Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

6._Februar6. Februar
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 6. Februar ist der 37. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 328 Tage (in Schaltjahren 329 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Januar · Februar · März
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 (30)

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
      • 2.2.1 1801–1850
      • 2.2.2 1851–1900
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
590: Chosrau II. auf einer Goldmünze
  • 0590: Der sassanidische König Hormizd IV., gegen den sich bereits sein Heerführer Bahram Tschobin erhoben hat, wird von einer Adelspartei am Hofe gestürzt und durch seinen Sohn Chosrau II. ersetzt, ehe Tschobin die Hauptstadt erreicht hat.
  • 0806: Der fränkische König Karl der Große erlässt für die Zeit nach seinem Ableben die Divisio Regnorum, die die Aufteilung des Reiches unter seinen Söhnen Karl, Pippin und Ludwig vorsieht. Durch den vorzeitigen Tod der beiden älteren Brüder erlangt der Teilungsplan keine Bedeutung, Ludwig fällt das alleinige Erbe zu. In der Urkunde wird auch erstmals Ingolstadt (Ingoldes stat = „Stätte des Ingold“) erwähnt.
  • 1637: In Chur wird der gegen die französische Anwesenheit in Graubünden gerichtete Kettenbund geschlossen.
Bild anzeigen
1643: Fidschi-Inseln
  • 1643: Der niederländische Seefahrer Abel Tasman entdeckt als erster Europäer den Archipel Fidschi im Pazifik.
Bild anzeigen
Ludwig XIV. 1661
  • 1662: Im Vertrag von Montmartre erlangt der französische König Ludwig XIV. Einfluss auf das Herzogtum Lothringen.
  • 1685: Mit dem Tod von Karl II. wird sein Bruder Jakob II. König von England und – als Jakob VII. – von Schottland.
  • 1713: Zar Peter der Große und der dänische König Friedrich IV. treffen sich in der Zeit des Großen Nordischen Kriegs im Schloss Gottorf, wo sich der Zar auch für den europaweit bekannten Gottorfer Riesenglobus interessiert, welcher wenige Wochen später in die Kunstkammer des Zaren nach Sankt Petersburg abtransportiert wird.
  • 1778: Frankreich erkennt während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges die Unabhängigkeit der USA an.
  • 1788: Massachusetts wird 6. Bundesstaat der USA.
Bild anzeigen
1795: Flagge der Rebellen von Graaff-Reinet
  • 1795: In Graaff-Reinet gründen Buren aus Protest gegen die Niederländische Ostindien-Kompanie die erste Burenrepublik, die für etwa eineinhalb Jahre Bestand hat.
  • 1810: Die Franzosen beginnen mit der Belagerung von Cádiz während der Napoleonischen Kriege. Die Einnahme der Stadt gelingt nicht und 1812 rücken die Truppen ab.
  • 1838: Der Zulukönig Dingane lässt Pieter Retief und seine Voortrekker bei Friedensverhandlungen in der Zulu-Hauptstadt uMgungundlovu ermorden.
  • 1840: Mit dem Vertrag von Waitangi zwischen Vertretern der Māori und dem Vereinigten Königreich fällt Neuseeland unter britische Herrschaft.
  • 1862: In der Schlacht von Fort Henry gelingt den Unionstruppen unter General Ulysses S. Grant der erste bedeutende Erfolg auf dem westlichen Kriegsschauplatz des Sezessionskrieges.
  • 1875: Im Deutschen Reich schreibt das neue während des Kulturkampfes entstandene Reichsgesetz über die Beurkundung des Personenstands und die Eheschließung die obligatorische Zivilehe vor und lässt die Ehescheidung zu. Das Gesetz tritt am 1. Januar 1876 in Kraft.
  • 1888: Im Deutschen Reich wird die Wehrpflicht auf sieben Jahre verlängert und die Kriegsstärke der Armee auf 700.000 Mann vergrößert.
  • 1919: Die Nationalversammlung der Weimarer Republik zur Ausarbeitung einer Verfassung tritt, um den revolutionären Unruhen in Berlin zu entgehen, in Weimar erstmals zusammen.
  • 1922: Im Washingtoner Flottenabkommen verständigen sich die fünf Seemächte Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan und die USA auf eine Rüstungsbegrenzung ihrer großen Kriegsschiffe. Der erste Abrüstungsvertrag wird jedoch durch ein bald aufkeimendes Wettrüsten in kleineren Schiffsklassen konterkariert.
Bild anzeigen
1952: Elisabeth II.
  • 1952: Elisabeth II. wird nach dem Tod ihres Vaters Georg VI. Königin und Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs und verschiedener anderer Länder des Commonwealth. Sie erfährt davon, nachdem sie in Kenia die Nacht im Treetops Hotel verbracht hat.
  • 1989: In der polnischen Hauptstadt Warschau findet das erste Treffen am Runden Tisch zwischen der kommunistischen Führung und der Gewerkschaft Solidarność statt. Die Gespräche dauern bis zum 5. April.
  • 1998: Frankreichs Präfekt von Korsika, Claude Erignac, wird von korsischen Separatisten ermordet.
  • 2000: Bei der Stichwahl zur Wahl des finnischen Staatspräsidenten gewinnt Tarja Halonen, die als erste Frau in dieses Amt gewählt wird.
Bild anzeigen
2001: Ariel Scharon
  • 2001: Ariel Scharon vom Likud gewinnt die Sonderwahl um das Ministerpräsidentenamt in Israel.
  • 2004: Gerhard Schröder kündigt an, den SPD-Parteivorsitz an Franz Müntefering abtreten zu wollen. Formal ist für die Übergabe ein Sonderparteitag notwendig, der am 21. März stattfindet.

Wirtschaft

  • 1903: Das Repräsentantenhaus der USA verschärft das bestehende Gesetz über die Bekämpfung von Trusts.
Bild anzeigen
1959: Integrierter Schaltkreis
  • 1959: Der US-amerikanische Ingenieur Jack Kilby reicht ein Patent für den ersten integrierten Schaltkreis ein.
  • 1963: Der Prototyp der Boeing 727 hat seinen Erstflug.
  • 1980: Das Bundesverfassungsgericht stellt fest, dass die friedliche Nutzung der Kernenergie mit dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vereinbar sei. Eine Verfassungsbeschwerde zum Genehmigungsverfahren für das Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich ist erfolglos.

Wissenschaft und Technik

Bild anzeigen
1886: Elementares Germanium
  • 1886: Der deutsche Chemiker Clemens Winkler entdeckt bei der Analyse des seltenen Minerals Argyrodit ein weiteres chemisches Element, das er Germanium nennt. Es entspricht dem 15 Jahre früher von Dmitri Mendelejew vorhergesagten Eka-Silicium.

Kultur

  • 1680: Im Palazzo Bernini in Rom erfolgt die Uraufführung der Oper L'Honestà negli Amori von Alessandro Scarlatti.
  • 1727: Am Teatrino di corte in Wien wird die Oper Don Chisciotte in corte della duchessa von Antonio Caldara uraufgeführt.
  • 1737: Am Kleinen Hoftheater in Wien erfolgt die Uraufführung der Tragikomödie Alessandro in Sidone von Giovanni Battista Bononcini.
  • 1746: In Bologna findet die Uraufführung der Oper Caio Mario von Niccolò Jommelli statt.
  • 1764: Prinz Franz Xaver gründet als Administrator für seinen Neffen, den noch unmündigen Kurfürsten von Sachsen Friedrich August III. eine Akademie für Malerei in Leipzig, die er der Kunstakademie in Dresden unterstellt.
  • 1829: Am Théâtre des Nouveautés in Paris erfolgt die Uraufführung der Oper Le Jeune Propriétaire et le vieux fermier von Adolphe Adam.
  • 1900: Im Deutschen Reich wird die Lex Heinze verabschiedet, mit der die öffentliche Darstellung „unsittlicher“ Handlungen in Kunstwerken, Literatur und Theateraufführungen zensuriert wird.
  • 1959: An der Opéra-Comique in Paris findet die Uraufführung der Oper La voix humaine von Francis Poulenc statt.
  • 2002: In Berlin eröffnet der Film Heaven von Tom Tykwer die Internationalen Filmfestspiele.
  • 2003: In Berlin eröffnet der Film Chicago von Rob Marshall die Internationalen Filmfestspiele.
  • 2009: Der kanadische Spielfilm Polytechnique des Regisseurs Denis Villeneuve, der den Amoklauf an der Polytechnischen Hochschule Montréal 1989 thematisiert, läuft in Kinos in Québec an.

