Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

2._Februar2. Februar
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 2. Februar (auch Lichtmess genannt) ist der 33. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 332 Tage bis zum Jahresende (333 Tage in Schaltjahren).

Historische Jahrestage
Januar · Februar · März
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 (30)

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 18. Jahrhundert
    • 2.2 18. Jahrhundert
    • 2.3 19. Jahrhundert
      • 2.3.1 1801–1850
      • 2.3.2 1851–1900
    • 2.4 20. Jahrhundert
      • 2.4.1 1901–1925
      • 2.4.2 1926–1950
      • 2.4.3 1951–1975
      • 2.4.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
Das Reich um 1000
  • 0962: Der Liudolfinger Otto I. und seine Gattin Adelheid werden in Rom durch Papst Johannes XII. zu Kaiser und Kaiserin gekrönt. Das gilt heute als Gründungsdatum des Heiligen Römischen Reiches, in dem das Römische Reich im Sinne der Translatio imperii fortbesteht.
  • 1033: Kaiser Konrad II. wird zum König von Burgund gekrönt. Seinen Anspruch gründet er auf einen Vertrag zwischen seinem Vorgänger, Kaiser Heinrich II., und dem verstorbenen Rudolf III. von Burgund. Jedoch erhebt sich Widerstand durch Odo II., Graf von Blois, der ebenfalls Anspruch auf den Thron erhebt.
  • 1074: Der Friede von Gerstungen sieht die Schleifung von Burgen am Harzrand vor. König Heinrich IV. gewinnt damit angesichts eines wesentlich größeren Sachsenheeres eine Verschnaufpause im Sachsenkrieg. Doch schon im Folgejahr greift er wieder zu den Waffen.
  • 1141: Im Englischen Bürgerkrieg um die Nachfolge von König Heinrich I. findet die erste Schlacht von Lincoln statt. König Stephan gerät dabei in Gefangenschaft der gegnerischen Truppen, die loyal zu Heinrichs Tochter Matilda stehen.
  • 1303: König Albrecht I. verleiht der Siedlung Hanau das Markt- und Stadtrecht.
  • 1348: Der Deutsche Orden setzt sich in der Schlacht an der Strėva im Rahmen der Litauerkriege gegenüber einem doppelt so großen Heer des Großfürstentums Litauen durch.
Bild anzeigen
1387: João I. heiratet Philippa of Lancaster
  • 1387: König Johann I. von Portugal bekräftigt den am 9. Mai des Vorjahres zwischen Portugal und England geschlossenen Freundschaftsvertrag durch die Heirat mit Philippa of Lancaster, der Schwester des späteren Königs Heinrich IV.
  • 1421: Der chinesische Kaiser Zhu Di weiht die Verbotene Stadt als Herrschaftszentrum ein.
  • 1440: In Frankfurt am Main wird Herzog Friedrich IV. von Österreich, der spätere Kaiser Friedrich III., zum römisch-deutschen König gewählt.
  • 1461: Der Sieg der Yorkisten in der Schlacht von Mortimer’s Cross über die Lancastrianer unter Owen Tudor und Jasper Tudor, 1. Duke of Bedford, ebnet während der Rosenkriege den Weg zur Krönung von Edward, Earl of March, zum englischen König noch im gleichen Jahr.
Bild anzeigen
Buenos Aires kurz nach seiner Gründung 1536
  • 1536: Der spanische Konquistador Pedro de Mendoza gründet die Stadt Puerto de Nuestra Señora Santa María del Buen Ayre, das heutige Buenos Aires.
  • 1542: Der Portugiese Cristóvão da Gama besiegt mit seiner Expedition zur Unterstützung des christlichen äthiopischen Negus Gelawdewos ein muslimisches Heer des Sultanats Adal in der Schlacht von Baçente.
  • 1583: In Bonn heiratet der zum evangelischen Glauben übergetretene Kurfürst und Kölner Erzbischof Gebhard I. von Waldburg die Gräfin Agnes von Mansfeld-Eisleben. Der Eheschluss löst den Truchsessischen Krieg aus und bewirkt umgehend die Exkommunikation des Erzbischofs.
  • 1653: Die niederländische Kolonie Nieuw Amsterdam erhält die Stadtrechte.
Bild anzeigen
1709: Die Juan-Fernández-Inseln
  • 1709: Von der ansonsten unbewohnten Insel Más a Tierra im Juan-Fernández-Archipel wird der schottische Seemann Alexander Selkirk geborgen. Sein Schicksal liefert Stoff für Daniel Defoes Roman Robinson Crusoe.
  • 1732: Preußens König Friedrich Wilhelm I. erlässt ein an die aus Salzburg vertriebenen Protestanten, die sogenannten Salzburger Exulanten, gerichtetes Einladungspatent.
Bild anzeigen
1797: Dagobert Sigmund von Wurmser
  • 1797: In Mantua kapitulieren nach neunmonatiger Belagerung im Ersten Koalitionskrieg die eingeschlossenen österreichischen Truppen unter dem Befehl von Dagobert Sigmund von Wurmser gegenüber dem von Napoleon Bonaparte angeführten französischen Heer.
  • 1838: Nachdem am 13. Januar die Truppen des konservativen Militärs José Rafael Carrera Turcios die Hauptstadt Guatemala erobert haben und dabei äußerste Brutalität haben walten lassen, spalten sich die westlichen Provinzen Totonicapán, San Marcos, Huehuetenango, Quiché, Retalhuleu und Quetzaltenango von Guatemala ab und schließen sich zum Staat Los Altos mit der Hauptstadt Quetzaltenango zusammen. Sie bilden damit den sechsten Staat der Zentralamerikanischen Föderation.
Bild anzeigen
1848: Gebietsabtretungen Mexikos an die USA (rot)
  • 1848: Das Ende des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges bringt im Friedensvertrag von Guadalupe Hidalgo den USA erheblichen Gebietszuwachs im Westen.
  • 1852: Der Priester Martin Merino y Gomez versucht, Königin Isabella von Spanien zu ermorden. Sein Dolch fügt ihr jedoch keine ernsthaften Verletzungen zu.
  • 1918: Der von Lenin geleitete Rat der Volkskommissare erlässt in Sowjetrussland ein Dekret Über die Trennung der Kirche vom Staat und der Schule von der Kirche.
  • 1920: Die Unabhängigkeit Estlands wird von Russland nach dem fast zwei Jahre dauernden estnischen Freiheitskrieg im Frieden von Dorpat anerkannt.
  • 1943: Die Einheiten der deutschen 6. Armee im Nordkessel kapitulieren in der Schlacht von Stalingrad. Insgesamt rund 108.000 Soldaten gehen in sowjetische Gefangenschaft.
  • 1945: Die Konferenz von Malta wird beendet.
  • 1971: Die Ramsar-Konvention über Feuchtgebiete kommt zustande, eines der ersten internationalen Übereinkommen zum Umweltschutz.
  • 1982: Syrische Truppen unter dem Präsidentenbruder Rifaat al-Assad beginnen mit einem Granatenbeschuss auf die Stadt Hama, Zentrum der regierungsfeindlichen Muslimbrüder. Bei dem Massaker von Hama kommen zwischen 20.000 und 30.000 Menschen ums Leben.
  • 1989: Ergebnislos gehen die Wiener MBFR-Verhandlungen über eine Truppenreduzierung in Europa nach 16-jähriger Dauer zu Ende.
  • 1990: Das Zentralkomitee der KPdSU gibt das Machtmonopol der Partei in der Sowjetunion auf.
Bild anzeigen
1990: Frederik Willem de Klerk
  • 1990: In einer Parlamentsrede stellt der südafrikanische Präsident Frederik Willem de Klerk umfassende Reformen in Aussicht. Unter anderem werden die beiden verbotenen Parteien African National Congress und Pan Africanist Congress wieder zugelassen, Einschränkungen der Pressefreiheit und der Ausnahmezustand aufgehoben und Lockerungen in der Apartheidspolitik in Aussicht gestellt.
  • 1999: Nach seinem Sieg bei den Wahlen am 6. Dezember des Vorjahres wird Hugo Chávez als Präsident Venezuelas vereidigt. Seine Einladung an den ehemaligen Diktator Marcos Pérez Jiménez ruft dabei Irritationen hervor.
  • 2003: Bei den Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen erleidet die SPD schwere Niederlagen. In Niedersachsen verliert sie neben der absoluten Mehrheit auch die Regierungsmehrheit – neuer Ministerpräsident wird Christian Wulff (CDU). In Hessen erringt die CDU unter Ministerpräsident Roland Koch sogar erstmals die absolute Mehrheit.

