Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

2._November2. November
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 2. November ist der 306. Tag des gregorianischen Kalenders (der 307. in Schaltjahren), somit bleiben 59 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Oktober · November · Dezember
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 20. Jahrhundert
    • 3.2 20. Jahrhundert
    • 3.3 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 1410: Der unterzeichnete Vertrag von Bicêtre soll im französischen Bürgerkrieg der Armagnacs und Bourguignons Frieden bringen. Die Vereinbarung wird jedoch in der Folgezeit nicht eingehalten.
Bild anzeigen
1502: Kolumbus’ vierte Reise
  • 1502: Christoph Kolumbus erreicht bei seiner vierten Reise eine Bucht im heutigen Panama, der er Qualitäten als „schöner Hafen“ attestiert. Dort entsteht später die Stadt Portobelo.
  • 1567: Nach dreitägiger Belagerung dringen im Zweiten Hugenottenkrieg 15.000 Hugenotten in die Stadt Le Dorat im Limousin ein und plündern den Ort. Die Kirche St-Pierre du Dorat wird schwer verwüstet.
  • 1642: Dreißigjähriger Krieg: Die Schweden unter Lennart Torstensson besiegen die kaiserlichen Truppen in der zweiten Schlacht bei Breitenfeld.
Bild anzeigen
1721: Peter der Große
  • 1721: In Sankt Petersburg lässt sich Zar Peter I. der Große zum Kaiser des Russischen Kaiserreiches ausrufen.
  • 1782: Kaiser Joseph II. erlässt im Rahmen des Josephinismus das Toleranzpatent für die Juden, das ihnen bessere wirtschaftliche Betätigung eröffnet und Beschränkungen in der Religionsausübung aufhebt.
  • 1789: Der Kirchenbesitz in Frankreich wird im Zuge der Französischen Revolution von der Nationalversammlung säkularisiert.
Bild anzeigen
1805: Mohammed Ali Pascha
  • 1805: Muhammad Ali Pascha macht sich zum Statthalter des Osmanischen Reiches in Ägypten.
  • 1813: König Friedrich I. von Württemberg wechselt auf die Seite der Verbündeten im sechsten Koalitionskrieg gegen den französischen Kaiser Napoleon über. Österreich hat ihm im Vertrag von Fulda Zusicherungen zum Bestand seines Königreiches gegeben.
  • 1852: Der Kandidat der Demokraten, Franklin Pierce, gewinnt die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1852 gegen Winfield Scott von der United States Whig Party. Weitere Kandidaten sind John Parker Hale von der Free Soil Party und Daniel Webster von der Union.
  • 1879: Die peruanische Stadt Pisagua, ein Hauptausfuhrhafen für Salpeter, wird im Salpeterkrieg von den Truppen Chiles erobert.
  • 1889: North Dakota tritt als 39., South Dakota als 40. Staat den USA bei.
  • 1912: Während des Ersten Balkankriegs endet die Schlacht von Lüleburgaz mit einem bulgarischen Sieg.
  • 1914: Russland erklärt dem Osmanischen Reich, das auf Seite der Mittelmächte steht, den Krieg.
  • 1914: Nach der Versenkung mehrerer britischer Kreuzer erklärt Großbritannien die Nordsee zum Sperrgebiet.
  • 1916: Im Zuge der Arabischen Revolte gegen das Osmanische Reich lässt sich der Großsherif Hussein ibn Ali zum König von Arabien ausrufen.
  • 1917: In der Balfour-Deklaration sagt der britische Außenminister Lord Balfour dem Vertreter der zionistischen Bewegung, Lionel Walter Rothschild, 2. Baron Rothschild, Land in Palästina zur Gründung einer zionistischen nationalen Heimstätte zu.
  • 1918: In Bayern beschließen Landtag und Staatsregierung mit Zustimmung König Ludwigs III. eine weitreichende Wahlrechts- und Verfassungsreform hin zur parlamentarischen Monarchie mit allgemeinem (Frauen-)Wahlrecht und weitgehend nur noch repräsentativen Aufgaben des Königs. Diese von allen Verfassungsorganen legitimierte Demokratisierung unter Beibehaltung der Monarchie wird jedoch durch Kurt Eisners Umsturz verhindert.
  • 1919: In Bautzen wird die Lausitzer Volkspartei als politische Interessenvertretung des sorbischen Volkes gegründet.
  • 1930: Haile Selassie wird zum Negus Negeste (König der Könige = Kaiser) von Äthiopien gekrönt.
  • 1938: Im Ersten Wiener Schiedsspruch im Gefolge des Münchner Abkommens werden Gebiete mit ungarischer Bevölkerungsmehrheit in der Südslowakei und in der Karpatoukraine von der Tschechoslowakei abgetrennt und Ungarn zugesprochen.
  • 1945: Im in Kraft getretenen Kontrollratsgesetz Nr. 4 stellen die Alliierten das deutsche Gerichtswesen wieder auf die vor der NS-Zeit üblichen Gliederung in Amts-, Land- und Oberlandesgerichte um. NSDAP-Mitglieder sind als Richter oder Staatsanwalt ausgeschlossen.
Bild anzeigen
1948: Trumans Wiederwahl
  • 1948: Harry S. Truman schlägt in den US-Präsidentschaftswahlen seinen Gegenspieler Thomas E. Dewey.
  • 1949: Die Niederlande erkennen die Republik der Vereinigten Staaten von Indonesien als unabhängigen Staat an.
  • 1950: Im Koreakrieg kommt es in der Nacht vom 1. zum 2. November erstmals zu Kampfhandlungen zwischen US-Truppen und regulären Einheiten der chinesischen Volksbefreiungsarmee nahe dem Grenzfluss Yalu.
  • 1956: Sueskrise: Die UN-Generalversammlung nimmt eine Resolution an, die Großbritannien, Frankreich und Israel zum sofortigen Truppenrückzug aus Ägypten auffordert.
  • 1963: Während eines Militärputsches in Saigon wird der südvietnamesische Staatspräsident Ngo Dinh Diem ermordet.
  • 1964: König Saud von Saudi-Arabien wird durch einen familieninternen Putsch abgesetzt und durch seinen Halbbruder König Faisal ersetzt.
  • 1964: Eine Passierscheinregelung ermöglicht Rentnern aus der DDR den Besuch von Verwandten in Westdeutschland.
Bild anzeigen
1976: Jimmy Carter
  • 1976: Bei den Präsidentschaftswahlen in den USA besiegt der demokratische Kandidat Jimmy Carter als erster Anwärter aus dem Süden seit dem Amerikanischen Bürgerkrieg den Republikaner Gerald Ford.
  • 1983: In einem Referendum stimmen die ausschließlich weißen Wähler Südafrikas für eine Verfassungsreform, die sogenannte Reformapartheid, und eröffnen damit den Weg zu einem Dreikammerparlament ohne Beteiligung der schwarzen Mehrheitsbevölkerung.
  • 1987: Anlässlich einer sog. Begehung (Demonstration) der Startbahn West am Flughafen Frankfurt am Main zum Jahrestag der Räumung des Hüttendorfs werden zwei Polizeibeamte mit einer zuvor geraubten Polizeidienstwaffe erschossen.
  • 2003: In Georgien finden die dritten Parlamentswahlen statt, die von Eduard Schewardnadse und seiner Georgischen Bürgerunion gewonnen werden. Wahlbetrug und Wahlfälschung überschatten diese Wahlen und führen in der Folge zur Rosenrevolution.
  • 2004: In den USA finden bei hoher Wahlbeteiligung die Präsidentschaftswahlen statt. Präsident George W. Bush gewinnt gegen seinen Herausforderer John F. Kerry und bleibt Präsident.
  • 2010: Oberstaufen ist der erste deutsche Ort, der im unter Datenschutzaspekten umstrittenen Zusatzdienst Google Street View straßenweise im Internet betrachtet werden kann.

