Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

29. Juni

29._Juni29. Juni
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 29. Juni ist der 180. Tag des gregorianischen Kalenders (der 181. in Schaltjahren), somit bleiben noch 185 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage
  • 5 Weblinks
  • 6 Einzelnachweise

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 0922: Robert I. von Frankreich lässt sich zum Gegenkönig im Westfrankenreich wählen. König Karl III. beginnt umgehend mit dem Kampf gegen den Usurpator des Thrones.
  • 0983: Unzufriedene Slawen überfallen den Bischofssitz Havelberg. Der damit beginnende Slawenaufstand blockiert zwei Jahrhunderte lang die Christianisierung östlich der Elbe.
  • 0984: Auf dem Hoftag in Rara (Rohr/Thüringen) übergibt Heinrich von Bayern (der Zänker) den schon zum König gekrönten unmündigen dreijährigen Otto III. an Theophanu.
  • 1073: König Heinrich IV. weigert sich in Goslar, eine mit Beschwerden kommende Fürstendelegation der Sachsen zu empfangen, und löst damit einen Sachsenkrieg aus.
  • 1128: Konrad III. wird zum lombardischen König von Italien gekrönt.
  • 1149: Die Schlacht von Inab gewinnen Muslime unter Nur ad-Din gegenüber dem Heer des Fürstentums Antiochia. Den Kopf des unterlegenen Raimund von Antiochia erhält der Kalif von Bagdad als Geschenk.
  • 1236: Im Rahmen der Reconquista gelingt nach vorausgegangener Belagerung von Córdoba dem kastilischen König Ferdinand III. die Eroberung der Stadt von den Almohaden.
  • 1312: Heinrich VII. wird zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt. Es ist die erste Kaiserkrönung seit dem Untergang der Staufer.
Bild anzeigen
1529: Papst Clemens VII.
  • 1529: Papst Clemens VII. schließt mit Kaiser Karl V. den Frieden von Barcelona. Er erhält die Herrschaft über den Kirchenstaat zurück und die Medici werden wieder als Herrscher von Florenz eingesetzt.
  • 1617: Der Habsburger Ferdinand II. wird in Prag zum König von Böhmen gekrönt. Er ist ein Anhänger der Rekatholisierung und wird bald in Konflikte verwickelt, die zum Dreißigjährigen Krieg führen.
  • 1644: In der Schlacht von Cropredy Bridge behält im Englischen Bürgerkrieg die königliche Armee unter König Karl I. gegenüber den Parlamentstruppen die Oberhand.
  • 1679: Der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm verliert im Frieden von Saint Germain, mit dem der Schwedisch-Brandenburgische Krieg beendet wird, das eroberte Vorpommern wieder an die Schweden.
  • 1767: Das britische Parlament beschließt die Townshend Acts. Die von Finanzminister Charles Townshend initiierte Gesetzesvorlage legt den Dreizehn Kolonien in Nordamerika Importzölle für Waren aus dem Mutterland auf. Die Kolonisten empfinden das Gesetz nach dem Stamp Act als neuerliche Provokation und opponieren heftig dagegen.
  • 1797: Napoleon Bonaparte proklamiert in Norditalien die Cisalpinische Republik.
  • 1864: Im Deutsch-Dänischen Krieg erobern preußische Truppen die dänische Insel Alsen. Sie bleibt anschließend ein bis 1920 zu Preußen gehörendes Gebiet.
  • 1866: Trotz gewonnener Schlacht bei Langensalza am 27. Juni muss das Königreich Hannover aus militärischer Erschöpfung im Deutschen Krieg gegenüber Preußen kapitulieren.
  • 1866: In der Schlacht bei Gitschin siegt im Deutschen Krieg die preußische Armee über verbündete österreichisch-sächsische Truppen.
  • 1880: Frankreich zwingt König Pomaré V. von Tahiti zur Abdankung und gliedert die Insel in Französisch-Polynesien ein.
  • 1913: Mit einer gleichzeitigen Offensive Bulgariens gegen Griechenland und Serbien beginnt der Zweite Balkankrieg.
  • 1939: Das Parlament des Staates Hatay beschließt die Vereinigung mit der Türkei, so dass Hatay eine türkische Provinz wird.
  • 1946: Bei der Operation Agatha werden Kader und Mitglieder der zionistischen Bewegung durch die britische Mandatsmacht verhaftet.
  • 1946: Die US-Militärregierung beschließt die Errichtung der Bayerischen Landespolizei.
  • 1956: US-Präsident Eisenhower unterzeichnet das Gesetz zum Aufbau der Interstate Highways, eines landesweiten Autobahnnetzes nach deutschem Vorbild.
Bild anzeigen
1976: Victoria, Hauptstadt der Seychellen
  • 1976: Die Seychellen werden von Großbritannien in die Unabhängigkeit entlassen.
  • 1982: In Genf beginnen die Strategic Arms Reduction Talks (START-Verhandlungen) zur Limitierung und Reduzierung strategisch-interkontinentaler Atomwaffen, die auf Vorschlag der USA die SALT-Verhandlungen mit der Sowjetunion fortsetzen sollen.
  • 1987: Nach wochenlangen Protesten erklärt Roh Tae-woo erneut freie Präsidentschaftswahlen in Südkorea und Amnestie für Kim Dae-jung, der unter Hausarrest stand.[1]
  • 1990: Die Londoner Konferenz zum Schutz der Ozonschicht beschließt das Verbot der Herstellung von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) ab dem Jahr 2000.
  • 1992: Der algerische Staatschef Muhammad Boudiaf wird in Annaba von einem Offizier erschossen.
  • 1995: Im Deutschen Bundestag wird mit Zweidrittelmehrheit ein neues Abtreibungsrecht verabschiedet, das einen Schwangerschaftsabbruch innerhalb der ersten drei Monate zulässt, falls sich die Schwangere vorher beraten lässt.
  • 1996: Der fünfte Präsident der Republik Island, Ólafur Ragnar Grímsson, wird gewählt.
  • 1999: Abdullah Öcalan, der Gründer und Chef der Arbeiterpartei Kurdistans, wird von einem türkischen Staatssicherheitsgericht zum Tode verurteilt.
  • 2004: Der Europäische Rat einigt sich auf den portugiesischen Ministerpräsidenten José Manuel Barroso als Nachfolger von Romano Prodi für den Posten des Präsidenten der Europäischen Kommission der EU.
  • 2006: Der US Supreme Court entscheidet im juristischen Streit über die Gerichtszuständigkeit für Insassen im Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base, dass die Regierung Bush Rechtsverstöße begangen habe und verlangt das Anwenden der Genfer Konventionen.

