Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

5. August

5._August5. August
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 5. August ist der 217. Tag des gregorianischen Kalenders (der 218. in Schaltjahren), somit bleiben noch 148 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Religion
    • 1.6 Katastrophen
    • 1.7 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
25: Liu Xiu, der Kaiser Han Guangwu di
  • 371 v. Chr.: In der Schlacht bei Leuktra bezwingt Theben Sparta und steigt in der Folge zum griechischen Hegemon auf.
  • 0025: Im Kaiserreich China ruft sich auf Drängen seiner Gefolgsleute Liu Xiu zum Kaiser aus. Er begründet mit der Thronübernahme als Han Guangwu di die östliche Han-Dynastie. Im Januar 27 gelingt es ihm, den jahrelang währenden Aufstand der Roten Augenbrauen niederzuschlagen.
  • 0642: In der Schlacht von Maserfield besiegt Penda von Mercia, der letzte heidnische König der Angelsachsen, den christlichen König Oswald von Northumbria, der in der Schlacht fällt und später heiliggesprochen wird.
  • 1068: Die Normannen unter Robert Guiskard beginnen mit der Belagerung von Bari, dem letzten Stützpunkt des Byzantinischen Reichs in Italien.
  • 1100: Heinrich I. wird nach dem Tod seines Bruders Wilhelm II. in der Westminster Abbey zum König von England gekrönt.
Bild anzeigen
1305: William Wallace
  • 1305: Der schottische Freiheitskämpfer William Wallace wird nach einem Verrat in Glasgow gefangen genommen und nach England gebracht.
  • 1421: Während der Hussitenkriege bezwingt in der Schlacht bei Brüx ein kaiserlich-katholisches Entsatzheer unter Befehl Friedrich von Meißens radikale Hussiten.
  • 1529: Luise von Savoyen und Margarethe von Österreich handeln den Damenfrieden von Cambrai aus und beenden so den Krieg der Liga von Cognac zwischen Kaiser Karl V. und Franz I. von Frankreich.
Bild anzeigen
1543: Beginn der Belagerung von Nizza
  • 1543: Beim Ringen um die Vorherrschaft in Italien zwischen den Häusern Valois und Habsburg beginnt eine verbündete französisch-osmanische Streitmacht mit der Belagerung von Nizza.
  • 1583: Das Königreich England erhält seine erste Kolonie. Die Inbesitznahme der gesamten Region für die englische Krone durch Sir Humphrey Gilbert macht das Gebiet um St. John’s in Neufundland für lange Zeit zur ältesten britischen Kolonie.
  • 1589: Der Führer der Katholischen Liga, Charles de Lorraine, proklamiert Charles de Bourbon unter dem Namen Karl X. zum neuen französischen König, um zu verhindern, dass dessen hugenottischer Neffe Heinrich von Navarra den Thron besteigt.
  • 1666: Im Englisch-Niederländischen Krieg endet der St. James’s Day Fight mit einem Erfolg der Engländer. Dem holländischen Admiral Michiel de Ruyter gelingt es jedoch, den Rückzug seiner Flotte nach der zweitägigen Seeschlacht geschickt zu decken.
  • 1680: Mit der Grundsteinlegung beginnt der Bau der Festung Saarlouis nach den Plänen von Thomas de Choisy. Ludwig XIV. lässt die Anlage durch seinen Baumeister Vauban errichten, um Frankreichs neue Ostgrenze zu schützen.
  • 1689: Die mit England verbündeten Irokesen greifen großteils unbefestigte Häuser französischer Siedler in Lachine an. Von den 375 Einwohnern werden 24 getötet und 76 gefangen genommen und gefoltert. Von den 77 Gebäuden werden 56 abgebrannt.
Bild anzeigen
1716: Prinz Eugen
  • 1716: Die kaiserliche Armee unter Prinz Eugen von Savoyen besiegt das osmanische Heer in der Schlacht von Peterwardein.
  • 1730: Ein Fluchtversuch des preußischen Kronprinzen Friedrich aus der Erziehungsgewalt seines Vaters Friedrich Wilhelm I. mit Unterstützung seines Freundes Hans Hermann von Katte misslingt. Die beiden werden verhaftet.
  • 1735: Überraschend sprechen die Geschworenen John Peter Zenger vom Vorwurf der Verleumdung des Gouverneurs von New York frei. Dieses Urteil trägt wesentlich zur Entwicklung der Pressefreiheit in den Vereinigten Staaten bei.
Bild anzeigen
Polen in den Grenzen von 1771 und die drei Teilungen Polens 1772, 1793 und 1795
  • 1772: In einem Vertrag zwischen Russland, Preußen und Österreich wird Polen erstmals geteilt. Die Adelsrepublik verliert über ein Viertel ihrer Gesamtfläche und mehr als ein Drittel der Einwohner. Friedrich der Große sichert sich dabei den Großteil des bisherigen Königlichen Preußens, sodass er sich ab diesem Zeitpunkt König von Preußen nennen kann.
Bild anzeigen
1775: San Francisco Bay
  • 1775: Der spanische Seefahrer Juan de Ayala durchfährt als erster Europäer das Golden Gate in die heutige Bucht von San Francisco und ankert vor einer Insel, der er den Namen Isla de los Angeles gibt.
  • 1781: In der unentschiedenen Schlacht auf der Doggerbank bekriegen sich ein britisches und ein holländisches Geschwader. Es ist die letzte Seeschlacht der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen.
  • 1796: Ein von Feldmarschall Dagobert Sigmund von Wurmser geleiteter österreichischer Angriff auf die im Italienfeldzug Napoleon Bonapartes ins Land eingedrungenen Franzosen wird in der Schlacht bei Castiglione von den Invasoren abgewehrt.
  • 1882: Cetshwayo kaMpande, letzter souveräner König der Zulu, trifft für eine Audienz bei Königin Victoria in London ein.
  • 1906: Mozaffar ad-Din Schah unterzeichnet ein Dekret zur Schaffung eines Parlaments (Madschlis) im Iran.
  • 1907: Casablanca wird von zwei zur Befriedung ausländerfeindlicher Unruhen eingetroffenen französischen Kriegsschiffen bombardiert.
  • 1914: Erster Weltkrieg: Großbritannien erklärt dem Deutschen Reich den Krieg.
Bild anzeigen
1915: Deutsche Kavallerie in Warschau
  • 1915: Deutsche Truppen besetzen im Ersten Weltkrieg Warschau.
  • 1920: Der Deutsche Reichstag beschließt mehrheitlich das Entwaffnungsgesetz und befolgt damit eine Verpflichtung aus Artikel 177 des Versailler Vertrags.
  • 1931: Der NSDAP-Funktionär und späterer Kriegsverbrecher Werner Best verfasst die Boxheimer Dokumente für eine gewaltsame Machtübernahme im Deutschen Reich durch Mitglieder der NSDAP.
  • 1934: US-Präsident Franklin D. Roosevelt präsentiert den so genannten New Deal zur Ankurbelung der Wirtschaft und Bekämpfung von Armut und Massenarbeitslosigkeit.
  • 1944: Warschauer Aufständische befreien 348 jüdische Zwangsarbeiter aus einem Arbeitslager.
  • 1944: Ein schwerer alliierter Luftangriff auf Magdeburg kostet 683 Menschenleben und führt zum Verlust von Wohnungen für etwa 13.000 Einwohner.
  • 1944: Im Internierungslager beim australischen Cowra ereignet sich durch japanische Kriegsgefangene der vermutlich historisch größte Gefangenenausbruch. Die Aktion kostet insgesamt 231 Japaner und vier Wachleute das Leben, 108 Japaner werden verwundet. Alle Geflohenen sind neun Tage später wieder in militärischem Gewahrsam.
  • 1945: In Berlin nimmt der amerikanische Armeesender American Forces Network (AFN) den Sendebetrieb auf.
  • 1950: Die Charta der deutschen Heimatvertriebenen, mit der zum Verzicht auf Rache und Vergeltung aufgerufen wird, wird von den deutschen Landsmannschaften verabschiedet.
  • 1951: Eduardo Chibás, der Kandidat der Partido del Pueblo Cubano (Ortodoxo) für die Präsidentschaftswahlen in Kuba, versucht sich nach einer Radiosendung vor laufenden Mikrofonen zu erschießen, um so einen Aufstand gegen den amtierenden Präsidenten Carlos Prío Socarrás auszulösen. Das Vorhaben scheitert jedoch, da die Mikrofone bereits ausgeschaltet sind. Chibás stirbt wenige Tage später.
  • 1960: Obervolta, das spätere Burkina Faso wird von Frankreich unabhängig.
  • 1962: Die südafrikanische Anti-Apartheids-Aktivisten Nelson Mandela und Cecil Williams, beide Mitglieder des African National Congress und dessen militärischen Arms Umkhonto we Sizwe, werden während einer Autofahrt bei Howick in KwaZulu-Natal verhaftet. Während der Weiße Williams bereits am nächsten Tag in Hausarrest entlassen wird, wird Mandela erst 1990 wieder freikommen.
  • 1963: Im Moskauer Kreml unterzeichnen die Außenminister von Großbritannien, der UdSSR und den USA den Vertrag über das Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser.
  • 1994: In Havanna kommt es zu den schwersten Unruhen seit Machtantritt Fidel Castros. In Folge dessen hob Kubas Regierung die Bewachung der Küstengewässer auf und löste dadurch eine Massenflucht in die USA aus.
  • 1995: Während der Militäroperation Oluja wird die von serbischen Freischärlern besetzten Stadt Knin durch kroatische Truppen zurückerobert.
  • 2003: In der indonesischen Hauptstadt Jakarta explodiert eine Bombe vor dem J.W. Marriott Hotel und tötet zwölf Menschen.
  • 2005: Beim bisher größten Bankraub Brasiliens und einem der größten in der Geschichte überhaupt werden aus der Zentralbankfiliale in Fortaleza über 150 Mio. Real (ca. 52 Mio. Euro) gestohlen.
  • 2010: Das Grubenunglück von San José ereignet sich. 33 Minenarbeiter sind eingeschlossen. Ihre Bergung gelingt am 13. Oktober.