Wirtschaft

  • 1772: Mit einer Auflage von 350 Exemplaren startet die konservative Tageszeitung Morning Post in London.
  • 1810: Im Zuge der Stein-Hardenbergschen Reformen wird die Gewerbefreiheit im Königreich Preußen eingeführt.
Bild anzeigen
1886: Patent-Motorwagen Nummer 1
  • 1886: Das Kaiserliche Patentamt in Deutschland erteilt Carl Benz für das von ihm gebaute Automobil das Patent.
  • 1896: Die britische General Accident Co. in London bietet ihren Mitgliedern für zwei Pfund Beitrag die erste Kraftwagenversicherung der Welt an.
  • 1897: Der letzte Abschnitt der schottischen Kyle of Lochalsh Line zwischen Inverness und Kyle of Lochalsh wird für den öffentlichen Bahnverkehr eröffnet.
  • 1936: Die landesweit sendende Rundfunkanstalt Canadian Broadcasting Corporation (CBC) beginnt ihr Programm.
  • 1981: Am Flughafen Frankfurt am Main beginnen unter heftigen Protesten die Bauarbeiten für die Startbahn West.

Wissenschaft und Technik

  • 1920: In Philadelphia (Pennsylvania) startet das erste regelmäßige Radioprogramm der Welt. Der kommerzielle Sender KDKA präsentiert Nachrichten, Musik und Unterhaltung.
  • 1936: Mit dem BBC Television Service nimmt der erste regelmäßige, hochauflösende Fernsehsender den Betrieb auf.
Bild anzeigen
1947: Hughes H-4 Hercules
  • 1947: Howard Hughes fliegt vor Journalisten aus aller Welt die von ihm konstruierte Hercules. Es bleibt der einzige Flug dieses gigantischen Flugbootes.
  • 1988: Der Informatiker Robert Tappan Morris setzt den ersten Computerwurm, den „Morris Worm“, für das Internet frei.
  • 1992: Das Großraumflugzeug Airbus A330 startet zu seinem Erstflug.
Bild anzeigen
2000: Die Besatzung der ISS-Expedition 1
  • 2000: Die drei Mitglieder der ISS-Expedition 1, William McMichael Shepherd, Sergei Konstantinowitsch Krikaljow und Juri Pawlowitsch Gidsenko, treffen als erste Langzeitbesatzung auf der Internationalen Raumstation ein.
  • 2006: Durch einen Navigationsfehler bricht der Funkkontakt zur NASA-Raumsonde Mars Global Surveyor endgültig ab.
  • 2008: Die NASA-Raumsonde Phoenix sendet zum letzten Mal Telemetrie-Daten zur Erde, danach bricht der Funkkontakt ab.