Wirtschaft

Bild anzeigen
1875: Baldwins Sprossenradmaschine
  • 1875: Die Sprossenradmaschine des US-Amerikaners Frank Stephen Baldwin wird in den USA patentiert.
  • 1914: In Deutsch-Ostafrika wird die Tanganjikabahn fertiggestellt, die von der Küstenstadt Daressalam nach Kigoma an den Tanganjikasee führt.
  • 1998: Der Aktienindex S&P 500, der 500 der größten US-amerikanischen Unternehmen umfasst, durchbricht erstmals die 1.000-Punkte-Marke.
  • 2009: Die Hyperinflation in Simbabwe zwingt die Notenbank zur Ausgabe des Vierten Simbabwe-Dollar. Eine Billion des Dritten Simbabwe-Dollar erhält bei der Währungsreform den Wert von 1 (Vierten) Simbabwe-Dollar.

Wissenschaft und Technik

  • 1106: Der Große Komet von 1106 erscheint am Himmel. Der Komet, ein Mitglied der Kreutz-Gruppe kann bis Mitte März des gleichen Jahres in Japan, Korea, China und Europa beobachtet werden.
  • 1558: Die von Johann Friedrich I. von Sachsen gegründete Hohe Schule zu Jena wird von Kaiser Ferdinand I. 1557 zur Universität Jena erhoben und nimmt mit ihrer Eröffnung die Lehrtätigkeit auf.
  • 1841: Der britische Polarforscher James Clark Ross dringt mit den Schiffen HMS Erebus und HMS Terror, letzteres befehligt von Francis Crozier, bis auf 78° 10' südliche Breite in die Antarktis vor, wo sie von einer Eiswand am Fortkommen gehindert werden. Das ist der für lange Zeit südlichste Punkt, an den Menschen gelangt sind.
Bild anzeigen
1863: Alexandrine Tinné
  • 1863: Die niederländische Afrikaforscherin und Abenteurerin Alexandrine Tinné bricht gemeinsam mit dem deutschen Forscher Baron Theodor von Heuglin, dem Botaniker und Arzt Hermann Steudner, 65 Leibwächtern und 40 Maultieren von Khartum aus zur Erforschung des Gazellenflusses auf.
  • 1913: Das New Yorker Grand Central Terminal wird eingeweiht. Es ist seitdem der größte Bahnhof der Welt.
  • 1935: Leonard Keeler testet in einem Experiment erstmals einen Lügendetektor.
Bild anzeigen
1945: Horten H IX
  • 1945: In Oranienburg findet der offizielle Erstflug der Horten H IX statt. Das Flugzeug ist als Nurflügel-Konstruktion seiner Zeit technisch-konzeptionell weit voraus, kommt aber in der letzten Kriegsphase nicht mehr zum Einsatz.
  • 1955: Bei der Siedlung Tjuratam beginnt die Sowjetunion mit dem Bau eines Testgeländes für Interkontinentalraketen, das sich zum Kosmodrom Baikonur entwickelt.
  • 1964: Die US-Sonde Ranger 6 schlägt auf dem Mond auf. Die geplanten Nahaufnahmen des Trabanten können jedoch nicht gemacht werden, weil die Kameras vor dem Aufschlag nicht aktiviert werden können.
  • 1974: Das Mehrzweckkampfflugzeug General Dynamics F-16 wird im Erstflug getestet.

Kultur

  • 1786: Die Uraufführung der Operette Die treuen Köhler von Justin Heinrich Knecht findet in Biberach an der Riß statt.
  • 1788: An der Königlichen Oper in Berlin erfolgt die Uraufführung der Oper Andromeda von Johann Friedrich Reichardt.
  • 1837: Als Teil der Vatikanischen Museen wird das Gregorianisch-Etruskische Museum von Papst Gregor XVI. gegründet.
Bild anzeigen
1878: Semperoper
  • 1878: Das von Gottfried Semper konzipierte Neue Hoftheater in Dresden wird eingeweiht.
  • 1922: Der Roman Ulysses von James Joyce erscheint als Buch in Paris
  • 1932: In New York wird Josef von Sternbergs Film Shanghai-Express mit Marlene Dietrich in der Hauptrolle uraufgeführt.

Gesellschaft

Bild anzeigen
2002: Willem-Alexander und Máxima
  • 2002: In Amsterdam heiraten der niederländische Kronprinz Willem-Alexander und Máxima Zorreguieta.
  • 2008: Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy und die Musikerin Carla Bruni heiraten.

Religion

  • 1119: Guido, Sohn des Grafen Wilhelm von Burgund, wird als Nachfolger von Gelasius II. zum Papst gewählt und nimmt den Namen Calixtus II. an.
Bild anzeigen
1837: Gregor XVI.
  • 1831: Kardinal Bartolomeo Alberto Cappellari wird nach einem Konklave von 54 Tagen Dauer zum Papst gewählt und nimmt den Namen Gregor XVI. an. Er ist der bislang letzte Papst, der zum Zeitpunkt seiner Wahl kein Bischof ist.