Wirtschaft

  • 1810: Ergänzend zur Kontinentalsperre lässt Napoleon Bonaparte in Frankreich im Dekret von Trianon 50 Prozent Zoll auf Importwaren ungeachtet ihres Ursprungs erheben.
Bild anzeigen
1888: Der Benz Patent-Motorwagen Nr. 3
  • 1888: Ohne Wissen ihres Mannes Carl setzt Bertha Benz sich mit ihren beiden Söhnen Richard und Eugen in den bereits patentierten Motorwagen und fährt 106 Kilometer von Mannheim nach Pforzheim. Diese erste erfolgreiche Überlandfahrt trägt wesentlich dazu bei, die noch bestehenden Vorbehalte von potentiellen Kunden zu zerstreuen und ermöglicht in der Folge den wirtschaftlichen Erfolg der Firma.
Bild anzeigen
1955: VW Käfer
  • 1955: Der millionste VW Käfer läuft im Volkswagenwerk in Wolfsburg vom Band.
  • 1999: Die Deutsche Telekom erwirbt für etwa 20 Milliarden DM die britische Mobilfunkgesellschaft One-2-One.

Wissenschaft und Technik

  • 1858: Das erste transatlantische Telegraphenkabel wird unter Cyrus W. Field fertiggestellt. Es funktioniert nur einen Monat lang.
  • 1884: Der Grundstein für die Errichtung des Sockels für die Freiheitsstatue wird gelegt.
  • 1914: In Cleveland wird mit dem Simplex Traffic Signal die erste Verkehrsampel Nordamerikas aufgestellt.
  • 1920: Leon Theremin führt sein Ätherophon – das erste benutzbare elektronische Musikinstrument und einzige Musikinstrument, das ohne körperliche Berührung gespielt wird – auf einer Moskauer Industriemesse erstmals öffentlich vor.
  • 1950: Geschichte des Rundfunks: In München findet die konstituierende Sitzung der ARD statt.
  • 2011: Die NASA-Raumsonde Juno, zur Erforschung des Planeten Jupiter, wird gestartet.

Kultur

Bild anzeigen
Leonardo da Vinci: Landschaft mit Fluss
  • 1473: Leonardo da Vinci signiert seine Zeichnung Landschaft mit Fluss. Sie wird als das erste Beispiel einer reinen Landschaftsdarstellung in der europäischen Kunst bezeichnet.
  • 1667: Auch die Zweitfassung von Molières Komödie Tartuffe ou L'Imposteur löst einen Skandal aus und wird mit Aufführungsverbot belegt.
  • 1705: Uraufführung der Oper Die römische Unruhe oder Die edelmütige Octavia von Reinhard Keiser am Theater am Gänsemarkt in Hamburg.
  • 1798: Uraufführung der Oper Le Rendez-vous supposé ou Le Souper de famille von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris.
  • 1962: Die Filmschauspielerin Marilyn Monroe wird in ihrer Wohnung in Los Angeles leblos aufgefunden. Die am selben Tag durchgeführte Autopsie ergibt als Todesursache eine tödliche Medikamentenvergiftung.
  • 1966: Revolver, das siebente Album der Beatles, erscheint.
  • 1967: Mit The Piper at the Gates of Dawn erscheint das erste Album von Pink Floyd.
  • 1983: In Deutschland startet der James Bond-Film Octopussy in den Kinos.

Religion

  • 1898: In der Enzyklika Spesse volte ruft Papst Leo XIII. den Klerus in Italien auf, dem Unterdrücken katholischer Institutionen zu begegnen.