Kultur

  • 1903: Am New Yorker Broadway öffnet das Lyceum-Theater, das als erstes Gebäude eine komplette elektrische Beleuchtung aufweist und bis in die Gegenwart ständig bespielt wird.
  • 1907: Die Uraufführung der Operette Die Dollarprinzessin von Leo Fall findet am Carltheater in Wien statt. Das Libretto der zur „silbernen Operettenära“ zählenden Stückes stammt vom Autorengespann Alfred Maria Willner und Fritz Grünbaum.
Bild anzeigen
1931: Programmzettel der Uraufführung
  • 1931: Geschichten aus dem Wiener Wald von Ödön von Horváth wird unter der Regie von Heinz Hilpert am Deutschen Theater in Berlin uraufgeführt. Mitwirkende sind unter anderem Carola Neher, Peter Lorre, Hans Moser, Paul Hörbiger und Paul Dahlke. Trotz massiver Kritik aus konservativen und rechtsradikalen Kreisen ist dem Stück ein großer Erfolg beschieden.
  • 1935: Die Uraufführung der komischen Oper Ero der Schelm (Ero s onoga svijeta) von Jakov Gotovac findet mit dem Komponisten am Dirigentenpult am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb statt. Das Libretto stammt von Milan Begović basierend auf einem Stück von Hans Sachs. Das Singspiel wird zum größten Erfolg des Komponisten
  • 1961: Das Stück Andorra von Max Frisch hat am Schauspielhaus Zürich seine Uraufführung.
  • 1965: Die Uraufführung der Oper Jacobowsky und der Oberst von Giselher Klebe findet an der Hamburgischen Staatsoper statt.
  • 1979: Das später von Miloš Forman verfilmte Theaterstück Amadeus von Peter Shaffer wird in London uraufgeführt.
  • 1981: Die Rockband Queen veröffentlicht ihre Greatest Hits. Diese Compilation wird ihr erfolgreichstes Album und verbleibt über zehn Jahre in den Charts.

Gesellschaft

  • 1929: Die Pilotinnen-Vereinigung Ninety Nines wird in den Vereinigten Staaten gegründet.
  • 1960: Der Verlag Penguin Books wird in Großbritannien von der Anklage freigesprochen, mit D. H. Lawrences Roman Lady Chatterley's Lover Obszönitäten veröffentlicht zu haben.
  • 1975: Der offenbar mehrfach von einem Auto überfahrene Filmregisseur Pier Paolo Pasolini wird in der Nähe des Strandes von Ostia aufgefunden. Der Mord konnte bis heute trotz eines Geständnisses von Pino Pelosi nicht vollständig aufgeklärt werden.
  • 1979: Der französische Gewaltverbrecher Jacques Mesrine wird von der französischen Polizei nach langer Flucht auf offener Straße mit 19 Schüssen getötet.
  • 1982: Der Prozess gegen die Gastwirtin Marianne Bachmeier beginnt, die am 6. März 1981 den Mörder ihrer Tochter Anna im Gerichtssaal erschossen hat.
  • 2004: In Amsterdam wird der Filmregisseur Theo van Gogh auf offener Straße von einem islamischen Fundamentalisten ermordet.

Religion

  • 0676: Donus wird nach 77-tägiger Sedisvakanz als Nachfolger von Papst Adeodatus II. inthronisiert.
  • 1389: Pietro Tomacelli wird vom Konklave zum Papst gewählt und tritt als Bonifatius IX. sein Amt an.
  • 1992: Galileo Galilei wird von der römisch-katholischen Kirche formell rehabilitiert.

Katastrophen

Bild anzeigen
1570:Hochwasser der Schelde
  • 1570: Nach dem Hereinbrechen der Allerheiligenflut in den Niederlanden am Vortag setzt sich das Desaster fort. Bei einem Orkan an der Nordseeküste brechen die Deiche von Holland bis Jütland. In den Wassermassen sollen 41.000 Küstenbewohner ums Leben gekommen sein.
  • 1856: Der französische Passagierdampfer Lyonnais kollidiert bei Nantucket mit einer Bark und sinkt am darauf folgenden Tag. 130 der 146 Menschen an Bord sterben.
  • 1942: Bei der Versenkung des niederländischen Passagier- und Frachtschiffs Zaandam der Holland-America Line durch das deutsche U-Boot U 174 sterben 134 der 299 an Bord befindlichen Passagiere und Besatzungsmitglieder.
Bild anzeigen
1997:der Taifun Linda in Asien
  • 1997: Der Taifun Linda fegt mit bis zu 130 km/h durch den Golf von Thailand und sorgt für meterhohe Flutwellen und Verwüstungen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1898: Bei einem Endspiel der American Football-Teams der University of Minnesota und der Northwestern University wird das Cheerleading geboren.
  • 1959: Nach einer vorangegangenen Gesichtsverletzung durch einen Puck tritt Jacques Plante als erster Eishockey-Torhüter der Welt mit einer Schutzmaske aus Kunststoff zu einem Spiel an.
  • 2008: Der Brite Lewis Hamilton wird mit einem Punkt Vorsprung vor dem Brasilianer Felipe Massa Weltmeister in der Formel 1. Sein Sieg steht erst im letzten Rennen der Saison fest.
  • 2011: Der Profisurfer Kelly Slater wird in San Francisco zum 11. Mal Weltmeister während der Association of Surfing Professionals Welttour.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

