Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

9. August

9._August9. August
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 9. August ist der 221. Tag des gregorianischen Kalenders (der 222. in Schaltjahren), somit bleiben noch 144 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Gesellschaft
    • 1.5 Kultur
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
      • 3.3.1 1901–1950
      • 3.3.2 1951–2000
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Bild anzeigen
48 v. Chr.: Gaius Iulius Caesar

Politik und Weltgeschehen

  • 0048 v. Chr.: Im Römischen Bürgerkrieg besiegt Julius Caesar die von Pompeius befehligten Truppen des römischen Senats in der Schlacht von Pharsalos in Thessalien und festigt damit seine Macht im gesamten Mittelmeerraum.
  • 0378: In der Schlacht von Adrianopel unterliegt das römische Heer den Westgoten unter Fritigern; Kaiser Valens fällt.
  • 0907: In der letzten von drei Schlachten bei Pressburg besiegen die Ungarn ein bayerisches Heer unter Markgraf Luitpold von Bayern vernichtend. Das Ostfrankenreich verliert als Folge die Kontrolle über die Ostmark und steht künftigen Ungarneinfällen offen. Die Niederlage bewirkt zudem den Untergang des Großmährischen Reiches.
  • 1157: Bei Verhandlungen der drei zerstrittenen Anwärter auf den dänischen Thron in Roskilde fällt Knut V. einem Mordanschlag seines Vetters Sven III. zum Opfer. Waldemar I. entkommt dem Gemetzel.
  • 1318: Der Vertrag von Leake soll die politischen Spannungen zwischen dem englischen König Eduard II. und seinem mächtigen Cousin Thomas of Lancaster beseitigen.
  • 1514: Herzog Ulrich von Württemberg bestraft 1.700 Bauern des Bundschuh-Haufens Armer Konrad in seinem Land mit Geld- und Kerkerstrafen. Alle Anführer werden hingerichtet.
  • 1588: Ein schwerer Sturm, der fünf Tage andauert, verhindert den neuerlichen Versuch einer Vereinigung der geschlagenen Spanischen Armada mit der Invasionsarmee des Herzogs von Parma in den Niederlanden und treibt die Schiffe weit nach Norden vor die schottische Küste.
Bild anzeigen
1680: Ludwig XIV.
  • 1680: Ludwig XIV. vereinnahmt mit Hilfe seiner Reunionskammern das Elsass mit konstruierten Besitzansprüchen für Frankreich. Weitere Reunionen drohen pfälzischen und trierischen Gebieten.
  • 1792: Franz II. wird zum König von Böhmen gekrönt.
  • 1805: Österreich, Großbritannien, Russland, Schweden und das stark dezimierte Königreich Sardinien-Piemont bilden die dritte Koalition gegen Frankreich.
  • 1814: Der Vertrag von Fort Jackson zwischen den USA und den Creek beendet den Creek-Krieg. Die Creek müssen mehr als die Hälfte ihres Stammesgebietes an die USA abtreten.
  • 1814: Die Schlacht an der Langnes-Schanze ist die letzte kriegerische Auseinandersetzung zwischen skandinavischen Ländern.
Bild anzeigen
1830: Der „Bürgerkönig“ Louis-Philippe
  • 1830: Der Herzog von Orléans nimmt als Louis-Philippe die ihm angetragene Königskrone von Frankreich an.
  • 1832: Leopold I., König der Belgier, heiratet in der Kapelle des Schlosses Compiègne die französische Prinzessin Louise d’Orléans, Tochter des Königs Louis-Philippe I.
  • 1854: Nach dem Unfalltod von König Friedrich August II. wird sein Bruder Johann neuer Herrscher im Königreich Sachsen.