Gesellschaft

  • 1932: Im Calmette-Prozess über das Lübecker Impfunglück, bei dem 77 Kinder infolge eines kontaminierten Tuberkulose-Impfstoffs umgekommen sind, werden die beiden Ärzte Georg Deycke und Ernst Altstaedt wegen fahrlässiger Tötung zu Haftstrafen verurteilt.
  • 1955: Der Verband Liberaler Akademiker wird in Bonn als Seniorenverband Liberaler Studenten gegründet.

Religion

  • 0337: Julius I. wird zum Bischof von Rom gewählt.
Bild anzeigen
1457: Kopie des Marienfelder Altars
  • 1457: In der Zisterzienserabtei Marienfeld wird der Marienfelder Altar aufgestellt.
Bild anzeigen
1831: Gregor XVI.
  • 1831: Der am 2. Februar gewählte Bartolomeo Alberto Cappellari wird als Gregor XVI. zum Papst gekrönt.
  • 1922: Kardinal Achille Ratti wird nach viertägigem Konklave zum Papst gewählt und nimmt den Namen Pius XI. an.

Katastrophen

  • 1958: Bei einer Zwischenlandung auf dem Flughafen München-Riem auf dem Weg von Belgrad nach Manchester verunglückt der British-European-Airways-Flug 609. 23 von 44 Passagieren, darunter fast die gesamte Mannschaft des englischen Fußballklubs Manchester United, kommen ums Leben.
  • 1979: In der Bremer Rolandmühle löst ein Kabelbrand die gewaltigste Staubexplosion durch Mehlstaub in der deutschen Geschichte aus. 14 Tote, 17 zum Teil schwer Verletzte und ein Sachschaden von umgerechnet etwa 50 Millionen Euro sind die Folge.
Bild anzeigen
1996: Birgenair-Flug 301
  • 1996: Eine Chartermaschine der türkischen Birgenair, eine Boeing 757 mit der Flugnummer 301, stürzt kurz vor Mitternacht Ortszeit nach dem Start vom Flughafen Puerto Plata in der Dominikanischen Republik in den Atlantik. 189 Menschen sterben, darunter 164 deutsche Touristen.
  • 1997: Der Opuha-Staudamm in Neuseeland bricht nach starken Regenfällen und setzt 13 Millionen Kubikmeter Wasser frei.
  • 1999: Beim Untergang einer indonesischen Fähre vor der Insel Borneo sterben über 300 Menschen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Bild anzeigen
Hitler eröffnet die Winterspiele
  • 1936: Adolf Hitler eröffnet in Garmisch-Partenkirchen die IV. Olympischen Winterspiele. Der Skifahrer Willy Bogner spricht den olympischen Eid.
Bild anzeigen
Logo der Winterspiele 1968
  • 1968: Der französische Präsident Charles de Gaulle eröffnet die X. Olympischen Winterspiele in Grenoble, bei denen erstmals zwei getrennte deutsche Mannschaften antreten. Der Skirennläufer Léo Lacroix spricht den olympischen Eid, das olympische Feuer wird vom ehemaligen Eiskunstläufer Alain Calmat entzündet.
  • 1995: Mit Arantxa Sánchez Vicario rückt die erste Tennisspielerin aus Spanien an die Spitze der Tennisweltrangliste.
  • 2012: Der Internationale Sportgerichtshof sperrt den spanischen Radrennfahrer Alberto Contador wegen Dopings für zwei Jahre. Rückwirkend werden ihm der Sieg bei der Tour de France 2010 und beim Giro d’Italia 2011 aberkannt.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0885: Daigo, japanischer Kaiser
  • 1347: Dorothea von Montau, Patronin des Deutschen Ordens und Preußens
  • 1356: Henry Ferrers, 4. Baron Ferrers of Groby, englischer Adeliger
  • 1452: Johanna von Portugal, portugiesische Prinzessin aus dem Hause Avis
  • 1521: Sebastian Ochsenkun, deutscher Lautenist und Komponist
  • 1566: Georg Wecker, deutscher Mediziner und Physiker
  • 1577: Beatrice Cenci, römische Patrizierin
Bild anzeigen
António Vieira (* 1608)
  • 1608: António Vieira, portugiesischer katholischer Theologe, Jesuit und Missionar
  • 1614: Hans Rudolf Werdmüller, Zürcher General
  • 1620: Elisabeth von Baden-Durlach, deutsche Spruchdichterin
  • 1630: Lucas van de Poll, niederländischer Rechtswissenschaftler
  • 1639: Daniel Georg Morhof, deutscher Literaturhistoriker und Polyhistor
  • 1643: Johann Kasimir Kolb von Wartenberg, preußischer Minister
  • 1664: Mustafa II., Sultan des Osmanischen Reiches
  • 1675: Johann Friedrich zu Castell-Rüdenhausen, kaiserlicher Geheimer Rat
  • 1721: Christian Heinrich Heineken, Lübecker Wunderkind
  • 1730: Januarius Zick, deutscher Maler und Architekt des Barock
  • 1732: Charles Lee, britischer Soldat, General der Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg
  • 1736: Franz Xaver Messerschmidt, deutscher Bildhauer
  • 1739: Christian Gottfried Hahmann, deutscher Baumeister
  • 1745: Schack Hermann Ewald, deutscher Hofbeamter und Publizist
  • 1748: Adam Weishaupt, deutscher Gründer des Ordens der Illuminaten
  • 1752: Carl Christian Horvath, deutscher Buchhändler und Gründer des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler
  • 1756: Aaron Burr, US-amerikanischer Politiker und US-Vizepräsident
  • 1758: Johann Baptist Farina, deutscher Unternehmer
  • 1767: Saul Ascher, deutscher Schriftsteller
  • 1769: Ludwig von Wallmoden-Gimborn, österreichischer General der Kavallerie
Bild anzeigen
Gerhard von Kügelgen (* 1772)
  • 1772: Gerhard von Kügelgen, deutscher Porträt- und Historienmaler
  • 1772: Karl von Kügelgen, deutscher Landschafts- und Historienmaler, russischer Hof- und Kabinettmaler
  • 1778: Ugo Foscolo, italienischer Dichter
  • 1781: John Keane, 1. Baron Keane, britischer General
  • 1784: Wilhelm Ferdinand Ermeler, Berliner Industrieller und Geheimer Kommerzienrat
  • 1790: John Silva Meehan, US-amerikanischer Leiter der Library of Congress
  • 1796: Joseph Karl Anrep-Elmpt, russischer Offizier
  • 1797: Joseph von Radowitz, preußischer General und Politiker
  • 1799: George Arnott Walker Arnott, schottischer Botaniker
  • 1800: Achille Devéria, französischer Maler und Lithograf

