Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

28. Januar

28._Januar28. Januar
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 28. Januar (in Österreich und Südtirol: 28. Jänner) ist der 28. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 337 Tage (338 Tage in Schaltjahren) bis zum Jahresende. Er wird auch – nach dem Todestag Karls des Großen – als Karlstag bezeichnet.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
      • 2.2.1 1801–1850
      • 2.2.2 1851–1900
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
98 n. Chr.: Trajan
  • 0098: Nach dem Tod des ersten Adoptivkaisers Nerva wird der von diesem wenige Monate zuvor adoptierte Trajan als erster Provinziale zum römischen Kaiser ausgerufen.
  • 0893: Der dreizehnjährige Karolinger Karl III. wird in Reims zum Gegenkönig des Robertiners Odo von Paris erhoben, was zum Bürgerkrieg im aufkeimenden Frankreich führt.
  • 1077: Am Höhepunkt des Investiturstreits wird der deutsche König Heinrich IV. auf der Burg Canossa in Oberitalien von Papst Gregor VII. vom Bann gelöst, nachdem er mit seinem Gang nach Canossa seine Bußfertigkeit gezeigt hat.
  • 1204: Nikolaos Kanabos wird gegen seinen Willen zum Kaiser des Byzantinischen Reiches gewählt. Nur wenige Tage später wird er wieder abgesetzt.
Bild anzeigen
1393: Bal des Ardents
  • 1393: König Karl VI. von Frankreich veranstaltet einen Polterabend für eine der Ehrendamen von Königin Isabeau. Bei dem später als Bal des Ardents („Ball der Brennenden“) bekannten Ball kommt es zu einem Brand, der vier Freunde des Königs tötet. Dieser verfällt daraufhin völlig dem Wahnsinn.
  • 1519: Herzog Ulrich von Württemberg überfällt die Freie Reichsstadt Reutlingen und handelt sich damit einen Krieg mit dem Schwäbischen Bund ein.
  • 1521: Kaiser Karl V. eröffnet den Reichstag zu Worms, der bis zum 25. Mai dauern wird, und auf dem neben Problemen der Reichsverwaltung wie dem Reichsregiment und den Reichsmatrikeln als letzter Punkt auch die Causa Lutheri behandelt wird.
Bild anzeigen
1547: Eduard VI.
  • 1547: Nach dem Tod seines Vaters Heinrich VIII. wird Eduard VI. erster protestantischer Herrscher Englands.
  • 1795: Die Übergabe der niederländischen Flotte in französische Befehlsgewalt findet statt. Die Schiffe sind in einem strengen Winter bei der Insel Texel von Eis eingeschlossen.
  • 1810: Der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer wird auf der Pfandleralm bei St. Martin in Passeier von den Franzosen festgenommen. Sein Versteck hat Franz Raffl verraten.
  • 1820: Die russische Antarktis-Expedition unter der Leitung von Bellingshausen und Lasarew entdeckt das antarktische Festland.
  • 1827: Nach einem erfolgreichen Aufstand in Peru gegen den in Personalunion mit Großkolumbien herrschenden Simón Bolívar wird Andrés de Santa Cruz peruanischer Präsident.
Bild anzeigen
1846: Schlacht von Aliwal
  • 1846: Zwischen der Britischen Ostindien-Kompanie und der Sikh-Armee des Punjab findet im Ersten Sikh-Krieg die Schlacht von Aliwal statt.
  • 1871: Drohende Lebensmittelknappheit in Paris nach mehrmonatiger Belagerung zwingt die französische Regierung im Deutsch-Französischen Krieg zum Einlenken. In Versailles wird ein zwischen Otto von Bismarck und Jules Favre ausgehandelter Waffenstillstand vereinbart, der ausdrücklich nicht für die Départements Doubs, Côte-d’Or und Jura gilt. Faktisch beginnt damit die französische Niederlage.
  • 1897: In Österreich-Ungarn wird das Patentgesetz erlassen. Es löst die Regelungen in Kaiserlichen Patenten ab, welche bisher Schutzrechte für Erfindungen gewährten.
  • 1912: In Berlin gründet sich der Deutsche Wehrverein (DWV), um die deutsche Bevölkerung von der Notwendigkeit einer wesentlich stärkeren Heeresrüstung zu überzeugen. Den Vorsitz übernimmt General August Keim.
  • 1915: Durch die Zusammenlegung von Revenue Cutter Service und Life Saving Service wird die United States Coast Guard gegründet, die Küstenwache der USA.
Bild anzeigen
1915: Joaquim Pimenta de Castro
  • 1915: Nach dem Putsch vom 25. Januar in Portugal ernennt Präsident Manuel de Arriaga den Führer der Putschisten, General Joaquim Pimenta de Castro zum neuen Ministerpräsidenten.
  • 1918: Die russische Rote Armee wird durch einen Beschluss des Rates der Volkskommissare unter der Führung Leo Trotzkis gegründet.
  • 1918: Der Spartakusbund um Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg ruft zum Januarstreik für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen, das Ende des Ersten Weltkriegs und Demokratisierung auf.
  • 1920: In Albanien beginnt der Kongress von Lushnja, eine Nationalversammlung für die Unabhängigkeit des besetzten und von Teilung bedrohten Landes.
  • 1932: Japanische Truppen greifen Shanghai an, um den Boykott japanischer Waren während der Mandschurei-Krise zu brechen. Die erste Schlacht um Shanghai beginnt.
Bild anzeigen
1933: Schleicher beim Auszug aus seiner Dienstwohnung
  • 1933: Nach einem Gespräch mit Reichspräsident Paul von Hindenburg tritt der deutsche Reichskanzler Kurt von Schleicher zurück und empfiehlt die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler. Mit der zwei Tage später erfolgenden „Machtergreifung“ endet die Weimarer Republik.
  • 1934: Die Sopade, die Auslandsleitung der SPD in Prag, ruft in dem im Neuen Vorwärts erscheinenden Prager Manifest zum Sturz der nationalsozialistischen Regierung Hitler auf.
  • 1935: In Island wird das Gesetz über die Unterbrechung der Schwangerschaft beschlossen, mit dem weltweit erstmals ein Schwangerschaftsabbruch unter bestimmten Umständen erlaubt wird.
  • 1959: Das Königreich Thailand erhält eine neue Verfassung.
  • 1972: Auf Vorschlag der Ständigen Konferenz der Innenminister der Länder werden in Deutschland die Grundsätze zur Frage der verfassungsfeindlichen Kräfte im öffentlichen Dienst als Mittel der Streitbaren Demokratie beschlossen. Der so genannte Radikalenerlass ist eine Reaktion auf den linksradikalen Terror der RAF und soll „verfassungsfeindliche Personen“ von Beamtenstellungen ausschließen.
  • 1981: Der Europarat vereinbart die Europäische Datenschutzkonvention, einen Vertrag, der den Schutz und den grenzüberschreitenden Austausch personenbezogener Daten regelt.
Bild anzeigen
1987: Michail Gorbatschow
  • 1987: Michail Gorbatschow fordert in seiner Rede und Schlusswort auf dem Plenum des ZK der KPdSU Reformen: den Beginn von Glasnost und Perestroika.
  • 2010: In Dhaka werden fünf an der Ermordung des Staatspräsidenten Mujibur Rahman und seiner Familie im August 1975 beteiligte Militärangehörige durch den Strang hingerichtet.
  • 2018: Der finnische Staatspräsident Sauli Niinistö wird schon im ersten Wahlgang wiedergewählt. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Direktwahl des Präsidenten von Finnland, dass einem Kandidat dies gelingt.