Katastrophen

  • 1908: Ein großer Teil von Donaueschingen fällt einem Brand zum Opfer.
  • 1949: Bei einem Erdbeben der Stärke 6,8 in Ambato, Ecuador werden 50 Ortschaften zerstört und 6000 Menschen getötet.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Bild anzeigen
1951: Sportschau der Jugend nach der Eröffnung
  • 1901: Der irische Leichtathlet Peter O’Connor springt in Dublin 7,61 Meter weit. Er wird später daher erster Weitspringer in der Weltrekordliste der IAAF.
  • 1951: Unter großem propagandistischem Aufwand werden die III. Weltjugendfestspiele in Ost-Berlin eröffnet.
  • 2012: Der jamaikanische Sprinter Usain Bolt wiederholt bei den Olympischen Sommerspielen in London seinen Erfolg im 100-Meter-Lauf von vor vier Jahren.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

Bild anzeigen
Alexander der Jagiellone (* 1461)
Bild anzeigen
Johann Friedrich Struensee (* 1737)
  • 1301: Edmund of Woodstock, 1. Earl of Kent, englischer Adeliger
  • 1461: Alexander der Jagiellone, Großfürst von Litauen und König von Polen
  • 1540: Joseph Justus Scaliger, französischer Humanist
  • 1578: Charles d’Albert, duc de Luynes, Günstling und Berater Ludwigs XIII.
  • 1581: Hedwig von Dänemark, Kurfürstin von Sachsen
  • 1591: August Erich, deutscher Porträtmaler, Ratsherr und Stadtbaumeister
  • 1602: Andreas Kunad, deutscher Pädagoge und lutherischer Theologe
  • 1607: Philipp Friedrich Böddecker, deutscher Komponist und Organist
  • 1623: Albrecht Sigismund von Bayern, Fürstbischof von Freising
  • 1623: Antonio Cesti, italienischer Komponist
  • 1631: Adam Adamandy Kochański, polnischer Mathematiker
  • 1645: Karl von Schomberg, deutschstämmiger General im Dienst verschiedener Herren
  • 1668: Johann Peter von Ludewig, deutscher Historiker
  • 1715: Charlotte Sophie von Bentinck, deutsche Adlige
  • 1718: Tommaso Maria Ghilini, italienischer Kardinal
  • 1730: Georg Joachim Zollikofer, deutscher Kirchenliederdichter
  • 1737: Johann Friedrich Struensee, deutscher Arzt, Minister in Dänemark
  • 1745: Johann Georg Pfranger, deutscher evangelischer Geistlicher
  • 1749: Thomas Lynch junior, US-amerikanischer Jurist, Gründervater, Mitunterzeichner der Unabhängigkeitserklärung
  • 1756: Karl Friedrich Häberlin, deutscher Jurist
  • 1756: Maria Gottliebin Kummer, deutsche radikalpietistische Visionärin
  • 1758: Go-Momozono, 118. Kaiser von Japan
  • 1769: Wilhelm Carl Ferdinand von Ahlefeldt-Laurvigen, Domherr des Domkapitels des Lübecker Doms
  • 1775: Joseph Moralt, deutscher Musiker und Dirigent
  • 1778: Georg Gottfried Rudolph, deutscher Diener und Privatsekretär von Friedrich Schiller
  • 1783: Karl Gottlob Boguslav von Zychlinsky, preußischer Gutsbesitzer und Politiker
  • 1784: Stephan Behlen, deutscher Forstwissenschaftler, Herausgeber und Sachbuchautor
  • 1787: Carl Joseph Anton Mittermaier, deutscher Jurist und Politiker
  • 1795: Byron Diman, US-amerikanischer Politiker

19. Jahrhundert

  • 1802: Niels Henrik Abel, norwegischer Mathematiker
  • 1809: Carl August Friedrich Fetzer, württembergischer liberaler Politiker
  • 1811: Ambroise Thomas, französischer Komponist
  • 1813: Ivar Aasen, norwegischer Dichter und Sprachforscher
  • 1815: Edward John Eyre, australischer Forschungsreisender
  • 1815: Hermann Köchly, deutscher Altphilologe
  • 1817: Carl Friedrich Zimmermann, deutscher Instrumentenbauer
  • 1819: John Bidwell, US-amerikanischer Siedler und Anführer auf dem California Trail
  • 1826: Sophie Alberti, deutsche Schriftstellerin
  • 1826: Paul Stumpf, deutscher Politiker und Fabrikant
  • 1827: Manuel Deodoro da Fonseca, brasilianischer Marschall und erster Präsident
  • 1828: Luise von Oranien-Nassau, Prinzessin der Niederlande, Königin von Schweden und Norwegen
  • 1829: Josef Václav Frič, tschechischer Schriftsteller, Journalist und Politiker
  • 1833: Carola von Wasa-Holstein-Gottorp, Königin von Sachsen
  • 1834: Alexander Brückner, deutscher Geschichtsschreiber
  • 1834: Ewald Hering, deutscher Physiologe und Hirnforscher
  • 1835: Carl Ludwig Alfred Fiedler, deutscher Arzt
  • 1835: Christian Wagner, deutscher Schriftsteller und Kleinbauer
  • 1842: Ferdinand Keller, deutscher Maler
  • 1844: Ludwig von Knebel Doeberitz, preußischer Gutsbesitzer und Politiker
  • 1844: Ilja Jefimowitsch Repin, russischer Maler
  • 1846: João Gomez de Araújo, brasilianischer Komponist
  • 1850: Guy de Maupassant, französischer Schriftsteller, Dichter und Journalist
  • 1852: Maria das Neves von Braganza, Infantin von Portugal
  • 1853: Fritz Claus, deutscher Pfarrer, Schriftsteller, Pfälzer Mundartdichter und Sänger
  • 1858: Hermann Kobold, deutscher Astronom
  • 1858: Henry Siddons Mowbray, US-amerikanischer Maler
  • 1860: Oswald Wirth, Schweizer Ministerialbibliothekar in Paris und freimaurerischer Schriftsteller
  • 1862: Joseph Merrick, wurde im Viktorianischen Zeitalter als Elefantenmensch bekannt
  • 1863: Hans Schukowitz, österreichischer Schriftsteller
  • 1864: Edmond Marie Lambert van Aubel, belgischer Experimentalphysiker
  • 1865: Frida Bettingen, deutsche Schriftstellerin
  • 1866: Carl Dietrich Harries, deutscher Chemiker
  • 1866: Verena Rodewald, deutsche Frauenrechtlerin und Politikerin
  • 1868: Oskar Merikanto, finnischer Komponist
  • 1869: J. C. W. Beckham, US-amerikanischer Politiker
  • 1870: H. B. Irving, englischer Schauspieler, Theatermanager und Autor
  • 1871: Aron Freimann, jüdisch-deutscher Historiker
  • 1871: Ignacy Kazimierz Ledóchowski, polnischer General
  • 1872: Theresia Albers, deutsche Lehrerin und Ordensgründerin
  • 1873: Kurt Arndt, deutscher Chemiker
  • 1874: Wesley Clair Mitchell, US-amerikanischer Ökonom
  • 1875: Malin Craig, US-amerikanischer General
  • 1877: Hermann Maas, deutscher christlicher Widerstandskämpfer, Theologe
  • 1878: Ernst Rodenwaldt, deutscher Mediziner
  • 1879: Vladimir Aïtoff, französischer Mediziner und Rugby-Union-Spieler
  • 1879: Thomas Holcomb, General und Commandant des United States Marine Corps
  • 1880: Hermann Lüdemann, deutscher Politiker, MdL, Minister, Ministerpräsident
  • 1882: Hugh S. Johnson, US-amerikanischer General
  • 1884: Ludwik Hirszfeld, polnischer Mediziner und Immunologe
  • 1884: Panteleimon Sergejewitsch Romanow, russischer Schriftsteller
  • 1885: Edith Geheeb, deutsche Reformpädagogin
  • 1886: Carlo Giorgio Garofalo, italienischer Komponist und Organist
  • 1887: August Enderle, deutscher Politiker, Gewerkschafter und Journalist
  • 1887: Reginald Owen, britischer Schauspieler
  • 1889: Conrad Aiken, US-amerikanischer Schriftsteller, Pulitzerpreisträger
  • 1889: Hans Hamburger, deutscher Mathematiker
  • 1890: Rudolf Benkendorff, deutscher Meteorologe
  • 1890: Naum Gabo, russisch-US-amerikanischer Künstler
  • 1890: Hans Gál, österreichischer Komponist
  • 1890: Erich Kleiber, österreichischer Dirigent
  • 1892: Marius Hiller, deutscher Fußballspieler
  • 1893: Elisabeth Voigt, deutsche Malerin und Graphikerin
  • 1893: Heinrich Zimmermann, deutscher Politiker, MdB
  • 1894: Leo Kahn, deutsch-israelischer Maler
  • 1896: Lotte Neumann, deutsche Schauspielerin
  • 1897: Maria Kobel, deutsche Chemikerin und Abteilungsleiterin im Kaiser-Wilhelm-Institut für Biochemie
  • 1897: Norbert Lichtenecker, österreichischer Geograph
  • 1897: Joan Beauchamp Procter, britische Herpetologin
  • 1898: Roman Richard Atkielski, US-amerikanischer Weihbischof
  • 1898: Piero Sraffa, italienischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 1899: Franz Pfender, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1899: Mart Stam, niederländischer Architekt und Designer
  • 1900: Frank Luther, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1900: Rudolf Schottlaender, deutscher Philosoph, Philologe und Übersetzer