Katastrophen

  • 1998: Beim Anflug auf Cagayan de Oro prallt eine Douglas DC-9 der Cebu Pacific mit 104 Menschen an Bord gegen einen Berg. Es gibt keine Überlebenden.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1876: In New York gründen acht Baseballmannschaften die National League.
  • 1893: Im österreichischen Mürzzuschlag wird auch auf Initiative des Gastwirts Toni Schruf der erste alpine Skiwettlauf in Mitteleuropa ausgetragen.
  • 1924: Im Wintersportort Chamonix findet die Gründung des Internationalen Skiverbands statt.
  • 1952: In Dortmund wird die nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wiedererrichtete Westfalenhalle, mit 13.500 Plätzen größte Sporthalle Europas, vom deutschen Bundespräsidenten Theodor Heuss eingeweiht.
  • 1991: In Passau vereinigen sich der Deutsche Judo-Bund und der Deutsche Judo-Verband der ehemaligen DDR unter Beibehaltung des Namens Deutscher Judo-Bund.
  • 2004: Durch einen Sieg gegen den Russen Marat Michailowitsch Safin im Finale der Australian Open in Melbourne gewinnt der Schweizer Roger Federer seinen zweiten Grand-Slam-Titel und wird erstmals Tennisweltranglistenerster im Tennis.
  • 2014: Im Super Bowl XLVIII gewinnen die Seattle Seahawks ihren ersten Super Bowl mit einem 43:8 Sieg gegen die Denver Broncos.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

  • 1208: Jakob I., König von Aragón, Graf von Barcelona, König von Mallorca, König von Valencia und Herr von Montpellier
  • 1286: Joan de Geneville, englische Adelige
  • 1443: Elisabeth von Bayern, Prinzessin von Bayern-München und Kurfürstin von Sachsen
Bild anzeigen
Johann Zápolya (* 1487)
  • 1487: Johann Zápolya, Fürst von Siebenbürgen
  • 1494: Bona Sforza, italienische Prinzessin, Königin von Polen und litauische Großfürstin
  • 1501: Theodor Fabricius, deutscher Theologe und Reformator
  • 1522: Lodovico Ferrari, italienischer Mathematiker
  • 1545: Nikolaus von Reusner, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1552: Ernestus Hettenbach, deutscher Physiker und Mediziner
  • 1576: Alix Le Clerc, französische Ordensschwester und -gründerin
  • 1582: Erasmus Ungebaur, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1591: Nicolaus Bleyer, deutscher Komponist und Violinist
  • 1595: Jacob van Campen, niederländischer Baumeister, Maler und Architekt
  • 1596: Johann Adlzreiter von Tettenweis, deutscher Jurist und Politiker
  • 1600: Gabriel Naudé, französischer Gelehrter und Bibliothekar
  • 1614: William Forbes, schottischer Soldat in schwedischen Diensten
  • 1628: Michał Frencel, sorbischer Pfarrer und Bibelübersetzer
  • 1634: Alfonso IV. d’Este, Herzog von Modena und Reggio
  • 1641: Claude de la Colombière, französischer Geistlicher
  • 1648: Samuel Strimesius, deutscher Physiker und reformierter Theologe
  • 1649: Benedikt XIII., Papst
Bild anzeigen
Nell Gwyn (* 1650)
  • 1650: Nell Gwyn, englische Schauspielerin, Mätresse des englischen Königs Karl II.
  • 1659: Georg Ermel, deutscher Pädagoge
  • 1669: Louis Marchand, französischer Organist und Cembalist
  • 1688: Ulrike I. Eleonore, schwedische Königin
  • 1700: Johann Christoph Gottsched, deutscher Gelehrter und Schriftsteller

18. Jahrhundert

  • 1701: Franz Karl Conradi, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1710: Philipp Millauer, deutscher Baumeister des Rokoko
  • 1711: Wenzel Anton von Kaunitz-Rietberg, österreichischer Politiker
  • 1714: Gottfried August Homilius, deutscher Komponist, Kantor und Organist
  • 1718: Christoph Bauer, deutscher lutherischer Theologe
  • 1730: Ernst Sylvius von Prittwitz, preußischer Generalleutnant und General-Adjutant
  • 1731: Emanuel Philibert von Waldstein-Wartenberg, deutscher Adliger
  • 1744: Johann Christian Friedrich Patzig, deutscher Beamter
  • 1754: Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord, französischer Politiker
  • 1762: Girolamo Crescentini, italienischer Kastratensopran und Komponist
  • 1766: William Townsend Aiton, englischer botanischer Gärtner
Bild anzeigen
Heinrich Friedrich Link (* 1767)
  • 1767: Heinrich Friedrich Link, deutscher Naturwissenschaftler
  • 1772: Ferdinand Eßlair, slawonischer Schauspieler
  • 1773: Vincenc Tuček, tschechischer Komponist
  • 1780: Johannes van den Bosch, holländischer Generalleutnant
  • 1782: James Chalmers, britischer Druckereibesitzer und Zeitungsverleger
  • 1783: Carl Friedrich, Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach
  • 1786: Jacques Philippe Marie Binet, französischer Mathematiker
  • 1786: Wilhelm Otto von Glasenapp, kaiserlich-russischer Generalleutnant
  • 1788: Ludwig Kasimir von Auer, deutscher Offizier
  • 1789: Carl Alexander Heideloff, deutscher Architekt und Denkmalpfleger
  • 1790: William Elford Leach, britischer Zoologe und Meeresbiologe
  • 1792: Carl Uhde, deutscher Kaufmann und Sammler

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1805: Alphonse Gilbert, französischer Komponist und Organist
  • 1805: Johann Baptist Sonderland, deutscher Maler und Radierer
  • 1810: Heinrich Kümmel, deutscher Bildhauer
  • 1813: Alexander von Pape, königlich preußischer Generaloberst der Infanterie
  • 1816: Michael Öchsner, bayerischer Lehrer, Publizist und Schriftsteller
  • 1817: August Kramer, deutscher Erfinder
  • 1818: Joseph Weydemeyer, Journalist, Politiker und marxistischer Revolutionär
  • 1821: Wilhelm Ihne, deutscher Altphilologe und Althistoriker
  • 1825: Karl Racké, Bürgermeister der Stadt Mainz
  • 1826: Napoléon Alkan, französischer Komponist und Musikpädagoge
Bild anzeigen
Oswald Achenbach (* 1827)
  • 1827: Oswald Achenbach, deutscher Maler
  • 1827: Ludwig Eichrodt, deutscher Schriftsteller
  • 1829: Alfred Brehm, deutscher Zoologe und Schriftsteller
  • 1832: Timotheus Attar, osmanischer Bischof
  • 1833: Arnold Bürkli, Schweizer Bauingenieur
  • 1834: Henrik Jørgen Huitfeldt-Kaas, norwegischer Archivar, Heraldiker und Genealoge
  • 1835: Carlos Céleo Arias López, honduranischer Politiker
  • 1837: Max Zenger, deutscher Komponist
  • 1839: Wolfgang Helbig, deutscher Archäologe
  • 1840: Louis-Albert Bourgault-Ducoudray, französischer Komponist
  • 1840: Otto Liebmann, deutscher Philosoph
  • 1841: François-Alphonse Forel, Schweizer Arzt und Naturforscher, Gründer der Limnologie
  • 1842: Karl August Deinhard, deutscher Marineoffizier
  • 1842: Carlos Walker Martínez, chilenischer Autor und Politiker
  • 1844: Marie Hankel, deutsche Esperanto-Dichterin
  • 1845: Johann Puluj, ukrainischer Physiker
  • 1846: Wilhelm Steinhausen, deutscher Maler
  • 1848: Ludwig Dill, deutscher Maler
  • 1849: Pavol Országh Hviezdoslav, slowakischer Dichter
  • 1850: Otto Seeck, deutscher Althistoriker