  • 1862: In der Schlacht am Cedar Mountain während des Sezessionskrieges besiegen die Konföderierten unter General „Stonewall“ Jackson die Unionstruppen und können dadurch die Kriegshandlungen in den Norden Virginias verlagern.
  • 1886: Prorussische Offiziere putschen gegen den bulgarischen Fürsten Alexander I. und zwingen ihn zur Abdankung.
  • 1890: Die Insel Helgoland wird von den Briten in deutsche Verwaltung übergeben.
  • 1902: Edward VII. wird zum König von Großbritannien und Irland gekrönt.
Bild anzeigen
1914: Deutsches U 15
  • 1914: Im Ersten Weltkrieg geht mit U 15 das erste deutsche U-Boot mit seiner Besatzung verloren. Der britische Leichte Kreuzer HMS Birmingham rammt das deutsche Kriegsschiff, bevor es tauchen kann, und verursacht seinen Untergang.
  • 1918: Angeführt vom italienischen Dichter Gabriele D’Annunzio tauchen erstmals im Ersten Weltkrieg feindliche Flugzeuge über der österreichisch-ungarischen Hauptstadt auf. Bei dem Flug über Wien werden statt Bomben mehrere hunderttausend Flugblätter abgeworfen.
  • 1942: Nachdem er am Vortag für die sofortige Unabhängigkeit Indiens eingetreten ist, wird Mahatma Gandhi von der britischen Kolonialmacht neben einer Reihe von Kongressmitgliedern verhaftet.
  • 1942: In der Schlacht vor Savo Island im Pazifikkrieg verbuchen die Japaner bei den Salomon-Inseln einen Erfolg. Ein alliierter Flottenverband, der aus zwei schweren Kreuzern und zwei Zerstörern besteht, wird von ihnen überrumpelt.
Bild anzeigen
1945: Explosion von Fat Man über Nagasaki
  • 1945: Atombombenabwurf auf Nagasaki: Aufgrund starker Bewölkung wird die zweite Atombombe des Zweiten Weltkriegs, Fat Man, nicht über dem ursprünglichen Ziel Kokura abgeworfen, sondern über der Mitsubishi-Waffenfabrik nahe Nagasaki. 70.000 Menschen sind sofort tot.
  • 1954: Die Türkei, Griechenland und Jugoslawien schließen in Bled den auf zwanzig Jahre befristeten Balkanpakt.
  • 1956: In Südafrika demonstrieren 20.000 Frauen aller Rassen und aus allen Landesteilen gegen den Native Urban Areas Act vor den Union Buildings in Pretoria, dem Regierungssitz.
  • 1960: Das erste Jugendarbeitsschutzgesetz der Bundesrepublik Deutschland wird veröffentlicht. Unter anderem dürfen danach Jugendliche unter 16 Jahren maximal 40 Stunden pro Woche beschäftigt werden, Akkord- und Fließbandarbeit sind Jugendlichen unter 18 Jahren verwehrt.
  • 1965: Nach dem Ausscheiden aus der Föderation Malaya am 7. August wird Singapurs Unabhängigkeit von Malaysia gegen den Willen des Premiers Lee Kuan Yew anerkannt.
  • 1969: Die Ehefrau des polnischen Filmregisseurs Roman Polański, die US-amerikanische Schauspielerin Sharon Tate, wird hochschwanger gemeinsam mit vier Freunden von den Sektenmitgliedern der Charles-Manson-Family in ihrem Haus ermordet.
  • 1974: Richard Nixon tritt als erster Präsident der Vereinigten Staaten vom Amt zurück, um einer drohenden Amtsenthebung zuvorzukommen.
  • 1990: Die Annexion Kuwaits durch den Irak wird vom UN-Sicherheitsrat für null und nichtig erklärt. Er fordert im Golfkrieg den sofortigen Rückzug der irakischen Armee aus dem Land.
  • 1993: Albert II. schwört den Eid auf die belgische Verfassung und wird damit König der Belgier.
  • 1999: Der russische Präsident Boris Nikolajewitsch Jelzin bestellt den Leiter des Inlandsgeheimdienstes, Wladimir Wladimirowitsch Putin, zum Ministerpräsidenten.