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Margarita Abella Caprile, argentinische Schriftstellerin
  • 1901: Juan Carlos Paz, argentinischer Komponist
  • 1902: Georg Graf Henckel von Donnersmarck, deutscher Politiker, MdB
  • 1902: Joseph C. Rossaint, deutscher römisch-katholischer Priester, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1903: Nikolaus von Rumänien, rumänischer Adeliger und Automobilrennfahrer
  • 1905: Artjom Iwanowitsch Mikojan, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
  • 1906: Joan Hickson, britische Schauspielerin
  • 1906: John Huston, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1905: Wassily Leontief, russisch-amerikanischer Ökonom, Nobelpreisträger
  • 1907: Walter Bluhm, deutscher Schauspieler
  • 1907: Zarli Carigiet, Schweizer Kabarettist und Schauspieler
  • 1907: Adam Kopyciński, polnischer Dirigent, Pianist, Sänger und Komponist
  • 1907: Roger Loyer, französischer Motorrad- und Autorennfahrer
  • 1907: Annie Markart, deutsche Schauspielerin
  • 1907: Elisabeth Wetzel, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1908: Harold Holt, australischer Politiker, Premierminister
  • 1908: Miriam Rothschild, britische Zoologin
  • 1909: Pierre Guillaumat, französischer Politiker und Industrieller
  • 1910: Jacquetta Hawkes, britische Archäologin und Autorin
  • 1910: Herminio Masantonio, argentinischer Fußballspieler
  • 1910: Hans Heinz Theyer, österreichischer Kameramann
  • 1911: Otto Bittelmann, deutscher Landwirt und Politiker, MdB
  • 1911: John Calvert, US-amerikanischer Zauberkünstler und Schauspieler
  • 1911: Robert Taylor, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1912: Fridolin Aichner, deutsch-mährischer Lehrer und Schriftsteller
  • 1912: Konrad Dannenberg, deutsch-US-amerikanischer Raketenpionier
  • 1912: Abbé Pierre, französischer Priester, Gründer der Wohltätigkeitsorganisation Emmaus
  • 1913: Manfred Bues, deutscher Leichtathlet
  • 1914: Stjepan Šulek, kroatischer Komponist und Dirigent
  • 1914: Samuel Dresden, niederländischer Romanist und Literaturwissenschaftler
  • 1915: Helmut Wick, deutscher Pilot
  • 1916: Manon Gropius, Tochter von Walter Gropius
  • 1916: Jula Kerschensteiner, deutsche Klassische Philologin
  • 1918: Tom Drake, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1920: Arthur Henry Attwell, britischer Theologe
  • 1920: Selma Diamond, kanadische Schauspielerin und Drehbuchautorin
  • 1920: Eleonore Trefftz, deutsche Mathematikerin und Physikerin
  • 1923: Kurt Aurin, deutscher Erziehungswissenschaftler
  • 1923: Jack D. Dunitz, britischer Chemiker
  • 1923: Marian Kudera, polnisch-deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1923: Devan Nair, singapurischer Politiker, Staatspräsident
  • 1924: Fritz Geiger, deutscher Sportfunktionär, Präsident der Deutschen Eislauf Union
  • 1924: Ben Jones, grenadischer Politiker
  • 1924: Kéba Mbaye, senegalesischer Jurist, Vizepräsident am Internationalen Gerichtshof in Den Haag und Sportfunktionär
  • 1925: Albert Eschenmoser, Schweizer Chemiker