1851–1900

  • 1851: Hugo Zorn von Bulach, elsässischer Politiker, MdR
  • 1854: Hermann Weigand, deutscher Architekt und Kommunalpolitiker
  • 1855: Fritz Rose, deutscher Kolonialbeamter und Kaiserlicher Kommissar in Deutsch-Neuguinea
  • 1857: Jan Drozdowski, polnischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1857: Adolf Germann, Schweizer Politiker
Bild anzeigen
Alexander Cameron Rutherford (* 1857)
  • 1857: Alexander Cameron Rutherford, kanadischer Politiker
  • 1859: Walther von Lüttwitz, deutscher General
  • 1860: August Gutzmer, deutscher Mathematiker
  • 1864: Margot Asquith, britische Schriftstellerin
  • 1865: Hermann von Attems-Heiligenkreuz, k. u. k. Kämmerer und österreichischer Politiker
  • 1866: Hellmut von Gerlach, deutscher Politiker und Publizist
  • 1869: Hugo Marquardsen, deutscher Offizier und Geograph
  • 1871: Alexander Wassilko von Serecki, k. u. k. Kämmerer und Offizier
  • 1872: Tomé José de Barros Queirós, portugiesischer Politiker, Finanzminister, Ministerpräsident
  • 1873: Leo Fall, deutscher Komponist und Kapellmeister, Vertreter der Operetten-Ära
  • 1873: Konstantin von Neurath, deutscher Diplomat und SS-General, Außenminister, Reichsprotektor und Kriegsverbrecher
  • 1873: Maurice Tourneur, französischer Drehbuchautor und Regisseur
  • 1875: Fritz Kreisler, österreichischer Violinist und Komponist
  • 1881: Ernst von Angerer, deutscher Physiker
  • 1881: Gustav Herglotz, deutscher Mathematiker und Astronom
  • 1882: Candelario Huízar, mexikanischer Komponist
Bild anzeigen
James Joyce (* 1882)
  • 1882: James Joyce, irischer Schriftsteller (Ulysses, Finnegans Wake)
  • 1882: Geoffrey O’Hara, kanadischer Sänger und Komponist
  • 1883: Michail Fabianowitsch Gnessin, russischer Komponist
  • 1883: Adolf Helbok, österreichischer Historiker und Volkskundler
  • 1884: Theodor Arps, deutscher Marineoffizier
  • 1884: Julius Deutsch, österreichischer Politiker
  • 1884: Szöke Szakall, ungarischer Schauspieler
  • 1884: Józef Turczyński, polnischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1885: Michail Wassiljewitsch Frunse, sowjetischer General
  • 1885: Gostan Zarian, armenischer Schriftsteller, Dichter und Maler
  • 1886: William Rose Benét, US-amerikanischer Dichter und Herausgeber
  • 1886: Frank Lloyd, britisch-US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent
  • 1886: Erhard Lommatzsch, deutscher Romanist
  • 1886: Julius Sporket, deutscher Pastor und Missionar
  • 1888: Johannes Eckert, Frankfurter Original
  • 1888: Adolf Rading, deutscher Architekt
  • 1888: Irene Scharrer, britische Pianistin
Bild anzeigen
Jean de Lattre de Tassigny (* 1889)
  • 1889: Jean de Lattre de Tassigny, französischer General
  • 1891: Antonio Segni, italienischer Politiker
  • 1892: Cuno Hoffmeister, deutscher Astronom und Geophysiker
  • 1893: Jeanne Dusseau, kanadische Sängerin und Musikpädagogin
  • 1893: Cornelius Lanczos, ungarischer Mathematiker und Physiker
  • 1894: William Aitken, schottischer Fußballspieler und -trainer
  • 1894: Maria Kasterska, polnische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin
  • 1894: Clemens Plassmann, deutscher Bankier
  • 1895: Friedrich Jeckeln, deutscher General der SS, Waffen-SS und Polizei, Massenmörder und Kriegsverbrecher
  • 1895: George Halas, US-amerikanischer Baseball- und American-Football-Spieler, Trainer und Besitzer eines NFL-Teams
  • 1895: Hans Möbius, deutscher Archäologe
  • 1896: Kazimierz Kuratowski, polnischer Mathematiker
  • 1897: Willy Schootemeijer, niederländischer Komponist und Pianist
  • 1899: Wolfgang Gröbner, österreichischer Mathematiker
  • 1899: Ossi Oswalda, deutsche Schauspielerin
  • 1899: Heinrich Wehking, deutscher Landwirt und Politiker, MdL, MdB

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Jascha Heifetz, US-amerikanisch-russischer Musiker
  • 1901: Gerhard Hüsch, deutscher Opernsänger
  • 1901: Walter Vinson, US-amerikanischer Blues-Musiker
  • 1902: Elie Spivak, kanadischer Geiger und Musikpädagoge
  • 1903: Karl Duncker, deutscher Psychologe, Vertreter der Gestalttheorie
  • 1903: Eugen Kogon, deutscher Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler
  • 1903: Bartel Leendert van der Waerden, niederländischer Mathematiker
  • 1904: Waleri Pawlowitsch Tschkalow, sowjetischer Pilot
Bild anzeigen
Joan Morgan (* 1905)
  • 1905: Joan Morgan, britischer Stummfilm-Schauspielerin und Drehbuchautorin
  • 1905: Ayn Rand, russisch-US-amerikanische Schriftstellerin und Philosophin
  • 1906: LeRoy H. Anderson, US-amerikanischer Politiker
  • 1906: Felix Lützkendorf, deutscher Drehbuchautor
  • 1906: Egidio Vagnozzi, italienischer Kardinal
  • 1908: Pavel Šivic, slowenischer Komponist
  • 1909: Hugo Launicke, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, kommunistischer Politiker
  • 1910: August Berlin (Politiker), deutscher SPD-Politiker, MdB
  • 1911: Jean-Jacques Grunenwald, französischer Organist, Komponist und Musikpädagoge
  • 1912: Hans Leussink, deutscher Bauingenieur, Hochschullehrer, Politiker und Bundesminister
  • 1913: Fred Apostoli, US-amerikanischer Mittelgewichts-Boxer
Bild anzeigen
Masanobu Fukuoka (* 1913)
  • 1913: Masanobu Fukuoka, japanischer Mikrobiologe und Bauer
  • 1914: Heiner Fleischmann, deutscher Motorrad-Rennfahrer
  • 1914: Nicolas-Roland Payen, französischer Luftfahrtpionier, Erfinder des Deltaflügels
  • 1915: Abba Eban, israelischer Diplomat, Minister und Abgeordneter
  • 1917: Đỗ Mười, vietnamesischer Politiker
  • 1917: Herman Feshbach, US-amerikanischer Physiker
  • 1917: Karl Gass, deutscher Dokumentarfilmregisseur
  • 1918: Margit Åsberg-Albrechtsson, schwedische Skilangläuferin
  • 1918: Rolf Recknagel, deutscher Schriftsteller und Redakteur
  • 1919: Hans Ausserwinkler, österreichischer Politiker
  • 1919: Lisa della Casa, Schweizer Opern- und Operettensängerin
  • 1919: Georg Gawliczek, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1920: George Hardwick, englischer Fußballspieler und -trainer
  • 1921: Klaus Friedrich, Richter am deutschen Bundessozialgericht
  • 1921: Adolf Riedl, deutscher Unternehmer
  • 1922: Schmuel Agmon, israelischer Mathematiker
  • 1922: André David, französischer Komponist
  • 1922: Ilse Jahn, deutsche Biologin
  • 1923: Svetozar Gligorić, serbischer Schachmeister
  • 1924: Eva Aschenbrenner, deutsche Autorin
  • 1924: Elfi von Dassanowsky, österreichische Sängerin, Pianistin und Filmproduzentin
  • 1924: Sonny Stitt, US-amerikanischer Saxophonist
  • 1925: Raimondo D’Inzeo, italienischer Springreiter
  • 1925: Günter Ebert, deutscher Schriftsteller und Journalist
  • 1925: Robert Kirby, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1925: Elaine Stritch, US-amerikanische Schauspielerin