19. Jahrhundert

1801–1850

Bild anzeigen
Laure Cinti-Damoreau (* 1801)
  • 1801: Laure Cinti-Damoreau, französische Opernsängerin
  • 1802: Charles Wheatstone, britischer Physiker
  • 1807: Hans Matthison-Hansen, dänischer Komponist und Organist
  • 1809: Carl August Hube, deutscher Lithograf
  • 1809: Jakob Ferdinand Schreiber, deutscher Lithograf und Verleger
  • 1811: Robert Berndt, deutscher Jurist, Bürgermeister und Abgeordneter
  • 1811: Henry George Liddell, britischer Altphilologe und Lexikograf
  • 1812: Berthold Damcke, deutscher Komponist, Pianist, Dirigent
  • 1812: Heinrich Kahl, deutscher Instrumentalmusiker und Chorleiter
  • 1813: Eduard Michelis, deutscher katholischer Theologe
  • 1814: Johann Adä, deutscher Mediziner und Politiker
Bild anzeigen
Romuald Božek (* 1814)
  • 1814: Romuald Božek, tschechischer Erfinder und Konstrukteur
  • 1814: Nicolas Adolphe de Galhau, deutscher Unternehmer und Politiker
  • 1814: Franz Adolf Schalch, Schweizer Politiker und Richter
  • 1815: George A. Bicknell, US-amerikanischer Politiker
  • 1817: August Kindermann, deutscher Opernsänger
  • 1818: Karl Aberle, österreichischer Mediziner
  • 1818: Henry Litolff, britischer Klaviervirtuose, Komponist und Musikverleger
  • 1825: José Julián Acosta, puerto-ricanischer Journalist
  • 1828: Emil Arnoldt, deutscher Philosoph und Privatgelehrter
  • 1829: Thomas H. Armstrong, US-amerikanischer Politiker
  • 1829: Émile Vaudremer, französischer Architekt
  • 1830: Daniel Oliver, britischer Botaniker
  • 1832: John Brown Gordon, US-amerikanischer Jurist, General der Konföderierten im Sezessionskrieg, Politiker
  • 1833: James Ewell Brown Stuart, US-amerikanischer Offizier, General der Konföderierten im Amerikanischen Bürgerkrieg
  • 1834: Hermann Aubel, deutscher Maler, Illustrator und Autor
  • 1834: Ilma von Murska, kroatische Opernsängerin (Sopran)
  • 1834: Wilhelm von Scherff, deutscher Militärschriftsteller
  • 1836: Maria Gugelberg von Moos, Schweizer Botanikerin
  • 1838: Eduard Hitzig, deutscher Hirnforscher
  • 1838: Henry Irving, britischer Schauspieler
Bild anzeigen
Mary Rudge (* 1842)
  • 1842: Mary Rudge, britische Schachweltmeisterin
  • 1843: Georg Arnould, deutscher Marine- und Armeemaler
  • 1843: Frederic W. H. Myers, britischer Dichter, Kritiker und Essayist
  • 1843: Paul Sébillot, französischer Erzählforscher, Maler und Schriftsteller
  • 1845: Bernhard von Prittwitz und Gaffron, königlich preußischer Rittmeister, Landesältester von Oberschlesien
  • 1845: Ernst Eckstein, deutscher Schriftsteller
  • 1846: Karl Haider, deutscher Maler
  • 1848: Wilhelm von Finck, deutscher Bankier
  • 1849: Hermine Villinger, deutsche Schriftstellerin

1851–1900

  • 1852: Conwy Lloyd Morgan, britischer Tierpsychologe
  • 1854: Korl Biegemann, deutscher Dichter
  • 1859: Jakob Julius David, österreichischer Journalist und Schriftsteller
  • 1859: Wilhelm Cohn, deutscher Schachspieler
  • 1860: Robert Misch, deutscher Librettist und Schriftsteller
Bild anzeigen
Bruno Wille (* 1860)
  • 1860: Bruno Wille, deutscher Philosoph, Journalist und Schriftsteller
  • 1861: Nikolai Dmitrijewitsch Selinski, russischer Chemiker
  • 1861: George Tyrrell, irischer Theologe
  • 1863: Carl Bössenroth, deutscher Maler
  • 1864: John Henry Mackay, schottisch-deutscher Schriftsteller
  • 1865: Andrew Crommelin, britischer Astronom
  • 1865: Arthur Lemisch, österreichischer Politiker
  • 1866: Henri Letocart, französischer Organist und Komponist
  • 1867: Richard Lipinski, deutscher Gewerkschafter, Politiker, Schriftsteller und Publizist, MdR, Landesminister, Ministerpräsident
  • 1871: Hermann Alois Mayer, deutscher Geschäftsmann, Gesundheitsforscher, Erfinder, Philosoph und Schriftsteller
  • 1872: Alfred Mombert, deutscher Schriftsteller
  • 1873: Ewald Ovir, deutsch-baltischer Missionar, evangelischer Märtyrer
  • 1875: Otto Geßler, deutscher Politiker, Reichswehrminister
  • 1875: Walter Hyde, britischer Opernsänger und Gesangspädagoge
  • 1876: Eugène-Henri Gravelotte, französischer Fechter
  • 1876: Wilhelm Schmidtbonn, deutscher Schriftsteller
  • 1879: Pedro Aguirre Cerda, chilenischer Politiker
  • 1879: Othon Friesz, französischer Maler
Bild anzeigen
Edwin Samuel Montagu (* 1879)
  • 1879: Edwin Samuel Montagu, britischer Politiker
  • 1879: Carl Ramsauer, deutscher Physiker
  • 1880: Alexander von Bernus, deutscher Schriftsteller
  • 1881: Bruno Italiener, deutscher Rabbiner
  • 1882: Anne Spencer, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1883: Dmitri Pawlowitsch Grigorowitsch, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
  • 1883: Frederick Hulford, britischer Leichtathlet
  • 1883: Carl Arthur Richter, Schweizer Komponist und Dirigent
  • 1885: Jo Eshuijs, niederländischer Fußballspieler
  • 1886: Sergio Corazzini, italienischer Dichter
  • 1887: Joseph Frings, deutscher Theologe, Kardinal und Erzbischof von Köln
  • 1888: Oscar Gans, deutscher Dermatologe
  • 1889: Hans Bellée, deutscher Archivar und Historiker
  • 1889: Elmo Lincoln, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1890: Ernst Wilhelm Lotz, deutscher Lyriker
  • 1891: Birger Dahlerus, schwedischer Großindustrieller
  • 1892: Carl von Braitenberg, Südtiroler Politiker
  • 1892: William Parry Murphy, US-amerikanischer Arzt, Nobelpreisträger
  • 1893: Franz Arnold, österreichischer Kirchenrechtler
  • 1893: Grete Fischer, österreichisch-britische Journalistin und Pädagogin
  • 1893: Muhammad Zafrullah Khan, pakistanischer Politiker, Außenminister, Präsident des internationalen Gerichtshofes und der UN-Generalversammlung
Bild anzeigen
Maria Deraismes (* 1894)
  • 1894: Richard Merrill Atkinson, US-amerikanischer Politiker
  • 1895: Sepp Allgeier, deutscher Kameramann und Fotograf
  • 1895: Franz Radziwill, deutscher Maler
  • 1895: Babe Ruth, deutschstämmiger US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1895: Ferdinand Peroutka, tschechischer Schriftsteller, Dramaturg und Publizist
  • 1895: Kurt Wolff, deutscher Jagdflieger im Ersten Weltkrieg
  • 1896: Peter Kollwitz, jugendlicher deutscher Maler
  • 1897: Louis Buchalter, US-amerikanischer Verbrecher in New York
  • 1897: Alberto Cavalcanti, brasilianischer Filmregisseur und -produzent
  • 1897: Humphrey Davy Findley Kitto, britischer Altphilologe
  • 1898: Erna Sack, deutsche Sängerin (Sopran)
  • 1899: Ramón Novarro, mexikanisch-US-amerikanischer Stummfilmstar
  • 1900: Qian Xingcun, chinesischer Literaturwissenschaftler
  • 1900: Roy Smeck, US-amerikanischer Gitarrist
  • 1900: Rüdiger Syberberg, deutscher Schriftsteller und Dramatiker