Wirtschaft

  • 1817: Johann Friedrich Gottlob Koenig und Andreas Friedrich Bauer gründen die älteste Druckmaschinenfabrik der Welt: Koenig & Bauer.
  • 2007: Die Europäische Zentralbank (EZB) reagiert als erste Notenbank auf die vom US-Hypothekenmarkt ausgegangene Finanzkrise und versorgt die Banken in bis dahin nicht gekanntem Umfang mit Liquidität; dies, nachdem der Geldhandel zwischen den Banken in der Eurozone aufgrund fehlenden Vertrauens zusammengebrochen ist.

Wissenschaft und Technik

  • 1803: Auf der Seine in Paris führt der amerikanische Erfinder Robert Fulton das Dampfschiff Clermont vor. Doch Napoleon Bonaparte glaubt nicht, dass der Dampfantrieb eine Zukunft habe.
Bild anzeigen
Bahnhof Zürich 1847
  • 1847: Die Schweizerische Nordbahn eröffnet den ersten Streckenabschnitt der Strecke Zürich-Basel zwischen Zürich und Baden AG. Diese erste Eisenbahnstrecke der Schweiz erhält bald den Namen Spanisch-Brötli-Bahn.
  • 1884: Das erste steuerbare Luftschiff, die La France, kreist eine Runde über dem Ort Chalais-Mendon in Frankreich. Das Luftschiff wurde von Charles Renard, seinem Bruder Paul und Hauptmann Arthur H. C. Krebs entwickelt.
Bild anzeigen
1896: Lilienthals zerstörter Gleiter
  • 1896: Der Flugpionier Otto Lilienthal stürzt bei einem Flug in Stölln am Gollenberg im Havelland ab und stirbt am folgenden Tag an seinen Verletzungen.
  • 1910: Mit Auslaufen des Polarschiffes Fram aus der norwegischen Hauptstadt Kristiania in Richtung Bucht der Wale beginnt Roald Amundsen seine, vor der Öffentlichkeit noch geheimgehaltene, Südpolarexpedition.
  • 2003: Ein Modellflugzeug des Typs TAM 5 wird zur ersten Atlantiküberquerung im Nonstopflug eines Flugzeuges in der Gewichtsklasse bis 5 kg gestartet.
  • 2005: Das Space Shuttle Discovery kehrt von seiner Mission aus dem All zurück. Es ist die erste Landung des Space Shuttles nach der Katastrophe der Raumfähre Columbia zweieinhalb Jahre zuvor.

Gesellschaft

  • 1981: Im August wird in Berlin der Tuwat-Kongress angekündigt.

Kultur

  • 1173: Der Grundstein für den Campanile neben dem Dom von Pisa wird gelegt. Der Turm wird später als „Schiefer Turm von Pisa“ bekannt.
Bild anzeigen
1862: Zuschauerraum des Theaters Baden-Baden
  • 1862: Anlässlich der Eröffnung des Theaters Baden-Baden wird die zweiaktige Oper Béatrice et Bénédict von Hector Berlioz uraufgeführt. Das Libretto, frei nach William Shakespeares Viel Lärm um nichts stammt vom Komponisten selbst.
  • 1949: Im Rahmen der Salzburger Festspiele wird in der Felsenreitschule Carl Orffs Vertonung der Tragödie Antigonae des Sophokles in der deutschen Übersetzung von Friedrich Hölderlin uraufgeführt.

Religion

  • 1471: Francesco della Rovere wird unter dem Namen Sixtus IV. Papst.
  • 1903: Giuseppe Melchiorre Sarto wird als Pius X. zum Papst gekrönt.