Bild anzeigen
Jean Siméon Chardin (* 1699)
Bild anzeigen
Josef Wenzel Radetzky von Radetz (* 1766)
Bild anzeigen
James K. Polk (* 1795)
  • 0644: K’inich K’an Joy Chitam II., Herrscher (Ajaw) der Maya-Stadt Palenque.
  • 1082: Song Huizong, chinesischer Kaiser, Maler und Kalligraph
  • 1226: Isabel de Clare, englisch-schottische Adelige
  • 1235: Henry of Almain, englischer Höfling
  • 1287: Nasr, Emir von Grenada
  • 1475: Anne of York, englische Prinzessin
  • 1549: Anna von Österreich, österreichische Erzherzogin und Königin von Spanien und Portugal
  • 1575: Wolfgang Werther Mühlpfordt, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1585: Rudolf Hieronymus Eusebius von Colloredo-Waldsee, böhmischer Adliger, Feldmarschall, Gouverneur von Prag
  • 1591: August Buchner, deutscher Lyriker und Literaturtheoretiker
  • 1649: Johann Adolf I., Herzog von Sachsen-Weißenfels
  • 1699: Jean Siméon Chardin, französischer Maler
  • 1703: Hans Joachim Steinmann, Bürgermeister von St. Gallen
  • 1707: Johann Julius Hecker, deutscher Pädagoge und Theologe
  • 1709: Anna von Großbritannien, Irland und Hannover, Princess Royal und Prinzessin von Oranien
  • 1734: Daniel Boone, US-amerikanischer Pionier und Grenzer
  • 1739: Carl Ditters von Dittersdorf, österreichischer Komponist
  • 1755: Marie Antoinette, französische Königin
  • 1766: Josef Graf Radetzky, österreichischer Offizier
  • 1767: Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, britischer Adliger, Vater von Königin Victoria
  • 1781: Sebastian Lucius, deutscher Fabrikant im industriellen Zeitalter
  • 1792: Engelbert Sterckx, belgischer Kardinal
  • 1795: James K. Polk, US-amerikanischer Politiker, Sprecher des Repräsentantenhauses, Gouverneur von Tennessee, Staatspräsident
  • 1800: Andreas Gau, deutscher Theologe

19. Jahrhundert

  • 1809: Georg Beseler, deutscher Jurist und Politiker
  • 1815: George Boole, britischer Mathematiker
  • 1827: Paul Anton de Lagarde, deutscher Kulturphilosoph und Orientalist
  • 1830: Jules Cohen, französischer Komponist und Organist
  • 1836: Michał Elwiro Andriolli, polnischer Maler und Architekt
  • 1841: Conrad Willgerodt, deutscher Chemiker
  • 1843: Mark Matwejewitsch Antokolski, russischer Bildhauer
  • 1847: Georges Sorel, französischer Publizist und Sozialist
Bild anzeigen
Georges Eugène Sorel (* 1847)
  • 1857: Jakob Johan Adolf Appellöf, schwedischer Zoologe
  • 1865: Carl Grunert, deutscher Schriftsteller
  • 1865: Warren Gamaliel Harding, US-amerikanischer Politiker, Staatspräsident
  • 1866: Bronisław Piłsudski, polnischer Ethnologe
  • 1867: Richard Karutz, deutscher Arzt und Ethnologe
  • 1873: Gottfried Hinze, deutscher Fußballfunktionär
  • 1874: Rudolf Breitscheid, deutscher Politiker
  • 1876: Eugeniusz Morawski-Dąbrowa, polnischer Komponist
  • 1877: Aga Khan III., Oberhaupt der ismailitischen Nizariten
  • 1880: Fritz Achterberg, deutscher Schauspieler
  • 1882: Leo Perutz, österreichischer Schriftsteller
  • 1883: Willem Boerdam, niederländischer Fußballspieler
  • 1883: João Pernambuco, brasilianischer Gitarrist und Komponist
  • 1884: Sigurd Savonius, finnischer Architekt und Erfinder
Bild anzeigen
Alice Brady
(* 1892)
  • 1885: Harlow Shapley, US-amerikanischer Astronom
  • 1885: Cosme Damião, portugiesischer Fußballspieler und -trainer, Gründer und Vizepräsident von Benfica Lissabon
  • 1890: Kishida Kunio, japanischer Dramatiker
  • 1891: Leopold Hainisch, österreichischer Schauspieler und Regisseur
  • 1892: Paul Abraham, ungarischer Komponist
  • 1892: Alice Brady, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1897: Assen Raszwetnikow, bulgarischer Schriftsteller
  • 1898: Hans Loch, deutscher Parteifunktionär, Finanzminister der DDR, Präsidiumsmitglied der Nationalen Front
  • 1899: Peter Aufschnaiter, österreichischer Bergsteiger
  • 1900: Carola Neher, deutsche Schauspielerin