Wirtschaft

Bild anzeigen
1850: Sachsendreier
  • 1850: Der „Sachsendreier“ wird ausgegeben, die erste Briefmarke im Königreich Sachsen.
  • 1855: In London wird die Tageszeitung The Daily Telegraph gegründet.
  • 1983: Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Franz Josef Strauß erreicht, dass sich die deutsche Bundesregierung für einen von ihm vermittelten Milliardenkredit an die DDR verbürgt. An der Spitze der geldgebenden Bankengruppe steht als Konsortialführer die Bayerische Landesbank.
  • 2007: Der Verband der Cigarettenindustrie in Deutschland löst sich auf.

Wissenschaft und Technik

  • 1888: Die erste erhaltene Musikaufnahme in Großbritannien entsteht: Edisons Agent in London, Colonel George E. Gouraud, nimmt Teile von Händels Oratorium Israel in Egypt, aufgeführt von einem fast 4000-stimmigen Chor, mit Edisons neuem Wachswalzen-Phonographen auf.
  • 1904: Ein niederländischer Torfstecher entdeckt im Bourtanger Moor zwei Moorleichen, die Männer von Weerdinge, aus der Zeit um Christi Geburt.
Bild anzeigen
1955: Ankunft der Boeing B-52
  • 1955: Die US Air Force stellt auf der Castle Air Force Base die ersten Exemplare des neuentwickelten Langstreckenbombers B-52 in den Dienst.
  • 1971: Die Rückkehr des Sojus-Raumschiffs nach der Mission Sojus 11 endet tragisch. Weil die Atemluft an Bord durch eine Fehlfunktion entweicht, ersticken die drei Kosmonauten.
  • 1985: Das Roque-de-los-Muchachos-Observatorium auf der Kanareninsel La Palma wird feierlich eingeweiht. Das Gemeinschaftsprojekt mehrerer europäischer Staaten dient astrophysikalischen Forschungen.
  • 1989: Das Canadian Museum of Civilization, das nationale Museum zur Geschichte Kanadas, wird eröffnet.
  • 1995: Im Rahmen des Shuttle-Mir-Programms dockt das Spaceshuttle Atlantis erstmals an die russische Raumstation Mir an.

Kultur

  • 1840: Die späteren Eheleute Johanna Mathieux und Gottfried Kinkel gründen in Bonn den Maikäferbund, einen spätromantischen Dichterkreis.
  • 1846: Uraufführung der Oper L’Âme en peine von Friedrich von Flotow an der Grand Opéra Paris.
  • 1919: In Berlin wird die erste Expressionistenausstellung von MERZbildern von Kurt Schwitters eröffnet.
Bild anzeigen
1951: Bayreuther Festspielhaus
  • 1951: In Bayreuth werden die ersten Richard-Wagner-Festspiele nach dem Krieg feierlich eröffnet.

Gesellschaft

Bild anzeigen
1866: Die Elefantenjagd von Murten
  • 1866: In der Schweizer Kleinstadt Murten tötet ein Zirkuselefant seinen Wärter und entkommt. Er kann erst nach längerer Jagd durch die Zirkustruppe und die Einwohner der Stadt durch einen Kanonenschuss getötet werden.
  • 1900: In Stockholm wird die Nobelstiftung errichtet. Sie nimmt Aufgaben im Zusammenhang mit der Vergabe von Nobelpreisen wahr.
  • 1956: Die Filmschauspielerin Marilyn Monroe und der Dramatiker Arthur Miller heiraten.
Bild anzeigen
2009: Bernard L. Madoff
  • 2009: Der frühere Finanz- und Börsenmakler Bernard L. Madoff wird vor Gericht zu 150 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Mit einem auf dem Schneeballsystem basierenden Investmentfonds hat er einen Schaden von etwa 65 Milliarden US-Dollar angerichtet.