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1902: Robert Dannemann, deutscher Politiker, MdB
  • 1902: Rudolf Eickhoff, deutscher Politiker, MdB, MdL
Bild anzeigen
Claudio Arrau (* 1903)
  • 1903: Claudio Arrau, chilenischer Pianist
  • 1903: Egon von Vietinghoff, deutscher Maler, Fachbuchautor und Philosoph
  • 1904: Theo Balden, deutscher Bildhauer und Grafiker
  • 1905: Władysław Gomułka, polnischer Politiker, Minister, Generalsekretär der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei
  • 1905: Irmgard Keun, deutsche Schriftstellerin
  • 1906: Tommy Wisdom, britischer Autorennfahrer und Journalist
  • 1907: Hansjochem Autrum, deutscher Zoologe
  • 1907: Erich Dorn, deutscher Radsportler
  • 1907: Kamei Katsuichirō, japanischer Schriftsteller und Literaturkritiker
  • 1907: Paul Lemmerz, deutscher Räderfabrikant und Mäzen aus Königswinter
  • 1908: Richard Fritz Behrendt, deutscher Soziologe
  • 1908: Gitta von Cetto, deutsche Schriftstellerin und Journalistin
  • 1908: Edgar Dittmar, deutscher Segelflieger
  • 1908: Amintore Fanfani, italienischer Politiker, Ministerpräsident
  • 1908: Ulrich Paul Albert Graf, deutscher Mathematiker
  • 1908: Edward Lansdale, US-amerikanischer Offizier
  • 1910: Vera Brühne, deutsche Doppelmörderin
  • 1910: Siegfried Eifrig, deutscher Leichtathlet, Fackelträger bei den Olympischen Spielen 1936
  • 1910: Elfriede Seppi, deutsche Politikerin, MdB
Bild anzeigen
Ronald Reagan (* 1911)
  • 1911: Ronald Reagan, US-amerikanischer Schauspieler und Politiker, Gouverneur von Kalifornien, 40. US-Präsident
  • 1912: Eva Braun, deutsche Fotolaborantin, Lebensgefährtin von Adolf Hitler
  • 1912: Odorico Sáiz, spanischer römisch-katholischer Bischof
  • 1913: Mary Leakey, britische Archäologin
  • 1913: Lutz Theen, deutscher Maler
  • 1914: Karlgeorg Hoefer, deutscher Typograph und Kalligraph
  • 1914: Walter Lütgehetmann, deutscher Karambolagespieler, Welt- und Europameister
  • 1916: Jean-Pierre Campredon, französischer Diplomat
  • 1916: Clifford Griffith, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1917: Emmanuela Aichinger, deutsche Äbtissin des Klosters Tettenweis
  • 1917: Zsa Zsa Gabor, US-amerikanisch-ungarische Schauspielerin
  • 1917: Hermann Schmidt, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1918: Lothar-Günther Buchheim, deutscher Schriftsteller, Maler, Kunstsammler und Verleger
  • 1918: Johnny Tyler, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1920: Ruth Deutsch Lechuga, österreichische Ärztin, Anthropologin und Fotografin
  • 1920: Max Mannheimer, jüdischer Kaufmann, Buchautor und Maler, Überlebender des Holocaust
  • 1921: Angelo Cuniberti, italienischer Apostolischer Vikar in Kolumbien
  • 1921: Bob Scott, neuseeländischer Rugby-Union-Spieler
Bild anzeigen
Patrick Macnee (* 1922)
  • 1922: Patrick Macnee, britischer Schauspieler
  • 1922: Bruno Tetzner, deutscher Kirchenmusiker und Musikpädagoge
  • 1922: Haskell Wexler, US-amerikanischer Kameramann
  • 1923: Gyula Lóránt, ungarischer Fußballspieler und -trainer
  • 1924: Ivo Garrani, italienischer Schauspieler
  • 1924: Jin Yong, chinesischer Schriftsteller und Sinologe
  • 1924: Sammy Nestico, US-amerikanischer Jazz-Musiker, Komponist, Arrangeur
  • 1924: Chuck Parsons, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1924: Paolo Volponi, italienischer Schriftsteller
  • 1925: Perry A. Chapdelaine, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
  • 1925: Wolfgang Hammerschmidt, deutscher Dramaturg
  • 1925: Pramoedya Ananta Toer, indonesischer Schriftsteller

1926–1950

  • 1926: Helmut Adamzyk, deutscher Politiker
  • 1926: Otto Austad, norwegischer Skispringer
  • 1926: Julie Ann Jardine, US-amerikanische Autorin und Tänzerin
  • 1926: Erik S. Klein, deutscher Schauspieler
  • 1926: Jean-Bernard Raimond, französischer Politiker und Diplomat
  • 1926: Lothar Zenetti, deutscher Theologe und Schriftsteller
  • 1927: Alexandru Apolzan, rumänischer Fußballspieler
  • 1927: George Froscher, deutscher Schauspieler, Tänzer, Bühnenbildner, Choreograf, Theaterregisseur und -leiter
  • 1927: Charles Gerhardt, US-amerikanischer Dirigent, Arrangeur, Toningenieur und Musikproduzent
  • 1927: Felix Gerritzen, deutscher Fußballspieler
  • 1927: Siegfried Jankowski, deutscher Politiker, MdL
  • 1927: Manfred Mautner Markhof junior, österreichischer Unternehmer und Politiker
Bild anzeigen
Tom McIntosh (* 1927)
  • 1927: Tom McIntosh, US-amerikanischer Jazzmusiker und Komponist
  • 1927: Egon Morbitzer, deutscher Geiger
  • 1927: Friedel Münch, deutscher Motorradkonstrukteur
  • 1927: Lothar Rathmann, deutscher Historiker und Arabist
  • 1927: Fritz Rößling, deutscher Fußballspieler und -Trainer
  • 1927: Hans-Bernhard Wuermeling, deutscher Rechtsmediziner
  • 1928: Walter Auffenberg, US-amerikanischer Biologe
  • 1928: Hans-Eckehard Bahr, deutscher ev. Theologe
  • 1928: Sjel de Bruijckere, niederländischer Fußballspieler
  • 1928: Arno Esch, deutscher Politiker, Opfer der DDR-Diktatur und des Stalinismus
  • 1928: Allan Meltzer, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 1928: Chen Xilu, chinesischer katholischer Bischof
Bild anzeigen
Pierre Brice (* 1929)
  • 1929: Pierre Brice, französischer Schauspieler und Sänger
  • 1929: Benbow Bullock, US-amerikanischer Bildhauer
  • 1929: Geraldo Holanda Cavalcanti, brasilianischer Schriftsteller, Übersetzer und Diplomat
  • 1929: Uwe Holmer, deutscher Theologe
  • 1929: Sixten Jernberg, schwedischer Skilangläufer
  • 1929: Manfred Roeder, deutscher Rechtsanwalt, Holocaustleugner
  • 1930: Rafael Alfaro, spanischer Ordenspriester und Dichter
  • 1930: Lionel Blue, britischer Rabbiner, Autor, Journalist und Fernsehmoderator
  • 1930: Rolf Eden, deutscher Geschäftsmann und Nachtclubbesitzer
  • 1930: Allan King, kanadischer Filmregisseur
  • 1930: Jun Kondō, japanischer Physiker
  • 1930: Amei-Angelika Müller, deutsche Schriftstellerin
  • 1930: Alexander Iwanowitsch Pirumow, armenisch-russischer Komponist und Musikpädagoge
Bild anzeigen
Richard M. Weiner (* 1930)
  • 1930: Richard M. Weiner, rumänisch-deutscher theoretischer Physiker und Schriftsteller
  • 1930: Horst Witterstein, deutscher Boxer
  • 1931: Aly Dioum, senegalesischer Journalist und Diplomat
  • 1931: Mamie van Doren, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1931: Heinz Kahlau, deutscher Lyriker
  • 1931: Paul Lange, deutscher Kanute
  • 1931: Rip Torn, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1931: Ricardo J. Vidal, philippinischer Priester, Erzbischof von Cebu und Kardinal
  • 1931: René Villiger, Schweizer Künstler und Grafiker
  • 1932: Ernst Haag, deutscher Theologe
  • 1932: Ernst Herhaus, deutscher Schriftsteller
  • 1932: Hans Holländer, deutscher Kunsthistoriker
  • 1932: Abdel-Halim Khafagy, ägyptischer Autor und Herausgeber
  • 1932: Olavio López Duque, kolumbianischer Apostolischer Vikar
  • 1932: Heinz-Klaus Metzger, deutscher Musiktheoretiker und Musikkritiker
Bild anzeigen
François Truffaut (* 1932)
  • 1932: François Truffaut, französischer Regisseur, Filmkritiker, Schauspieler und Produzent
  • 1933: Jon Bluming, niederländischer Kampfsportler und -künstler
  • 1933: Manfred H. Grieb, deutscher Unternehmer, Kunstsammler und Herausgeber
  • 1933: Hans Haberhauffe, deutscher Handballspieler sowie Handball- und Fußballtrainer
  • 1933: Claus Leitzmann, deutscher Ernährungswissenschaftler
  • 1933: Leona Siebenschön, deutsche Journalistin und Schriftstellerin
  • 1933: Michel Vovelle, französischer Historiker
  • 1934: József Bielek, ungarischer Politiker
  • 1934: Vern Ehlers, US-amerikanischer Politiker
  • 1934: Josef Grafeneder, österreichischer Pfarrer und Autor
  • 1934: Yoshihiko Ikegami, japanischer Sprach- und Literaturwissenschaftler
  • 1934: Annelies Laschitza, deutsche Historikerin
  • 1934: Tomoko Yoshida, japanische Schriftstellerin
  • 1935: Bruno Hillebrand, deutscher Literaturwissenschaftler und Schriftsteller
  • 1935: Anne Marie Moss, kanadische Jazzsängerin
  • 1935: Peter Thom, deutscher Schauspieler
  • 1935: Günter Werschy, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1937: Eckhart Dietrich, deutscher Richter
  • 1937: Karl Drößler, deutscher Fußballspieler und Biologiewissenschaftler
  • 1937: Rudolf Heinz, deutscher Philosoph, Psychoanalytiker und Musikwissenschaftler
  • 1938: Jón Páll Bjarnason, isländischer Jazzgitarrist
Bild anzeigen
Ulrich Feldhoff (* 1938)
  • 1938: Ulrich Feldhoff, deutscher Sportler und Sportfunktionär
  • 1939: Marina Petrowa, jugoslawische Schauspielerin
  • 1939: Jair Rodrigues, brasilianischer Sänger
  • 1940: Peter Baumeister, deutscher Jazzschlagzeuger und Bankier
  • 1940: Russell Streiner, US-amerikanischer Filmproduzent und Schauspieler
  • 1940: Tom Brokaw, US-amerikanischer Journalist
  • 1940: Helga Thiede, deutsche Sängerin (Sopran)
  • 1941: Klaus Buchner, deutscher Physiker und Politiker
  • 1941: Stephen Albert, US-amerikanischer Komponist
  • 1942: Will Danin, deutscher Schauspieler
  • 1942: Gabriel Núñez, mexikanischer Fußballspieler
  • 1943: Gisela Hoey-Meeser, deutsche Handballspielerin
  • 1943: John Kornblum, US-amerikanischer Diplomat
  • 1943: Per Svensson, schwedischer Ringer
  • 1943: Jürgen Udolph, deutscher Namenforscher
  • 1944: Hans-Georg Atzinger, deutscher Offizier
  • 1944: Gert Audring, deutscher Althistoriker
  • 1944: Per Øhrgaard, dänischer Germanist und Übersetzer
  • 1945: Maria Mambo Café, angolanische Wirtschaftswissenschaftlerin und Politikerin
  • 1945: Mišo Cebalo, kroatischer Schachgroßmeister
Bild anzeigen
Bob Marley (* 1945)
  • 1945: Bob Marley, jamaikanischer Musiker
  • 1945: Heinz Stuy, niederländischer Fußballspieler
  • 1945: Michael Tucker, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1945: Jean Xhenceval, belgischer Autorennfahrer
  • 1946: Richard Hayward, US-amerikanischer Rock-Schlagzeuger
  • 1947: Horst-Wolfram Kerll, deutscher Diplomat
  • 1948: Stefan Baron, deutscher Journalist, Konzernsprecher der Deutschen Bank
  • 1948: Felix Mitterer, österreichischer Dramatiker
  • 1948: Renate Roland, deutsche Schauspielerin
  • 1948: Adolfo Tito Yllana, philippinischer katholischer Bischof und vatikanischer Diplomat
  • 1949: Adrian Alston, australischer Fußballspieler
  • 1949: Mike Batt, britischer Musiker und Komponist
  • 1949: Reinhard Fißler, deutscher Rocksänger und Gitarrist
Bild anzeigen
Michael Fuchs (* 1949)
  • 1949: Michael Fuchs, deutscher Unternehmer und Politiker, MdB
  • 1949: Heinz-Detlef Kronfeldt, deutscher Physiker und Hochschullehrer
  • 1949: Manuel Orantes, spanischer Tennisspieler
  • 1949: Babatunde Osotimehin, nigerianischer Mediziner und Politiker
  • 1949: Karin Roth, deutsche Politikerin, Senatorin, MdB
  • 1949: Jim Sheridan, irischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 1949: Bent Tomtum, norwegischer Skispringer
  • 1949: Eliot Weinberger, US-amerikanischer Schriftsteller, Essayist und Übersetzer
  • 1950: Natalie Cole, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1950: René Fasel, Schweizer Eishockeyfunktionär, Präsident der IIHF
  • 1950: Paul Gentilozzi, US-amerikanischer Autorennfahrer und Rennstallbesitzer
  • 1950: Lars-Christer Olsson, schwedischer Fußballfunktionär