Wirtschaft

  • 1505: Das Fondaco dei Tedeschi, die Niederlassung der deutschen Kaufleute in Venedig, ist nach einem nächtlichen Brand am Morgen eine Ruine. Ein Wiederaufbau wird erforderlich.
  • 1855: Der erste Zug der Panama Railroad Company verkehrt auf der fertiggestellten Strecke zwischen Colón und Panama-Stadt. Die Route verbindet die beiden Hafenstädte an Atlantik und Pazifik miteinander. Die Investition in Höhe von acht Millionen US-Dollar ist von der Gesellschaft mit Sitz in New York City finanziert, ihre Aktien steigen.
Bild anzeigen
Briefbeförderung mit der Thurn-und-Taxis-Post 1852
  • 1867: Preußen zwingt nach dem Sieg im Deutschen Krieg und der Besetzung Frankfurts am Main das Fürstenhaus Thurn und Taxis, das seit dem Postregal von 1597 die Postbeförderung im Reich innehat, zum Abschluss eines Vertrages über die Aufhebung des Postdienstes, der ab 1. Juli wirksam wird.
  • 1873: In Frankfurt am Main wird die Deutsche Gold- und Silber-Scheideanstalt vormals Roessler AG (Evonik Degussa) gegründet.
  • 1930: Der Reichstag verabschiedet mit 240 zu 143 Stimmen bei 7 Enthaltungen und einer ungültigen Stimme das Zündwarenmonopolgesetz. Aufgrund dieses Gesetzes dürfen Zündhölzer im Deutschen Reich nur von der Deutschen Zündwaren-Monopolgesellschaft vertrieben werden.
Bild anzeigen
1930: Monopolware Zündholz
Bild anzeigen
Entwicklung des Legosteins bis 1958
  • 1958: Das dänische Unternehmen Lego meldet den Legostein in seiner heutigen Form zum Patent an.
  • 1999: Ford erwirbt von Volvo dessen Pkw-Sparte Volvo Car Corporation zum Preis von 6,45 Milliarden US-Dollar.
  • 2005: Procter & Gamble gibt bekannt, für 57 Milliarden US-Dollar das vorwiegend Rasierapparate produzierende Unternehmen The Gillette Company kaufen zu wollen.

Wissenschaft und Technik

  • 1724: Die heutige Staatliche Universität Sankt Petersburg wird von Peter dem Großen als erste Universität Russlands gegründet.
Bild anzeigen
1754: Horace Walpole
  • 1754: Der Begriff Serendipity wird erstmals durch den englischen Autor Horace Walpole, 4. Earl of Orford in einem Brief an Horace Mann verwendet für eine zufällige Beobachtung von etwas, das gar nicht das ursprüngliche Ziel einer Untersuchung war.
  • 1807: Entlang der Pall Mall in der City of Westminster, London, wird die erste Straßenbeleuchtung mit Gas aufgestellt.
  • 1821: Fabian Gottlieb von Bellingshausen, Admiral in russischen Diensten, entdeckt eine Insel im Südpolarmeer, die er für einen Teil des antarktischen Festlands hält. Nach seinem Auftraggeber Zar Alexander I. nennt er sie Alexander-I.-Insel.
Bild anzeigen
1841: Das Ross-Schelfeis
  • 1841: Auf seiner Antarktisexpedition entdeckt der britische Polarforscher James Clark Ross mit seinen Schiffen HMS Erebus und HMS Terror im Rossmeer das Ross-Schelfeis und beginnt mit der umfangreichen Kartierung.
  • 1851: Im US-Bundesstaat Illinois wird die Northwestern University gegründet.
  • 1878: In New Haven im US-Bundesstaat Connecticut wird die erste öffentliche Telefonzelle aufgestellt.
Bild anzeigen
Bau des Eiffelturms zwischen 1887 und 1889
  • 1887: In Paris beginnt die Firma Gustave Eiffels mit dem Bau des nach einer Idee des Schweizers Maurice Koechlin konzipierten Eiffelturms. Der Bau wird am 31. März 1889 rechtzeitig zur Weltausstellung fertiggestellt.
  • 1897: Rudolf Diesel setzt mit Erfolg den von ihm erfundenen Motor in Gang.
  • 1902: Andrew Carnegie stiftet zehn Millionen US-Dollar für wissenschaftliche Zwecke. Es entsteht hierdurch die Carnegie Institution of Washington.
  • 1986: In der Münchner Frauenklinik ist eine künstliche Befruchtungsmethode entwickelt worden, bei der die Verschmelzung von Ei- und Samenzelle nicht im Reagenzglas, sondern im Eileiter der Patientin stattfindet.

Kultur

  • 1747: Am Teatro Apollo in Rom erfolgt die Uraufführung der Oper Die verlassene Dido (Dido abbandonata) von Niccolò Jommelli.
  • 1788: In Biberach an der Riß wird die komische Oper Der Erntekranz von Justin Heinrich Knecht uraufgeführt.
Bild anzeigen
1813: Jane Austen
  • 1813: Die britische Schriftstellerin Jane Austen veröffentlicht anonym ihren Roman Pride and Prejudice.
Bild anzeigen
1821: Conradin Kreutzer
  • 1821: In Donaueschingen findet die Uraufführung der Oper Esop in Lydien von Conradin Kreutzer statt.
  • 1830: Am Théâtre Feydeau in Paris erfolgt die Uraufführung der komischen Oper Fra Diavolo oder Das Gasthaus von Terracina von Daniel-François-Esprit Auber mit dem Libretto von Eugène Scribe.
  • 1916: Am Bürgertheater in Wien wird die Operette Liebeszauber von Oscar Straus uraufgeführt.
  • 1927: In Paris findet die Uraufführung der Oper Angélique von Jacques Ibert statt.
  • 1936: Zwei Tage nach dem Besuch von Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitschs Lady Macbeth von Mzensk durch Stalin bringt die Prawda einen nicht signierten Artikel Chaos statt Musik, der zur Unaufführbarkeit der seit zwei Jahren mit überwältigendem Erfolg laufenden Oper führt.
  • 1944: Der eng an den gleichnamigen Roman von Heinrich Spoerl und Hans Reimann angelehnte Spielfilm Die Feuerzangenbowle von Helmut Weiss mit Heinz Rühmann wird mit Erfolg in Berlin uraufgeführt.
  • 1956: In Prag findet die Uraufführung des Theaterstücks Oper von der Kirmes von Emil František Burian statt.
Bild anzeigen
1967: Jimi Hendrix
  • 1967: Jimi Hendrix tritt erstmals mit seiner Jimi Hendrix Experience in London auf.
  • 2010: Im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres RUHR.2010 wird in Essen das Museum Folkwang neu eröffnet, ein Neubau des britischen Architekten David Chipperfield.