Religion

  • 1031: Der Benediktinermönch Bardo wird Erzbischof von Mainz.
  • 1881: In der Enzyklika Diuturnum illud äußert sich Papst Leo XIII. über das Staatswesen und über staatliche Autorität und Gehorsamspflicht.
  • 1896: Papst Leo XIII. stellt Einheit und Einzigartigkeit der Kirche in den Mittelpunkt der Enzyklika Satis cognitum. Ihr zufolge geht, wer abseits der Kirche Christi lebe, dem Verderben entgegen.
  • 1908: Mit der Apostolischen Konstitution Sapienti consilio strukturiert Papst Pius X. die römische Kurie neu. Unter anderem wird die Heilige Kongregation für die Sakramentenordnung errichtet.
  • 1921: Aus Anlass des 700. Todestags des Heiligen Dominikus unterstreicht Papst Benedikt XV. dessen Bedeutung für die Kirche in der Enzyklika Fausto appetente die.
  • 1951: Priesterweihe von Georg Ratzinger und seinem Bruder Joseph Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI. durch Kardinal Michael von Faulhaber.

Katastrophen

Bild anzeigen
1613: Shakespeares Globe Theatre (Rekonstruktion)
  • 1613: Das erste Globe Theatre, eine Bühne für Shakespeares Stücke, brennt bis auf die Grundmauern nieder.
  • 1764: Die Region Woldegk (Norddeutschland) wird von einem verheerenden Tornado der in Deutschland selten vorkommenden Klasse F5 heimgesucht.
  • 1864: Bei Kanadas bisher schwerstem Eisenbahnunglück bei St-Hilaire sterben 99 Menschen.
  • 1995: Beim Einsturz des Sampoong-Gebäudes in Seoul werden Hunderte Kunden des Kaufhauses in den Trümmern verschüttet. Die Bilanz der Katastrophe nach mehrtägigen Rettungsarbeiten lautet: 501 Tote, 937 Verletzte und sechs Vermisste.
  • 1997: Vier F2-Tornados wüten in Niedersachsen. Am schwersten betroffen ist Bissendorf bei Osnabrück.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Bild anzeigen
1865: Aiguille Verte und Aiguille du Dru
  • 1865: Edward Whymper, Christian Almer und Franz Biner besteigen als Erste die Aiguille Verte, einen Viertausender in den Alpen.
  • 1900: In Bottrop wird der Verein für Turn- und Volksspiele Bottrop gegründet.
  • 1958: Durch einen 5:2 Finalerfolg über Gastgeber Schweden in Stockholm wird Brasilien erstmals Fußballweltmeister. Der 17-jährige Pelé, für den diese WM zum Durchbruch wurde, erzielte dabei zwei Tore.
  • 1986: Argentinien wird durch einen 3:2-Sieg gegen Deutschland im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Mexiko Weltmeister.
Bild anzeigen
2005: FIFA Confederations Cup
  • 2005: Brasilien gewinnt den Konföderationen-Pokal gegen Argentinien in Deutschland mit 4:1. Deutschland gewinnt das Spiel um Platz 3 in Leipzig gegen Mexiko mit 4:3 nach Verlängerung.
  • 2008: Im Finale der Fußball-Europameisterschaft der Männer in Österreich und der Schweiz besiegt die spanische Fußballnationalmannschaft Deutschland im Wiener Ernst-Happel-Stadion mit 1:0 und wird damit nach 44 Jahren wieder Europameister.
  • 2009: Im Finale der U-21-Fußball-Europameisterschaft der Männer in Schweden besiegt die deutsche U-21-Nationalmannschaft die englische U21-Nationalmannschaft in Malmö in der Swedbank Stadion mit 4:0 und wird somit zum ersten Mal U-21-Fußball-Europameister.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 1136: Petronella, letzte Königin von Aragón
  • 1475: Beatrice d’Este, Herzogin von Mailand, Mäzenin von Donato Bramante und Leonardo da Vinci
Bild anzeigen
1482: Maria von Spanien
  • 1482: Maria, Prinzessin von Spanien und Königin von Portugal
  • 1516: Rembert Dodoens, flämischer Botaniker und Physiker
  • 1516: Nikolaus von Dornspach, Bürgermeister von Zittau
  • 1521: Johann der Ältere, einziger Herzog von Schleswig-Holstein-Hadersleben
  • 1577: Johann Merck, deutscher Pädagoge
  • 1596: Go-Mizunoo, 108. Kaiser von Japan
  • 1625: Matthias Wasmuth, deutscher Orientalist und lutherischer Theologe
  • 1638: Heinrich Meibom, deutscher Mediziner
  • 1658: Andreas David Carolus, deutscher lutherischer Theologe
  • 1716: Joseph Stepling, deutsch-tschechischer Gelehrter
  • 1721: Johann von Kalb, deutsch-amerikanischer General während der Amerikanischen Revolution
  • 1743: Adolf von Hessen-Philippsthal-Barchfeld, Landgraf von Hessen-Philippsthal-Barchfeld
  • 1745: Karl Franz Henisch, deutscher Schauspieler und Librettist
  • 1746: Joachim Heinrich Campe, deutscher Schriftsteller, Sprachforscher und Pädagoge
  • 1748: Alejandro María de Aguado, französischer Bankier
  • 1766: Carl Friedrich Ludwig Moritz von Isenburg-Birstein, Fürst zu Isenburg und Büdingen
  • 1774: Christiane Amalie, Erbprinzessin von Anhalt-Dessau
  • 1774: Friedrich Johann Jacobsen, Jurist
  • 1779: Rudolf von Salis-Zizers, Schweizer Offizier
  • 1782: Hans Christian Lyngbye, dänischer Pfarrer, Botaniker und Verleger
Bild anzeigen
Joseph Ressel (* 1793)
  • 1793: Josef Ressel, österreichischer Forstbeamter und Entwickler der Schiffsschraube
  • 1798: Giacomo Leopardi, italienischer Dichter
  • 1798: Willibald Alexis, deutscher Schriftsteller