1951–1975

  • 1951: Ulla Lachauer, deutsche Dokumentarfilmerin, Journalistin und Buchautorin
  • 1951: Jacques Villeret, französischer Schauspieler
Bild anzeigen
Viktor Giacobbo (* 1952)
  • 1952: Viktor Giacobbo, Schweizer Autor, Kabarettist, Moderator und Schauspieler
  • 1952: Ricardo La Volpe, mexikanischer Fußballspieler und -trainer
  • 1952: Christian Mähr, österreichischer Redakteur und Schriftsteller
  • 1952: Klaus Möller, deutscher Autor, Produzent und Regisseur
  • 1952: John P. O’Neill, US-amerikanischer Anti-Terrorismus-Experte
  • 1953: Gisela Sparmberg, deutsche Politikerin
  • 1954: Bärbel Freudenberg-Pilster, deutsche Politikerin
  • 1954: Érik Izraelewicz, französischer Wirtschaftsjournalist
  • 1955: Birgir Andrésson, isländischer Künstler
  • 1955: Michael Pollan, US-amerikanischer Journalist und Sachbuchautor
  • 1955: Ralf Salzmann, deutscher Langstreckenläufer
  • 1956: Peter Gailer, deutscher Eishockeyspieler und -trainer
  • 1956: Natalja Linitschuk, russische Eiskunstläuferin
  • 1956: Hikaru Okuizumi, japanischer Schriftsteller
  • 1956: Nazan Öncel, türkische Popsängerin
  • 1956: Dieter Winkler, deutscher Schriftsteller
  • 1957: Matthew Best, britischer Dirigent
  • 1957: Andrea Bürgin, Schweizer Schauspielerin
  • 1957: Ricardo Ortíz, uruguayischer Fußballspieler und -trainer
Bild anzeigen
Simon Phillips (* 1957)
  • 1957: Simon Phillips, britischer Schlagzeuger
  • 1957: Ralph Thiekötter, deutscher Tonmeister
  • 1958: Cecily Adams, US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin
  • 1958: Efraín Flores, mexikanischer Fußballspieler und -trainer
  • 1958: Barry Miller, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1959: Dermot Bolger, irischer Schriftsteller, Herausgeber und Verleger
  • 1959: Irene Diet, deutsche Schriftstellerin
  • 1959: Helga Pankratz, österreichische Autorin und Kabarettistin
  • 1960: Erich Amplatz, österreichischer Tischtennisspieler
  • 1960: Markus Antonietti, deutscher Chemiker
  • 1960: Dieter Engels, deutscher Fußballspieler
  • 1960: Aris Fioretos, schwedischer Schriftsteller und Übersetzer
  • 1960: Megan Gallagher, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1961: Florence Aubenas, französische Journalistin
  • 1961: Bernd Dittert, deutscher Bahnradfahrer, Bundestrainer im Bahnradsport
Bild anzeigen
Malu Dreyer (* 1961)
  • 1961: Malu Dreyer, deutsche Politikerin, MdL und Ministerpräsidentin
  • 1962: Therese Hämer, deutsche Schauspielerin
  • 1962: François Lecointre, Chef des französischen Generalstabs
  • 1962: Axl Rose, US-amerikanischer Rocksänger (Guns N’ Roses)
  • 1963: Michael Georg Link, deutscher Politiker und MdB
  • 1963: Dorothee Nolte, deutsche Journalistin und Schriftstellerin
  • 1963: Jukka Ylipulli, finnischer Nordischer Kombinierer
  • 1964: Michael Breitkopf, deutscher Musiker
  • 1965: Bernhard Bettermann, deutscher Schauspieler
  • 1965: Jan Svěrák, tschechischer Filmregisseur, Schauspieler und Drehbuchautor
  • 1966: Rick Astley, britischer Sänger
  • 1966: Mirko Schmidt, deutscher Politiker, MdL
  • 1967: Zard, japanische Popsängerin
  • 1967: Hansjörg Weißbrich, deutscher Filmeditor
  • 1968: Patrick Lemarié, französischer Rennfahrer
  • 1968: Arne Lygre, norwegischer Schriftsteller und Dramatiker
  • 1968: Adolfo Valencia, kolumbianischer Fußballspieler
  • 1969: Scott Amendola, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger und Bandleader
  • 1969: Eiríkur Bergmann, isländischer Politikwissenschaftler und Romanautor
  • 1969: David Hayter, US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor
  • 1969: Daniel Lind Lagerlöf, schwedischer Filmregisseur
  • 1970: Per Frandsen, dänischer Fußballspieler
  • 1970: Tim Herron, US-amerikanischer Profigolfer
  • 1970: Patrice Loko, französischer Fußballspieler
  • 1970: Margit Paar, deutsche Rennrodlerin
  • 1971: José María Jiménez, spanischer Radrennfahrer
  • 1971: Simon Stephens, britischer Dramatiker
  • 1972: Gisela Aderhold, deutsche Schauspielerin
  • 1972: Tomas Andersson Wij, schwedischer Sänger und Liedschreiber
  • 1972: Greger Artursson, schwedischer Eishockeyspieler
  • 1972: Akın Kuloğlu, türkischer Boxer
  • 1973: Chris Braide, britischer Sänger, Komponist, Songwriter und Musikproduzent
  • 1974: Donny Crevels, niederländischer Autorennfahrer
  • 1974: Jan Thomas Lauritzen, norwegischer Handballspieler
  • 1975: Orkut Büyükkökten, türkischer Softwareingenieur
  • 1975: Charlotte Karlinder, schwedisch-deutsche Fernsehmoderatorin