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1902: Santos Iriarte, uruguayischer Fußballspieler
  • 1905: Georges Schehadé, libanesischer Dichter und Dramatiker
  • 1906: Daniil Leonidowitsch Andrejew, russischer Schriftsteller und Dichter
  • 1906: Luchino Visconti, italienischer Filmregisseur
  • 1907: Max Spangenberg, deutscher Parteifunktionär und Chefredakteur
  • 1908: Bunny Berigan, US-amerikanischer Jazztrompeter
  • 1909: Katharina Boll-Dornberger, österreichisch-deutsche Physikerin und Kristallografin
  • 1909: Boško Milenković, jugoslawischer Autorennfahrer
  • 1910: Wayland Becker, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1911: Odysseas Elytis, griechischer Dichter und Künstler, Nobelpreisträger
  • 1912: Alfredo De Angelis, argentinischer Musiker, Bandleader und Komponist
  • 1913: Carmen Amaya, spanische Flamenco-Tänzerin, -Sängerin und Schauspielerin
  • 1913: Erik Asmussen, dänischer Architekt
  • 1913: Alexander Borell, deutscher Schriftsteller
Bild anzeigen
Burt Lancaster (* 1913)
  • 1913: Burt Lancaster, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1914: Felicitas Kukuck, deutsche Komponistin
  • 1915: Franz Grasberger, österreichischer Musikwissenschaftler
  • 1917: Dale Wasserman, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1919: Roman Bannwart, Schweizer Theologe, Priester und Musiker
  • 1920: Fabio González-Zuleta, kolumbianischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1921: Federico Brito Figueroa, venezolanischer Historiker und Anthropologe
  • 1922: Antonio di Benedetto, argentinischer Schriftsteller
  • 1923: Cesare Rubini, italienischer Basketballtrainer
  • 1925: Modest Cuixart, spanischer Maler
  • 1925: Heinrich Rubner, deutscher Historiker und Forstwissenschaftler

1926–1950

  • 1926: Peter Robert Franke, deutscher Althistoriker und Numismatiker
  • 1929: Rachel Ames, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1929: Lena Amsel, deutsche Tänzerin und Schauspielerin
  • 1929: Harold Farberman, US-amerikanischer Komponist und Dirigent
Bild anzeigen
Phil Woods (* 1931)
  • 1929: Carwyn James, walisischer Rugbyspieler und -trainer
  • 1929: Hannskarl Salger, deutscher Richter, Vizepräsident des Bundesgerichtshofes
  • 1929: Richard E. Taylor, kanadischer Physiker
  • 1931: Paul Affeldt, US-amerikanischer Autor und Musikproduzent
  • 1931: Phil Woods, US-amerikanischer Altsaxophonist
  • 1932: Melvin Schwartz, US-amerikanischer Physiker
  • 1933: Eberhard Ackermann, deutscher Ökonom
  • 1935: Ken Russell, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1935: Bilal Xhaferri, albanischer Schriftsteller und Publizist
  • 1936: Norbert Angermann, deutscher Historiker
  • 1936: Marta Casals Istomin, US-amerikanische Musikerin und Musikpädagogin
  • 1936: Wolfgang Dehler, deutscher Schauspieler
  • 1936: Gerhard Grill, deutscher Handballspieler
  • 1936: Lawrence Shreeve, kanadischer Wrestler
  • 1938: Sophia von Griechenland, griechische Prinzessin, Königin von Spanien
  • 1939: Enrico Albertosi, italienischer Fußballspieler
  • 1939: Richard Serra, US-amerikanischer Bildhauer
  • 1940: Carolin Reiber, deutsche Journalistin, Fernsehansagerin und Moderatorin
  • 1941: Metin Akpınar, türkischer Schauspieler
  • 1941: Rüdiger Sander, deutscher Schauspieler
Bild anzeigen
Bruce Welch (* 1941)
  • 1941: Bruce Welch, britischer Musiker und Songschreiber
  • 1942: Stefanie Powers, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1944: Michael Buffer, US-amerikanischer Entertainer und Sportansager
  • 1944: Patrice Chéreau, französischer Filmregisseur
  • 1944: Keith Emerson, britischer Musiker und Songschreiber (Emerson, Lake & Palmer)
  • 1944: Liesel Westermann, deutsche Leichtathletin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1946: Alan Jones, australischer Rennfahrer
  • 1946: Giuseppe Sinopoli, italienischer Dirigent und Komponist, Mediziner und Archäologe
  • 1947: Dave Pegg, britischer Musiker
Bild anzeigen
Lois McMaster Bujold (* 1949)
  • 1949: Lois McMaster Bujold, US-amerikanische Autorin
  • 1949: Hermann Ohlicher, deutscher Fußballspieler
  • 1949: Frankie Miller, britischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1950: Frank Diez, deutscher Musiker
  • 1950: Jürgen Wilhelm, deutscher Fußballspieler