Gesellschaft

  • 1946: Der kanadische Gaffelschoner Bluenose, mehrfacher Sieger beim Fisherman’s Cup, läuft vor Haiti auf ein Riff und sinkt.
  • 1953: Der 19-jährige Derek Bentley wird trotz scharfer Proteste der Öffentlichkeit im Londoner Gefängnis von Wandsworth durch den Henker Albert Pierrepoint für einen Mord hingerichtet, der nach seiner Verhaftung von seinem Komplizen begangen worden ist. Das Urteil, auf dem diese Hinrichtung basiert, wird über 40 Jahre später aufgehoben.
  • 1958: Der US-amerikanische Serienmörder Charles Starkweather ermordet die Familie seiner 14-jährigen Freundin Caril Ann Fugate.

Religion

Bild anzeigen
1573: Warschauer Konföderation
  • 1573: Die Konföderation von Warschau gewährt Minderheitskonfessionen in Polen volle Religionsfreiheit. In dem unter dem Eindruck der Bartholomäusnacht in Frankreich entstandenen Toleranzedikt wird erstmals der Begriff Dissident verwendet.

Katastrophen

  • 1870: Nach dem Ablegen in Halifax verschwindet der britische Passagierdampfer City of Boston der Inman Line mit 191 Menschen an Bord spurlos auf dem Nordatlantik.
  • 1907: Bei einem Schlagwetter mit anschließender Kohlenstaubexplosion in der Grube Reden in Landsweiler-Reden, dem heutigen Schiffweiler bei Neunkirchen, kommen 150 Menschen ums Leben.
  • 1969: Unkontrolliert ausfließendes Erdöl aus einer Unocal-Bohrplattform im Santa-Barbara-Kanal verursacht eine Ölpest an der Küste und den vier nördlichen Channel Islands vor Kalifornien.
Bild anzeigen
1977: Ein Haus ist fast völlig unter den Schneemassen begraben
  • 1977: Der bis zum 1. Februar dauernde Blizzard of ’77, der hauptsächlich die Gegend um Buffalo im US-Bundesstaat New York heimsucht, kostet 29 Menschen das Leben und verursacht einen wirtschaftlichen Schaden von über 220 Millionen Dollar.
Bild anzeigen
1986: Explosion der Challenger
  • 1986: Das Space Shuttle Challenger bricht auf der Mission STS-51-L kurz nach dem Start vom Kennedy Space Center am Cape Canaveral auseinander. Dabei sterben die sieben Raumfahrer Francis Scobee, Michael Smith, Judith Resnik, Ellison Onizuka, Ronald McNair, Gregory Jarvis und Christa McAuliffe. Es ist der bis dahin schwerste Unfall in der Raumfahrtgeschichte der USA.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1900: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird von 86 Vereinen auf einer Gründungsversammlung in Leipzig gegründet. Ferdinand Hueppe, der Vertreter des DFC Prag, wird zum ersten Präsidenten gewählt.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

Bild anzeigen
Simonetta Vespucci (* 1453)
  • 1453: Simonetta Vespucci, italienisch Muse und Schönheitsideal
  • 1457: Heinrich VII., König von England
  • 1504: Anna II. zu Stolberg, Äbtissin des Reichsstiftes von Quedlinburg
  • 1507: Ferrante I. Gonzaga, dritter Sohn des Markgrafen Gianfrancesco II. Gonzaga
  • 1533: Paul Luther, deutscher Mediziner und Leibarzt des Herzogs von Sachsen, Sohn Martin Luthers
  • 1540: Ludolph van Ceulen, niederländischer Mathematiker
  • 1548: Paul Mathesius, deutscher lutherischer Theologe
  • 1582: John Barclay, schottischer Dichter und Satiriker
  • 1600: Clemens IX., Papst
  • 1608: Giovanni Alfonso Borelli, italienischer Physiker und Astronom
  • 1611: Johannes Hevelius, deutscher Astronom
  • 1622: Adrien Auzout, französischer Physiker und Astronom
  • 1659: Johann Christian Schröter, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1690: Friedrich Bernhard Werner, deutscher Ansichtenzeichner und -stecher
  • 1701: Charles Marie de La Condamine, französischer Mathematiker und Astronom
  • 1706: John Baskerville, britischer Schriftentwerfer, Schreibmeister, Drucker
  • 1712: Tokugawa Ieshige, japanischer Shogun
  • 1717: Mustafa III., Sultan des Osmanischen Reiches
  • 1722: Johann Ernst Bach, deutscher Komponist
  • 1726: Laurent Angliviel de La Beaumelle, französischer Schriftsteller und Bibliothekar
  • 1726: Christian Felix Weiße, deutscher Schriftsteller
Bild anzeigen
Caroline von Herder (* 1750)
  • 1750: Caroline von Herder, Ehefrau, Herausgeberin und Biografin Johann Gottfried von Herders
  • 1751: Georg Heinrich Sieveking, deutscher Kaufmann und Aufklärer
  • 1751: Georg Adolf Suckow, deutscher Naturwissenschaftler, Physiker, Chemiker, Mineraloge und Bergbaukundler
  • 1752: Bernhard Joseph Ritter Anders von Porodim, österreichischer Beamter
  • 1755: Samuel Thomas von Soemmerring, deutscher Anatom, Anthropologe, Paläontologe und Erfinder, Entdecker des „gelben Flecks“ im Auge
  • 1761: Marguerite Gérard, französische Malerin des Klassizismus
  • 1768: Friedrich VI., König von Dänemark und Norwegen
  • 1778: Christian Sethe, deutscher Jurist
  • 1784: George Hamilton-Gordon, 4. Earl of Aberdeen, britischer Staatsmann und Premierminister
  • 1786: Nathaniel Wallich, dänischer Botaniker
  • 1791: Ferdinand Hérold, französischer Komponist
  • 1795: Friedrich Gottlob Schulze, deutscher Nationalökonom und Landwirt
  • 1800: Friedrich August Stüler, preußischer Baumeister

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1801: Jean Victor Vincent Adam, französischer Historienmaler und Lithograf
  • 1802: Johann Nepomuk Amberg, österreichischer Priester und Politiker
  • 1804: Eugène de Ligne, belgischer Politiker
Bild anzeigen
William Aiken (* 1806)
  • 1806: William Aiken, US-amerikanischer Politiker
  • 1807: Robert John Le Mesurier McClure, britischer Seefahrer und Polarforscher, Entdecker der Nordwestpassage
  • 1809: Theodor Benfey, deutscher Orientalist und Sprachforscher
  • 1815: Andrew Jackson Hamilton, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Texas
  • 1818: George S. Boutwell, US-amerikanischer Politiker
  • 1822: Alexander Mackenzie, kanadischer Premierminister
  • 1826: Louis Favre, Schweizer Ingenieur und Tunnelbauer
  • 1827: August Wilhelm von Babo, österreichischer Weinbauforscher badischer Herkunft, Entwickler der Klosterneuburger Mostwaage
  • 1828: Roberto Ardigò, italienischer Philosoph
  • 1829: Gustav Karl Heinrich Ferdinand Emil von Arnim, preußischer General
  • 1832: Franz Wüllner, deutscher Komponist und Dirigent
  • 1833: Charles George Gordon, britischer General
  • 1836: Theodor Weber, deutscher Bischof
  • 1838: James Craig Watson, US-amerikanischer Astronom
  • 1841: Victor Ernst Nessler, deutscher Komponist
Bild anzeigen
Henry Morton Stanley (* 1841)
  • 1841: Henry Morton Stanley, britischer Journalist und Afrikaforscher
  • 1847: William V. Allen, US-amerikanischer Politiker
  • 1847: Franziska Ellmenreich, deutsche Schauspielerin
  • 1850: John Collier, britischer Maler und Autor