1926–1950

  • 1926: Miguel Obando Bravo, Erzbischof von Managua und Kardinal
Bild anzeigen
Valéry Giscard d’Estaing (* 1926)
  • 1926: Valéry Giscard d’Estaing, französischer Politiker, Finanzminister, Staatspräsident, MdEP
  • 1926: Fritz Stern, US-amerikanischer Historiker deutscher Herkunft
  • 1927: Stan Getz, US-amerikanischer Tenorsaxophonist
  • 1928: Ciriaco De Mita, italienischer Politiker
  • 1929: Reiner Bredemeyer, deutscher Komponist
  • 1929: Věra Chytilová, tschechische Regisseurin
  • 1929: Silvio Mattioli, Schweizer Maler, Bildhauer, Eisen- und Stahlplastiker
  • 1929: Elías Valiña Sampedro, spanischer Pfarrer, Initiator des Jakobsweges
  • 1930: Juri Derenikowitsch Apressjan, russischer Linguist und Lexikograph
  • 1930: Miroslav Raichl, tschechischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1931: Dries van Agt, niederländischer Politiker
  • 1931: Walter Burkert, deutscher Altphilologe
  • 1931: Helmut Gestrich, deutscher Lokalpolitiker
  • 1931: Kalina Jędrusik, polnische Sängerin und Schauspielerin
  • 1931: Hans Rampf, deutscher Eishockey-Spieler und Bundestrainer
Bild anzeigen
Franz Kamphaus (* 1932)
  • 1932: Franz Kamphaus, deutscher Priester, Bischof der Diözese Limburg
  • 1933: Horst Armbrust, deutscher Politiker
  • 1933: Than Shwe, myanmarischer Generalissimus, Staatschef
  • 1934: Peter Ahrendt, deutscher Segler
  • 1934: Otar Iosseliani, georgisch-französischer Filmregisseur
  • 1935: Arthur Adams, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • 1935: Elga Andersen, deutsche Schauspielerin und Sängerin
  • 1935: Glenn Barber, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1935: Rolf Dubs, Schweizer Wirtschaftspädagoge
  • 1935: Michel Subor, französischer Schauspieler
  • 1936: Hermann Ament, deutscher Prähistoriker
  • 1936: Wolfgang Wiester, deutscher Richter am Bundessozialgericht
Bild anzeigen
Lea Ackermann (* 1937)
  • 1937: Lea Ackermann, deutsche Ordensschwester und Frauenrechtlerin
  • 1937: Martina Arroyo, US-amerikanische Opernsängerin
  • 1937: Toni Auer, deutscher Radrennfahrer
  • 1937: Tony Shelly, neuseeländischer Autorennfahrer
  • 1938: Sergio Ortega, chilenischer Komponist und Pianist
  • 1939: Karl-Åke Asph, schwedischer Skilangläufer
  • 1939: Adolf Prokop, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 1939: Charly Weiss, deutscher Schlagzeuger, Schauspieler und Performance-Künstler
  • 1940: Thomas M. Disch, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
  • 1941: Bolívar Echeverría, ecuadorianisch-mexikanischer Wissenschaftler, Philosoph und Schriftsteller
  • 1941: Serge Tcherepnin, US-amerikanischer Komponist
  • 1942: Bo Hopkins, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1942: Graham Nash, britischer Musiker und Songschreiber
  • 1942: Ron Williams, deutsch-US-amerikanischer Schauspieler und Sänger, Kabarettist und Moderator
  • 1942: James Blood Ulmer, US-amerikanischer Jazz- und Bluesgitarrist
  • 1943: Dieter Braun, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1943: Paul Friedhoff, deutscher Unternehmer und Politiker, MdB
Bild anzeigen
Dieter Müller (* 1943)
  • 1943: Dieter Müller, deutscher Karambolagespieler und Weltmeister
  • 1945: Robert Atzorn, deutscher Schauspieler
  • 1945: Andreas Seyferth, deutscher Theater- und Fernsehschauspieler
  • 1946: Isayas Afewerki, eritreischer Staatspräsident
  • 1946: Alpha Oumar Konaré, malischer Staatspräsident
  • 1946: Whistling Jack Smith, britischer Sänger
  • 1947: Wilfrid Adam, deutscher Politiker
  • 1947: Greg Antonacci, US-amerikanischer Filmproduzent, Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler
  • 1947: Mike Brant, französischer Sänger
Bild anzeigen
Farrah Fawcett (* 1947)
  • 1947: Farrah Fawcett, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1948: Remi Adefarasin, britischer Kameramann
  • 1948: Al McKay, US-amerikanischer Musiker
  • 1948: Roger Williamson, britischer Formel-1-Rennfahrer
  • 1949: Lilo Friedrich, deutsche Unternehmerin, Politikerin, MdB
  • 1949: Brent Spiner, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1950: Barbara Sukowa, deutsche Schauspielerin
  • 1950: Georg Salvamoser, deutscher Unternehmer und Solarenergie-Pionier
  • 1950: Serafim Urechean, moldawischer Politiker und Bürgermeister von Chișinău