1951–1975

  • 1952: Hanery Amman, Schweizer Musiker
  • 1954: Brian Augustyn, US-amerikanischer Comicautor und -redakteur
  • 1955: Peter Atkins, britischer Drehbuchautor
  • 1955: Linda Joy, britische Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 1955: Roberto Pries, deutscher Handballspieler
  • 1957: Hera Lind, deutsche Schriftstellerin
  • 1957: Carter Beauford, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 1957: Bärbel Broschat, deutsche Leichtathletin
  • 1957: Lucien Favre, Schweizer Fußballspieler und -trainer
  • 1958: Michka Assayas, französischer Autor und Musikjournalist
  • 1958: Kai Maertens, deutscher Schauspieler
  • 1959: Saïd Aouita, marokkanischer Mittel- und Langstreckenläufer
  • 1959: Kai Wandschneider, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
Bild anzeigen
Andy Borg (* 1960)
  • 1960: Andy Borg, österreichischer Schlagersänger und Fernsehmoderator
  • 1961: k.d. lang, kanadische Sängerin
  • 1962: Stefan Hussong, deutscher Akkordeonist
  • 1962: Ron McGovney, US-amerikanischer Musiker (Metallica)
  • 1962: Graham Waterhouse, englischer Cellist und Komponist
  • 1963: Steffen Büttner, deutscher Fußballspieler
  • 1963: Udo Wagner, deutscher Florettfechter
  • 1964: Desmond Armstrong, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1964: Lauren Vélez, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1965: Paweł Bogdan Adamowicz, polnischer Politiker
  • 1965: Shahrukh Khan, indischer Filmschauspieler
  • 1965: Bruno Miot, französischer Autorennfahrer
  • 1966: Nicki, deutsche Schlagersängerin und Komponistin
  • 1966: David Schwimmer, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1967: Zvonimir Soldo, kroatischer Fußballspieler und -trainer
Bild anzeigen
Jaume Balagueró (* 1968)
  • 1968: Jaume Balagueró, spanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 1969: Reginald Arvizu, US-amerikanischer Musiker
  • 1969: Jenny Palmqvist, schwedische Fußballschiedsrichterin
  • 1970: Rodolfo Acosta, kolumbianischer Komponist
  • 1970: Natig Aiwasow, aserbaidschanischer Ringer
  • 1970: Meike Gottschalk, deutsche Schauspielerin
  • 1972: Sarkis Howsepjan, armenischer Fußballspieler
  • 1973: Ljudmila Arlouskaja, weißrussische Biathletin
  • 1973: Marisol Nichols, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1974: Karin Anna Cheung, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 1974: Nelly, US-amerikanischer Rapper
  • 1975: Luc Arbogast, französischer Musiker
  • 1975: Stéphane Sarrazin, französischer Automobilrennfahrer

1976–2000

  • 1976: Mike Leon Grosch, deutscher Sänger
  • 1976: Thierry Omeyer, französischer Handballspieler
Bild anzeigen
Diego Lugano (* 1980)
  • 1977: Randy Harrison, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1978: Alexander Östlund, schwedischer Fußballspieler
  • 1980: Diego Lugano, uruguayischer Fußballspieler
  • 1980: Kim So-yeon, südkoreanische Schauspielerin
  • 1981: Ai, japanische Sängerin
  • 1982: Kyōko Fukada, japanische Schauspielerin, Sängerin und Model
  • 1983: Gillian Apps, kanadische Eishockeyspielerin
  • 1983: Andreas Bourani, deutscher Sänger
  • 1983: Sergei Grigorjanz, russischer Schachgroßmeister
  • 1984: Tamara Hope, kanadische Schauspielerin
  • 1984: Julia Stegner, deutsches Model
  • 1985: Davor Palo, dänischer Schachgroßmeister
  • 1986: Pablo Armero, kolumbianischer Fußballspieler
  • 1986: Héctor Barberá, spanischer Motorradrennfahrer
  • 1986: Hannah Hart, US-amerikanische Schauspielerin und Autorin
  • 1987: Danny Cipriani, englischer Rugbyspieler
  • 1988: Stefano Celozzi, deutscher Fußballspieler
  • 1988: Julia Görges, deutsche Tennisspielerin
  • 1989: Katelyn Tarver, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 1989: Marcel Titsch-Rivero, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Stevan Jovetić, montenegrinischer Fußballspieler
  • 1990: Christopher Dibon, österreichischer Fußballspieler
  • 1990: Kendall Schmidt, US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Songwriter und Tänzer
  • 1991: Isah Salihu, nigerianischer Sprinter
  • 1991: Pascal Sohm, deutscher Fußballspieler
  • 1993: Florian Altenburger, österreichischer Skispringer
  • 1995: Alwin Komolong, papua-neuiguineeischer Fußballspieler
  • 1998: Vasilije Janjičić, Schweizer Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 20. Jahrhundert

