizer Arzt
  • 1655: Bernard de Montfaucon, französischer Gelehrter
  • 1671: John Wentworth, englischer Vizegouverneur
  • 1672: Francesco Mancini, italienischer Kapellmeister und Komponist
  • 1680: Giampaolo De Dominici, italienischer Schauspieler, Sänger und Komponist
  • 1698: Johann Christoph Struchtmeyer, deutscher reformierter Theologe, Historiker und Rhetoriker
  • 1728: Niccolò Piccinni, italienischer Komponist
  • 1731: Johann Joachim Christoph Bode, deutscher Übersetzer
Bild anzeigen
Tyge Rothe (* 1731)
  • 1731: Tyge Rothe, dänischer Schriftsteller
  • 1745: Antonio José Cavanilles, spanischer Botaniker
  • 1746: Johann Helfrich von Müller, deutscher Bauingenieur und Oberstleutnant
  • 1749: Johann Gottlieb Bärstecher, deutscher Verleger, Theatertheoretiker, Deputierter und Revolutionär
  • 1749: Michael Konrad Wankel, deutscher Gerbermeister und Abgeordneter des ersten Bayrischen Landtags
  • 1766: Christoph Ammon, deutscher protestantischer Theologe
  • 1768: Carl Andreas Göpfert, deutscher Komponist
  • 1776: Johann Heinrich Moritz von Poppe, deutscher Mathematiker und Physiker
  • 1785: Simon Kramer, österreichischer Räuber (Robin Hood von Kärnten)
  • 1791: Henryk Dembiński, polnischer General
  • 1792: Rudolf André, deutscher Landwirt und Autor
  • 1792: Adam Karl Wilhelm Nikolaus Paul Eugen, Prinz von Württemberg und Offizier
  • 1794: Maximilian Joseph von Chelius, deutscher Augenarzt und Chirurg
  • 1795: Carl Christian Rafn, dänischer Altertumsforscher

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1801: Thomas Clausen, dänischer Astronom
  • 1801: Ludwig Leopold Liebig, deutscher Gärtner und Pflanzenzüchter
Bild anzeigen
Friedrich Julius Stahl (* 1802)
  • 1802: Friedrich Julius Stahl, deutscher Rechtsphilosoph, Jurist, preußischer Kronsyndikus und Politiker
  • 1806: Bernhard von Neher, deutscher Maler
  • 1808: Charles Wellesley, britischer General und Politiker
  • 1810: Karl Grunert, deutscher Schauspieler
  • 1811: Johann Dzierzon, schlesischer Priester und Naturforscher
  • 1813: Georges Darboy, Erzbischof von Paris
  • 1814: Josip Mihalović, ungarisch-kroatischer Geistlicher, Kardinal-Erzbischof von Agram (Zagreb)
  • 1815: Henry Wager Halleck, US-amerikanischer General
  • 1816: Paula Elisabeth Cerioli, italienische Ordensgründerin
  • 1818: Ferdinand Kommerell, deutscher Mathematiker
  • 1818: Carl Wilhelm August Strandberg, schwedischer Autor und Journalist
  • 1819: Heinrich Wilhelm Stoll, deutscher Altphilologe
  • 1820: Johannes Rebmann, deutscher Missionar und Afrikareisender
  • 1820: Pierre Louis Rouillard, französischer Bildhauer
Bild anzeigen
Adelbert Delbrück (* 1822)
  • 1822: Adelbert Delbrück, deutscher Unternehmer und Bankier
  • 1822: Henri d’Orléans, duc d’Aumale, französischer General, Historiker und Kunstsammler
  • 1823: Louise Zeller, deutsche Autorin historischer Romane
  • 1825: Carl Abraham Pihl, norwegischer Eisenbahnpionier
  • 1826: Julia Grant, US-amerikanische First Lady
  • 1828: Karl Gottfried Mäser, deutscher mormonischer Theologe und Pädagoge
  • 1828: Félix Gustave Saussier, französischer General und Abgeordneter
  • 1829: Włodzimierz Spasowicz, polnischer Jurist und Literaturwissenschaftler
  • 1831: Karl Alexander zur Lippe, deutscher Adliger, entmündigter Regent
  • 1834: Otto Glagau, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1836: Franz II., König von Sizilien und Neapel
  • 1838: Franz Brentano, deutscher Philosoph und Psychologe
  • 1843: Adolf von Brüning, deutscher Industrieller Chemiker und Politiker
  • 1844: Friedrich Heinrich Suso Denifle, österreichischer Kirchenhistoriker und Dominikaner
  • 1844: Ismail Qemali, erster albanischer Premierminister
  • 1844: Paul Singer, deutscher Fabrikant, SPD-Mitbegründer, MdR
  • 1845: Charles Dwight Sigsbee, US-amerikanischer Marineoffizier
  • 1847: Kálmán Mikszáth, ungarischer Schriftsteller
  • 1848: Otto Techow, deutscher Architekt und preußischer Baubeamter
  • 1849: Juhana Heikki Erkko, finnischer Schriftsteller
  • 1850: Eduard Pelissier, deutscher Gymnasiallehrer und Historiker