1976–2000

Bild anzeigen
Kasper Hvidt (* 1976)
  • 1976: Kasper Hvidt, dänischer Handballtorwart
  • 1976: Maria Simon, deutsche Schauspielerin und Musikerin
  • 1976: Annelies Verbeke, flämische Schriftstellerin
  • 1977: Jason Euell, jamaikanisch-englischer Fußballspieler
  • 1977: Thomas von Steinaecker, deutscher Schriftsteller und Journalist
  • 1977: Josh Stewart, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1978: Yael Naim, französisch-israelische Sängerin und Songschreiberin
  • 1978: Gareth Roberts, walisischer Fußballspieler
  • 1979: Kristy Augustin, deutsche Politikerin
  • 1979: Dan Bălan, moldawischer Popsänger und Musikproduzent
  • 1979: Wolodymyr Bileka, ukrainischer Radrennfahrer
  • 1979: Ilka Held, deutsche Handballspielerin
  • 1979: Reentko Dirks, deutscher Musiker und Komponist
  • 1979: Alice Weidel, deutsche Unternehmensberaterin und Politikerin
  • 1980: Ludovic Delporte, französischer Fußballspieler
  • 1980: Frank Løke, norwegischer Handballspieler
  • 1980: Luke Ravenstahl, US-amerikanischer Kommunalpolitiker, jüngster Bürgermeister von Pittsburgh
  • 1980: Flavio Schmid, Schweizer Fußballspieler
  • 1981: Ari Pekka Ahonen, finnischer Eishockeytorwart
  • 1981: Samuele Dalla Bona, italienischer Fußballspieler
  • 1982: Whitney N. Able, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1982: Nick Audsley, britischer Filmschauspieler
  • 1982: Inez Bjørg David, dänische Schauspielerin
  • 1982: Jimmy Davis, englischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Alice Eve (* 1982)
  • 1982: Alice Eve, britische Schauspielerin
  • 1982: Lieke van Lexmond, niederländische Schauspielerin, Moderatorin und Sängerin
  • 1982: Juan Pablo Magallanes, mexikanischer Radrennfahrer
  • 1982: Semavi Özgür, türkischer Fußballspieler
  • 1982: Roman Patkoló, slowakischer Musiker
  • 1983: Corinna Biethan, deutsche Kunstradfahrerin
  • 1983: Branko Ilič, slowenischer Fußballspieler
  • 1983: Bérangère Sapowicz, französische Fußballspielerin
  • 1984: Duanganong Aroonkesorn, thailändische Badmintonspielerin
  • 1984: Darren Bent, englischer Fußballspieler
  • 1984: Piret Järvis, estnische Musikerin
  • 1984: Hande Kodja, belgische Schauspielerin
  • 1984: Katarina Tomašević, serbische Handballspielerin
  • 1985: Owusu Ampomah, ghanaischer Fußballspieler
  • 1985: Brad Knighton, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1985: Gülsüm Tatar, türkische Boxerin
  • 1985: Muhittin Tekin, türkischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Dane DeHaan (* 1986)
  • 1986: Dane DeHaan, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1986: Alice Greczyn, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1986: Carlos Sánchez, kolumbianischer Fußballspieler
  • 1986: Mathew Tait, englischer Rugbyspieler
  • 1987: Rinik Carolus, deutscher Fußballspieler
  • 1987: François-Henri Désérable, französischer Schriftsteller; zuvor Eishockeyspieler
  • 1987: Martin Hess, deutscher Fußballspieler
  • 1987: Miika Lahti, finnischer Eishockeyspieler
  • 1987: Sarah Stork, deutsche Schauspielerin
  • 1987: Orhan Taşdelen, türkischer Fußballspieler
  • 1987: Cemil Tosun, österreichischer Fußballspieler
  • 1987: Barış Uçele, türkischer Eishockeytorwart
  • 1987: Joseph Walker, US-amerikanischer Schauspieler und Musicaldarsteller
  • 1988: Farid Ahmadi, afghanischer Fußballspieler
  • 1988: Berkan Emir, türkischer Fußballspieler
  • 1988: Robert Hauser, österreichischer Nordischer Kombinierer
  • 1988: Richard Weil, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Craig Cathcart, nordirischer Fußballspieler
  • 1989: Manuel Schäffler, deutscher Fußballspieler
Bild anzeigen
Jonny Flynn (* 1989)
  • 1989: Jonny Flynn, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1990: Tatjana Jewgenjewna Chmyrowa, russische Handballspielerin
  • 1990: Desirée Schumann, deutsche Fußballspielerin
  • 1991: Bruno Andrade, brasilianischer Rennfahrer
  • 1991: Ida Njåtun, norwegische Eisschnellläuferin
  • 1991: Anna Wladimirowna Sidorowa, russische Curlerin
  • 1991: Max Stahr, deutscher Radrennfahrer
  • 1991: Carina Wenninger, österreichische Fußballspielerin
  • 1992: André Dej, deutscher Fußballspieler
  • 1992: Wellington Nem, brasilianischer Fußballspieler
  • 1992: Steffan Winkelhorst, niederländischer Skirennläufer
  • 1993: Marius Steinhauser, deutscher Handballspieler
  • 1993: Bianca Heinicke, deutsche Webvideoproduzentin
  • 1994: Aldrich Bailey, US-amerikanischer Sprinter
  • 1994: Danny Handling, schottischer Fußballspieler
  • 1994: João Teixeira, portugiesischer Fußballspieler
  • 1994: Josh Webster, britischer Automobilrennfahrer
  • 1994: İbrahim Yılmaz, türkischer Fußballspieler
  • 1995: Leon Goretzka, deutscher Fußballspieler
  • 1995: Marie Luise Lehner, österreichische Schriftstellerin
  • 1995: Jacqueline Lölling, deutsche Skeletonsportlerin
  • 1996: Đỗ Tuấn Đức, vietnamesischer Badmintonspieler
  • 1996: Meike Pfister, deutsche Skirennläuferin
  • 1996: Michele Rocca, italienischer Fußballspieler
  • 1997: Jannes Horn, deutscher Fußballspieler
  • 1997: Djibril Sow, Schweizer Fußballspieler
  • 1998: Tobias Warschewski, deutscher Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0200: Chūai, 14. Kaiser von Japan
  • 0685: Hlothhere, König von Kent
  • 0891: Photios I., Patriarch von Konstantinopel
  • 1131: Gottfried, Graf von Calw und Pfalzgraf bei Rhein
  • 1140: Thurstan, Erzbischof von York
  • 1144: Godebold II., Burggraf von Würzburg
  • 1182: Valentin, Bischof von Prag
  • 1183: Hildegund von Meer, Äbtissin
  • 1390: Adolf I. von Nassau, Erzbischof von Mainz
  • 1456: Peter II. Nowag, Bischof von Breslau
  • 1497: Johannes Ockeghem, belgischer Komponist, Sänger und Kleriker
Bild anzeigen
Aldus Manutius († 1515)
  • 1515: Aldus Manutius, venezianischer Buchdrucker und Verleger
  • 1523: Jens Holgersen Ulfstand, dänischer Ritter
  • 1539: Johann III., Regent der Vereinigten Herzogtümer Jülich-Kleve-Berg
  • 1546: Sophia von Liegnitz, Kurfürstin von Brandenburg
  • 1547: Konrad Adelmann von Adelmannsfelden, deutscher Kanoniker und Humanist
  • 1552: Friedrich Nausea, katholischer Bischof der Diözese Wien
  • 1553: Ernst I., Markgraf von Baden
  • 1554: Arnold von Bruck, deutscher Komponist
  • 1591: Anna Sophie, Prinzessin von Preußen und Herzogin zu Mecklenburg
  • 1593: Jacques Amyot, französischer Schriftsteller und Theologe
  • 1593: Ōgimachi, 106. Kaiser von Japan
  • 1597: Francesco Patrizi, italienischer Philosoph
  • 1642: Veit Holzlechner, deutscher Seidensticker, Bürgermeister von Wittenberg
  • 1685: Karl II. König von England, Schottland und Irland
  • 1695: Ahmed II., Sultan des Osmanischen Reiches
  • 1725: Johann Philipp Krieger, deutscher Komponist, Organist und Kapellmeister
  • 1740: Clemens XII., Papst
  • 1761: Clemens August von Bayern, Erzbischof von Köln
  • 1769: Georg Friedrich Bärmann, deutscher Mathematiker
  • 1770: Franz Kaspar von Franken-Siersdorf, Weihbischof im Erzbistum Köln
  • 1771: Johann Wolfgang Textor, deutscher Reichs-, Stadt- und Gerichtschultheiß
  • 1771: Johannes Daniël van Lennep, niederländischer Philologe
  • 1793: Carlo Goldoni, italienischer Komödiendichter
  • 1799: Étienne-Louis Boullée, französischer Architekt