Katastrophen

  • 1912: Ein Erdbeben der Stärke 7,3 tötet im Iran ca. 5.500 Menschen.
  • 1970: Eine Verkehrsmaschine vom Typ Lockheed L-188 Electra stürzt wegen eines Defekts des dritten Motors bei Cuzco in Peru ab. 99 der 100 an Bord befindlichen Insassen und zwei Menschen des Bodenpersonals sterben.
  • 1974: Die Havarie des niederländischen Öltankers Metula in der Magellanstraße führt zum Austreten von 53.000 Tonnen Rohöl. Der angeschwemmte Ölteppich kostet in der Folgezeit an Feuerlands Küsten etwa 40.000 Tieren das Leben.
  • 2009: Durch eine Flut- und Schlammwelle kommen im Dorf Xiaolin der Landgemeinde Jiaxian (Taiwan) 400 Menschen ums Leben bzw. bleiben vermisst. Das Unglück war durch einen Erdrutsch nach massiven Regenfällen infolge des Taifuns Morakot verursacht worden.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 1477: Laurentius Zoch, deutscher Jurist und Rechtswissenschaftler
  • 1544: Bogislaw XIII., Herzog von Pommern-Barth-Rügen
  • 1565: Ludwig II. von Nassau-Weilburg, Graf von Nassau-Weilburg
  • 1580: Peter Theodoricus, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1603: Johannes Coccejus, deutscher protestantischer Theologe
  • 1605: Marquard II. Schenk von Castell, Fürstbischof von Eichstätt
  • 1611: Heinrich von Nassau, Graf zu Nassau-Siegen
  • 1669: Jewdokija Fjodorowna Lopuchina, erste Frau Peters I.
  • 1674: Franz Maximilian Kaňka, tschechischer Architekt
  • 1685: Claude-Joseph Geoffroy, französischer Botaniker, Mykologe und Apotheker
Bild anzeigen
J. C. F. GutsMuths
(* 1759)
Bild anzeigen
Amedeo Avogadro
(* 1776)
  • 1718: Placidus von Camerloher, deutscher Komponist
  • 1722: August Wilhelm Prinz von Preußen, preußischer Prinz und General
  • 1732: Eberhard Ludwig Becht, deutscher Archivar, Bürgermeister von Heilbronn
  • 1736: Louis V. Joseph de Bourbon, prince de Condé, General der französischen Armee
  • 1738: Anna Pestalozzi, Ehefrau Johann Heinrich Pestalozzis
  • 1748: Bernhard Schott, deutscher Musiker und Musikverleger
  • 1757: Thomas Telford, britischer Baumeister
  • 1759: Ernst Christoph Helle, deutscher Fabrikant und Kommunalpolitiker
  • 1759: Johann Christoph Friedrich GutsMuths, deutscher Pädagoge
  • 1764: Caroline Auguste Fischer, deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
  • 1772: Christian Jakob von Schneider. deutscher Schriftsteller und Verleger
  • 1776: Lorenzo Romano Amedeo Carlo Avogadro, italienischer Physiker und Chemiker
  • 1785: Carl August Schwerdgeburth, deutscher Kupferstecher und Maler
  • 1789: Robert Nicolas-Charles Bochsa, französischer Komponist und Harfenvirtuose
  • 1794: Achille Valenciennes, französischer Zoologe
  • 1796: Eduard von Rabenau, Dompropst von Naumburg und preußischer Politiker