Bild anzeigen
Maximilian III. († 1618)
  • 1110: Gottfried von Hamburg, Vizegraf in Stormarn (Holstein)
  • 1148: Malachias, Erzbischof von Armagh
  • 1171: Dionysius bar Salibi, syrisch-orthodoxer Theologe und Bischof
  • 1208: Bruno IV. von Sayn, Erzbischof von Köln
  • 1319: John Sandale, englischer Beamter und Geistlicher
  • 1610: Richard Bancroft, Erzbischof von Canterbury
  • 1618: Maximilian III., österreichischer Hochmeister des Deutschen Ordens
  • 1638: Johann Bartholomäus Krüger, deutscher Mediziner
  • 1676: Adam Michna, tschechischer Komponist, Organist und Dichter
  • 1716: Engelbert Kaempfer, deutscher Gelehrter und Forschungsreisender
  • 1750: Theodor Ankarcrona, schwedischer Admiral
  • 1752: Johann Albrecht Bengel, deutscher Klosterpräzeptor
  • 1798: Jean-Joseph d’Apcher, französischer Adliger
  • 1804: Georg Christian Adler, deutscher Prediger, Autor und Altertumsforscher
  • 1807: Louis-Charles-Auguste le Tonnelier, Baron de Breteuil, französischer Diplomat
  • 1810: Amalia Sophia Eleanor, Mitglied der britischen Königlichen Familie
  • 1814: Traugott Andreas Biedermann, deutscher Politiker und Rechtswissenschaftler
  • 1817: Joseph Leonz Andermatt, Schweizer Militär und Politiker
  • 1820: Vincenc Tuček, tschechischer Komponist
  • 1841: Alexander Burnes, britischer Reisender und Entdecker
  • 1843: Hirata Atsutane, japanischer Gelehrter
Bild anzeigen
Jenny Lind
(† 1887)
  • 1846: Esaias Tegnér, schwedischer Lyriker
  • 1851: Franz von Egger, österreichischer Jurist und Hochschullehrer
  • 1854: Anton Pann, rumänischsprachiger Lyriker, Komponist und Musikwissenschaftler
  • 1868: Amos Abbott, US-amerikanischer Politiker
  • 1874: Thomas Anderson, schottischer Chemiker und Mediziner
  • 1882: David Morgenstern, bayerischer Landtagsabgeordneter und Zinnfolienfabrikant
  • 1882: Cenobio Paniagua, mexikanischer Komponist
  • 1884: Karel Slavoj Amerling, tschechischer Pädagoge, Schriftsteller und Philosoph
  • 1887: Alfred Domett, neuseeländischer Premierminister
  • 1887: Jenny Lind, schwedische Opern- und Konzertsängerin
  • 1893: Daniel Payne, US-amerikanischer Bischof, erster afroamerikanischer College-Präsident
  • 1895: Carl Frederik Aagaard, dänischer Maler
  • 1895: Georges-Charles de Heeckeren d’Anthès, französischer Offizier und Politiker