1926–1950

Bild anzeigen
Betsy Jolas (* 1926)
  • 1926: Betsy Jolas, französische Komponistin
  • 1926: Jeri Southern, amerikanische Jazzpianistin und Sängerin
  • 1926: Per Wahlöö, schwedischer Krimi-Schriftsteller
  • 1928: Edgar Rabsch, deutscher Organist
  • 1928: Johann Baptist Metz, deutscher Theologe
  • 1928: Ulrich Wilckens, Bischof in der Nordelbischen evangelischen Kirche
  • 1929: Andreu Alfaro, spanischer Bildhauer und Zeichner
Bild anzeigen
Neil Armstrong (* 1930)
  • 1930: Neil Armstrong, US-amerikanischer Astronaut, erster Mensch auf dem Mond
  • 1930: Richie Ginther, US-amerikanischer Formel-1-Rennfahrer
  • 1930: Michal Kováč, erster Präsident der Slowakei
  • 1930: Erich Penzel, deutscher Musiker
  • 1931: Billy Bingham, nordirischer Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 1931: Gita Dey, indische Schauspielerin des bengalischen Theaters und des bengalischen Films
  • 1932: Wladimir Iwanowitsch Fedossejew, russischer Dirigent
  • 1932: Wolfgang Fischer, deutscher Kirchenmusiker und Kirchenliederkomponist
  • 1934: Giovanni Anselmo, italienischer Bildhauer und Objektkünstler
  • 1934: Ronnie Clayton, englischer Fußballspieler
  • 1934: Vern Gosdin, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1934: Cammie King, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1934: Elisabeth Rickal, deutsche Politikerin, MdL
  • 1934: Eva-Brigitte Rudolph-Heger, deutsche Politikerin, MdL
  • 1935: Michael Ballhaus, deutscher Kameramann
  • 1935: Margaret Matthews, US-amerikanische Sprinterin und Weitspringerin
  • 1935: Wanda Ventham, britische Schauspielerin
  • 1936: Joseph Akl, libanesischer Politiker, Jurist und Richter
  • 1936: Hans Hugo Klein, deutscher Politiker, MdB, Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1937: Alan Howard, britischer Theater- und Filmschauspieler
  • 1937: Herb Brooks, US-amerikanischer Eishockeytrainer
  • 1937: Gordon Johncock, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1938: Gertrude Kubiena, österreichische Politikerin
  • 1938: Maria Wachowiak, polnische Schauspielerin und Regisseurin
  • 1939: Irene von Oranien-Nassau, Schwester der Ex-Königin Beatrix der Niederlande
  • 1940: Roman Gabriel, US-amerikanischer American-Football-Spieler
Bild anzeigen
Norbert Gansel (* 1940)
  • 1940: Norbert Gansel, deutscher Politiker, MdB und Oberbürgermeister von Kiel
  • 1940: Natalie Trundy, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1941: Peter Assion, deutscher Volkskundler und Germanist
  • 1941: Alexander K. Dewdney, kanadischer Informatiker und Buchautor
  • 1941: Leonid Denissowitsch Kisim, sowjetischer Kosmonaut
  • 1941: Airto Moreira, brasilianischer Jazz-Percussionist
  • 1942: Heidrun Hartmann, deutsche Botanikerin
  • 1942: Sergio Ramírez, nicaraguanischer Schriftsteller, Menschenrechtler und Politiker
  • 1943: José Evangelista, kanadischer Komponist
  • 1943: Leo Kinnunen, finnischer Autorennfahrer
  • 1943: Sammi Smith, US-amerikanische Sängerin
  • 1944: Polycarp Pengo, tansanischer Priester, Erzbischof von Dar es Salaam, Kardinal
  • 1944: Hans-Peter Uhl, deutscher Politiker und MdB
  • 1945: Loni Anderson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1946: Shirley Ann Jackson, amerikanische Physikerin
  • 1946: Rick van der Linden, niederländischer Komponist und Keyboarder
  • 1947: Gary „Angry“ Anderson, australischer Rocksänger und Schauspieler
  • 1947: Rick Derringer, US-amerikanischer Musiker und Sänger
  • 1948: Ray Clemence, englischer Fußballtorwart
  • 1949: Jürgen Reents, deutscher Politiker und Journalist
  • 1949: Helga Seidler, deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 1950: Dieter Ammer, deutscher Manager
  • 1950: Albrecht von Brandenstein-Zeppelin, deutscher Unternehmer
  • 1950: Frank Terletzki, deutscher Fußballspieler
  • 1950: Rosi Mittermaier, deutsche Skirennläuferin und Olympiasiegerin

1951–1975

  • 1951: Adrian Fisher, britischer Irrgarten-Designer
  • 1951: Franz-Peter Hofmeister, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
  • 1951: John Jarratt, australischer Schauspieler
  • 1951: Carole Laure, kanadische Schauspielerin, Sängerin, Drehbuchautorin, Filmregisseurin und Filmproduzentin
  • 1951: Josef Monatzeder, Dritter Bürgermeister von München
  • 1952: Tamás Faragó , ungarischer Wasserballspieler
  • 1954: Bill Gilligan, US-amerikanischer Eishockeytrainer
  • 1954: Richard Preston, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1955: Gunter Haug, deutscher Schriftsteller
  • 1955: David Ottley, britischer Speerwerfer
  • 1955: John Whitaker, englischer Springreiter
  • 1956: Carmen Anhorn, Schweizer Sängerin (Sopran, Mezzosopran)
  • 1956: Jerry Ciccoritti, kanadischer Filmregisseur
Bild anzeigen
Anja Kruse (* 1956)
  • 1956: Anja Kruse, deutsche Schauspielerin
  • 1958: Hastomo Arbi, indonesischer Badmintonspieler
  • 1958: Ulla Salzgeber, deutsche Dressurreiterin
  • 1959: Pat Smear, US-amerikanischer Musiker
  • 1960: Gérard Onesta, französischer Politiker, Vizepräsident des Europäischen Parlaments
  • 1961: Colin Bell, englischer Fußballtrainer
  • 1961: Mark O'Connor, US-amerikanischer Geiger, Fiddlespieler, Gitarrist, Mandolinspieler, Komponist und Musikpädagoge
  • 1962: Ingo Aulbach, deutscher Fußballprofi
  • 1962: Patrick Ewing, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1963: Friedrich Funk, deutscher Politiker, MdB
  • 1963: Steve Lee, Schweizer Musiker
Bild anzeigen
Doris Schröder-Köpf (* 1963)
  • 1963: Doris Schröder-Köpf, deutsche Journalistin und Buchautorin
  • 1963: Peter Selg, deutscher Facharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • 1963: Ingmar De Vos, belgischer Sportfunktionär
  • 1964: Klaus Peter Kofler, deutscher Gastronom
  • 1964: Pia Douwes, niederländische Musicaldarstellerin
  • 1964: Stefan Lehnberg, deutscher Satiriker
  • 1964: Remigijus Merkelys, litauischer Komponist
  • 1965: Keiji Inafune, Erschaffer der Videospielreihen Mega Man und Onimusha
  • 1965: Oliver Pautsch, deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor
  • 1965: Motoi Sakuraba, japanischer Musiker und Komponist
  • 1966: Markus Pytlik, deutscher Komponist und Pädagoge
  • 1967: Thomas Lang, österreichischer Schlagzeuger
  • 1967: Kazunori Yamauchi, japanischer Manager, Vizepräsident von Sony Computer und Präsident von Polyphony Digital
  • 1968: Katrina Adams, US-amerikanische Tennisspielerin
  • 1968: Terri Clark, kanadische Country-Musikerin
  • 1968: Funkmaster Flex, US-amerikanischer DJ und Radiomoderator
  • 1968: Marine Le Pen, französische Politikerin
  • 1968: Andreas Lupzig, deutscher Eishockeyspieler
Bild anzeigen
Colin McRae (* 1968)
  • 1968: Colin McRae, schottischer Autorennfahrer
  • 1970: Dennis Schmidt-Foß, deutscher Schauspieler
  • 1970: Gabriela Zingre-Graf, Schweizer Skirennläuferin
  • 1971: Karina Krawczyk, deutsche Schauspielerin
  • 1973: Thomas Kufen, deutscher Politiker, MdL
  • 1973: Maren Meinert, deutsche Fußballspielerin
  • 1973: Laurent Redon, französischer Autorennfahrer
  • 1974: Kajol, indische Schauspielerin
  • 1974: Roman Beresowski, armenischer Fußballspieler
  • 1974: Frankie Hejduk, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1974: Christian Vann, britischer Autorennfahrer
  • 1974: Lyen Wong, deutsch-kubanische Fitness-Athletin
  • 1975: Kim Hasper, deutscher Schauspieler
  • 1975: Josep Jufré, spanischer Radrennfahrer
  • 1975: Jabez Olssen, neuseeländischer Filmeditor