19. Jahrhundert

  • 1806: Eugène Giraud, französischer Maler und Kupferstecher
  • 1808: Richard von Friesen, sächsischer Politiker
  • 1808: Hans Larsen Martensen, dänischer Theologe
  • 1810: Louis Ammy Blanc, deutscher Maler
  • 1811: August von Asbrand-Porbeck, deutscher Verwaltungsbeamter
  • 1811: Josephus Laurentius Dyckmans, belgischer Maler
  • 1812: Victor von Bruns, deutscher Chirurg
  • 1816: Karl Oppel, deutscher Schriftsteller
  • 1819: William Thomas Green Morton, US-amerikanischer Arzt, Wegbereiter der Anästhesie
  • 1821: Wilhelm Albrecht von Montenuovo, österreichischer General
  • 1828: Joseph Eduard Konrad Bischoff, deutscher Schriftsteller und katholischer Priester
  • 1832: Alexander von Monts, deutscher Offizier der Marine
  • 1833: Heinrich Wiethase, deutscher Architekt und Dombaumeister
  • 1834: Elias Álvares Lôbo, brasilianischer Komponist
  • 1837: John Atherton, britischer Entdeckungsreisender
  • 1839: Carl Theodor in Bayern, deutscher Augenarzt, Schwiegervater des belgischen Königs Albert I.
  • 1839: Nelson Appleton Miles, US-amerikanischer Offizier und Kommandeur der United States Army
  • 1839: Gaston Paris, französischer Philologe
  • 1844: Hugo Blümner, deutscher Altphilologe und Archäologe
  • 1845: Ludwig August von Sachsen-Coburg und Gotha, kaiserlich brasilianischer General
  • 1846: Ludwig Darmstaedter, deutscher Chemiker und Wissenschaftshistoriker
  • 1847: Maria Vittoria dal Pozzo, Königin von Spanien und Herzogin von Aosta
  • 1847: Auguste Sprengel, deutsche Erzieherin, Begründerin der deutschen Frauenschulbewegung
  • 1850: Johann Büttikofer, Schweizer Zoologe
  • 1855: Xaver Marnitz, deutsch-baltischer Propst und evangelischer Märtyrer
  • 1861: Paul Arons, deutscher Bankier und Kommerzienrat
  • 1861: Wilhelm Berger, deutscher Komponist und Dirigent
  • 1861: Dorothea Klumpke, US-amerikanische Astronomin
  • 1861: Ernst von Rebeur-Paschwitz, deutscher Astronom
  • 1863: Alexander Florstedt, deutscher Jäger und Schriftsteller
  • 1864: Roman Dmowski, polnischer Politiker und Antisemit
  • 1864: Cornelia Paczka-Wagner, deutsche Malerin und Grafikerin
  • 1867: Wolf von Gersdorff, deutscher Politiker, MdL
  • 1867: Evelina Haverfield, britische Suffragette
  • 1868: Alice Verne-Bredt, englische Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin
  • 1871: Erich Metzeltin, deutscher Eisenbahn-Ingenieur
  • 1872: Joseph August von Österreich, Erzherzog von Österreich
  • 1874: Andreas Heinrich Blesken, deutscher Lehrer, westfälischer Autor und Heimatforscher
  • 1874: Reynaldo Hahn, französischer Komponist
  • 1875: Emil Beutinger, deutscher Architekt und Kommunalpolitiker, Oberbürgermeister von Heilbronn
  • 1875: Hans Caspar Escher, Schweizer Architekt und Industriepionier
  • 1875: Albert Ketèlbey, britischer Komponist und Dirigent
  • 1875: Willem Vogelsang, niederländischer Kunsthistoriker
  • 1878: Eileen Gray, irische Innenarchitektin und Designerin
  • 1878: Paul Renner, deutscher Typograph und Schriftentwickler
  • 1881: Franz Exner, österreichisch-deutscher Kriminologe und Strafrechtler
  • 1881: Joseph Otto Kolb, deutscher Priester, Erzbischof von Bamberg
  • 1882: Titus Maria Horten, deutscher Dominikaner und katholischer Priester, Opfer des Nationalsozialismus
  • 1883: Heinrich Blasius, deutscher Strömungsmechaniker
  • 1884: Dora Brandenburg-Polster, deutsche Buchillustratorin, Malerin und Grafikerin
  • 1884: John S. McCain senior, US-amerikanischer Admiral
  • 1885: Hans Lachmann-Mosse, deutscher Verleger
  • 1885: Otto Ritschl, deutscher Künstler
  • 1885: Hermann von Siemens, deutscher Industrieller
  • 1885: Philip van Dijk, niederländischer Fußballspieler
  • 1886: Heinrich Ehmsen, deutscher Maler und Grafiker
  • 1886: Jops Reeman, niederländischer Fußballspieler
  • 1887: Hans Oster, deutscher General, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1888: Ludwig Schaschek, österreichischer Kameramann
  • 1889: Friedrich Burschell, deutscher Schriftsteller
  • 1889: Anton Fränznick, deutscher katholischer Priester, Opfer des Nationalsozialismus
  • 1890: Sándor Jemnitz, ungarischer Dirigent, Musiker und Komponist
  • 1892: S. R. Ranganathan, indischer Mathematiker und Bibliothekar
  • 1893: Heinrich Aschoff, deutscher Landwirt, Gerechter unter den Völkern
  • 1893: Werner Sylten, Schweizer evangelischer Theologe und Erzieher jüdischer Abstammung, Opfer des Nationalsozialismus
  • 1894: Michail Michailowitsch Soschtschenko, russischer Schriftsteller
  • 1895: Hellmuth Heye, deutscher Admiral und Politiker, MdB, Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages
  • 1895: Fritz Rümmelein, deutscher Soldat im Ersten Weltkrieg
  • 1895: Franz Schafheitlin, deutscher Film-Schauspieler
  • 1896: Erich Hückel, deutscher Chemiker und Physiker
  • 1896: Jean Piaget, Schweizer Entwicklungspsychologe
  • 1897: Marta Brunet, chilenische Schriftstellerin
  • 1899: P. L. Travers, australische Schriftstellerin (Mary Poppins)
  • 1900: Karl Frank, deutscher Jurist, Manager und Politiker, MdL, Landesminister