19. Jahrhundert

  • 1803: Domenico Maria Angiolo Gasparini, italienischer Tänzer, Choreograf und Theoretiker
Bild anzeigen
Joseph Priestley († 1804)
  • 1804: Joseph Priestley, britisch-US-amerikanischer Theologe und Philosoph, Chemiker und Physiker
  • 1809: Francesco Azopardi, maltesischer Komponist
  • 1833: Pierre André Latreille, französischer Entomologe
  • 1834: Richard Lander, britischer Afrikaforscher
  • 1838: Pieter Retief, burischer Voortrekker
  • 1839: Heinrich August Wilhelm von Bülow, Oberforstmeister
  • 1840: Peter von Bohlen, deutscher Orientalist
  • 1841: Anton Hasenhut, österreichischer Schauspieler und Komiker
  • 1855: Carl August Alsleben, preußischer Politiker
  • 1855: Josef Munzinger, Schweizer Kaufmann und Politiker
  • 1863: Carl Ludwig Frommel, deutscher Maler und Kupferstecher, Stahlstecher und Radierer
  • 1863: Christoph Bernoulli, Schweizer Naturforscher und Wirtschaftswissenschaftler
Bild anzeigen
Isabella Beeton († 1865)
  • 1865: Isabella Beeton, britische Kochbuchautorin
  • 1894: Jacob Ammen, US-amerikanischer Lehrer, Bauingenieur und Brigadegeneral
  • 1894: Theodor Billroth, deutscher Arzt
  • 1894: Maria Deraismes, französische Schriftstellerin, Humanistin und Frauenrechtlerin, Gründungsmitglied des Droit Humain
  • 1896: John Gibbon, US-amerikanischer General der Union im Sezessionskrieg
  • 1896: Charles-Gustave Smith, kanadischer Organist, Komponist, Maler und Musikpädagoge
  • 1897: Raffaele Cadorna der Ältere, italienischer General
  • 1897: Christian Tønsberg, norwegischer Verleger
  • 1898: Leopold Löffler, polnischer Maler
  • 1898: Rudolf Leuckart, deutscher Zoologe, Begründer der Parasitologie
  • 1899: Alfred von Sachsen-Coburg und Gotha, Erbprinz und Thronfolger des Doppelherzogtums
  • 1899: Leo von Caprivi, preußischer General, Staatsmann und Reichskanzler

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1902: Sophie Sichart von Sichartshoff, deutsche Dichterin
  • 1904: Julius von Horst, österreichischer Generalmajor und Staatsmann
  • 1905: Eduard Richter, österreichischer Geograf, Historiker, Gletscherforscher und Alpinist
  • 1911: Morteza Qoli Chan Hedayat, iranischer Politiker, erster Präsident des iranischen Parlaments
  • 1914: Peter Auzinger, deutscher Schauspieler, bayerischer Mundartdichter
  • 1916: Rubén Darío, nicaraguanischer Schriftsteller und Diplomat
  • 1917: Max Ohnefalsch-Richter, deutscher Archäologe
Bild anzeigen
Gustav Klimt († 1918)
  • 1918: Gustav Klimt, österreichischer Maler, Vertreter des Wiener Jugendstils und der Wiener Secession
  • 1919: Enrico Golisciani, italienischer Librettist
  • 1922: Georg August Zenker, deutscher Gärtner, Botaniker und Zoologe
  • 1923: Wyatt Aiken, US-amerikanischer Politiker
  • 1923: Edward Barnard, US-amerikanischer Astronom
  • 1923: Gerdt von Bassewitz, deutscher Schriftsteller
  • 1923: Adolf Heyduk, tschechischer Dichter
  • 1929: Maria Christina von Österreich, spanische Regentin
  • 1929: Minnie Hauk, US-amerikanische Opernsängerin (Mezzosopran)
  • 1929: Siegfried Ochs, deutscher Chorleiter und Komponist
  • 1931: Motilal Nehru, indischer Anwalt und Staatsmann, Mitbegründer der Swaraj-Partei
  • 1935: Anton von Premerstein, österreichischer Althistoriker und Papyrologe
  • 1935: Jackson Whipps Showalter, US-amerikanischer Schachspieler
  • 1937: Jane Atché, französische Malerin, Grafikerin und Plakatkünstlerin
  • 1937: Gustav Gotthilf Winkel, deutscher Heraldiker
  • 1938: Marianne von Werefkin, russische Malerin des Expressionismus
  • 1939: Georges Gardet, französischer Bildhauer
  • 1942: František Mareš, tschechischer Politiker, Physiologe und Philosoph
  • 1943: Bogislav von Selchow, deutscher Schriftsteller und Marineoffizier
  • 1944: Tatjana Barbakoff, lettische Tänzerin, Opfer des Holocaust
  • 1945: Otto Thörner, deutscher Pädagoge und Heimatdichter
  • 1945: István Tóth-Potya, ungarischer Fußballspieler und -trainer
  • 1946: Gustav Böß, deutscher Jurist und Politiker, Oberbürgermeister von Berlin
  • 1946: Oswald Kabasta, österreichischer Dirigent
  • 1948: Sidney Arodin, US-amerikanischer Jazz-Klarinettist und Komponist
  • 1949: Georg Amberger, deutscher Leichtathlet
  • 1949: Heinrich Köhler, deutscher Politiker, Reichsminister, Staatspräsident Badens, MdL
  • 1949: Béla Zsolt, ungarischer Schriftsteller und Journalist
  • 1950: Georg Imbert, französischer Chemiker und Erfinder