19. Jahrhundert

  • 1805: Charles Théobald de Choiseul-Praslin, französischer Adliger
  • 1808: Friedrich Rudolf Hasse, deutscher Theologe
  • 1832: Rafqa Pietra Choboq Ar-Rayès, Heilige der katholischen Kirche
  • 1842: Josef Labor, österreichischer Komponist und Pianist
  • 1845: George W. Atkinson, US-amerikanischer Jurist und Politiker, Kongressabgeordneter und Gouverneur für West Virginia
Bild anzeigen
Paul Flechsig (* 1847)
  • 1847: Paul Flechsig, deutscher Psychiater und Hirnforscher, gilt als einer der „Väter der Neuroanatomie“
  • 1849: John Hunn, US-amerikanischer Politiker
  • 1850: Jacob Adolf Hägg, schwedischer Komponist
  • 1852: Robert Kidston, britischer Botaniker aus Schottland
  • 1853: Johannes Kaltenboeck, Schriftsteller österreichischer Abstammung
  • 1858: Leopold von Casselmann, deutscher Politiker
  • 1861: Nicolas Cadi syrischer Erzbischof
  • 1864: Anton Beer-Walbrunn, deutscher Komponist
  • 1864: Paul Steindorff, US-amerikanischer Dirigent
  • 1866: Erich Adickes, deutscher Philosoph
  • 1866: Ignaz Rohr, deutscher katholischer Theologe, Hochschullehrer
  • 1868: George Ellery Hale, US-amerikanischer Astronom
  • 1873: Leo Frobenius, deutscher Ethnologe
  • 1874: Frederick S. Armitage, US-amerikanischer Kameramann, Regisseur und Filmproduzent
  • 1880: Ludwig August Theodor Beck, deutscher General und Widerstandskämpfer
  • 1881: Curt Sachs, deutsch-US-amerikanischer Musiktheoretiker
  • 1881: Louis Trousselier, französischer Radrennfahrer
  • 1882: Franz Seldte, deutscher NSDAP-Politiker und Reichsarbeitsminister
  • 1885: Pedro Humberto Allende Sarón, chilenischer Komponist
  • 1885: André Gailhard, französischer Komponist
  • 1886: George Frederick Boyle, australischer Komponist
  • 1886: Ada Sari, polnische Opernsängerin
Bild anzeigen
Robert Schuman (* 1886)
  • 1886: Robert Schuman, deutsch-französischer Staatsmann, Außenminister, Ministerpräsident, gilt als einer der Gründervater der Europäischen Union
  • 1891: Petre Andrei, rumänischer Soziologe und Politiker
  • 1892: Walter Schriel, deutscher Geologe
  • 1896: Mathieu Ahlersmeyer, deutscher Opernsänger und Schauspieler
  • 1896: Hermann Lindrath, deutscher Politiker, MdB und Bundesminister
  • 1897: José Dolores Cerón, dominikanischer Komponist
  • 1897: Karl Friedrich Strobel, deutscher Politiker
  • 1897: Ottmar Gerster, deutscher Komponist
  • 1898: Yvonne Lefébure, französische Pianistin
  • 1900: Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller und Flieger
  • 1900: Richard Oelze, deutscher Maler

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Nelson Eddy, US-amerikanischer Opernsänger und Filmdarsteller
  • 1902: Carl-Heinz Schroth, österreichischer Schauspieler
  • 1904: Witold Hurewicz, polnischer Mathematiker
  • 1904: Arthur Müller, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1905: Franz Abelmann, deutscher Manager
  • 1908: Leroy Anderson, US-amerikanischer Komponist
  • 1908: Fritz Feierabend, Schweizer Bobsportler
  • 1908: John Hench, US-amerikanischer Illustrator, Trickfilmanimator und Disney-Zeichner
  • 1910: Frank Loesser, US-amerikanischer Komponist
  • 1911: Bernard Herrmann, US-amerikanischer Dirigent und Komponist
  • 1911: Bernhard zur Lippe-Biesterfeld, deutscher Adliger und Prinzgemahl der Niederlande
  • 1912: Lucie Aubrac, französische Widerstandskämpferin
  • 1912: José Pablo Moncayo, mexikanischer Komponist und Dirigent
  • 1914: Rafael Kubelík, tschechischer Dirigent
  • 1915: Ruth Warrick, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1919: Slim Pickens, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1919: Ernesto Corripio y Ahumada, Erzbischof von Mexiko-Stadt und Kardinal
  • 1919: Happy Wilson, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1920: Juan Blanco, kubanischer Komponist
  • 1920: Ray Harryhausen, US-amerikanischer Tricktechniker und Animator
  • 1921: Reinhard Mohn, deutscher Unternehmer
  • 1921: Heinz Rath, deutscher Fußballspieler
  • 1921: Harry Schell, US-amerikanischer Rennfahrer
  • 1922: Paul Flora, österreichischer Zeichner und Karikaturist, Grafiker und Illustrator
  • 1923: Wen-chung Chou, US-amerikanischer Komponist
  • 1924: Philip H. Hoff, US-amerikanischer Politiker
  • 1925: Sylvain Garant, französischer Autorennfahrer
  • 1925: Marilyn Mason, Organistin und Musikpädagogin
  • 1925: Wladimir Pawlowitsch Sagorowski, sowjetischer Historiker und Fernschachweltmeister
  • 1925: Hale Smith, US-amerikanischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge

1926–1950

  • 1926: Jorge Enrique Adoum, ecuadorianischer Schriftsteller, Politiker, Essayist und Diplomat
  • 1927: Henry Jaeger, deutscher Schriftsteller
  • 1927: Karl Ravens, deutscher Politiker, Bundesbauminister
  • 1928: Ian Bannen, schottischer Schauspieler
Bild anzeigen
Oriana Fallaci (* 1929)
  • 1929: Oriana Fallaci, italienische Widerstandskämpferin und Schriftstellerin
  • 1929: Alexandre Lagoya, ägyptischer Gitarrist
  • 1930: Ernst Albrecht, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Niedersachsen
  • 1930: Sachiko Hidari, japanische Schauspielerin
  • 1932: Ror Wolf, deutscher Schriftsteller
  • 1933: Peter Kafka, deutscher Physiker
  • 1935: Paul Tiedemann, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 1936: Kazimierz Braun, polnischer Theaterregisseur, -wissenschaftler und -pädagoge
  • 1938: Giampaolo Menichelli, italienischer Fußballspieler
  • 1939: Amarildo Tavares da Silveira, brasilianischer Fußballspieler und -Trainer
  • 1940: Wjatscheslaw Petrowitsch Artjomow, russischer Komponist
  • 1940: John Dawes, walisischer Rugbyspieler
  • 1941: Stokely Carmichael, guineischer Bürgerrechtler und Revolutionär
  • 1941: Margitta Gummel, deutsche Leichtathletin, Olympiasiegerin
  • 1942: Gilberto Gil, brasilianischer Musiker und Politiker
  • 1942: Jurgis Juozapaitis, litauischer Komponist
  • 1942: Wolfgang Kramer, deutscher Spieleautor
  • 1943: Gerhard Auer, deutscher Ruderer
  • 1943: Little Eva, US-amerikanische Sängerin
  • 1944: Gary Busey, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1944: Seán Patrick O’Malley, Erzbischof von Boston und Kardinal
  • 1944: Jürgen Weber, deutscher Fußballspieler
  • 1945: Chandrika Kumaratunga, sri-lankische Staatspräsidentin
  • 1946: Peter Anders, deutscher Fußballspieler
  • 1946: Marie-France Broquet, französische Pornodarstellerin
  • 1946: Brent Dowe, jamaikanischer Musiker und Sänger
  • 1946: Ernesto Pérez Balladares, panamaischer Staatspräsident
Bild anzeigen
Gitte Hænning (* 1946)
  • 1946: Gitte Hænning, dänische Schlagersängerin
  • 1946: Egon von Fürstenberg, Schweizer Modedesigner
  • 1946: Joelle Wallach, US-amerikanische Komponistin und Musikpädagogin
  • 1947: Ágúst Guðmundsson, isländischer Filmregisseur, Produzent und Drehbuchautor
  • 1947: Peter Frankenberg, deutscher Geograph, Landesminister
  • 1948: Günther Geis, deutscher katholischer Geistlicher
  • 1948: Ian Paice, britischer Schlagzeuger (Deep Purple)
  • 1948: Sean Bergin, südafrikanischer Jazzmusiker
  • 1949: Micky Arison, israelisch-US-amerikanischer Geschäftsmann
  • 1949: Andrew Bernstein, US-amerikanischer Philosoph
  • 1949: Dan Dierdorf, US-amerikanischer American-Football-Spieler und Sportmoderator
  • 1949: Ann Veneman, US-amerikanische Politikerin
  • 1950: Gerald Thalheim, deutscher Politiker