20. Jahrhundert

1901–1925

Bild anzeigen
Adam von Trott zu Solz (* 1909)
Bild anzeigen
Tove Jansson (* 1914)
  • 1901: Felix Hurdes, österreichischer Politiker, Mitbegründer der ÖVP
  • 1902: William Christopher Atkinson, britischer Romanist, Historiker, Hispanist und Lusitanist
  • 1902: Solomon, britischer Pianist
  • 1902: Zino Francescatti, französisch-italienischer Violinist und Pädagoge
  • 1904: Hasso von Boehmer, deutscher Offizier im Generalstab, Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944
  • 1904: Weston Adams, US-amerikanischer Sportfunktionär
  • 1905: Otto Schön, deutscher Büroleiter des Politbüros des ZK der SED in der DDR
  • 1906: Ernst Anrich, deutscher Historiker
  • 1906: Franz Jacob, deutscher Kommunist, MdL und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1906: Robert Surtees, US-amerikanischer Kameramann
  • 1907: Berta Waterstradt, deutsche Hörspiel- und Filmautorin
  • 1907: Theodor Teriete, deutscher Gewerkschafter und Politiker, MdB
  • 1908: Laurenz Börgel, deutscher Unternehmer, Kommunalpolitiker und Landrat
  • 1908: Tommaso Landolfi, italienischer Schriftsteller
  • 1908: Elli Schmidt, deutsche Politikerin, Vorsitzende des Demokratischen Frauenbunds Deutschlands in der DDR
  • 1909: Adam von Trott zu Solz, deutscher Jurist und Diplomat, Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944
  • 1910: Laryssa Henijusch, weißrussische Dichterin und Schriftstellerin
  • 1910: Robert van Gulik, niederländischer Krimi-Schriftsteller
  • 1911: Mario Wandruszka, österreichischer Romanist und Sprachwissenschaftler
  • 1911: William Alfred Fowler, US-amerikanischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1912: Bojan Adamič, slowenischer Komponist und Dirigent
  • 1912: Anne Brown, US-amerikanische Sopranistin
  • 1914: Ludwig Aulbach, deutscher Journalist und Chefredakteur
  • 1914: Ferenc Fricsay, ungarischer Dirigent
  • 1914: Tove Jansson, finnlandschwedische Schriftstellerin und Künstlerin
  • 1915: Haim Alexander, israelischer Komponist
  • 1915: Michael Young, britischer Soziologe
  • 1917: Egon Lampersbach, deutscher Politiker, MdB
  • 1918: Robert Aldrich, US-amerikanischer Regisseur
  • 1919: Joop den Uyl, niederländischer Politiker
  • 1919: Helga von Heintze, österreichisch-deutsche Klassische Archäologin
  • 1919: Edmund Hockridge, kanadischer Sänger
  • 1919: Ralph Houk, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager
  • 1919: Emilio Vedova, italienischer Maler
  • 1920: Hans Brox, deutscher Zivilrechtswissenschaftler, Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1920: Willi Heinrich, deutscher Schriftsteller
  • 1920: Irmgard Praetz, deutsche Leichtathletin
  • 1920: Lia Timmermans, belgische Schriftstellerin und Dichterin
  • 1921: Lola Bobesco, belgische Geigerin rumänischer Herkunft
  • 1922: Philip Arthur Larkin, britischer Autor
  • 1922: Klaus Nonnenmann, deutscher Schriftsteller
  • 1924: Alex Quaison-Sackey, ghanaischer Politiker und Diplomat
  • 1925: Alfred Antkowiak, deutscher Verlagslektor und Schriftsteller
  • 1925: Lenard Sutton, US-amerikanischer Autorennfahrer