1951–1975

  • 1951: Tsui Hark, chinesischer Regisseur und Produzent
  • 1951: Georg Markus, österreichischer Schriftsteller und Journalist
  • 1951: Valdir Peres, brasilianischer Fußballspieler
  • 1952: Reinhard Häfner, deutscher Fußballspieler
  • 1952: Ralph Merkle, deutscher Pionier für asymmetrische Kryptosysteme
  • 1952: Carol Ann Susi, US-amerikanische Film- und Theater-Schauspielerin
  • 1952: Michael Wickmann, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1953: Louis Sclavis, französischer Klarinettist, Saxophonist, Komponist und Bandleader
  • 1953: Gerhard Wägemann, deutscher Politiker, MdL
  • 1953: Wolfgang Wahlster, deutscher Informatiker
  • 1954: Christie Brinkley, US-amerikanisches Fotomodel
Bild anzeigen
Hansi Hinterseer (* 1954)
  • 1954: Hansi Hinterseer, österreichischer Skirennläufer und Sänger
  • 1955: Dermot Ahern, irischer Politiker
  • 1955: Leszek Engelking, polnischer Dichter, Schriftsteller, Übersetzer und Literaturwissenschaftler
  • 1956: Jean-François Lamour, französischer Fechter und Sportminister
  • 1957: Matthias Assmann, deutscher Leichtathlet
  • 1957: Saʿd al-Faqīh, irakischer Chirurg und Reformer
  • 1957: Rainer Wirz, deutscher Fechter
  • 1958: Michel Marc Bouchard, kanadischer Dramatiker
  • 1958: William Binnie, US-amerikanischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1958: Franke Sloothaak, deutsch-niederländischer Springreiter
  • 1959: Hubertus von Hohenlohe, österreichischer Skirennfahrer
Bild anzeigen
Hella von Sinnen (* 1959)
  • 1959: Hella von Sinnen, deutsche Fernsehunterhalterin und Komikerin
  • 1960: Uwe Backes, deutscher Politikwissenschaftler
  • 1961: Rintschinnjamyn Amardschargal, mongolischer Premierminister
  • 1961: Lauren Lane, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1962: Sabine Bulthaup, deutsche Radiomoderatorin, Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin
  • 1962: Mustapha Moussa, algerischer Amateurboxer
  • 1962: Anne-Flore Rey, französische Skirennläuferin
  • 1963: Eva Cassidy, US-amerikanische Sängerin
  • 1963: Karin Dedler, deutsche Skirennläuferin
  • 1963: Vigleik Storaas, norwegischer Jazzpianist
  • 1965: Alexander Rosenberg, deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Dialogbuchautor
  • 1966: Andrei Eduardowitsch Tschesnokow, russischer Tennisspieler
  • 1966: Kazuya Tsurumaki, japanischer Regisseur
  • 1967: Catherine Flemming, deutsche Filmschauspielerin
  • 1969: João Aguardela, portugiesischer Sänger und Musiker
  • 1969: Knut Kircher, deutscher Fußballschiedsrichter
Bild anzeigen
Christian Ortner (* 1969)
  • 1969: Christian Ortner, österreichischer Historiker
  • 1970: Günter Schlierkamp, deutsch-US-amerikanischer Bodybuilder
  • 1970: Erik ten Hag, niederländischer Fußballtrainer
  • 1970: Jennifer Westfeldt, US-amerikanische Schauspielerin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin.
  • 1971: Marc Luy, deutscher Bevölkerungswissenschaftler
  • 1972: Dana International, israelische Popsängerin
  • 1972: Cameron Johann, US-amerikanischer Filmproduzent, Schauspieler
  • 1973: Bürger Lars Dietrich, deutscher Musiker und Komiker
  • 1973: Anna Jakubczak, polnische Leichtathletin
  • 1974: Radosław Kałużny, polnischer Fußballspieler
  • 1975: Todd Bertuzzi, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1975: José Luis Cardoso, spanischer Motorradrennfahrer

1976–2000

  • 1977: Bibiana Aído, spanische Politikerin
  • 1977: Martin Andresen, norwegischer Fußballspieler und -trainer
  • 1977: Martin Boquist, schwedischer Handballspieler
  • 1977: Marc Bernaus, andorranischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Shakira (* 1977)
  • 1977: Shakira, kolumbianische Sängerin und Songwriterin
  • 1977: Jessica Wahls, deutsche Pop-Sängerin
  • 1978: Antje Mönning, deutsche Schauspielerin
  • 1978: Bárbara Mori, mexikanische Schauspielerin
  • 1978: Florian Wanner, deutscher Judoka
  • 1979: Urmo Aava, estnischer Rallyefahrer
  • 1979: Sandy Casar, französischer Radrennsportler
  • 1979: Fani Chalkia, griechische Hürdenläuferin, Olympiasiegerin
  • 1979: Sir Colin, Schweizer House-DJ
  • 1981: Jason Kapono, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1982: Michail Audsejeu, weißrussischer Gewichtheber
  • 1982: Han Ga-in, südkoreanische Schauspielerin
  • 1982: Dorcus Inzikuru, ugandische Leichtathletin
  • 1982: Janine Partzsch, deutsche Fußballspielerin
  • 1983: Anastassija Semjonowna Dawydowa, russische Synchronschwimmerin, Olympiasiegerin
  • 1983: Carolina Klüft, schwedische Siebenkämpferin
  • 1983: Arsen Sergejewitsch Pawlow, russischer Milizenführer
  • 1984: Yusuf Barak, afghanischer Fußballspieler
  • 1984: Natia Natia, US-amerikanisch-samoanischer Fußballspieler
  • 1984: Kathleen Weiß, deutsche Volleyballspielerin
  • 1985: Massoud Azizi, afghanischer Leichtathlet
  • 1985: Melody Gardot, US-amerikanische Jazz-Sängerin und Songschreiberin
  • 1985: Dennis Oliech, kenianischer Fußballspieler
  • 1985: Silvestre Varela, portugiesischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Gemma Arterton (* 1986)
  • 1986: Gemma Arterton, britische Schauspielerin
  • 1986: André Kuhnert, deutscher Radiomoderator und Webvideoproduzent
  • 1987: Gerard Piqué, spanischer Fußballspieler
  • 1987: Jonathan Rea, britischer Motorradrennfahrer
  • 1988: Gülnäfis Ajtmuchambetowa, kasachische Taekwondoin
  • 1988: Susanne Hartel, deutsche Fußballspielerin
  • 1988: Sarah Tkotsch, deutsche Schauspielerin
  • 1989: Shane Archbold, neuseeländischer Radrennfahrer
  • 1989: Ivan Perišić, kroatischer Fußballspieler
  • 1990: Telly Tellz, deutscher Rapper
  • 1990: Matic Kramaršič, slowenischer Skispringer
  • 1990: Cynthia Micas, deutsche Schauspielerin
  • 1992: Carlos Muñoz, kolumbianischer Rennfahrer
  • 1994: Borja López, spanischer Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0619: Laurentius von Canterbury, zweiter Erzbischof von Canterbury
  • 0880: Brun, erster Herzog von Sachsen
  • 1124: Bořivoj II., böhmischer Herzog
  • 1209: Alfons II., Graf der Provence
  • 1211: Adelheid von Meißen, Ehefrau des Königs Ottokar I.
  • 1250: Erik XI., König von Schweden
  • 1294: Ludwig der Strenge, Herzog von Bayern und Pfalzgraf bei Rhein
  • 1353: Anna von der Pfalz, die zweite Frau von Kaiser Karl IV.
  • 1395: Poncello Orsini, Kardinal
  • 1435: Johanna II., Königin von Neapel und Titularkönigin von Jerusalem
Bild anzeigen
Martin Schongauer († 1491)
  • 1491: Martin Schongauer, deutscher Maler und Kupferstecher
  • 1512: Hatuey, kubanischer Freiheitskämpfer
  • 1516: Juan Díaz de Solís, spanischer Seefahrer und Entdecker
  • 1550: Francis Bryan, englischer Adliger und Diplomat
  • 1563: Hans Neusidler, deutscher Komponist und Lautenist
  • 1575: John Parkhurst, Bischof von Norwich
  • 1587: François de Beaumont, französischer Protestantenführer
  • 1592: Ana de Mendoza y de la Cerda, spanisch-portugiesische Hofdame und Politikerin
  • 1594: Giovanni Pierluigi da Palestrina, italienischer Komponist und Erneuerer der Kirchenmusik
  • 1660: Govaert Flinck, holländischer Maler
  • 1660: Gaston de Bourbon, duc d’Orléans, Herzog von Orléans
  • 1689: Georg Dientzenhofer, deutscher Baumeister des Barock
  • 1704: Guillaume François Antoine, Marquis de L’Hospital, französischer Mathematiker
  • 1727: Andreas Gärtner (sorbisch Handrij Zahrodnik), kurfürstlich-sächsischer Modellmeister, Naturwissenschaftler und Erfinder
  • 1746: Matthias Desubas (französisch Mathieu Majal), französischer Prediger und evangelischer Märtyrer
  • 1750: Johann Graf, deutscher Komponist
  • 1754: Tilmann Joseph Godesberg, deutscher Priester und Offizial im Erzbistum Köln
  • 1769: Clemens XIII., italienischer Papst
  • 1789: Armand-Louis Couperin, französischer Komponist und Musiker
  • 1789: Franz Huberti, deutscher Geistlicher, Pädagoge und Astronom
  • 1790: Friedrich Wolfgang Reiz, deutscher Altphilologe