1851–1900

  • 1853: Josef Maurer, katholischer Pfarrer, Dichter und niederösterreichischer Heimatforscher
  • 1853: André Michelin, französischer Industrieller
  • 1853: Ian Standish Monteith Hamilton, britischer General
Bild anzeigen
Eleanor Marx (* 1855)
  • 1855: Eleanor Marx, deutsch-englische Sozialistin, jüngste Tochter von Karl Marx
  • 1858: Elwood Mead, US-amerikanischer Ingenieur, Erbauer des Hoover-Damms
  • 1858: Eugen Zintgraff, deutscher Afrikaforscher und Kolonialpropagandist
  • 1859: Jón Magnússon, isländischer Premierminister
  • 1866: Percy Sinclar Pilcher, britischer Erfinder und ein Pionier der Luftfahrt
  • 1868: Armin Otto Leuschner, US-amerikanischer Astronom
  • 1868: Woldemar Tranzschel, russischer Botaniker und Mykologe
  • 1870: Jimmy Collins, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager
  • 1870: Jüri Jaakson, estnischer Jurist und Politiker
  • 1870: Ludwig Kohlen, deutscher Lokalpolitiker
  • 1870: Wilhelm Normann, deutscher Chemiker
  • 1872: Henri Büsser, französischer Komponist
  • 1872: Edward Gordon Craig, britischer Schauspieler, Regisseur, Bühnenbildner und Grafiker
Bild anzeigen
Robert W. Service (* 1874)
  • 1874: Robert W. Service, kanadischer Dichter und Novelist
  • 1875: Leonor Michaelis, deutsch-US-amerikanischer Biochemiker und Mediziner
  • 1875: Ludwig Vierthaler, deutscher Bildhauer
  • 1877: Thomas Hakon Grönwall, schwedischer Mathematiker
  • 1880: Leopold Blauensteiner, österreichischer Maler
  • 1884: Alfred Grünwald, österreichischer Operettenlibrettist
  • 1884: Jules Supervielle, uruguayischer Lyriker, Verfasser von Bühnenwerken und Kurzgeschichten
  • 1884: Frederick Dewhurst Yates, englischer Schachspieler
  • 1885: Władysław Raczkiewicz, polnischer Beamter und Politiker
  • 1885: Zhou Zuoren, chinesischer Übersetzer und Autor
  • 1887: Kasai Zenzō, japanischer Schriftsteller und Journalist
  • 1888: Ossip Maximowitsch Brik, russisch-sowjetischer Avantgarde-Schriftsteller
  • 1890: Maura Böckeler, deutsche Benediktinerin, Schriftstellerin und Forscherin über Hildegard von Bingen
  • 1890: Karl Freund, deutscher Kameramann
  • 1892: Homer Burton Adkins, US-amerikanischer Chemiker
  • 1892: Wilhelm von Apell, deutscher Offizier
  • 1892: Josef Skupa, tschechischer Puppenspieler
  • 1893: Pauline Alderman, US-amerikanische Musikwissenschaftlerin und Komponistin
  • 1894: Irving Mills, US-amerikanischer Musikverleger, Produzent, Komponist und Sänger
  • 1896: Ferdinand May, deutscher Dramaturg und Autor
Bild anzeigen
Ferdinand May (* 1896)
  • 1896: Robert Meyn, deutscher Schauspieler, Theaterintendant
  • 1896: Robert Wilkins, US-amerikanischer Blues- und Gospel-Gitarrist und -Sänger
  • 1897: Kurt Hueck, deutscher Botaniker
  • 1897: Eva Gabriele Reichmann, deutsch-jüdische Historikerin
  • 1898: Paul Jappe, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1898: Gerta Overbeck, deutsche Malerin, Vertreterin der Neuen Sachlichkeit
  • 1898: Irving Rapper, britischer Filmregisseur
  • 1899: Michl Lang, deutscher Volksschauspieler
  • 1900: Walter Hagemann, deutscher Zeitungswissenschaftler und Politiker
  • 1900: Juan López Sánchez, spanischer Syndikalist und Politiker