1926–1950

  • 1926: Aglaja Schmid, österreichische Schauspielerin
  • 1927: Daniel Keyes, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1927: Marvin Minsky, US-amerikanischer KI-Forscher
  • 1927: Robert Shaw, britischer Schauspieler und Schriftsteller
  • 1928: Bob Cousy, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1928: Gerd Ruge, deutscher Journalist
  • 1928: Harold Johnson, US-amerikanischer Boxer
  • 1929: Jeff Butterfield, englischer Rugbyspieler
  • 1929: Albert Tocco, US-amerikanischer Mafia-Boss
  • 1929: Hermann Schreiber, deutscher Journalist und Publizist
  • 1929: Manfred Zimmermann, deutscher Diplomat
  • 1930: Roman Berger, slowakischer Komponist, Musikpädagoge und -wissenschaftler
  • 1930: Ingrid Pan, deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin
  • 1930: Jacques Parizeau, kanadischer Politiker und Ökonom
  • 1931: Paul Schmidt, deutscher Mittelstreckenläufer
  • 1931: Mário Zagallo, brasilianischer Fußballspieler und -trainer
  • 1932: Hermann Giesecke, deutscher Erziehungswissenschaftler
  • 1932: Anand Panyarachun, thailändischer Premierminister
  • 1932: Fritz Witzel, deutscher Endurosportler
  • 1932: Victor Harold Vroom, kanadischer Professor für Psychologie
Bild anzeigen
Tetsuko Kuroyanagi (* 1933)
  • 1933: Tetsuko Kuroyanagi, japanische Schauspielerin und Schriftstellerin
  • 1934: Merle Kilgore, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1934: Sara Morrison, britische Politikerin und Managerin, Präsidentin des WWF
  • 1935: Siegfried Liebschner, baptistischer Theologe
  • 1935: Klaus Stürmer, deutscher Fußballspieler
  • 1936: Hans-Werner Laubinger, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1937: Ron Amess, australischer Eishockeyspieler
  • 1937: Bruno Lauzi, italienischer Sänger
  • 1937: Hans Nowak, deutscher Fußballspieler
  • 1938: Romeo Borbach, Schweizer Jazzmusiker und -komponist
  • 1938: Micheline Coulombe Saint-Marcoux, kanadische Komponistin
  • 1938: Michèle Girardon, französische Schauspielerin
  • 1938: Leonid Kutschma, ukrainischer Politiker, Regierungschef und Staatspräsident
  • 1938: Rod Laver, australischer Tennisspieler
Bild anzeigen
Romano Prodi (* 1939)
Bild anzeigen
Marie-Luise Marjan (* 1940)
  • 1938: Otto Rehhagel, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1938: Robert Zollitsch, Erzbischof von Freiburg, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
  • 1939: Lee Cheong-jun, südkoreanischer Autor
  • 1939: Siegfried Gräter, deutscher Fußballtorwart
  • 1939: Flemming Hansen, dänischer Politiker
  • 1939: Bulle Ogier, französische Schauspielerin
  • 1939: Romano Prodi, italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker, Ministerpräsident, Präsident der EU-Kommission
  • 1940: Dagmar Blei, deutsche Linguistin und Hochschullehrerin
  • 1940: Volker Hauff, deutscher Politiker, MdB, Bundesminister, Oberbürgermeister von Frankfurt am Main
  • 1940: Marie-Luise Marjan, deutsche Schauspielerin
  • 1940: Helga Wieser, österreichische Politikerin
  • 1941: Alfred Vaino Aho, kanadischer Informatiker
  • 1941: Hermann Beil, österreichischer Theaterdramaturg
  • 1941: Peter Hartz, deutscher Manager
  • 1941: Volker Prechtel, deutscher Schauspieler
  • 1942: Ernst-Günter Afting, deutscher Biochemiker
  • 1942: Jack DeJohnette, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger und Pianist
  • 1942: Giusep Nay, Präsident des Schweizerischen Bundesgerichts
  • 1942: Karol Sidon, tschechischer Schriftsteller und Rabbiner
  • 1942: Frans van Anraat, niederländischer Geschäftsmann
  • 1943: Danielle Gaubert, französische Schauspielerin
  • 1943: Joe Handley, kanadischer Politiker
  • 1943: Lubomir Kavalek, US-amerikanischer Schachgroßmeister
  • 1943: Ken Norton, US-amerikanischer Schwergewichtsboxer
  • 1943: Margrit Schlankardt, deutsche Politikerin, MdL
  • 1943: Bernhard C. Wintzek, deutscher Publizist
  • 1944: Patrick Depailler, französischer Autorennfahrer
  • 1944: Sam Elliott, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1944: Astrid Frank, deutsche Schauspielerin
  • 1944: Lars-Erik Rosell, schwedischer Komponist
  • 1945: Heinz Gerlach, deutscher Publizist und Anlegerschützer
  • 1946: Marlies Mosiek-Urbahn, deutsche Politikerin, MdEP, hessische Sozialministerin
  • 1946: Carlos José Ñáñez, argentinischer Priester, Erzbischof von Córdoba (Argentinien)
  • 1946: Dore O., deutsche Filmemacherin, Malerin und Fotografin
  • 1947: Roy Hodgson, englischer Fußballspieler und -trainer
  • 1947: Tokio Kumagaï, japanischer Schuh- und Modedesigner
  • 1949: Markus Büchel, Schweizer Bischof
  • 1949: Jonathan Kellerman, US-amerikanischer Kinderpsychologe und Romanautor
  • 1949: Martin Kirchner, deutscher Politiker und Kirchenjurist
  • 1950: Anémone, französische Schauspielerin
  • 1950: Ulla Brede-Hoffmann, deutsche Politikerin
  • 1950: Sigmar-Peter Schuldt, deutscher Politiker, MdL
  • 1950: Heinz-Helmut Wehling, deutscher Ringer