1951–2000

  • 1952: Lipót Aschner, ungarischer Industrieller
Bild anzeigen
König Georg VI. († 1952)
  • 1952: Georg VI., britischer König
  • 1953: Hans Strobel, deutscher Architekt und Baurat
  • 1954: Maxwell Bodenheim, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1954: Friedrich Meinecke, deutscher Historiker und Universitätsprofessor
  • 1955: Constantin Argetoianu, rumänischer Diplomat und Politiker
  • 1955: Paul Aron, deutsch Pianist, Komponist, Regisseur, Dirigent, Veranstalter, Pädagoge und Übersetzer
  • 1955: Ottomar Schreiber, deutsch-litauischer Politiker
  • 1956: Henri Chrétien, französischer Astronom und Erfinder
  • 1958: Roger Byrne, englischer Fußballspieler
  • 1958: Walter Crickmer, englischer Fußballvereinssekretär
  • 1958: Mark Jones, englischer Fußballspieler
  • 1958: Frank Swift, englischer Fußballspieler und Journalist
  • 1958: Tommy Taylor, englischer Fußballspieler
  • 1959: Jules Mazellier, französischer Komponist
  • 1960: Jesse Belvin, US-amerikanischer R&B-Sänger
  • 1960: Karl Maybach, deutscher Motorkonstrukteur
  • 1961: Archibald Thompson Davison, US-amerikanischer Musikwissenschaftler, Musikpädagoge und Chordirigent
  • 1961: Reinhard Machold, österreichischer Politiker, provisorischer Landeshauptmann der Steiermark
  • 1962: Maria Fischer, österreichische Seidenwinderin, Widerstandskämpferin gegen den Austrofaschismus und Nationalsozialismus
  • 1962: Teodósio Clemente de Gouveia, portugiesisch-mosambikanischer Geistlicher, Erzbischof von Maputo und Kardinal
  • 1963: Piero Manzoni, italienischer Künstler, Wegbereiter der Konzeptkunst
  • 1964: Emilio Aguinaldo, philippinischer General, Politiker und Unabhängigkeitsführer
  • 1967: Martine Carol, französische Schauspielerin
Bild anzeigen
Henry Morgenthau († 1967)
  • 1967: Henry Morgenthau, US-amerikanischer Politiker
  • 1970: Ferdinand Streb, deutscher Architekt
  • 1972: Boris Gawrilowitsch Schpitalny, sowjetischer Waffenkonstrukteur
  • 1972: Emil Maurice, deutscher SS-Offizier, Chauffeur und früher politischer Begleiter Adolf Hitlers
  • 1975: Keith Park, Luftmarschall der britischen Royal Air Force
  • 1976: Vince Guaraldi, US-amerikanischer Jazzmusiker, Pianist und Komponist
  • 1977: Hermann Felsner, österreichischer Fußballtrainer
  • 1978: Frances Wayne, US-amerikanische Jazzsängerin
  • 1980: Franz Schafheitlin, deutscher Film-Schauspieler
  • 1981: Heinz Benthien, deutscher Tischtennisspieler
  • 1981: Friederike von Hannover, deutsche Königin Griechenlands
  • 1981: Marthe Robin, französische Mystikerin
  • 1982: Ben Nicholson, britischer Maler und Objektkünstler
  • 1984: Hildegard Bleyler, deutsche Politikerin, MdB
  • 1985: Muriel Gardiner Buttinger, US-amerikanische Psychoanalytikerin und Autorin
  • 1985: Inger Hagerup, norwegische Lyrikerin und Schriftstellerin
  • 1985: Eduard Wahl, deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker, MdB
  • 1986: Minoru Yamasaki, US-amerikanischer Architekt
  • 1989: Chris Gueffroy, Opfer an der Berliner Mauer
  • 1989: King Tubby, jamaikanischer Reggae-Toningenieur
  • 1989: Barbara Tuchman, US-amerikanische Reporterin und Autorin
  • 1991: Salvador Edward Luria, US-amerikanischer Mikrobiologe
  • 1991: Erika Menne, deutsche Politikerin, MdL
  • 1991: Chucho Rodríguez, mexikanischer Komponist, Arrangeur, Pianist und Orchesterleiter
  • 1992: Felix Rexhausen, deutscher Journalist, Autor und Satiriker
  • 1993: Arthur Ashe, US-amerikanischer Tennisspieler
  • 1994: Joseph Cotten, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1994: Jack Kirby, US-amerikanischer Comiczeichner
  • 1994: Ignace Strasfogel, US-amerikanischer Komponist
  • 1995: Mira Lobe, österreichische Kinderbuchautorin
  • 1995: James Merrill, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1995: Art Taylor, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
Bild anzeigen
Ludwig Ratzel († 1996)
  • 1996: Ludwig Ratzel, deutscher Politiker, MdL, MdEP
  • 1997: Roger Laurent, belgischer Motorrad- und Automobilrennfahrer
  • 1997: Rolf Rodenstock, deutscher Unternehmer, Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Industrie
  • 1998: Falco, österreichischer Sänger und Musiker
  • 1998: Oscar Thiffault, kanadischer Folksänger
  • 1998: Carl Wilson, US-amerikanischer Musiker (Beach Boys)
  • 1998: Ferenc Sidó, ungarischer Tischtennisspieler
  • 1999: Ernst Achilles, deutscher Branddirektor
  • 1999: Erwin Blask, deutscher Leichtathlet
  • 1999: Umberto Maglioli, italienischer Rennfahrer
  • 2000: Derroll Adams, US-amerikanischer Folksänger
  • 2000: Gus Johnson, US-amerikanischer Jazzbassist
  • 2000: Phil Walters, US-amerikanischer Autorennfahrer

21. Jahrhundert

  • 2001: Joe Menke, deutscher Musikproduzent und Schlagerkomponist
  • 2001: Kurt Neuwald, deutsches Gründungsmitglied des Zentralrats der Juden
Bild anzeigen
Max Perutz († 2002)
  • 2002: Max Ferdinand Perutz, österreichisch-englischer Chemiker
  • 2003: Peter C. Steiner, deutscher Cellist
  • 2004: Claus Hinrich Casdorff, deutscher Rundfunk- und Fernsehjournalist
  • 2004: Helmut Werner, deutscher Industriemanager
  • 2005: Lasar Naumowitsch Berman, russischer Pianist
  • 2005: Hubert Curien, französischer Forschungsminister und Physiker
  • 2005: Hermann Jünger, deutscher Goldschmied
  • 2005: Detlef B. Linke, deutscher Hirnforscher und Philosoph
  • 2005: Armin Müller, deutscher Schriftsteller und Maler
  • 2006: Mary Henderson, kanadische Sängerin und Musikpädagogin
  • 2006: Karin Struck, deutsche Schriftstellerin
  • 2007: Lee Hoffman, US-amerikanische Autorin
  • 2007: Frankie Laine, US-amerikanischer Sänger, Entertainer und Schauspieler
  • 2008: Dieter Noll, deutscher Schriftsteller
  • 2008: Tony Rolt, britischer Autorennfahrer, technischer Entwickler und Offizier
  • 2009: Bashir Ahmad, schottischer Politiker
  • 2009: Franz Austeda, österreichischer Beamter, Philosoph und Pädagoge
  • 2009: James Whitmore, US-amerikanischer Schauspieler
Bild anzeigen
John Dankworth († 2010)
  • 2010: John Dankworth, britischer Jazz-Saxophonist (Alt), Klarinettist, Bigband-Leader und Komponist
  • 2011: Andrée Chedid, libanesisch-französische Schriftstellerin
  • 2011: Gary Moore, britischer Rock- und Blues-Gitarrist, Komponist und Sänger
  • 2012: Yasuhiro Ishimoto, japanisch-US-amerikanischer Fotograf
  • 2012: Antoni Tàpies, spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer, Theoretiker katalanischer Kunst, bedeutender Künstler des Informel
  • 2012: Janice Elaine Voss, US-amerikanische Astronautin
  • 2013: Doğan Andaç, türkischer Oberstleutnant, Fußballtrainer und -funktionär
  • 2013: Stuart Freeborn, britischer Maskenbildner
  • 2015: Peter Abraham, deutscher Schriftsteller
  • 2015: André Brink, südafrikanischer Schriftsteller
  • 2015: Assia Djebar, algerische Schriftstellerin
  • 2015: Willy Purucker, deutscher Drehbuchautor und Hörspielregisseur
  • 2016: Eddy Wally, belgischer Sänger
  • 2017: Inge Keller, deutsche Schauspielerin
  • 2017: Alec McCowen, britischer Schauspieler
  • 2019: Rudi Assauer, deutscher Fußballspieler und -manager
  • 2019: Manfred Eigen, deutscher Chemiker und Nobelpreisträger
  • 2019: Rosamunde Pilcher, britische Schriftstellerin

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Amand von Maastricht, Glaubensbote in Belgien und Bischof von Maastricht (evangelisch, katholisch)
    • Hl. Dorothea, römische Jungfrau, Märtyrerin und Schutzpatronin (katholisch, orthodox)
    • Hl. Paul Miki und Gefährten, Märtyrer und Missionare (katholisch)
    • Hl. Märtyrer von Nagasaki, Märtyrer und Missionare (anglikanisch, der evangelische Gedenktag ist am 5. Februar)
    • Hl. Photios I., byzantinischer Autor, Bischof und Patriarch von Konstantinopel (orthodox)
  • Namenstage
    • Doris, Dorothea, Paul
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • Neuseeland: Waitangi Day

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 6. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik  
Warning: Use of undefined constant s - assumed 's' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/18/d27866600/htdocs/subs/wildarea/academia/rodenahkv/wiki/index.php on line 512
20814205 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.