20. Jahrhundert

1901–1925

Bild anzeigen
Fulgencio Batista (* 1901)
  • 1901: Fulgencio Batista, kubanischer Staatspräsident und Diktator
  • 1901: Frank J. Zamboni, US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer
  • 1902: Josef Aschauer, deutscher Bergsteiger, Bergretter, Skifahrer und Skispringer
  • 1902: Wilhelm Hauschild, deutscher Fotograf
  • 1902: Eric Liddell, britischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1903: Gustav Mesmer, deutscher Flug(fahr)radbauer, Visionär und Korbflechter
  • 1903: William Grover-Williams, britisch-französischer Automobilrennfahrer und SOE-Spion
  • 1905: Itō Sei, japanischer Schriftsteller, Übersetzer und Literaturkritiker
  • 1906: Erich Kähler, deutscher Mathematiker
  • 1907: Alexander Knox, kanadischer Schauspieler
  • 1907: Paul Nitze, US-amerikanischer Abrüstungsexperte
  • 1907: Martin Scherber, deutscher Komponist
  • 1908: Sammy Crooks, englischer Fußballspieler
  • 1908: Ethel Merman, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 1908: Günther Prien, deutscher Marineoffizier und U-Boot Kommandant
  • 1909: Clement Greenberg, US-amerikanischer Kunstkritiker
Bild anzeigen
Walter Schellenberg (* 1910)
  • 1910: Walter Schellenberg, deutscher General der SS und der Polizei, Leiter der vereinigten Geheimdienste des SD und Abwehr des RSHA, Kriegsverbrecher
  • 1911: Eduardo Frei Montalva, chilenischer Politiker
  • 1911: Roger Lapébie, französischer Radrennfahrer
  • 1911: Hermann Schwabedissen, deutscher Prähistoriker
  • 1912: Heinrich Drimmel, österreichischer Politiker und Jurist
  • 1912: Franz Tumler, österreichischer Schriftsteller
  • 1914: Richard Eaton, kanadischer Chorleiter, Organist und Komponist
  • 1914: Buddy Moss, US-amerikanischer Bluesmusiker
  • 1915: Sammy Angott, US-amerikanischer Leichtgewichts-Boxer
  • 1915: Heinz Brendel, deutscher Automobilrennfahrer
  • 1917: Luigi Agustoni, Schweizer Theologe, Kirchenmusiker und Professor
  • 1917: Justin Ahomadegbé-Tomêtin, beninischer Staatspräsident
  • 1918: Josip Barković, kroatischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Filmregisseur
  • 1918: Nel Benschop, niederländische Dichterin
  • 1918: Marcelo González Martín, spanischer Priester, Erzbischof von Toledo und Kardinal
  • 1918: Stirling Silliphant, US-amerikanischer Drehbuchautor
  • 1918: Hermann-Josef Weidinger, österreichischer Prämonstratenser-Chorherr und Missionar
  • 1920: Claude Abadie, französischer Bankmanager, Klarinettist und Orchesterleiter des Dixieland Jazz
  • 1920: Stephanos II. Ghattas, koptischer Patriarch von Alexandria und Kardinal
  • 1920: Early Wynn, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1921: José Arribas, französischer Trainer
  • 1921: Chasia Bornstein-Bielicka, deutsche Widerstandskämpferin und Partisanin
  • 1922: Hermann Bachmann, deutscher Maler
Bild anzeigen
Wim Aantjes (* 1923)
  • 1923: Willem Aantjes, niederländischer Politiker
  • 1923: Menotti Avanzolini, italienischer Fußballspieler
  • 1924: Katy Jurado, mexikanische Schauspielerin
  • 1924: Aleksandar Tišma, serbischer Schriftsteller
  • 1925: Hans-Jürgen Augstein, deutscher Politiker, MdB
  • 1925: Germund Dahlquist, schwedischer Mathematiker