19. Jahrhundert

  • 1804: George Walton, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur, US-Senator
  • 1826: Jean Anthelme Brillat-Savarin, französischer Schriftsteller, Philosoph und Gastronomiekritiker
  • 1827: Theodor Gotthold Thienemann, deutscher lutherischer Theologe
  • 1829: Johann Adolph Heinlein, deutscher Jurist und Bürgermeister
  • 1829: Wilhelm Christian Oettel, deutscher evangelischer Geistlicher und Pädagoge
  • 1836: Laetitia Ramolino, Ehefrau von Carlo di Buonaparte und Stammmutter der Bonaparte-Familie
  • 1837: Georg Ludwig Hartig, deutscher Forstwissenschaftler
  • 1849: Mullah Husayn, iranischer Religionsführer des Babismus, erster Buchstabe des Lebendigen
Bild anzeigen
Rudolph Suhrlandt († 1862)
  • 1862: Rudolph Suhrlandt, deutscher Porträtmaler
  • 1866: Pamphile Léopold François Aimon, französischer Komponist
  • 1872: Ludwig Simon, deutscher Offizier, Politiker und Revolutionär
  • 1875: Ludwig Droste, deutscher Architekt, Stadtbaumeister
  • 1884: Julius Köbner, deutscher Baptistenpastor, Mitbegründer der deutschen Baptistengemeinden
  • 1884: Wendell Phillips, US-amerikanischer Abolitionist und Politiker
  • 1886: Edmund Heusinger von Waldegg, deutscher Maschinenbau-Ingenieur und Eisenbahnpionier
  • 1892: Ludwig Eichrodt, deutscher Schriftsteller
  • 1893: Carl Christoffer Georg Andræ, dänischer Politiker
  • 1894: Hans Herzog, Schweizer General
  • 1898: Maria Katharina Kasper, deutsche katholische Kongregationsgründerin
  • 1899: Cherubino Patà, Schweizer Landschafts- und Porträtmaler

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1903: Josef Enzensperger, deutscher Meteorologe und Bergsteiger
Bild anzeigen
Dmitri Mendelejew († 1907)
  • 1907: Dmitri Iwanowitsch Mendelejew, russischer Chemiker
  • 1908: Louis Brisson, französischer katholischer Priester, Gründer zweier Kongregationen
  • 1909: Adolf Stoecker, deutscher evangelischer Theologe und Politiker
  • 1912: Josef Ettlinger, deutscher Journalist und Literaturhistoriker
  • 1913: Gustav de Laval, französisch-schwedischer Ingenieur
  • 1915: Julius Arnold, deutscher Pathologe
  • 1918: John L. Sullivan, US-amerikanischer Box-Weltmeister im Schwergewicht
  • 1919: Xavier Leroux, französischer Komponist
  • 1920: Pál Szinyei Merse, ungarischer Maler
  • 1921: Andrea Carlo Ferrari, italienischer Geistlicher, Erzbischof von Mailand, Kardinal
  • 1921: Julius von Soden, deutscher Politiker und Gouverneur von Kamerun
  • 1926: Karl von Weizsäcker, deutscher Politiker, Ministerpräsident
  • 1930: Carl Miller, deutscher Kommunalpolitiker in Magdeburg
  • 1933: Gerhard Janensch, deutscher Bildhauer und Medailleur
  • 1934: Konrad Kain, kanadischer Bergsteiger
  • 1938: Friedrich Adler, österreichischer Schriftsteller
  • 1940: Ernst Günther Burggaller, deutscher Offizier, Motorrad- und Automobilrennfahrer
  • 1940: Wsewolod Emiljewitsch Meyerhold, russischer Regisseur und Schauspieler
  • 1940: Alexander Schlicke, deutscher Politiker, Landesminister, MdR, Reichsminister
  • 1941: Johannes Schlaf, deutscher Dramatiker, Erzähler und Übersetzer
  • 1942: Daniil Charms, russischer Schriftsteller
  • 1942: Hugh D. McIntosh, australischer Sportveranstalter, Zeitungsverleger und Theaterunternehmer
  • 1945: Alfred Delp, deutscher Jesuit und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
Bild anzeigen
Carl Friedrich Goerdeler († 1945)
  • 1945: Carl Friedrich Goerdeler, deutscher Jurist, Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1945: Joseph Hunt, US-amerikanischer Tennisspieler
  • 1945: Gerhard Korte, deutscher Bergwerksbetreiber, Kaufmann und Vorsitzender des Deutschen Kalisyndikats
  • 1945: Johannes Popitz, deutscher Jurist, Politiker, preußischer Finanzminister, Reichsminister und Widerstandskämpfer
  • 1945: Friedrich Schirmer, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1946: Curt von Ulrich, deutscher Politiker, SS-Offizier, Oberpräsident der preußischen Provinz Sachsen
  • 1947: Ernst Diehl, deutscher Altphilologe
  • 1948: Hildegard Maria von Bayern, bayerische Prinzessin
  • 1948: Bevil Rudd, südafrikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
  • 1950: Elisabeth Brönner, deutsche Politikerin und Mitglied der Weimarer Nationalversammlung
Bild anzeigen
Elisabeth Brönner († 1950)
  • 1950: Constantin Carathéodory, griechisch-deutscher Mathematiker