20. Jahrhundert

Bild anzeigen
Albert von Kölliker († 1905)
  • 1905: Horace Austin, US-amerikanischer Politiker
  • 1905: Rudolf Albert (von) Kölliker, Schweizer Anatom und Physiologe
  • 1909: Wilhelm Ahlwardt, deutscher Orientalist und Hochschullehrer
  • 1909: Johann Wilhelm Anton Albrecht Müller, deutscher Pathologe
  • 1912: Karl Rudolf Karrasz, rumäniendeutscher Komponist, Pianist und Musikpädagoge
  • 1915: Adele Passy-Cornet, deutsche Opernsängerin
  • 1917: Rudolf Heinrich, deutscher Politiker
  • 1921: Andreas Heusler, Schweizer Jurist, Rechtshistoriker und Politiker
  • 1924: August Abegg, Schweizer Textilfabrikant
  • 1927: Charles Augustus Semlin, kanadischer Politiker
  • 1927: Rodolphe Wytsman, belgischer Maler
  • 1930: Viggo Jensen, dänischer Gewichtheber, Schütze und Leichtathlet
  • 1930: Johannes Mohn, deutscher Verleger
  • 1935: Rudolf Steinweg, deutscher Automobilrennfahrer
  • 1935: Themistocles Żammit, maltesischer Forscher
  • 1936: Thomas Lowry, britischer Chemiker
  • 1944: Friedrich Brunstäd, deutscher Theologe und Philosoph
  • 1944: Thomas Midgley, US-amerikanischer Ingenieur und Chemiker
  • 1945: William Reed, kanadischer Organist und Komponist
Bild anzeigen
George Bernard Shaw († 1950)
  • 1950: George Bernard Shaw, irisch-englischer Dramatiker, Nobelpreisträger
  • 1950: Piet van Wijngaarden, niederländischer Motorradrennfahrer
  • 1956: Leo Baeck, deutscher Rabbiner und Theologe
  • 1957: Georgi Asagarow, russischer Filmregisseur und Schauspieler
  • 1957: Ted Meredith, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
  • 1959: Charles Brackenbury, britischer Autorennfahrer
  • 1960: Dimitri Mitropoulos, griechischer Dirigent, Komponist und Pianist
  • 1961: James Thurber, US-amerikanischer Schriftsteller und Karikaturist
  • 1962: Alfred Amonn, österreichischer Nationalökonom
  • 1963: Ngô Đình Diệm, vietnamesischer Präsident
  • 1964: Ladislaus Winterstein, deutscher Politiker, MdB
  • 1965: Paul Röntgen, deutscher Metallurge und Rektor
  • 1965: Herbert Vere Evatt, australischer Politiker
  • 1966: Petrus Josephus Wilhelmus Debye, niederländischer Physiker und Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1966: Mississippi John Hurt, US-amerikanischer Blues-Sänger und Gitarrist
  • 1968: Erich Angermann, deutscher Politiker
  • 1968: Ernst Hess, Schweizer Dirigent, Komponist und Musikwissenschaftler
Bild anzeigen
Greasy Neale († 1973)
  • 1970: Richard Cushing, US-amerikanischer Geistlicher, Erzbischof von Boston
  • 1970: Johannes Urzidil, österreichisch-tschechoslowakischer Schriftsteller
  • 1970: Pierre Veyron, französischer Automobilrennfahrer
  • 1971: Lucie Adelsberger, deutsche Medizinerin
  • 1971: Svensk Hjalmar Andersson Zakeus, schwedischer Langstreckenläufer
  • 1973: Greasy Neale, US-amerikanischer American-Football-Trainer und Baseballspieler
  • 1974: Jean Dansereau, kanadischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1975: Pier Paolo Pasolini, italienischer Filmregisseur und Lyriker
  • 1976: Duke Osborn, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1977: Hans Erich Nossack, deutscher Schriftsteller
  • 1977: Walter Oehmichen, deutscher Puppenspieler und Gründer der Augsburger Puppenkiste
  • 1978: Albert Siebenmorgen, deutscher Fotograf, Maler, Heimatforscher
  • 1978: Giuseppe Berto, italienischer Schriftsteller
  • 1983: Tamura Taijirō, japanischer Schriftsteller
  • 1985: Robert Biberti, deutscher Sänger und Schauspieler (Comedian Harmonists)
  • 1986: Paul Frees, US-amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher, Komiker und Drehbuchautor
  • 1989: Inés Camelo Arredondo, mexikanische Schriftstellerin
  • 1989: Hermann Bengtson, deutscher Althistoriker
  • 1990: Giovanni Battista Amico, italienischer Dokumentarfilmregisseur, Filmregisseur, Drehbuchautor und Kulturschaffender
  • 1991: Heinrich Drimmel, österreichischer Politiker und Jurist
  • 1991: Hans Linser, österreichischer Agrikulturchemiker
  • 1991: Hannes Messemer, deutscher Schauspieler
  • 1992: Hal Roach, US-amerikanischer Regisseur und Filmproduzent
  • 1996: Eva Cassidy, US-amerikanische Sängerin
  • 1997: Günter Biermann, deutscher Politiker, MdB
  • 1999: Milan Antal, slowakischer Astronom
  • 1999: Hans-Joachim Preil, deutscher Theaterschauspieler und Bühnenkomiker
  • 2000: Fritz Astl, österreichischer Politiker

21. Jahrhundert

Bild anzeigen
Theo van Gogh († 2004)
  • 2001: Thomas Schleicher, österreichischer Judoka
  • 2001: Buddy Starcher, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 2003: Frederic Vester, deutscher Biochemiker, Umweltexperte und Autor
  • 2004: Gerrie Knetemann, niederländischer Radrennfahrer
  • 2004: Václav Kotva, tschechischer Schauspieler
  • 2004: Zayid bin Sultan Al Nahyan, Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate
  • 2004: Theo van Gogh, niederländischer Filmemacher und Satiriker
  • 2005: Ferruccio Valcareggi, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 2007: Peter Bronkhorst, niederländischer Aktivist
  • 2007: Lillian Ellison, US-amerikanische Wrestlerin
  • 2007: Don Freeland, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 2008: Ahmad al-Mirghani, sudanesischer Präsident
  • 2009: Nien Cheng, US-amerikanische Autorin
  • 2009: Carsten Diercks, deutscher Dokumentarfilmer und Fernsehpionier
  • 2009: Amir Pnueli, israelischer Informatiker
  • 2010: Sibylle Bergemann, deutsche Fotografin
  • 2010: Andy Irons, US-amerikanischer Profisurfer
  • 2012: Milt Campbell, US-amerikanischer Leichtathlet und Football-Spieler
  • 2012: Han Suyin, chinesische Ärztin und Schriftstellerin
  • 2012: Pino Rauti, italienischer Politiker
  • 2012: János Rózsás, ungarischer Schriftsteller
  • 2013: Walt Bellamy, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 2014: Acker Bilk, britischer Jazzmusiker
  • 2014: Hans Detlev Becker, deutscher Journalist, Chefredakteur des Spiegel und Geschäftsführer des Manager Magazins
  • 2016: Oleg Popow, russischer Clown und Pantomime

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Johann Albrecht Bengel, deutscher Theologe und Prälat (evangelisch)
    • Hl. Willebold von Berkheim, Pilger und Schutzpatron (katholisch)
    • Allerseelen (katholisch)
    • Daniel Payne, Lehrer (evangelisch: ELCA, LCMS)
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • Mexiko: Tag der Toten (dritter und letzter Tag)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 2. November – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   17005817 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.