1851–1900

  • 1851: Andreas Aubert, norwegischer Kunsthistoriker und Kunstkritiker
  • 1852: Louis Brennan, irisch-australischer Konstrukteur und Erfinder
  • 1853: José Martí, kubanischer Nationaldichter, Symbol für den Unabhängigkeitskampf
  • 1853: Carl Ulrich, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Hessen
  • 1858: Tannatt William Edgeworth David, britischer Geologe, Landvermesser und Polarforscher
  • 1858: Eugène Dubois, niederländischer Anatom und Geologe
  • 1858: Abraham Hammerschmidt, deutscher Rechtsanwalt, Notar und Politiker
  • 1858: Gerhard Korte, deutscher Bergwerksbetreiber, Kaufmann und Vorsitzender des Deutschen Kalisyndikats
  • 1864: Florens Christian Rang, deutscher protestantischer Theologe, Schriftsteller und Politiker
  • 1865: Charles Nollet, französischer General und Vorsitzender der Interalliierten Kontrollkommission und Kriegsminister
  • 1865: Kaarlo Juho Ståhlberg, finnischer Staatspräsident
  • 1867: Albert Ahn, deutscher Verleger und Industrieller
  • 1868: Julián Aguirre, argentinischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge
  • 1869: Peter Fassbänder, deutsch-schweizerischer Komponist
  • 1870: Marie Narelle, australische Sängerin
  • 1871: Olga Rudel-Zeynek, österreichische Politikerin
  • 1872: Otto Braun, deutscher Politiker, Landesminister, Ministerpräsident von Preußen
Bild anzeigen
Colette (* 1873)
  • 1873: Colette, französische Schriftstellerin, Kabarettistin und Journalistin
  • 1874: James Larkin, irischer Aktivist und Führer der Gewerkschaftsunion
  • 1877: Wilhelm Anthes, deutscher Politiker
  • 1878: Walter Kollo, deutscher Operettenkomponist
  • 1878: Gertrud Lodahl, deutsche Politikerin
  • 1879: Julia Bell, britische Humangenetikerin
  • 1880: Herbert Freundlich, deutscher Physikochemiker, Grundlagenforscher in der Kolloidchemie
  • 1880: Camil Ressu, rumänischer Maler
  • 1881: Juan José de Amézaga, uruguayischer Jurist
  • 1881: Siegfried Jacobsohn, deutscher Journalist und Theaterkritiker
  • 1882: Alice Tisdale Hobart, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1883: Otto Ostrowski, deutscher Politiker, Oberbürgermeister Berlins
  • 1884: Joseph Boulnois, französischer Komponist und Organist
  • 1884: Auguste Piccard, Schweizer Tiefseetaucher, Ballonfahrer und Physiker
  • 1884: Jean-Felix Piccard, US-amerikanischer Chemiker und Ballonfahrer
  • 1885: Fritz Linnert, deutscher Politiker, MdB
  • 1886: Marthe Bibesco, französische Schriftstellerin
  • 1886: Yagi Hidetsugu, japanischer Physiker
  • 1887: Artur Rubinstein, US-amerikanisch-polnischer Pianist
  • 1887: Wassili Iwanowitsch Tschapajew, russischer Kommandeur
  • 1888: Louis Mordell, US-amerikanisch-britischer Mathematiker
  • 1889: Ramon Iglésias Navarri, spanischer Priester, Bischof von Urgell und Co-Fürst von Andorra
  • 1890: José Martínez, argentinischer Musiker und Bandleader
  • 1891: Anna Beddies, deutsche Politikerin
  • 1891: Nora Kershaw Chadwick, britische Historikerin und Literaturwissenschaftlerin
  • 1891: Karel Boleslav Jirák, tschechischer Komponist
  • 1892: Carlo Emilio Bonferroni, italienischer Mathematiker
  • 1892: Luke Jordan, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und Sänger
Bild anzeigen
Ernst Lubitsch (* 1892)
  • 1892: Ernst Lubitsch, deutsch-US-amerikanischer Filmregisseur und Schauspieler, Oscarpreisträger
  • 1892: Maria Moritz, deutsche Politikerin, MdL
  • 1892: Willy Rosenstein, deutscher Pilot, Kampfflieger und Automobilrennfahrer
  • 1893: Adolf Aber, deutscher Musikwissenschaftler und Kritiker
  • 1894: Felix Fechenbach, deutscher Journalist und Dichter
  • 1897: Walentin Petrowitsch Katajew, sowjetischer Dramatiker und Romancier
  • 1898: Erik Adolf Efraim Abrahamsson, schwedischer Weitspringer und Eishockeyspieler
  • 1899: Rupert Angermair, deutscher Moraltheologe und Fachbuchautor
  • 1899: August Annist, estnischer Literaturwissenschaftler, Übersetzer, Folklorist und Lyriker
  • 1900: Anni Holdmann, deutsche Leichtathletin
  • 1900: Hermann Kesten, deutscher Schriftsteller
  • 1900: Alice Neel, US-amerikanische Malerin
  • 1900: Jan Hendrik Oort, niederländischer Astronom

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Takahashi Shinkichi, japanischer Lyriker
  • 1902: Alfred Barr, US-amerikanischer Kunsthistoriker und Gründungsdirektor des Museum of Modern Art in New York
  • 1902: Willy Popp, deutscher Schachproblemkomponist und Funktionär
  • 1903: Lotte Lemke, deutsche Fürsorgerin
  • 1903: Kathleen Lonsdale, britische Physikerin
  • 1904: Stella Klein-Löw, österreichische Politikerin
  • 1905: Jörgen Andersen, deutscher Politiker der dänischen Minderheit in Schleswig-Holstein, MdL
  • 1905: Ellen Fairclough, kanadische Politikerin
  • 1905: Mathieu Lange, deutscher Musiker
Bild anzeigen
Peggy Saunders (* 1905)
  • 1905: Peggy Saunders, britische Tennisspielerin
  • 1905: Luther George Simjian, armenisch-US-amerikanischer Erfinder
  • 1907: Lew Ginsburg, russischer Violoncellist und Musikwissenschaftler
  • 1910: John Banner, österreichischer Schauspieler
  • 1910: Tatjana Sais, deutsche Schauspielerin und Kabarettistin
  • 1912: Hilde Eisler, deutsche Journalistin und Chefredakteurin
  • 1912: Ursula Herking, deutsche Schauspielerin und Kabarettistin
  • 1912: Jackson Pollock, US-amerikanischer Maler des Abstrakten Expressionismus, Action- und Drip-Paintings
  • 1913: Ernst Cramer, deutscher Publizist, Vorstand der Axel-Springer-Stiftung
  • 1913: Red Grange, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1913: Bernie Scherer, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1914: Gudrun Loewe, deutsche Prähistorikerin
  • 1915: Elisabeth Frenzel, deutsche Literaturwissenschaftlerin
  • 1915: Brian Shawe-Taylor, britischer Autorennfahrer
  • 1917: Abdel-Kader Zaaf, algerischer Radrennfahrer
  • 1918: Suzanne Flon, französische Theater- und Filmschauspielerin
  • 1918: Sandro Puppo, italienischer Fußballspieler und -Trainer
  • 1919: Vicente Asensi, spanischer Fußballspieler und -trainer
Bild anzeigen
Maria Becker (* 1920)
  • 1919: Olivier Eggimann, Schweizer Fußballspieler
  • 1920: Maria Becker, deutsch-schweizerische Schauspielerin
  • 1921: Pierre Galet, französischer Fachmann für Rebenzüchtung und Ampelographie
  • 1922: Robert W. Holley, US-amerikanischer Biochemiker, Nobelpreisträger
  • 1923: Richard Herrmann, deutscher Fußballspieler
  • 1923: Franz Liebl, deutscher Autor der egerländischen und oberpfälzischen Mundart
  • 1923: Ivo Robić, kroatischer Schlagersänger
  • 1924: Marcel Broodthaers, belgischer Künstler
  • 1925: Raja Ramanna, indischer Atomwissenschaftler
  • 1925: Andrzej Stelmachowski, polnischer Rechtswissenschaftler und Politiker