1951–2000

  • 1953: Gustav Strube, US-amerikanischer Komponist
  • 1954: Theodor Rogalski, rumänischer Komponist
  • 1955: Oswald Avery, kanadischer Arzt und Begründer der Molekulargenetik
  • 1957: Valery Larbaud, französischer Schriftsteller und Literaturkritiker
  • 1958: Albert Debrunner, Schweizer Altphilologe und Sprachwissenschaftler
  • 1958: Kurt Hickethier, deutscher Arzt
  • 1959: Alexander Rueb, niederländischer Schachfunktionär, Präsident der FIDE
  • 1961: Karl Appelbaum, deutscher Politiker
  • 1961: Victor Danielsen, färöischer Missionar der Plymouth-Brüder und Bibelübersetzer
  • 1961: Joseph Orbeli, armenischer Orientalist
Bild anzeigen
Anna May Wong († 1961)
  • 1961: Anna May Wong, chinesisch-US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 1962: Gottfried von Freiberg, österreichischer Hornist
  • 1964: Carl Buchheister, deutscher Maler
  • 1967: Wilhelm Buddenberg, deutscher Maler
  • 1968: Heinrich Ambrosius, deutscher Kaufmann und Politiker
  • 1968: Tullio Serafin, italienischer Dirigent
  • 1969: Boris Karloff, britischer Filmschauspieler
  • 1969: Giovanni Martinelli, italienischer Opernsänger (Tenor)
  • 1970: Rafael Emilio Arté, dominikanischer Musiker und Musikpädagoge
  • 1970: Bertrand Russell, britischer Mathematiker und Philosoph
  • 1973: Max Brauer, deutscher Kommunalpolitiker, Erster Bürgermeister Hamburgs
  • 1974: Jean Absil, belgischer Komponist und Professor
  • 1974: Marieluise Fleißer, deutsche Schriftstellerin
Bild anzeigen
Imre Lakatos († 1974)
  • 1974: Imre Lakatos, ungarischer Mathematiker, Physiker und Wissenschaftstheoretiker
  • 1975: Paul Bromme, deutscher Journalist, Politiker, MdB und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1975: Karl Maron, deutscher kommunistischer Politiker, Minister des Inneren der DDR
  • 1975: Bryan Wynter, britischer Maler
  • 1977: Hans Bohnenkamp, deutscher Pädagoge, Hochschullehrer und Hochschuldirektor
  • 1979: Sid Vicious, britischer Punk-Musiker, Bassist
  • 1980: Joseph Fontanet, französischer Politiker
  • 1980: William Howard Stein, US-amerikanischer Biochemiker und Nobelpreisträger
  • 1981: Hugh Joseph Addonizio, US-amerikanischer Politiker
  • 1981: Richard Muckermann, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1983: Sam Chatmon, US-amerikanischer Blues-Musiker
  • 1985: Micheline Coulombe Saint-Marcoux, kanadische Komponistin
  • 1987: Jakow Borissowitsch Estrin, russischer Schachspieler
  • 1987: Alfred Lion, deutsch-US-amerikanischer Plattenproduzent
  • 1987: Alistair MacLean, britischer Schriftsteller
  • 1988: Solomon, britischer Pianist
  • 1989: Ondrej Nepela, slowakischer Eiskunstläufer und Eiskunstlauftrainer
  • 1990: Paul Ariste, estnischer Sprachwissenschaftler
  • 1990: Mel Lewis, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1993: Charles Vincent Aubrun, französischer Romanist und Hispanist
  • 1993: Michael Klein, rumänischer Fußballspieler
  • 1993: Helmut Schoeck, österreichisch-deutscher Soziologe
  • 1994: Marija Gimbutas, litauische Archäologin
  • 1995: Donald Pleasence, britischer Schauspieler
  • 1995: Fred Perry, britischer Tischtennis- und Tennisspieler
Bild anzeigen
Gene Kelly († 1996)
  • 1996: Gene Kelly, US-amerikanischer Schauspieler und Tänzer
  • 1997: Erich Eliskases, österreichischer und argentinischer Schachmeister
  • 1997: Martin Mußgnug, deutscher Jurist und Politiker
  • 1998: Raymond Bernard Cattell, britisch-US-amerikanischer Psychologe
  • 1999: August Neuburger, deutscher Rechtsanwalt, Politiker, MdB
  • 1999: Anne Spoerry, französisch-kenianische Ärztin und Pilotin

21. Jahrhundert

  • 2003: Lou Harrison, US-amerikanischer Komponist
  • 2004: Alan Bullock, britischer Historiker
  • 2004: Hans Jakob Schudel, Schweizer Schachfunktionär und Schachspieler
  • 2005: Yvon DesRochers, kanadischer Sportfunktionär
  • 2005: Christoph Eidens, deutscher Jazzvibraphonist
  • 2005: Georg W. Költzsch, deutscher Museumsdirektor
  • 2005: Eike Reuter, deutscher Kirchenmusiker, Landeskirchenmusikdirektor von Thüringen
Bild anzeigen
Max Schmeling († 2005)
  • 2005: Max Schmeling, deutscher Schwergewichtsboxer und Boxweltmeister
  • 2005: Wulf-Paul Werner, deutscher Kommunalpolitiker
  • 2006: Lo Hartog van Banda, niederländischer Comicszenarist und Autor
  • 2007: Vijay Arora, indischer Filmschauspieler
  • 2007: Eric Von Schmidt, US-amerikanischer Maler, Illustrator, Folk-, Bluessänger und Singer-Songwriter
  • 2008: Gustavo Arriola, US-amerikanischer Comiczeichner
  • 2008: Earl Butz, US-amerikanischer Politiker
  • 2008: Heinrich Dahlinger, deutscher Handballspieler
  • 2008: Joshua Lederberg, US-amerikanischer Molekularbiologe
  • 2008: Barry Morse, britischer Schauspieler
  • 2012: Edgar Bessen, deutscher Schauspieler
  • 2013: Mario Hernández, puerto-ricanischer Musiker und Komponist
  • 2013: Chris Kyle, US-amerikanischer Scharfschütze
  • 2014: Gerd Albrecht, deutscher Dirigent
  • 2014: Philip Seymour Hoffman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2015: Ben Wettervogel, deutscher Meteorologe
  • 2018: Dennis Edwards, US-amerikanischer Sänger

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Darstellung des Herrn (anglikanisch, evangelisch, katholisch, orthodox)
    • Hl. Burkard (evangelisch, katholisch)
    • Hl. Hadeloga von Kitzingen (katholisch)
  • Namenstage
    • Bodo, Stefan
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • USA: Groundhog Day
    • Welttag der Feuchtgebiete (UNO) (seit 1997)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 2. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   18673989 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.