1926–1950

  • 1926: Hans Berckhemer, deutscher Geophysiker
  • 1926: Yoshino Hiroshi, japanischer Lyriker
  • 1927: Paul Antaki, ägyptischer Weihbischof
  • 1927: Oldřich Daněk, tschechischer Schriftsteller, und Regisseur
  • 1928: Boris Rung, finnischer Motorsport-Funktionär
  • 1929: Pilar Lorengar, spanische Sopranistin
  • 1929: Ernst Günther Schmidt, deutscher Klassischer Philologe
  • 1930: Clarence Ray Allen, US-amerikanischer Krimineller
  • 1930: Luki Botha, südafrikanischer Automobilrennfahrer
  • 1930: Shōmei Tōmatsu, japanischer Fotograf
  • 1931: Alfred Ardelt, deutscher Politiker
  • 1931: Martin Mayer, deutscher Bildhauer, Grafiker und Zeichner
Bild anzeigen
Johannes Rau (* 1931)
  • 1931: Johannes Rau, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Ministerpräsident, Bundespräsident
  • 1932: Keiko Ai, japanische Schriftstellerin
  • 1932: Raymond Fellay, Schweizer Skirennfahrer
  • 1932: Dian Fossey, US-amerikanische Gorilla-Forscherin
  • 1933: Mark Forest, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1933: Susan Sontag, US-amerikanische Schriftstellerin, Essayistin und Publizistin
  • 1934: Marilyn Horne, US-amerikanische Opern- und Konzertsängerin
  • 1934: Richard Wernick, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1935: Inger Christensen, dänische Dichterin
  • 1935: A. J. Foyt, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 1935: Joachim Grubich, polnischer Organist und Musikpädagoge
  • 1935: Christian Heins, brasilianischer Automobilrennfahrer
  • 1935: Udo Lattek, deutscher Fußballtrainer
  • 1936: Tinus Bosselaar, niederländischer Fußballspieler
  • 1936: Hartmut Schiedermair, deutscher Jurist und Professor
  • 1936: Manfred Schmidt, deutscher Jurist und Politiker, MdB, MdEP
  • 1937: Luiz Bueno, brasilianischer Automobilrennfahrer
  • 1937: Klaus Ensikat, deutscher Grafiker und Illustrator
  • 1937: Francis George, US-amerikanischer Priester, Erzbischof von Chicago und Kardinal
  • 1938: Adolf Beck, deutscher Politiker, MdL
  • 1938: Hermann Seimetz, deutscher Politiker, MdL
  • 1939: Ralph Gibson, US-amerikanischer Photograph
  • 1939: Jean Van Hamme, belgischer Comicautor
  • 1940: Willi Paul Adams, deutscher Amerikanist und Historiker
  • 1940: Reinhart Ahlrichs, deutscher Professor für Theoretische Chemie
  • 1940: Hans Leutenegger, Schweizer Bobfahrer
Bild anzeigen
Franz Müntefering (* 1940)
  • 1940: Franz Müntefering, deutscher Politiker, MdL und Landesminister, MdB und Bundesminister
  • 1940: William O. Studeman, US-amerikanischer Geheimdienstler
  • 1941: Marcel Honorat Léon Agboton, beninischer Erzbischof
  • 1941: Ewa Demarczyk, polnische Sängerin und Schauspielerin
  • 1941: Iris Gusner, deutsche Regisseurin
  • 1941: Christine Truman, britische Tennisspielerin
  • 1942: René Angélil, kanadischer Sänger und Manager
  • 1942: Sigrid Combüchen, schwedische Schriftstellerin und Literaturkritikerin
  • 1942: Nicole Fontaine, französische Politikerin
  • 1942: Uwe Grüning, deutscher Schriftsteller und Politiker (CDU), MdV, MdL
  • 1942: Barbara Lynn, US-amerikanische Sängerin, Gitarristin und Songautorin
  • 1943: Gavin Bryars, britischer Komponist und Kontrabassist
  • 1943: Ivar Combrinck, Synchronsprecher und Regisseur
  • 1943: Dieter Dowe, deutscher Historiker
  • 1943: Brian Ferneyhough, britischer Komponist
Bild anzeigen
Gregor Henckel-Donnersmarck (* 1943)
  • 1943: Gregor Henckel-Donnersmarck, Abt des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz
  • 1943: John Perry, US-amerikanischer Philosoph
  • 1943: Mona Seilitz, schwedische Schauspielerin, Synchronsprecherin und Moderatorin
  • 1944: Alfred Eichhorn, deutscher Journalist
  • 1944: Thomas Fritsch, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1944: Ronnie Milsap, US-amerikanischer Country- und Popsänger
  • 1944: Gerold Sprung, deutscher Lokalpolitiker
  • 1944: Jim Stafford, US-amerikanischer Country- und Popsänger
  • 1944: Judy Baar Topinka, US-amerikanische Politikerin
  • 1945: Wim Suurbier, niederländischer Fußballspieler
  • 1946: Kabir Bedi, indischer Schauspieler
  • 1946: Annegret Soltau, deutsche Collagekünstlerin der Body-Art
  • 1947: Karl-Heinz Klär, deutscher Politiker
  • 1947: Magdalen Nabb, britische Krimiautorin
  • 1947: Laura Schlessinger, US-amerikanische Radiomoderatorin und Autorin
Bild anzeigen
John Carpenter (* 1948)
  • 1948: John Carpenter, US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler und Filmmusikkomponist
  • 1948: Gregor Gysi, deutscher Politiker, MdL, Berliner Senator, MdB
  • 1948: Anatoli Jakowlewitsch Solowjow, sowjetischer Kosmonaut
  • 1948: Cliff Thorburn, kanadischer Snookerspieler
  • 1948: Ulrich Tilgner, deutscher Journalist
  • 1949: R. F. Foster, irischer Historiker und Schriftsteller
  • 1949: Norbert Kartmann, deutscher Politiker, Landtagspräsident von Hessen
  • 1949: Amama Mbabazi, ugandischer Politiker
  • 1949: Caroline Munro, britische Schauspielerin
  • 1950: Gerhard Gäde, deutsch-italienischer katholischer Theologe
  • 1950: Damo Suzuki, japanischer Sänger