1926–1950

  • 1926: Mousavi Ardebili, persischer Geistlicher
  • 1926: Jimmy Bryan, US-amerikanischer Rennfahrer
  • 1926: Gene Hartley, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1926: Otto Milfait, österreichischer Heimatforscher
  • 1927: Vera Baker Williams, US-amerikanische Kinderbuchautorin und Illustratorin
  • 1927: Per Oscarsson, schwedischer Schauspieler
  • 1927: Achille Perilli, italienischer Maler
  • 1927: Hans Stefan Seifriz, deutscher Politiker, MdB, MdEP, Senator in Bremen
  • 1927: Hiroshi Teshigahara, japanischer Filmregisseur
  • 1928: Akiko Baba, japanische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin
  • 1928: Jirō Kawamura, japanischer Übersetzer, Literaturwissenschaftler und -kritiker
  • 1929: Acker Bilk, britischer Musiker
  • 1929: Edith M. Flanigen, US-amerikanische Chemikerin und Erfinderin
  • 1929: Claes Oldenburg, schwedischer Bildhauer der Pop Art
Bild anzeigen
Kurt Biedenkopf (* 1930)
  • 1930: Kurt Biedenkopf, deutscher Politiker, Jurist, MdB, Ministerpräsident
  • 1930: Margo Glantz, mexikanische Schriftstellerin
  • 1931: Felicia Donceanu, rumänische Komponistin
  • 1931: Bringfried Müller, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1932: Karl Bilek, deutscher Gynäkologe und Geburtshelfer
  • 1932: Parry O’Brien, US-amerikanischer Kugelstoßer
  • 1935: Jürgen Andrees, deutscher Wirtschaftsingenieur und Politiker
  • 1935: David Lodge, britischer Schriftsteller
  • 1935: Hermann Peter Piwitt, deutscher Schriftsteller
  • 1935: Gerulf Stix, österreichischer Politiker und Wirtschaftsberater
  • 1936: Alan Alda, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1936: Ismail Kadare, albanischer Schriftsteller
  • 1937: Helmut F. Spinner, deutscher Philosoph, Wissenschaftstheoretiker und Soziologe
  • 1938: Leonid Iwanowitsch Schabotinski, ehemaliger sowjetischer Gewichtheber
  • 1938: William Voltz, deutscher Schriftsteller
  • 1940: Guido Bachmann, Schweizer Schriftsteller und Schauspieler
  • 1940: Miguel Barnet, kubanischer Schriftsteller und Ethnologe
  • 1940: Helma Gautier, österreichische Schauspielerin
Bild anzeigen
Jochen Busse (* 1941)
  • 1941: Jochen Busse, deutscher Schauspieler und Kabarettist
  • 1941: Carlos Slim Helú, mexikanischer Unternehmer
  • 1941: King Tubby, Reggae-Musiker
  • 1941: Peter Voß, deutscher Journalist
  • 1942: Hans-Jürgen Bäumler, deutscher Eiskunstläufer
  • 1942: André Waignein, belgischer Komponist und Dirigent
  • 1943: Manfred Jendryschik, deutscher Erzähler und Lyriker, Essayist und Herausgeber
  • 1943: Dick Taylor, britischer Musiker
  • 1944: Susan Howard, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1944: Achim Reichel, deutscher Musiker, Komponist und Produzent
  • 1944: John Kenneth Tavener, britischer Komponist
  • 1945: Herbert Kautz, österreichischer Politiker
Bild anzeigen
Marthe Keller (* 1945)
  • 1945: Marthe Keller, Schweizer Schauspielerin
  • 1945: Helga Vlahović, kroatische Moderatorin, Journalistin und Fernsehproduzentin
  • 1945: Robert Wyatt, britischer Musiker
  • 1946: Carlos Cano, spanischer Copla-Sänger, Komponist und Liedertexter
  • 1946: Thomas Mann, deutscher Politiker, MdEP
  • 1947: Friedrich Pongratz, deutscher Psychologe und Soziologe
  • 1948: Mikhail Baryshnikov, US-amerikanischer Ballett-Tänzer, Choreograph und Schauspieler
  • 1948: Heinz Flohe, deutscher Fußballspieler
  • 1948: Charles Taylor, liberischer Präsident, Angeklagter vor UN-Sondergerichtshof
  • 1949: Barry Robinson, britischer Autorennfahrer
  • 1949: Gregg Popovich, US-amerikanischer Basketballtrainer
  • 1950: Hamad bin Isa Al Chalifa, König von Bahrain
  • 1950: Heinz Wewering, deutscher Trabrennfahrer und -trainer