1951–1975

  • 1951: John Doerr, US-amerikanischer Beteiligungsmanager
  • 1951: Albrecht Riermeier, deutscher Komponist und Musiker
  • 1951: Don Rosa, US-amerikanischer Texter und Comics-Zeichner
  • 1951: Peter Rost, deutscher Handballspieler, -trainer und -funktionär
  • 1951: Don Zagier, amerikanischer Mathematiker
  • 1953: Don Dokken, US-amerikanischer Rockmusiker (Dokken)
  • 1953: Colin Hay, britischer Musiker
Bild anzeigen
Ingo Kühl (* 1953) im Atelier Berlin 2015
  • 1953: Ingo Kühl, deutscher Maler, Bildhauer und utopischer Architekt
  • 1954: Marcello Viotti, italienischer Dirigent
  • 1954: Beat Tschümperlin, Schweizer Politiker
  • 1954: Leslie G. Hunt, deutsch-US-amerikanischer Maler und Radierer
  • 1955: Fritz Kuhn, deutscher Politiker, MdB, OB von Stuttgart
  • 1956: Britta Neander, deutsche Musikerin
  • 1956: Nick Fry, britischer Ökonom und Unternehmer
  • 1956: Pedro Santana Lopes, portugiesischer Ministerpräsident
  • 1957: Ronald Dietrich Asmus, US-amerikanischer Diplomat und Politikwissenschaftler
  • 1957: Patrick Bornhauser, französischer Autorennfahrer und Unternehmer
  • 1957: Robert Forster, australischer Sänger und Songwriter
  • 1957: María Conchita Alonso, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 1958: Dieter Althaus, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Thüringen
  • 1958: Ralf Rangnick, deutscher Fußballtrainer
  • 1958: Rosa Mota, portugiesische Leichtathletin
  • 1960: Ramón Orlando, dominikanischer Merenguemusiker
Bild anzeigen
Karsten Speck (* 1960)
  • 1960: Karsten Speck, deutscher Entertainer und Schauspieler
  • 1961: Agnes Alpers, deutsche Politikerin, MdB
  • 1961: Greg Hetson, US-amerikanischer Gitarrist
  • 1961: Sharon Lawrence, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1962: Amanda Donohoe, britische Schauspielerin
  • 1962: Pal Lekaj, kosovarischer Politiker
  • 1963: Anne-Sophie Mutter, deutsche Violinistin
  • 1964: Dieter Stier, deutscher Politiker, MdB, Vorsitzender des Kreistages Burgenlandkreis
  • 1965: Michaela Erler, deutsche Handballspielerin
  • 1967: Hildegard Müller, deutsche Politikerin
  • 1968: Theoren Fleury, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1970: Sven Ambrosy, deutscher Politiker
  • 1970: Melanie Paschke, deutsche Leichtathletin
  • 1971: Kaitlyn Ashley, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 1971: Monika Gruber, deutsche Schauspielerin und Kabarettistin
  • 1971: Christina Chang, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1974: Rogier Bosman, niederländischer Jazzmusiker
  • 1974: Arnim Teutoburg-Weiß, deutscher Punk- und Rocksänger
  • 1974: Selma Üsük, türkisch-deutsche Fernsehmoderatorin

1976–2000

  • 1976: Mohamed Bahari, algerischer Amateurboxer
  • 1976: Daniel Carlsson, schwedischer Rallyefahrer
  • 1977: Jens Matthies, deutscher Fußballspieler
  • 1977: Ari Zagaris, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1977: Bradley Stryker, US-amerikanischer Schauspieler
Bild anzeigen
Nicole Scherzinger (* 1978)
  • 1978: Nicole Scherzinger, US-amerikanische Tänzerin und Sängerin (Pussycat Dolls)
  • 1979: Barış Akarsu, türkischer Rockmusiker und Schauspieler
  • 1980: James Courtney, australischer Rennfahrer
  • 1981: Joe Johnson, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1982: Admir Vladavić, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 1983: Luca Ascani, italienischer Radrennfahrer
  • 1984: Christopher Andrew Egan, australischer Film- und Theaterschauspieler
  • 1984: Satrio Hermanto, indonesischer Automobilrennfahrer
  • 1986: José Manuel Jurado, spanischer Fußballspieler
  • 1987: Marc-André Kruska, deutscher Fußballspieler
  • 1987: Jena Lee, französische Sängerin
  • 1988: Adrian Mannarino, französischer Tennisspieler
  • 1988: Éver Maximiliano David Banega, argentinischer Fußballspieler
  • 1989: Isabelle Gulldén, schwedische Handballspielerin
  • 1988: Gzuz, deutscher Rapper
  • 1989: Maciej Sadlok, polnischer Fußballspieler
  • 1990: Kim Little, schottische Fußballspielerin
  • 1990: Petar Škuletić, serbischer Fußballspieler
  • 1990: Sayuri Sugawara, japanische Sängerin
  • 1991: Joy Lee Juana Abiola-Müller, deutsche Schauspielerin
  • 1991: Addison Timlin, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1991: Suk Hyun-jun, südkoreanischer Fußballspieler
  • 1991: Kawhi Leonard, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1993: Eray Ataseven, türkischer Fußballspieler
  • 1993: George Sampson, britischer Hip-Hop-Tänzer
  • 1994: Kōtarō Sakurai, japanischer Automobilrennfahrer
  • 1995: Nicholas Latifi, kanadischer Automobilrennfahrer
  • 1997: Rolando Mandragora, italienischer Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 1045: Hemma von Gurk, deutsche Klostergründerin und Heilige
  • 1149: Raimund von Poitiers, französischer Ritter der Epoche der Kreuzzüge
  • 1252: Abel, König von Dänemark
  • 1316: Henry Woodlock, englischer Ordensgeistlicher
  • 1341: Bruno Warendorp, Lübecker Bürgermeister
  • 1450: William Ayscough, Bischof von Salisbury
  • 1509: Margaret Beaufort, englische Adelige und Mutter von Heinrich VII. von England
  • 1495: Antoine Champion, Bischof von Mondovì und Genf
  • 1536: Bernhard III., Markgraf von Baden-Baden
  • 1541: Thomas Fiennes, 9. Baron Dacre, englischer Peer
  • 1556: Theodor von Rheden, Bischof von Lübeck
  • 1567: Konrad von Boyneburg, deutscher Anführer der Landsknechte unter Kaiser Karl V.
  • 1594: Niels Kaas, dänischer Kanzler
  • 1640: John Adson, englischer Komponist und Zinkenist
  • 1706: Michał Frencel, sorbischer Pfarrer und Bibelübersetzer
  • 1729: Edward Taylor, amerikanischer Dichter
  • 1733: Johann Heinrich Mylius der Jüngere, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1742: Joseph Emanuel Fischer von Erlach, österreichischer Architekt
  • 1752: Antonio Corradini, venezianischer Bildhauer
Bild anzeigen
Hedvig Charlotta Nordenflycht († 1763)
  • 1763: Hedvig Charlotta Nordenflycht, schwedische Dichterin
  • 1764: Ralph Allen, britischer Unternehmer
  • 1779: Anton Raphael Mengs, böhmischer Maler
  • 1795: Ernst Daniel Adami, deutscher Musiker, Musikpädagoge, Schriftsteller, Lehrer und Theologe