1976–2000

Bild anzeigen
Jewel De'Nyle (* 1976)
  • 1976: Jewel De’Nyle, US-amerikanische Pornodarstellerin, Regisseurin und Produzentin
  • 1976: Jeff Friesen, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1976: Eugen Trică, rumänischer Fußballspieler
  • 1977: Milorad Peković, montenegrinischer Fußballspieler
  • 1978: Rita Faltoyano, ungarische Pornodarstellerin
  • 1978: Kim Gevaert, belgische Leichtathletin
  • 1978: Stefanie Gottschlich, deutsche Fußballspielerin
  • 1979: David Healy, nordirischer Fußballspieler
  • 1980: Juliana Ferreira Braga de Aquino, brasilianische Musicaldarstellerin
  • 1980: Wayne Bridge, englischer Fußballspieler
  • 1980: Jason Culina, australischer Fußballspieler
  • 1980: Eduardo Ribeiro dos Santos, brasilianischer Fußballspieler
  • 1980: Aleksandar Mitreski, mazedonischer Fußballspieler
  • 1980: Morten Solem, norwegischer Skispringer
  • 1981: Carl Crawford, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1981: Maik Franz, deutscher Fußballspieler
Bild anzeigen
Erik Guay (* 1981)
  • 1981: Erik Guay, kanadischer Skirennläufer
  • 1981: Rachel Scott, eines der Opfer des Schulmassaker von Littleton
  • 1981: Kō Shibasaki, japanische Schauspielerin
  • 1981: Jesse Williams, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1982: Michele Pazienza, italienischer Fußballspieler
  • 1982: Tobias Regner, deutscher Popsänger
  • 1982: Florian Seitz, deutscher Leichtathlet
  • 1982: Ryu Seung-min, südkoreanischer Tischtennisspieler
  • 1983: Pierre Freudl, deutscher Handballspieler
  • 1983: Honorato Gláuber, brasilianisch-italienischer Fußballspieler
  • 1983: Annika Mehlhorn, deutsche Schwimmerin
Bild anzeigen
Helene Fischer (* 1984)
  • 1984: Helene Fischer, deutsche Schlagersängerin
  • 1984: Florens Schmidt, deutscher Schauspieler und Musiker
  • 1984: Cédric Simba, Schweizer Fußballer
  • 1985: Laurent Ciman, belgischer Fußballspieler
  • 1985: Salomon Kalou, ivorischer Fußballspieler
  • 1986: Brendon Ryan Barrett, US-amerikanischer Schauspieler sowie Stepptänzer
  • 1986: Paula Creamer, US-amerikanische Golfspielerin
  • 1986: Kathrin Zettel, österreichische Skirennläuferin
  • 1987: Bachtijar Schachabutdinowitsch Achmedow, russischer Ringer
  • 1987: Lexi Belle, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 1987: Sidney Hartwig, deutsche Schauspielerin
  • 1987: Damian Rączka, polnischer Fußballspieler
  • 1987: Xenia Tchoumitcheva, russisch-schweizerisches Fotomodell
  • 1988: Fleur Maxwell, luxemburgische Eiskunstläuferin
  • 1988: Federica Pellegrini, italienische Schwimmerin
  • 1989: Kelsi Fairbrother, britische Handballspielerin
  • 1990: Jonas Hummels, deutscher Fußballspieler
  • 1991: Guido Andreozzi, argentinischer Tennisspieler
  • 1991: Esteban Gutiérrez, mexikanischer Rennfahrer
  • 1992: Alex Fontana, Schweizer Rennfahrer
  • 1992: Estavana Polman, niederländische Handballspielerin
  • 1993: Suzuka Ōgo, japanische Schauspielerin
  • 1995: Pierre Emile Højbjerg, dänischer Fußballspieler
  • 1997: Adam Irigoyen, US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1997: Olivia Holt, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0393 v. Chr.: Kōshō, 5. Kaiser von Japan
  • 0371 v. Chr.: Kleombrotos I., spartanischer König
  • 0642: Oswald von Northumbria, angelsächsischer König und Heiliger
  • 0764: Heilige Abel, Mitabt zu Lobbes und Erzbischof von Reims
  • 0824: Heizei, 51. Kaiser von Japan
  • 0882: Ludwig III., König von Frankreich
  • 1063: Gruffydd ap Llywelyn, König von Wales
  • 1079: Hezilo von Hildesheim, Bischof von Hildesheim
  • 1105: Raschi, Rabbi und Talmud-Kommentator
  • 1191: Rudolf von Zähringen, Erzbischof von Mainz und Bischof von Lüttich
  • 1364: Kōgon, Kaiser von Japan
  • 1415: Richard of Conisburgh, 1. Earl of Cambridge, Earl of Cambridge
  • 1447: John Holland, 2. Duke of Exeter, englischer Adeliger
Bild anzeigen
Stanislaus Hosius († 1579)
  • 1579: Stanislaus Hosius, deutsch-polnischer Theologe
  • 1611: Girolamo Bernerio, italienischer Bischof und Kardinal
  • 1614: Matthias Anomäus, deutscher Pädagoge, Mathematiker und Mediziner
  • 1694: Hans von Assig, deutscher Dichter und Jurist
  • 1720: Anne Finch, Countess of Winchilsea, englische Dichterin
  • 1729: Thomas Newcomen, britischer Erfinder
  • 1753: Johann Gottfried Auerbach, deutscher Maler
  • 1755: Salomo Deyling, deutscher evangelischer Theologe
  • 1792: Frederick North, Premierminister von Großbritannien
  • 1799: Richard Howe, 1. Earl Howe, britischer Admiral und Erster Lord der Admiralität
  • 1800: Johann Georg Büsch, deutscher Pädagoge und Publizist