1951–1975

  • 1951: Karl Honz, deutscher Leichtathlet
  • 1951: Toni Valeruz, italienischer Extremskifahrer
  • 1952: Michael Jones, französischer Sänger und Gitarrist
  • 1952: Michael Karst, deutscher Leichtathlet
  • 1952: Helmut Wiesinger, österreichischer Schauspieler
  • 1953: Richard Anconina, französischer Schauspieler
  • 1953: Chris Carter, britischer Experimental-Musiker (Throbbing Gristle)
  • 1953: Helmut Middendorf, deutscher Künstler
  • 1954: Kurt Albert, deutscher Kletterer, Bergsteiger, Fotograf und Lehrer
  • 1954: Peter Lampe, deutscher Theologe
  • 1954: Rick Warren, US-amerikanischer Geistlicher
Bild anzeigen
Nicolas Sarkozy (* 1955)
  • 1955: Nicolas Sarkozy, französischer Politiker, Minister, Staatspräsident
  • 1955: Karl Schlögl, österreichischer Politiker, Innenminister
  • 1956: Tim Flannery, australischer Biologe und Zoologe
  • 1956: Peter Schilling, deutscher Musiker
  • 1957: Wassyl Archypenko, ukrainischer Hürdenläufer
  • 1957: Harald Hudak, deutscher Leichtathlet
  • 1959: Frank Darabont, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1960: Elie Bechara Haddad, libanesischer Erzbischof
  • 1960: Robert von Dassanowsky, österreichisch-US-amerikanischer Kultur- und Filmhistoriker
  • 1961: Arnaldur Indriðason, isländischer Autor von Kriminalromanen
  • 1962: Noriko Ogawa, japanische Pianistin
  • 1963: Kia Asamiya, japanischer Mangaka (Comiczeichner)
Bild anzeigen
Wolfram Adolph (* 1964)
  • 1964: Wolfram Adolph, deutscher Publizist und Musikjournalist
  • 1965: Nadia Bonfini, italienische Skirennläuferin
  • 1965: Christine Paul, deutsche Fußballspielerin
  • 1966: Julian Argüelles, britischer Tenorsaxophonist und Komponist
  • 1966: German Anatoljewitsch Andrejew, russischer Fußballspieler und -trainer
  • 1966: Andrea Berg, deutsche Sängerin
  • 1966: Maik Lippert, deutscher Schriftsteller
  • 1966: Christin-Désirée Rudolph, deutsche Schriftstellerin
  • 1968: Sarah McLachlan, kanadische Sängerin
  • 1968: DJ Muggs, US-amerikanischer DJ und Musikproduzent
  • 1968: Alexa Maria Surholt, deutsche Schauspielerin
  • 1969: Eduard Glieder, österreichischer Fußballspieler
  • 1969: Steffen Menze, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1969: Kathryn Morris, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1970: Julia Jäger, deutsche Schauspielerin
  • 1971: Gerrit Grass, deutscher Schauspieler
  • 1971: Miriam Smolka, deutsche Schauspielerin
  • 1971: Hartfrid Wolff, deutscher Politiker, MdB
  • 1973: Tomislav Marić, kroatischer Fußballspieler
  • 1974: Haila Mompié, kubanische Sängerin
  • 1974: Kari Traa, norwegische Skisportlerin
  • 1975: Jaliesky García, isländischer Handballspieler
  • 1975: Tim Montgomery, US-amerikanischer Leichtathlet

1976–2000

Bild anzeigen
Rick Ross (* 1976)
  • 1976: Dominik Auer, deutscher Synchronsprecher, Dialogregisseur und Dialogbuchautor
  • 1976: Rick Ross, US-amerikanischer Rapper
  • 1976: Oliver Wnuk, deutscher Schauspieler, Autor und Hörspielsprecher
  • 1977: Daunte Culpepper, US-amerikanischer American Football-Spieler
  • 1977: Takuma Satō, japanischer Formel-1-Rennfahrer
  • 1978: Gianluigi Buffon, italienischer Fußballspieler
  • 1978: Jamie Carragher, englischer Fußballspieler
  • 1978: Papa Bouba Diop, senegalesischer Fußballspieler
  • 1978: Jasmin Handanovič, slowenischer Fußballspieler
  • 1979: Ali Boulala, schwedischer Skateboarder
  • 1980: Nick Carter, US-amerikanischer Sänger
  • 1980: Salvatore Greco, Schweizer Schauspieler
  • 1981: Marko Babić, kroatischer Fußballspieler
  • 1981: Patrick Mtiliga, dänischer Fußballspieler
  • 1981: André Muff, Schweizer Fußballspieler
  • 1981: Thomas Schlieter, deutscher Fußballspieler
Bild anzeigen
Elijah Wood (* 1981)
  • 1981: Elijah Wood, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1982: Anna Andersson, schwedische Eishockeyspielerin
  • 1982: Caspar Austa, estnischer Mountainbike- und Straßenradrennfahrer
  • 1982: Jan Kopecký, tschechischer Rallyefahrer
  • 1983: Michael Kempter, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 1983: Shirli Volk, deutsche Schauspielerin
  • 1983: Kimmo Yliriesto, finnischer Skispringer
  • 1984: Andre Iguodala, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1984: Philipp Rellstab, dänisch-schweizerischer Jazzmusiker, Bandleader, Komponist und Arrangeur.
  • 1985: J. Cole, US-amerikanischer Rapper und Produzent
  • 1985: Aya Miyama, japanische Fußballspielerin
  • 1985: Lisbeth Trickett, australische Schwimmerin
  • 1985: Basharmal Sultani, afghanischer Boxer
  • 1985: Harm Osmers, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 1986: Jessica Ennis-Hill, britische Leichtathletin
  • 1986: Andreas Lienhart, österreichischer Fußballspieler
  • 1986: Tommy Milner, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1987: Alexandria Anderson, US-amerikanische Sprinterin
Bild anzeigen
Eldar Djangirov (* 1987)
  • 1987: Eldar Djangirov, kirgisischer Pianist
  • 1987: Steven O’Dor, australischer Fußballspieler
  • 1988: Stanko Sabljić, kroatischer Handballspieler
  • 1988: Yuri Sardarov, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1989: Ronny Fredrik Ansnes, norwegischer Skilangläufer
  • 1989: Jason Hoffman, australischer Fußballspieler
  • 1990: Daylon Claasen, südafrikanischer Fußballspieler
  • 1990: Tim Treude, deutscher Fußballspieler
  • 1991: Jacco Arends, niederländischer Badmintonspieler
  • 1991: Kai Kazmirek, deutscher Leichtathlet
  • 1991: Tim Schreder, deutscher Fernsehmoderator, Reporter, Journalist und Magier
  • 1993: Maximilian Artajo, deutscher Synchronsprecher und Schauspieler
  • 1993: Richmond Boakye, ghanaischer Fußballspieler
  • 1995: Merle Frohms, deutsche Fußballtorhüterin
  • 1998: Ariel Winter, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

Bild anzeigen
Karl der Große († 814)
  • 0814: Karl der Große, fränkischer König und römischer Kaiser
  • 1061: Spytihněv II., Fürst von Böhmen
  • 1188: Ferdinand II., König von León und Galicien
  • 1204: Isaak II., byzantinischer Kaiser
  • 1227: Heinrich Borwin I., Fürst von Mecklenburg
  • 1256: Wilhelm von Holland, römisch-deutscher König
  • 1271: Isabella von Aragón, Königin von Frankreich
  • 1323: Uilleam, 3. Earl of Ross, schottischer Adeliger
  • 1328: Meister Eckhart, deutscher Dominikaner, Prediger und Theologe (traditionelles Todesdatum, unsicher)
  • 1450: Manfred von Riva, italienischer Priester und Einsiedler
  • 1490: Ashikaga Yoshimasa, japanischer Shōgun
  • 1522: Jakob Heller, Frankfurter Patrizier, Ratsherr und Bürgermeister
  • 1547: Heinrich VIII., König von England und König von Irland
  • 1549: Elijah Levita, deutsch-jüdischer Dichter, Humanist und Sprachwissenschaftler
  • 1558: Jakob Micyllus, deutscher Humanist, Dichter und Pädagoge
Bild anzeigen
Francis Drake († 1596)
  • 1596: Francis Drake, englischer Freibeuter, Entdecker, Vizeadmiral und erster englischer Weltumsegler
  • 1612: Thomas Bodley, englischer Staatsmann und Gelehrter
  • 1621: Paul V., Papst
  • 1627: Gerhard Rantzau, dänischer Statthalter im königlichen Anteil Schleswig-Holsteins
  • 1640: Heinrich Matthias von Thurn, böhmischer Hauptführer des böhmischen Aufstands
  • 1663: Jacob Lossius, deutscher lutherischer Theologe
  • 1671: Vollrad Ludolf von Krosigk, deutscher Soldat und Kommunalpolitiker
  • 1687: Johannes Hevelius, deutscher Astronom
  • 1690: Thomas von Quentel, deutscher Priester und Offizial
  • 1697: John Fenwick, englischer Jakobiten-Verschwörer
  • 1725: Louis d’Aubusson, duc de La Feuillade, französischer Militär
  • 1730: Samuel Strimesius, deutscher Physiker und reformierter Theologe
  • 1754: Ludvig Holberg, dänisch-norwegischer Dichter
  • 1774: Antonio Galli da Bibiena, italienischer Dekorationsmaler und Architekt
  • 1776: Julián Manuel de Arriaga y Rivera, spanischer Adeliger, Offizier und Minister
  • 1782: Jean-Baptiste Bourguignon d’Anville, französischer Geograf und Kartograf