1951–1975

  • 1951: Andris Šķēle, lettischer Politiker
  • 1951: Bertram Wieczorek, deutscher Politiker, MdB
  • 1951: Thomas Naumann, deutscher Schauspieler
  • 1953: Dave Brown, US-amerikanischer Football-Spieler und -Trainer
  • 1953: Reinhard Göhner, deutscher Politiker und Arbeitgeberfunktionär, MdL, MdB
  • 1953: Reinhard Jirgl, deutscher Schriftsteller
  • 1953: Wilfried Telkämper, deutscher Politiker
  • 1954: Reinhold Fanz, deutscher Fußballspieler und -trainer
Bild anzeigen
Wolfgang Schmidt (* 1954)
  • 1954: Wolfgang Schmidt, deutscher Diskuswerfer, Olympiamedaillengewinner
  • 1955: Klaus-Dieter Kurrat, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
  • 1955: Markus Meier, Schweizer Wissenschaftler
  • 1956: Martin Jol, niederländischer Fußballspieler und -trainer
  • 1957: Ian Leslie Atkins, englischer Fußballspieler und -trainer
  • 1957: Reinhard Eugen Bösch, österreichischer Politiker
  • 1957: Ricardo Darín, argentinischer Schauspieler
  • 1958: Anatoli Bukrejew, kasachischer Extrembergsteiger und Bergführer
  • 1958: Lena Ek, schwedische Politikerin, MdEP
  • 1959: Sade Adu, nigerianisch-britische Sängerin
  • 1960: Andreas Raymond Dombret, deutsch-US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank
  • 1961: Kenneth Sivertsen, norwegischer Gitarrist und Liedermacher, Jazzsänger, Komponist und Humorist
  • 1961: Hajrudin Varešanović, bosnisch-herzegowinischer Sänger
  • 1962: Petra Landers, deutsche Fußballspielerin
  • 1963: Dodë Gjergji, albanischer Bischof
  • 1964: Lutz Hübner, deutscher Dramatiker, Schauspieler und Regisseur
  • 1964: Massimo Pigliucci, US-amerikanischer Genetiker
  • 1965: Hannes Apfolterer, österreichischer Klarinettist, Komponist und Militärkapellmeister
  • 1966: Jorge Aguilera, kubanischer Sprinter
  • 1966: Anthony Washington, US-amerikanischer Leichtathlet
Bild anzeigen
Shawn Atleo (* 1967)
  • 1967: Shawn Atleo, kanadischer Politiker
  • 1967: Alberto Puig, spanischer Motorradrennfahrer
  • 1968: Danni Ashe, US-amerikanische Fotografin und Unternehmerin
  • 1968: David Chokachi, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1968: Jürg Stahl, Schweizer Politiker
  • 1969: Axel Britz, deutscher Fußballspieler
  • 1969: Roy Jones Jr., US-amerikanischer Boxer
  • 1969: Per Yngve Ohlin, schwedischer Black-Metal-Sänger
  • 1970: Garth Ennis, britischer Comicautor
  • 1970: Petra Neomillnerová, tschechische Science-Fiction-Schriftstellerin
  • 1970: Bernd Wehren, deutscher Schulbuchautor
  • 1971: Sergi Bruguera, spanischer Tennisprofi
  • 1971: Frank Cordes, deutscher Handballspieler
  • 1971: Henrike von Platen, deutsche Betriebswirtin und Frauenrechtsaktivistin
  • 1972: Salah Hissou, marokkanischer Langstreckenläufer
Bild anzeigen
Josie Davis (* 1973)
  • 1973: Josie Davis, US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Drehbuchautorin
  • 1973: Marcel Mahouvé, kamerunischer Fußballspieler
  • 1974: Gaëtan Llorach, französischer Skirennläufer
  • 1974: David Montero, spanischer Fußballspieler
  • 1974: Kate Moss, britisches Fotomodell
  • 1974: Kati Winkler, deutsche Eiskunstläuferin
  • 1974: Mattias Jonson, schwedischer Fußballspieler
  • 1975: Elena Antoci, rumänische Mittelstreckenläuferin