19. Jahrhundert

  • 1815: Christian Friedrich Schwan, deutscher Verleger und Buchhändler
  • 1817: Ernst Schulze, deutscher Dichter
  • 1822: Johann Christian Gottlieb Wernsdorf, deutscher Hochschullehrer und Philosoph
  • 1831: Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein, preußischer Politiker
  • 1834: Alexandre-Étienne Choron, französischer Musikwissenschaftler und -pädagoge
  • 1837: Aloys Hirt, deutscher Archäologe
  • 1837: Nathaniel Macon, US-amerikanischer Politiker
  • 1840: Lucien Bonaparte, Drittgeborener der Brüder Bonaparte
  • 1852: Henry Clay, US-amerikanischer Außenminister
  • 1852: Georg Heinrich von Langsdorff, deutsch-russischer Arzt und Naturforscher
  • 1853: Karl Wilhelm Walch, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1855: Friedrich Daniel Bassermann, deutscher Unternehmer, Verleger, Politiker und Abgeordneter
  • 1855: Delphine Gay, französische Dichterin
  • 1859: Kamilo Mašek, tschechischer Komponist
  • 1860: Thomas Addison, englischer Mediziner
  • 1861: Elizabeth Barrett Browning, britische Dichterin
  • 1873: Wolfgang Müller von Königswinter, deutscher Dichter und Arzt
  • 1875: Ferdinand I., Kaiser von Österreich, König von Ungarn und Böhmen
  • 1880: George Willem Vreede, niederländischer Rechtswissenschaftler und Rechtshistoriker
  • 1890: Alexander Parkes, britischer Metallurge und Erfinder
  • 1892: John Robson, kanadischer Politiker und Journalist
  • 1892: Pashko Vasa, albanischer Schriftsteller
  • 1895: Thomas Henry Huxley, britischer Biologe, Bildungsorganisator und Hauptvertreter des Agnostizismus
  • 1897: Otakar Berger, tschechischer Cellist
  • 1898: Diedrich Wilhelm Andreas Augspurg, deutscher Politiker