19. Jahrhundert

  • 1831: Sébastien Érard, französischer Instrumentenbauer
  • 1834: Gijsbert Karel van Hogendorp, niederländischer Staatsmann
  • 1842: Michael Creizenach, deutscher Pädagoge und Theologe
  • 1844: Joel Holleman, US-amerikanischer Politiker
  • 1848: Nicola Vaccai, italienischer Komponist
  • 1852: František Ladislav Čelakovský, tschechischer Dichter, Journalist, Übersetzer
  • 1855: Alexandre Louis Robert de Girardin, französischer General
  • 1862: Felix de Muelenaere, belgischer Premierminister
  • 1862: Johann Christoph Winters, deutscher Puppenspielleiter und Begründer des Hänneschen-Theaters
  • 1863: Adolf Friedrich Hesse, deutscher Organist und Komponist
  • 1866: William Burton, US-amerikanischer Politiker
  • 1866: Johann-Joseph Krug, deutscher Unternehmer
  • 1868: Jacques Boucher de Perthes, französischer Hobbyarchäologe (Prähistoriker)
  • 1869: Otto von Wenckstern, deutscher Journalist und Revolutionär
  • 1872: Charles Eugène Delaunay, französischer Mathematiker und Astronom
  • 1872: Friedrich Wilhelm Delkeskamp, deutscher Maler und Kupferstecher
  • 1874: Franz Härter, elsässischer Pfarrer
  • 1877: Philipp von Foltz, deutscher Maler
  • 1877: Luigi Legnani, italienischer Sänger, Gitarrist und Komponist
  • 1879: Charles Albert Fechter, französisch-britischer Schauspieler
  • 1880: Ludwig Binswanger der Ältere, deutscher Psychiater
  • 1880: Ferdinand von Hebra, deutscher Dermatologe
  • 1881: Spotted Tail, Kriegshäuptling der Lower Brulé-Lakota-Indianer
  • 1888: Philip Sheridan, US-amerikanischer General der Unionsarmee im Amerikanischen Bürgerkrieg, Oberbefehlshaber des Heeres, General of the Army
  • 1889: Fanny Lewald, deutsche Schriftstellerin
  • 1891: William Morris Davis, US-amerikanischer Politiker
  • 1893: Friedrich Wilhelm Adami, deutscher Schriftsteller
  • 1895: Friedrich Engels, deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär
  • 1896: George Tobey Anthony, US-amerikanischer Politiker
  • 1897: Albert Marth, deutscher Astronom
  • 1899: Carl du Prel, deutscher Philosoph, Spiritist und okkulter Schriftsteller

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1901: Kaiserin Victoria, preußische Königin und deutsche Kaiserin
  • 1904: Carl Weigert, deutscher Pathologe
  • 1905: Anton Ažbe, österreichischer Maler slowenischer Herkunft
  • 1905: Julius Stinde, deutscher Chemiker, Journalist und Schriftsteller
  • 1909: Miguel Antonio Caro, Präsident Kolumbiens
  • 1910: Julius Peter Christian Petersen, dänischer Mathematiker
  • 1911: Anton Josef Gruscha, österreichischer Geistlicher, Erzbischof von Wien
  • 1914: Alfred Hegar, deutscher Arzt und Gynäkologe
  • 1914: Jules Lemaître, französischer Schriftsteller
  • 1914: Egmont Harald Petersen, deutscher Verleger
  • 1916: George Butterworth, britischer Komponist
  • 1917: Albrecht von Zitzewitz, preußischer Gutsbesitzer und Politiker
  • 1918: Peter Strasser, deutscher Luftschiffkapitän
  • 1923: Vatroslav Jagić, kroatischer Slawist
  • 1923: Ahmed Kamāl, ägyptischer Ägyptologe
  • 1925: Georges Palante, französischer Philosoph und Anarchist
  • 1927: Robert von Dobschütz, preußischer Generalmajor
  • 1927: Joseph O’Mara, irischer Operntenor
  • 1929: António Mendes Bello, portugiesischer Geistlicher, Patriarch von Lissabon und Kardinal
  • 1929: Millicent Garrett Fawcett, britische Frauenrechtlerin
  • 1932: Charles Du Bos, französischer Schriftsteller und Literaturkritiker
  • 1933: Karl Hagemeister, deutscher impressionistischer Maler
  • 1939: Karl Mohns, deutscher Pilot
  • 1942: Hermann von der Lieth-Thomsen, deutscher General
  • 1942: Janusz Korczak, polnischer Arzt, Kinderbuchautor und Pädagoge
  • 1943: Liane Berkowitz, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1943: Eva-Maria Buch, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1943: Hilde Coppi, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1943: Walter Klingenbeck, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1943: Adam Kuckhoff, deutscher Schriftsteller und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1943: Maria Terwiel, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1943: Cato Bontjes van Beek, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1944: Jędrzej Moraczewski, Ministerpräsident Polens
  • 1946: Wilhelm Marx, deutscher Jurist und Politiker, MdL, Ministerpräsident, MdR, Reichsminister, Reichskanzler
  • 1947: Josef Aigner, österreichischer Landesbeamter und Politiker
  • 1947: Hans Sachs, deutscher Politiker und MdR
  • 1950: Emil Abderhalden, Schweizer Physiologe und Entdecker