1976–2000

  • 1976: Artjom Wladimirowitsch Argokow, kasachischer Eishockeyspieler
  • 1976: Agoria, französischer Techno-DJ und Produzent
  • 1976: Debbie Ferguson-McKenzie, bahamaische Sprinterin, Olympiasiegerin
  • 1976: Eva Habermann, deutsche Schauspielerin
  • 1976: Martina Moravcová, slowakische Schwimmerin
  • 1977: Athirson, brasilianischer Fußballspieler
  • 1977: Darius Kampa, deutscher Fußballspieler
  • 1978: André Vonarburg, Schweizer Ruderer
  • 1978: Koldo Gil, spanischer Radsportler
  • 1978: Maik Petzold, deutscher Triathlet
Bild anzeigen
Aaliyah (* 1979)
  • 1979: Aaliyah, US-amerikanische Rhythm&Blues-Sängerin
  • 1980: Lars Bak, dänischer Radrennfahrer
  • 1980: Cédric Coutouly, französischer Radrennfahrer
  • 1980: Cornelia Hirsch, deutsche Politikerin, MdB
  • 1980: Albert Pujols, dominikanischer Baseballspieler
  • 1980: Michelle Wild, ungarische Pornodarstellerin
  • 1981: Samuel Ackermann, Schweizer Schauspieler, Regisseur, Filmeditor und Autor
  • 1981: Martin Andersson, schwedischer Fußballspieler
  • 1981: Viktoria Como, deutsche Handballspielerin und -trainerin
  • 1981: Vlad Munteanu, rumänischer Fußballspieler
  • 1981: Yūya Oikawa, japanischer Eisschnellläufer
  • 1981: Marta Roure, andorranische Sängerin
  • 1981: Bobby Zamora, englischer Fußballer
  • 1982: Tuncay Şanlı, türkischer Fußballspieler
  • 1982: Birgitte Hjort Sørensen, dänische Schauspielerin
  • 1983: Shay Abutbul, israelischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Caroline Frier (* 1983)
  • 1983: Caroline Frier, deutsche Schauspielerin
  • 1983: Emanuel Pogatetz, österreichischer Fußballspieler
  • 1983: Andrij Russol, ukrainischer Fußballspieler
  • 1984: Diego León, spanischer Fußballspieler
  • 1984: Stephan Lichtsteiner, Schweizer Fußballspieler
  • 1985: Tim Bauer, deutscher Fußballspieler
  • 1985: Craig Jones, britischer Motorradrennfahrer
  • 1985: Nikolas Ledgerwood, kanadischer Fußballspieler
  • 1985: Renée Felice Smith, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1985: Pablo Zabaleta, argentinischer Fußballspieler
  • 1986: Aija Andrejeva, lettische Sängerin
  • 1986: Christian Eggert, deutscher Fußballspieler
Bild anzeigen
Marcel Hug (* 1986)
  • 1986: Marcel Hug, Schweizer Sportler
  • 1986: Reto Ziegler, Schweizer Fußballspieler
  • 1987: Park Joo-ho, südkoreanischer Fußballspieler
  • 1987: Quynh Anh, belgische Sängerin
  • 1987: Adílson Warken, brasilianischer Fußballspieler
  • 1987: Piotr Żyła, polnischer Skispringer
  • 1988: Nicklas Bendtner, dänischer Fußballspieler
  • 1988: Mehmet Boztepe, türkischer Fußballspieler
  • 1988: Jorge Torres Nilo, mexikanischer Fußballspieler
  • 1989: Yvonne Zima, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 1990: Oliver Hofstetter, Schweizer Radrennfahrer
  • 1990: Valentino Stepčić, kroatischer Fußballspieler
  • 1991: Lucas Musculus, deutscher Fußballspieler
  • 1992: Noëlle Frey, Schweizer Handballspielerin
  • 1992: Fabian Graudenz, deutscher Fußballspieler
  • 1992: Maja Keuc, slowenische Sängerin
  • 1993: Hannes Anier, estnischer Fußballspieler
  • 1994: Rosina Schneeberger, österreichische Skirennläufern
  • 1997: Carlos Anguita, spanischer Carambolagespieler
  • 1998: Odsonne Édouard, französischer Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0680 v. Chr.: Sîn-aḫḫe-eriba, assyrischer König
  • 0429 oder 430: Honoratus von Arles, Bischof von Arles und katholischer Heiliger
  • 0484: Seinei, japanischer Kaiser
  • 1045: Aribert, Erzbischof von Mailand
  • 1051 oder 1056: Heinrich von Lenzburg, Bischof von Lausanne
  • 1160: Hermann III. von Baden, Markgraf von Baden
  • 1243: Hermann V. von Baden, Markgraf von Baden
  • 1249: Lüthold II. von Rötteln, Bischof von Basel
  • 1284: Ulrich von Blücher, Bischof von Ratzeburg
  • 1299: Ladschin, ägyptischer Sultan der Mamelucken
  • 1369: Peter I., zypriotischer König
  • 1373: Humphrey de Bohun, 7. Earl of Hereford, englischer Adeliger
  • 1391: Muhammad V., Emir von Granada
  • 1443: Gattamelata, italienischer Condottiere (Söldnerführer)
  • 1448: Johan II. van Montfoort, Statthalter von Holland und Seeland
  • 1524: Alexander Gordon, schottischer Adeliger
Bild anzeigen
Georg Spalatin († 1545)
  • 1545: Georg Spalatin, deutscher Humanist, Theologe, Reformator und Historiker
  • 1554: Christiern Pedersen, dänischer Humanist und Schriftsteller
  • 1574: Joachim Westphal, lutherischer Theologe
  • 1585: Edward Clinton, 1. Earl of Lincoln, englischer Adeliger und Admiral
  • 1592: Johann Kasimir von der Pfalz-Simmern, Pfalzgraf und Administrator der Kurpfalz
  • 1617: Wolf Dietrich von Raitenau, Fürsterzbischof von Salzburg
  • 1618: Stephan von Seiboldsdorf, Bischof von Freising
  • 1668: Charles Alphonse Dufresnoy, französischer Maler
  • 1674: Heinrich Rantzau der Jüngere, dänischer Orientreisender
  • 1676: Georg Arnold, österreichischer Komponist und Organist
  • 1703: Erik Dahlberg, schwedischer Feldmarschall
  • 1706: Philipp Ludwig Hanneken, deutscher lutherischer Theologe
  • 1710: Higashiyama, 113. Tennō von Japan
  • 1718: Johann Hugo von Lente, deutscher Jurist und Diplomat in dänischen Diensten
Bild anzeigen
Barthold Brockes († 1747)
  • 1747: Barthold Heinrich Brockes, deutscher Schriftsteller und Dichter
  • 1748: Arnold Drakenborch, niederländischer klassischer Gelehrter
  • 1759: Placidus Amon, österreichischer Benediktiner und Philologe
  • 1761: Antonín Jiránek, tschechischer Komponist
  • 1794: Edward Gibbon, britischer Historiker

19. Jahrhundert

  • 1806: Nicolas Leblanc, französischer Arzt und Chemiker
  • 1809: John Moore, britischer General
  • 1817: Alexander J. Dallas, US-amerikanischer Rechtsanwalt, Politiker, Finanzminister
  • 1818: Heinrich Guttenberg, deutscher Kupferstecher
  • 1820: Paul Wolfgang Merkel, erster Abgeordneter der Stadt Nürnberg im Bayerischen Landtag
  • 1828: Jules Anglès, französischer Politiker
  • 1840: Christian Ferdinand Siemens, Vater der Gründer der Siemens AG
  • 1851: Karl von Müffling genannt Weiß, preußischer Generalfeldmarschall, Militärschriftsteller und Geodät
  • 1853: Matteo Carcassi, italienischer Musiker
Bild anzeigen
Friedrich Eichhorn († 1856)
  • 1856: Friedrich Eichhorn, preußischer Staatsmann, Kultusminister
  • 1862: Manuel da Silva Passos, portugiesischer Rechtsanwalt und Politiker
  • 1866: Friedrich Jakob Heller, österreichischer Militärhistoriker deutscher Herkunft
  • 1868: Friedrich Wilhelm Schoen, deutscher Maler und Lithograf
  • 1868: Theodor Schönemann, deutscher Mathematiker
  • 1871: Jacques-Louis Randon, französischer General und Staatsmann, Marschall von Frankreich
  • 1872: Christian Sartorius, deutscher Theologe, Pädagoge und Schriftsteller
  • 1873: Franz Heinrich von Waldersee, preußischer General der Kavallerie
  • 1882: Karl Schmitz, deutscher Kaufmann und Bürgermeister von Mainz
  • 1886: Amilcare Ponchielli, italienischer Komponist und Dirigent
  • 1891: Léo Delibes, französischer Komponist
  • 1892: Kraft Karl August Prinz zu Hohenlohe-Ingelfingen, preußischer General und Militärschriftsteller
  • 1898: Benjamin Butterworth, US-amerikanischer Politiker
  • 1899: Charles Chiniquy, kanadischer Priester
  • 1899: Josef Mocker, böhmischer Architekt und Restaurator