20. Jahrhundert

  • 1906: Albert Sorel, französischer Schriftsteller
  • 1907: Siegfried Czapski, deutscher Physiker, Optiker und Unternehmer
  • 1909: George Blake Cosby, US-amerikanischer General
  • 1910: Wilhelm Spemann, deutscher Verleger
  • 1918: Adrien Lachenal, Schweizer Bundesrat
  • 1919: José Gregorio Hernández, venezolanischer Mediziner
  • 1921: Jennie Churchill, US-amerikanisch-britische Philanthropin und Autorin
  • 1921: Otto Seeck, deutscher Althistoriker
  • 1923: Fritz Mauthner, deutscher Philosoph und Schriftsteller
  • 1928: Álvaro de Castro, portugiesischer Militär und Ministerpräsident
  • 1933: Roscoe Arbuckle, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
  • 1933: Olaf Bull, norwegischer Dichter
  • 1934: Adolf Kašpar, tschechischer Maler und Illustrator
  • 1935: Hayashi Fubō, japanischer Schriftsteller
  • 1939: Heinrich Alfred Ammelburg, deutscher Chemiker und Manager
  • 1939: Mehmed Spaho, jugoslawischer Politiker
Bild anzeigen
Paul Klee († 1940)
  • 1940: Paul Klee, Schweizer Maler
  • 1941: Walter Bäumer, deutscher Motorrad- und Automobilrennfahrer
  • 1941: Ignacy Jan Paderewski, polnischer Pianist und Politiker
  • 1945: Anton Graf von Arco auf Valley, deutscher Adeliger, Jurist und Attentäter
  • 1948: Camilla Hirsch, Holocaustüberlebende
  • 1950: Melitta Bentz, deutsche Erfinderin des Filtertüte
  • 1950: Benito Rebolledo, chilenischer Maler
  • 1954: H. Maurice Jacquet, französischer Komponist und Dirigent
  • 1955: Ernst Legal, deutscher Schauspieler
Bild anzeigen
Max Pechstein († 1955)
  • 1955: Max Pechstein, deutscher Maler und Grafiker des Expressionismus
  • 1957: Malcolm Lowry, britischer Schriftsteller
  • 1958: Karl Arnold, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen
  • 1962: Wilhelm Börger, deutscher Brigadeführer und Ministerialdirektor
  • 1964: Eric Dolphy, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1966: Gustav Kampendonk, deutscher Drehbuchautor
  • 1967: Jayne Mansfield, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1970: Stefan Andres, deutscher Schriftsteller
  • 1970: Günther Messner, italienischer Bergsteiger
  • 1971: Georgi Dobrowolski, sowjetischer Kosmonaut
  • 1971: Wiktor Iwanowitsch Pazajew, sowjetischer Kosmonaut
  • 1971: Wladislaw Nikolajewitsch Wolkow, sowjetischer Kosmonaut
  • 1972: Boby Lapointe, französischer Sänger
  • 1974: Immanuel Baumann, deutscher Geistlicher
  • 1975: Hans Furler, deutscher Politiker
  • 1975: Oskar Rümmele, deutscher Politiker
  • 1975: Tim Buckley, US-amerikanischer Sänger
  • 1977: Giovanni Ziggiotto, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1978: Erhard Asmus, deutscher Autor
  • 1978: Bob Crane, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1979: Lowell George, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1979: Blas de Otero, spanischer Lyriker
  • 1980: Vera Schwarz, deutsche Cembalistin und Musikforscherin
  • 1982: Henry King, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1982: Piero Meriggi, italienischer Klassischer Philologe, Linguist und Indogermanist
  • 1984: Herbert A. E. Böhme, deutscher Schauspieler
  • 1985: Walter Rudi Wand, deutscher Jurist, Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1986: Jack Christiansen, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
  • 1987: Elizabeth Cotten, US-amerikanische Folk- und Blues-Musikerin
  • 1989: Gerhard Hoehme, deutscher Maler
  • 1990: Irving Wallace, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1992: Muhammad Boudiaf, algerischer Staatspräsident
  • 1993: Erich Deuser, Physiotherapeut der deutschen Fußballnationalmannschaft
  • 1994: Jack Unterweger, österreichischer Krimineller und Schriftsteller
Bild anzeigen
Lana Turner († 1995)
  • 1995: Lana Turner, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1995: Sicco Mansholt, niederländischer Landwirt und Politiker
  • 1998: Horst Jankowski, deutscher Jazzpianist und Bandleader
  • 1999: Karekin Sarkissian, Oberster Katholikos der armenischen apostolischen Kirche
  • 2000: John Abineri, britischer Schauspieler
  • 2000: Vittorio Gassman, italienischer Schauspieler
  • 2000: Rodney Nuckey, britischer Autorennfahrer
  • 2000: Arnie Weinmeister, kanadischer American-Football-Spieler

21. Jahrhundert

  • 2001: Silvio Angelo Pio Oddi, Kardinal
  • 2002: Alfred Dregger, deutscher Politiker und MdB
  • 2002: Ole-Johan Dahl, norwegischer Informatiker
  • 2002: Rosemary Clooney, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
  • 2003: Rodney Amateau, US-amerikanischer Drehbuchautor, Produzent und Regisseur
  • 2003: Katharine Hepburn, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2003: Oswald Malura, deutscher Maler
  • 2004: Ira von Mellenthin, deutsche Journalistin und Autorin
  • 2005: Mikkel Flagstad, norwegischer Jazzsaxophonist und -klarinettist
  • 2006: Fabián Bielinsky, argentinischer Regisseur
  • 2006: Lloyd Richards, US-amerikanischer Schauspieler und Theaterregisseur
  • 2006: Marie-Louise Henry, deutsch-französische evangelische Theologin
  • 2007: George McCorkle, US-amerikanischer Musiker und Songwriter
  • 2007: Edward Yang, taiwanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 2008: William R. Bennett, US-amerikanischer Physiker
  • 2008: Hans Caninenberg, deutscher Schauspieler und Schriftsteller
  • 2008: Don S. Davis, US-amerikanischer Schauspieler und bildender Künstler
  • 2009: Erwin Schopper, deutscher Physiker
  • 2010: Rudolf Leopold, österreichischer Augenarzt und Kunstsammler
Bild anzeigen
Josef Masopust († 2015)
  • 2015: Josef Masopust, tschechoslowakischer Fußballspieler und -trainer
  • 2017: Dave Semenko, kanadischer Eishockeyspieler
  • 2018: Arvid Carlsson, schwedischer Pharmakologe und Nobelpreisträger
  • 2018: Irena Szewińska, polnische Leichtathletin

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Simon Petrus, römischer Märtyrer, Bischof und Schutzpatron (evangelisch, anglikanisch, katholisch und orthodox)
    • Hl. Paulus von Tarsus, Theologe und Missionar, Märtyrer und Schutzpatron (evangelisch, katholisch)
    • Peter und Paul, Hochfest (anglikanisch, evangelisch, katholisch, orthodox)
  • Namenstage
    • Gero, Judith, Petra

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Weblinks

Bild anzeigen Commons: 29. Juni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Lee Chang-sup: Revisiting June 29 in 1987. In: The Korea Times. 28. Juni 2012, abgerufen am 12. Oktober 2018 (englisch).

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   16630414 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.