1951–2000

  • 1951: Eduardo Chibás, kubanischer Politiker, Gründer der Orthodoxen Partei
  • 1953: Josef Hehl, deutscher Töpfer und Keramikkünstler
  • 1955: Carmen Miranda, portugiesische Sängerin und Schauspielerin
  • 1956: John Miller Andrews, Premierminister Nordirlands
  • 1956: Joseph Ersing, deutscher Zentrumspolitiker
  • 1956: Wilhelm Stockums, Weihbischof in Köln
  • 1957: Martin Elsaesser, deutscher Architekturprofessor
  • 1957: Justin Gehring, deutscher Ringer
  • 1957: Heinrich Otto Wieland, deutscher Chemiker
  • 1958: Regino Boti, kubanischer Schriftsteller
  • 1958: Joseph Holbrooke, britischer Komponist, Dirigent und Pianist
  • 1958: Carl Westergren, schwedischer Ringer
  • 1960: Arthur Meighen, kanadischer Premierminister
  • 1961: Hanns Seidel, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Ministerpräsident Bayerns
Bild anzeigen
Marilyn Monroe († 1962)
  • 1962: Marilyn Monroe, US-amerikanische Filmschauspielerin, Sängerin, Fotomodell und Filmproduzentin
  • 1962: John Willie, britischer Pionier der Fetischfotografie und Bondagekünstler
  • 1963: Friedrich Funk, deutscher Politiker, MdB
  • 1963: Annie Rosar, österreichische Schauspielerin
  • 1964: Art Ross, kanadischer Eishockeytrainer
  • 1964: Karl von Halt, deutscher Sportfunktionär
  • 1968: Carlyle Atkinson, britischer Schwimmer
  • 1968: Luther Perkins, US-amerikanischer Gitarrist
  • 1969: Charlotte Ander, deutsche Schauspielerin
  • 1969: Adolf Friedrich zu Mecklenburg, deutscher Kolonialbeamter und erster Präsident des NOK
  • 1970: Tom Hanson, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1970: Albin Kitzinger, deutscher Fußballspieler
  • 1970: Magdalene Pauli, deutsche Schriftstellerin
  • 1972: Mezz Mezzrow, US-amerikanischer Jazz Sopransaxophonist und Klarinettist
  • 1973: Mark Lasarewitsch Lewi, russischer Autor
  • 1973: Barbette, US-amerikanischer Trapezkünstler
  • 1975: Gustav von Wangenheim, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 1976: Lu Säuberlich, deutsche Schauspielerin
  • 1977: Gerhard Just, deutscher Schauspieler
  • 1977: Max Kaus, deutscher Maler und Graphiker
  • 1977: Kurt Pomplun, deutscher Heimatforscher
  • 1978: Earl Clark, US-amerikanischer Footballspieler und -trainer
  • 1978: Victor Hasselblad, schwedischer Fotograf, Erfinder der Hasselblad-6x6-cm-Spiegelreflexkamera
  • 1978: Ernst Melchior, österreichischer Fußballspieler
  • 1978: Clemens von Podewils, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1979: Joseph Arregui y Yparaguirre, spanischer Geistlicher
  • 1981: Jean Bobescu, rumänischer Violinist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1981: Jerzy Neyman, polnischer Mathematiker und Autor
  • 1982: Dieter Borsche, deutscher Theater- und Filmschauspieler
  • 1983: Bart J. Bok, US-amerikanischer Astronom
  • 1983: Joan Robinson, britische Ökonomin
  • 1984: Richard Burton, britischer Filmschauspieler
  • 1984: Rudolf Hagelstange, deutscher Schriftsteller
  • 1984: Hertha Thiele, deutsche Schauspielerin
  • 1984: Tuts Washington, US-amerikanischer Blues-Pianist
  • 1985: Juozas Žilevičius, litauischer Komponist, Organist, Musikpädagoge und -wissenschaftler
  • 1986: Artur Stegner, deutscher Politiker, MdB, MdL
  • 1987: Georg Gaßmann, deutscher Politiker, Oberbürgermeister Marburgs, MdL
  • 1987: Zygmunt Mycielski, polnischer Komponist
  • 1987: Tatsuhiko Shibusawa, japanischer Schriftsteller
  • 1988: Colin Higgins, australischer Schriftsteller, Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 1989: Pieter Arie Hendrik de Boer, niederländischer reformierter Theologe
  • 1989: Josef Nöcker, deutscher Mediziner und Sportfunktionär
  • 1990: Ivan Blatný, tschechischer Dichter und Schriftsteller
  • 1991: Paul Brown, US-amerikanischer Footballtrainer
  • 1991: Gaston Litaize, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
  • 1991: Hermann Cuhorst, deutscher Jurist
  • 1991: Sōichirō Honda, japanischer Unternehmer
  • 1992: Robert Muldoon, neuseeländischer Premierminister
  • 1992: Jeff Porcaro, US-amerikanischer Schlagzeuger der Rockband Toto
  • 1993: Eugen Suchoň, slowakischer Komponist
  • 1994: Alain de Changy, belgischer Autorennfahrer
  • 1995: Agha Hasan Abedi, pakistanischer Bankier
  • 1995: Georg Buch, deutscher Politiker, MdL, Landtagspräsident, Oberbürgermeister Wiesbadens
  • 1995: Udo Giulini, deutscher Jurist, Unternehmer und Politiker, MdB
  • 1996: Kurt Partzsch, deutscher Ingenieur und Politiker, MdL, Landesminister
  • 1996: Roman Schnur, deutscher Staatsrechtler
  • 1997: Alma Kettig, deutsche Politikerin, MdB, Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus, Gewerkschafterin und Friedensaktivistin
  • 1998: Bernhard Achterberg, deutscher Psychologe, Psychotherapeut und Hochschullehrer
  • 1998: Otto Kretschmer, deutscher U-Boot-Kommandant
  • 1998: Todor Schiwkow, bulgarischer Staatschef
Bild anzeigen
Alec Guinness († 2000)
  • 2000: Alec Guinness, britischer Schauspieler

21. Jahrhundert

  • 2001: Otema Allimadi, ugandischer Politiker
  • 2001: Ingo Braecklein, Bischof der evangelischen Landeskirche von Thüringen
  • 2001: Jürgen Alexander Heß, deutscher Illustrator
  • 2001: Bahne Rabe, deutscher Ruderer
  • 2001: Dương Văn Minh, südvietnamesischer Politiker und General
  • 2002: Francisco Coloane, chilenischer Schriftsteller
  • 2002: Chick Hearn, US-amerikanischer Sportreporter
  • 2002: Joseph W. Huber, deutscher Künstler
  • 2002: Franco Lucentini, italienischer Übersetzer, Journalist und Schriftsteller
  • 2003: Carlo Còccioli, italienischer Schriftsteller
  • 2003: Heinz Krekeler, deutscher Chemiker und Politiker
  • 2003: Hans Zacher, deutscher Entwickler des Standards zur Ermittlung von Flugeigenschaften
  • 2004: Uri Adelman, israelischer Schriftsteller, Musiker und Komponist
  • 2005: Willi Walter Horst Ankermann, deutscher Pharmakologe und Bildhauer
  • 2005: Polina Astachowa, ukrainische Turnerin
  • 2005: Hans Faillard, deutscher Professor für Biochemie und physiologische Chemie
  • 2005: Raymond Klibansky, kanadischer Philosoph
  • 2005: Edwin Koller, Schweizer Politiker
  • 2006: Susan Butcher, US-amerikanische Hundetrainerin
  • 2006: Adrienne Clostre, französische Komponistin
  • 2006: Hugo Schiltz, belgischer Politiker
  • 2006: Daniel Schmid, Schweizer Filmregisseur
  • 2006: Sam White, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 2007: Jean-Marie Lustiger, Erzbischof von Paris und Kardinal
  • 2007: Pedro Mesías, chilenischer Pianist und Dirigent
  • 2008: Eva Pflug, deutsche Schauspielerin
  • 2008: Manuel d’Almeida Trindade, portugiesischer Bischof
  • 2009: Hartmut Atsma, deutscher Historiker und Diplomatiker
  • 2009: Ric Cartey, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker und Songschreiber
  • 2009: Hans Müllejans, deutscher Theologe und Aachener Dompropst
  • 2010: Francisco María Aguilera González, mexikanischer Theologe und Weihbischof
  • 2010: Helmut Aßmann, deutscher Rennfahrer
  • 2010: Fritz B. Busch, deutscher Journalist
  • 2011: Andrzej Lepper, polnischer Politiker
  • 2012: Erwin Axer, polnischer Theaterregisseur
  • 2012: Michel Daerden, belgischer Politiker
  • 2012: Ruggiero Ricci, US-amerikanischer Violinist
  • 2012: Chavela Vargas, costa-ricanisch-mexikanische Sängerin
  • 2013: Ruth Asawa, US-amerikanische Bildhauerin
  • 2013: George Duke, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 2013: Robert Häusser, deutscher Fotograf
  • 2014: Elfriede Brüning, deutsche Schriftstellerin
  • 2017: Dionigi Tettamanzi, italienischer Kardinal

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Franz Härter, elsässischer Pfarrer (evangelisch)
    • Hl. Fabianus, römischer Bischof, Märtyrer und Schutzpatron (orthodox)
    • Maria Schnee, Weihe der römischen Patriarchalbasilika Santa Maria Maggiore (katholisch)
  • Namenstage
    • Abel, Oswald
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • Kroatien, Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit (seit 1996)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 5. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   15979058 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.