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1901: Arnold Böcklin, Schweizer Maler, Zeichner, Graphiker und Bildhauer
  • 1901: Hiram Rhodes Revels, US-amerikanischer Politiker, Geistlicher
Bild anzeigen
Georg Heym († 1912)
  • 1912: Georg Heym, deutscher Schriftsteller, Lyriker des frühen literarischen Expressionismus
  • 1913: Gottfried Friedrich Aly, deutscher Altphilologe und Schulpolitiker
  • 1913: Edwin Le Roy Antony, US-amerikanischer Politiker
  • 1916: Jaroslav Jeremiáš, tschechischer Komponist
  • 1917: George Dewey, US-amerikanischer Admiral
  • 1918: Hyacinth Holland, deutscher Kunst- und Literaturhistoriker
  • 1918: Ethel Sargant, britische Botanikerin
  • 1918: Luis Weiler, deutscher Eisenbahn-Bauingenieur
  • 1919: Alexander Bernewitz, deutsch-baltischer Propst und evangelischer Märtyrer
  • 1919: William Henry Andrews, US-amerikanischer Politiker
  • 1920: Reginald De Koven, US-amerikanischer Komponist
  • 1924: Carl Zaar, deutscher Architekt
  • 1929: Josef Deitmer, deutscher katholischer Theologe, Weihbischof von Breslau mit Sitz in Berlin
  • 1930: Johannes Gillhoff, deutscher Schriftsteller
  • 1935: Ma Barker, US-amerikanische „Bandenmutter“ während der „Staatsfeinde“-Ära (Barker-Karpis-Bande)
  • 1935: Franklin S. Billings, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur des Bundesstaates Vermont
  • 1935: Wilhelm Schulze, deutscher Altphilologe und Indogermanist
  • 1935: Richard Wetz, deutscher Komponist und Musikpädagoge
  • 1936: Harry Steier, deutscher Opernsänger (Tenor)
  • 1936: Oskar Barnack, deutscher Feinmechaniker
  • 1936: Peter Bares, deutscher Komponist und Orgelreformer
  • 1942: Arthur, 1. Duke of Connaught and Strathearn, Mitglied der britischen Königsfamilie
  • 1942: Carole Lombard, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1943: Maximilian Arnold (Politiker), deutscher Politiker
  • 1943: Jane Avril, französische Tänzerin
Bild anzeigen
Mildred Harnack († 1943)
  • 1943: Mildred Harnack-Fish, US-amerikanisch-deutsche Literaturwissenschaftlerin und Widerstandskämpferin
  • 1949: Mike Connors, australischer Schauspieler und Theaterleiter
  • 1949: Hermann Levy, deutscher Ökonom
  • 1950: Gustav Krupp von Bohlen und Halbach, deutscher Diplomat, Jurist und Manager der Krupp AG