19. Jahrhundert

  • 1803: Karl von Marinelli, österreichischer Schauspieler und Schriftsteller
  • 1805: Mihály Csokonai Vitéz, ungarischer Dichter
  • 1817: Michel-François Calmelet, französischer Ingenieur
  • 1819: Johann Karl Wezel, deutscher Dichter, Schriftsteller und Pädagoge
  • 1820: Ádam Pálóczi Horváth, ungarischer Dichter
  • 1829: Albrecht Ludwig Berblinger, deutscher Flugpionier (Der Schneider von Ulm)
  • 1832: Augustin-Daniel Belliard, französischer General
  • 1832: Carsten Tank, norwegischer Kaufmann und Politiker
Bild anzeigen
Marie von Clausewitz († 1836)
  • 1836: Marie von Clausewitz, deutsche Herausgeberin der militärhistorischen Werke ihres Ehegatten Carl von Clausewitz
  • 1838: Sophie von Dönhoff, Ehefrau des preußischen Königs Friedrich Wilhelm II.
  • 1839: William Beechey, britischer Maler
  • 1840: Ernst Ludwig Riepenhausen, deutscher Kupferstecher
  • 1840: Heinrich Christian von Ulmenstein, deutscher Jurist und Beamter
  • 1844: Peter Karl Attenhofer, schweizerischer Politiker
  • 1844: Johannes van den Bosch, holländischer Generalleutnant
  • 1845: Ernst von Houwald, deutscher Schriftsteller und Dramatiker
  • 1849: Rudolf Burnitz, deutscher Architekt
  • 1859: Carl Adolph Agardh, schwedischer Botaniker
  • 1859: Eugen von Maucler, deutscher Politiker
Bild anzeigen
Frederick John Robinson († 1859)
  • 1859: Frederick Robinson, 1. Earl of Ripon, britischer Politiker
  • 1864: Émile Clapeyron, französischer Physiker
  • 1865: Felice Romani, italienischer Opernlibrettist
  • 1868: Adalbert Stifter, österreichischer Heimatdichter, Maler und Pädagoge
  • 1871: Édouard Armand Lartet, französischer Jurist und Paläontologe, Entdecker des Pliopithecus
  • 1874: Ludwig von Gablenz, österreichischer General
  • 1874: James Thompson, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 1876: Ferenc Deák, ungarischer Politiker
  • 1877: Johann Rudolf Kölner, Schweizer Publizist und Dichter
  • 1880: James De Mille, kanadischer Professor für klassische Literatur und Schriftsteller
  • 1883: Carl Adolf Riebeck, deutscher Industrieller und Bergwerksunternehmer
  • 1884: August Wilhelm Grube, deutscher Pädagoge und Schriftsteller
  • 1891: Felipe Poey, kubanischer Naturforscher
  • 1895: François Certain de Canrobert, französischer General und Marschall von Frankreich
  • 1896: August Wild, deutscher Edelsteingraveur

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1903: John Beard Allen, US-amerikanischer Politiker
  • 1904: Karl Emil Franzos, österreichischer Publizist und Schriftsteller
  • 1907: Oskar Nast, deutscher Oberbürgermeister von Cannstatt
  • 1908: Josef Freinademetz, katholischer Ordensmann, Chinamissionar
  • 1910: Angelo Agostini, brasilianischer Karikaturist und Journalist
  • 1911: August Aschinger, deutscher Gastronom
  • 1918: John McCrae, kanadischer Dichter, Schriftsteller und Mediziner
  • 1919: Ernst Adam, deutscher Schriftsteller
Bild anzeigen
Franz Mehring († 1919)
  • 1919: Franz Mehring, deutscher Publizist, Politiker und Historiker
  • 1922: Elizabeth Jane Gardner, US-amerikanisch-französische Malerin
  • 1924: Teófilo Braga, portugiesischer Literat und Staatsmann
  • 1928: Vicente Blasco Ibáñez, spanischer Schriftsteller
  • 1931: Gunther Plüschow, deutscher Marineoffizier und Flugpionier (Flieger von Tsingtau)
  • 1932: Feliciano Ama, indigener Bauernführer
  • 1935: Michail Michailowitsch Ippolitow-Iwanow, russischer Komponist und Dirigent
  • 1936: Oscar K. Allen, US-amerikanischer Politiker
  • 1938: Bernd Rosemeyer, deutscher Autorennfahrer
  • 1939: William Butler Yeats, irischer Dichter
  • 1940: Rodolphe Plamondon, kanadischer Sänger, Cellist und Musikpädagoge
  • 1940: Alexander Iwanowitsch Uspenski, sowjetischer Leiter von Staatssicherheits- und Geheimdiensten (Tscheka, GPU, NKWD)
  • 1941: Charles Nollet, französischer General und Vorsitzender der Interalliierten Kontrollkommission und Kriegsminister
  • 1942: Heinrich Finkelstein, deutscher Kinderarzt, Pionier der Säuglingsheilkunde
  • 1946: Anton Rintelen, österreichischer Jurist und Politiker
  • 1947: Reynaldo Hahn, französischer Komponist
  • 1948: Ludwig Schaschek, österreichischer Kameramann
  • 1949: Jean-Pierre Wimille, französischer Rennfahrer
  • 1950: Joe McCoy, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und Sänger

1951–2000

  • 1953: Hans Freundt, deutscher Schauspieler, Hörspielregisseur, Hörfunksprecher und Autor
  • 1953: James Scullin, australischer Politiker und Premierminister
  • 1953: Theophil Wurm, deutscher Theologe und evangelischer Bischof
Bild anzeigen
Marie Juchacz († 1956)
  • 1956: Marie Juchacz, deutsche Sozialreformerin und Frauenrechtlerin, Gründerin der Arbeiterwohlfahrt (AWO)
  • 1960: Zora Neale Hurston, US-amerikanische Anthropologin und Schriftstellerin
  • 1962: Genoveva Schauer, deutsche Kommunalpolitikerin
  • 1963: John Farrow, australischer Drehbuchautor und Regisseur
  • 1963: Gustave Garrigou, französischer Radrennfahrer
  • 1963: Jean-Felix Piccard, US-amerikanischer Chemiker und Ballonfahrer
  • 1964: Karl Abetz, deutscher Forstwissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1965: Ernst Exss, deutscher General
  • 1965: Maxime Weygand, französischer General und Politiker
  • 1967: Ludwig Frederick Audrieth, US-amerikanischer Chemiker
  • 1969: Jakob Grimminger, deutscher SS-Offizier und NS-Fahnenträger
  • 1970: Martha Maas, deutsche Fotografin
Bild anzeigen
Seyyed Hassan Taqizadeh († 1970)
  • 1970: Seyyed Hassan Taqizadeh, iranischer Wissenschaftler, Publizist, Abgeordneter, Minister und Diplomat
  • 1971: Peter Dembowski, deutscher Mathematiker
  • 1971: Donald Winnicott, britischer Kinderarzt und Psychoanalytiker
  • 1972: Fritz Apelt, deutscher Politiker
  • 1972: Dino Buzzati, italienischer Schriftsteller
  • 1973: John Banner, österreichischer Schauspieler
  • 1973: J. O. LaMadeleine, kanadischer Fiddlespieler
  • 1975: Antonín Novotný, tschechoslowakischer Politiker, Staatspräsident
  • 1976: Anna Beddies, deutsche Politikerin
  • 1976: Marcel Broodthaers, belgischer Künstler
  • 1976: Ray Nance, US-amerikanischer Jazz-Trompeter und Violinist
  • 1977: Benito Quinquela Martín, argentinischer Maler
  • 1978: Arnold Hauser, ungarisch-deutscher Kunsthistoriker und Kunstsoziologe
  • 1980: Pat Griffith, britischer Autorennfahrer
  • 1982: Hans Sprung, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1983: Rudolf Aschenauer, deutscher Jurist
  • 1983: Bryher, britische Schriftstellerin
  • 1983: Billy Fury, britischer Rock’n’Roll-Sänger
  • 1984: Al Dexter, US-amerikanischer Country-Musiker und Songwriter
  • 1985: Alfredo Foni, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1986: Gregory Bruce Jarvis, US-amerikanischer Astronaut
  • 1986: Horace Lapp, kanadischer Pianist, Organist, Dirigent und Komponist
  • 1986: Christa McAuliffe, US-amerikanische Lehrerin und Astronautin
  • 1986: Ronald McNair, US-amerikanischer Astronaut
  • 1986: Ellison Shoji Onizuka, US-amerikanischer Astronaut
  • 1986: Francis Richard Scobee, US-amerikanischer Astronaut
  • 1986: Michael John Smith, US-amerikanischer Astronaut
  • 1986: Judith Resnik, US-amerikanische Astronautin
  • 1987: Grete Rehor, österreichische Politikerin
Bild anzeigen
Klaus Fuchs († 1988)
  • 1988: Klaus Fuchs, deutsch-britischer Kernphysiker, sowjetischer „Atomspion“
  • 1992: Arvo Ylppö, finnischer Kinderarzt für Neonatologie (Neugeborenenmedizin)
  • 1994: Georges Anawati, ägyptischer Dominikaner, Priester und Islamwissenschaftler
  • 1994: Rosa Jochmann, österreichische Politikerin
  • 1995: Aldo Gordini, französischer Autorennfahrer
  • 1996: Jerry Siegel, US-amerikanischer Comicautor, Mit-Erfinder von Superman
  • 1996: Joseph Brodsky, russisch-US-amerikanischer Dichter und Literaturnobelpreisträger
  • 1997: Edmond de Stoutz, Schweizer Musiker und Dirigent, Gründer des Zürcher Kammerorchesters
  • 1997: Mikel Koliqi, albanischer Kardinal
  • 1999: Leonard C. Lewin, US-amerikanischer Schriftsteller und Satiriker
  • 1999: František Vláčil, tschechischer Regisseur
  • 2000: Hans Winkler, deutscher Maler

21. Jahrhundert

  • 2001: Hartmut Reck, deutscher Filmschauspieler und Synchronsprecher
  • 2001: Max Weiler, österreichischer Maler
  • 2001: Ivan Prasko, ukrainischer Bischof
Bild anzeigen
Astrid Lindgren († 2002)
  • 2002: Astrid Lindgren, schwedische Kinderbuchautorin
  • 2002: Jean Piaubert, französischer Maler
  • 2003: Miloš Milutinović, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer
  • 2004: Mel Pritchard, britischer Musiker
  • 2005: Daniel Branca, argentinischer Maler und Comic-Zeichner
  • 2005: Jim Capaldi, britischer Musiker
  • 2005: Ernst Knoesel, deutscher Fußballspieler und Sportfunktionär
  • 2005: Karen Lancaume, französische Schauspielerin
  • 2005: Jacques Villeret, französischer Schauspieler
  • 2006: Reza Homam, deutsch-iranischer Visagist
  • 2006: Jitzchak Kadouri, israelischer Rabbiner
  • 2007: Wiktoria Calma, polnische Opernsängerin
Bild anzeigen
Werner Hackmann († 2007)
  • 2007: Werner Hackmann, deutscher Politiker und Sportfunktionär
  • 2007: Wolfgang Schoor, deutscher Komponist
  • 2007: Karel Svoboda, tschechischer Komponist
  • 2008: Erwin van Aaken, deutscher Architekt
  • 2008: Christodoulos I., griechischer Erzbischof
  • 2008: Marie Takvam, norwegische Dichterin und Schriftstellerin
  • 2009: Glenn Davis, US-amerikanischer Hürdenläufer, Olympiasieger
  • 2009: Werner Flume, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 2009: Billy Powell, US-amerikanischer Musiker
  • 2011: Hamida Barmaki, afghanische Juristin, Menschenrechtlerin und Politikerin
  • 2011: Margaret Price, britische Sopranistin
  • 2013: Ceija Stojka, österreichische Schriftstellerin und Künstlerin, Holocaust-Überlebende
  • 2015: Yves Chauvin, französischer Chemiker und Nobelpreisträger
  • 2015: Eleonore Kastner, bekannt als Oma Ella, ehemalige Friseurin, wurde 105 Jahre alt
  • 2018: Heinz Beinert, deutscher Funktionär in der Jugendarbeit
  • 2018: Coco Schumann, deutscher Jazzmusiker und Gitarrist
  • 2018: Gene Sharp, US-amerikanischer Politologe

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Karl der Große, fränkischer König (evangelisch; katholisch: inoffiziell)
    • Hl. Thomas von Aquin, italienischer Philosoph, Theologe und Kirchenlehrer (katholisch)
    • Hl. Manfred von Riva, italienischer Einsiedler und Priester (katholisch)
    • Hl. Ephräm der Syrer, römischer Schriftsteller und Kirchenlehrer (orthodox)
  • Namenstage
    • Manfred, Thomas
  • Gedenktage internationaler Organisationen
    • Europäischer Datenschutztag (Europarat) (seit 2007)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 28. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   15592773 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.