1951–2000

  • 1951: Julius Bamberger, Kaufhausbesitzer in Bremen
  • 1957: Arturo Toscanini, italienischer Dirigent
  • 1961: Gustav Klingelhöfer, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1961: János Viski, ungarischer Komponist
  • 1962: Frank Hurley, eigentlich James Francis Hurley, US-amerikanischer Fotograf und Kameramann
  • 1962: Ivan Meštrović, kroatischer Bildhauer und Professor der Bildhauerei
  • 1963: Gilardo Gilardi, argentinischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1963: Ike Quebec, US-amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist und Musikproduzent
  • 1963: Corb Denneny, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1964: Noro Morales, puerto-ricanischer Mambo- und Rumbamusiker
Bild anzeigen
Albert Amann († 1965)
  • 1965: Albert Amann, badischer Politiker
  • 1967: Robert Jemison Van de Graaff, US-amerikanischer Physiker
  • 1969: Rudolf Martin Argus, deutscher Politiker
  • 1969: Jules Jacob, kanadischer Sänger (Tenor)
  • 1971: Fritz Eichler, österreichischer Archäologe
  • 1971: Max Suhrbier, deutscher Politiker, stellvertretender Finanzminister und stellvertretender Ministerpräsident der DDR
  • 1971: Philippe Thys, belgischer Radrennfahrer
  • 1972: Teller Ammons, US-amerikanischer Politiker
  • 1972: Ross Bagdasarian, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1973: Monique de la Bruchollerie, französische Pianistin
  • 1973: Clara Ward, US-amerikanische Gospel-Sängerin
  • 1974: Johnny Barfield, US-amerikanischer Old-Time- und Country-Musiker
  • 1975: Frank Hanson, kanadischer Musikpädagoge und Komponist
  • 1977: Ernest Alvin Archia Jr., US-amerikanischer Tenorsaxophonist
  • 1977: Anna Klöcker, deutsche Politikerin und MdL
  • 1977: Leif Panduro, dänischer Schriftsteller und Zahnarzt
  • 1978: Paul Bode, deutscher Architekt
  • 1978: Ilse Decho, deutsche Glas- und Porzellangestalterin
Bild anzeigen
August Heißmeyer († 1979)
  • 1979: August Heißmeyer, deutscher SS-General und Kriegsverbrecher
  • 1979: György Lehoczky, ungarisch-deutscher Architekt und Kirchenfenstermaler
  • 1980: Max W. Kimmich, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
  • 1981: Gordon Delamont, kanadischer Komponist, Trompeter und Musikpädagoge
  • 1981: Bernard Lee, britischer Schauspieler
  • 1983: Fritz Neumeyer, deutscher Cembalist, Pianist, Musikwissenschaftler und Komponist
  • 1984: Kenneth Arnold, US-amerikanischer Pilot und Geschäftsmann
  • 1985: Ruth Orkin, US-amerikanische Photographin und Filmemacherin
  • 1986: Eugen Ray, deutscher Leichtathlet
  • 1986: Stjepan Šulek, kroatischer Komponist und Dirigent
  • 1988: Andrija Artuković, kroatischer Politiker
  • 1989: Karl Pouva, deutscher Unternehmensgründer (Karl Pouva KG), Hersteller von Kameras und Projektoren
  • 1989: Willemijn Posthumus-van der Goot, niederländische Autorin und Feministin
  • 1990: Alfred Maleta, österreichischer Politiker, Nationalratspräsident
  • 1991: Heinz Rein, deutscher Schriftsteller
  • 1993: Luciano Liggio, sizilianischer Mafioso
  • 1993: Wisa von Westphalen, deutsche Kunstmalerin
  • 1995: Hans-Jürgen Nierentz, deutscher Schriftsteller und Fernsehintendant
  • 1997: Juan Landázuri Ricketts, peruanischer Priester, Erzbischof von Lima und Kardinal
  • 1998: Ludwig Waldleitner, deutscher Filmproduzent
  • 1998: Hermann Wedekind, deutscher Intendant
  • 1999: John Einar Åberg, schwedischer Schriftsteller und Drehbuchautor
  • 2000: Wolf Ackva, deutscher Schauspieler, Opernsänger, Regisseur und Theaterintendant
  • 2000: Gene Harris, US-amerikanischer Jazzpianist

21. Jahrhundert

  • 2001: Archie Fire Lame Deer, Medizinmann der Lakota-Indianer
  • 2001: Laurent-Désiré Kabila, kongonesischer Staatspräsident
  • 2002: Hilde Adolf, deutsche Politikerin, MdL und Senatorin
  • 2002: Robert Hanbury Brown, britischer Physiker und Radioastronom
  • 2003: Hans Pietsch, deutscher Go-Spieler
Bild anzeigen
Kalevi Sorsa († 2004)
  • 2004: Kalevi Sorsa, finnischer Staatsmann und Premierminister
  • 2005: Charlie Bell, australischer Präsident und geschäftsführender Vorstand von McDonald's
  • 2005: Agustín González, spanischer Schauspieler
  • 2005: Klaus Jepsen, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 2006: Hans-Dieter Bücken, deutscher Wasserbauingenieur, Verwaltungsbeamter und Behördenleiter
  • 2007: Karl Otto Hondrich, deutscher Soziologe
  • 2007: Rudolf-August Oetker, deutscher Unternehmer in der Nahrungsmittelindustrie und Reeder
  • 2007: Yuri Stern, israelischer Politiker
  • 2007: Gisela Uhlen, deutsche Film- und Fernsehschauspielerin
  • 2008: Jorge de Bagration, spanischer Autorennfahrer
  • 2009: Georg Lentz, deutscher Verleger und Schriftsteller
  • 2009: John Mortimer, britischer Anwalt und Schriftsteller
  • 2009: Eugenio Saini, italienischer Endurosportler
  • 2009: Andrew Wyeth, US-amerikanischer Maler
  • 2010: Carl Smith, US-amerikanischer Countrysänger
  • 2011: Julian Asquith, 2. Earl of Oxford and Asquith, britischer Diplomat und Kolonialadministrator
  • 2012: Gustav Leonhardt, niederländischer Dirigent, Cembalist und Organist
Bild anzeigen
Wolfgang Schnur († 2016)
  • 2016: Wolfgang Schnur, deutscher Jurist und Politiker
  • 2017: Eugene Cernan, US-amerikanischer Astronaut
  • 2017: Franz Jarnach, deutscher Musiker und Schauspieler
  • 2017: Hans Ziegler, deutscher Fußballspieler und Leichtathlet
  • 2018: Bradford Dillman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2018: Peter Groeger, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 2018: Oliver Ivanović, kosovo-serbischer Politiker

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Georg Spalatin, deutscher Superintendent und Reformator (evangelisch)
  • Namenstage
    • Marcellus

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 16. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   15592263 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.