1951–1975

Bild anzeigen
Michaele Schreyer (* 1951)
  • 1951: Vytenis Povilas Andriukaitis, litauischer Arzt und Politiker
  • 1951: Michaele Schreyer, deutsche Politikerin, MdL, Senatorin, EU-Kommissarin
  • 1952: Michael Droese, deutscher Leichtathlet
  • 1952: Jürgen Gehb, deutscher Politiker, MdB
  • 1952: Hubert Haensel, deutscher Bankkaufmann und Autor
  • 1952: Rui Jordão, portugiesischer Fußballspieler
  • 1952: Prateep Ungsongtham Hata, thailändische Parlamentsmitglied
  • 1953: Carl-Ludwig Thiele, deutscher Politiker, MdB
  • 1953: Walter Smuch, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
  • 1953: Jean Tirole, französischer Ökonom
  • 1954: Loïc Amisse, französischer Fußballspieler und -trainer
  • 1955: Udo Beyer, deutscher Leichtathlet
  • 1955: Maud Olofsson, schwedische Politikerin
  • 1955: Rüdiger Sagel, deutscher Politiker, MdL
Bild anzeigen
Arnold Vaatz (* 1955)
  • 1955: Arnold Vaatz, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, MdB, DDR-Bürgerrechtler
  • 1956: Adam Nimoy, US-amerikanischer Regisseur
  • 1957: Bernard de Roos, niederländischer Manager
  • 1957: Paul Frommelt, Liechtensteiner Skirennfahrer
  • 1957: Melanie Griffith, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 1957: David Hart, niederländischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1958: Amanda Bearse, US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin
  • 1959: James Kwesi Appiah, ghanaischer Fußballtrainer und -spieler
  • 1959: Kurtis Blow, US-amerikanischer Musiker, Pionier des Rap
  • 1959: Michael Kors, US-amerikanischer Modedesigner
  • 1959: Idrissa Seck, senegalesischer Premierminister
  • 1959: Toni Servillo, italienischer Schauspieler und Theaterregisseur
  • 1960: Stefano Casiraghi, italienischer Unternehmer und Sportbootfahrer
  • 1961: Brad Gilbert, US-amerikanischer Tennisspieler
  • 1961: John Key, neuseeländischer Politiker
  • 1962: Holger Anthes, deutscher Fußballspieler
  • 1962: Carmen Butta, deutsch-italienische Journalistin und Regisseurin
  • 1962: Søren Hyldgaard, dänischer Komponist von Filmmusik
  • 1962: Annegret Kramp-Karrenbauer, deutsche Politikerin, ehem. Ministerpräsidentin des Saarlandes, Generalsekretärin der CDU
  • 1963: Boris von Brauchitsch, deutscher Fotograf, Kurator und Schriftsteller
Bild anzeigen
Whitney Houston Auftritt 1991, (* 1963)
  • 1963: Whitney Houston, US-amerikanische Sängerin
  • 1963: Jay Leggett, US-amerikanischer Filmschaffender
  • 1963: Maria Manuela Machado, portugiesische Langstreckenläuferin
  • 1963: Alain Menu, Schweizer Rennfahrer
  • 1963: Petra Pau, deutsche Politikerin, MdB
  • 1964: Bertram Haid, österreichischer Cartoonist
  • 1964: Brett Hull, kanadischer-US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 1964: Maurizio Vandelli, italienischer Radrennfahrer
  • 1965: Aleksandar Abutovic, serbischer Fußballspieler
  • 1965: Konrad Auer, italienischer Alpinist
  • 1965: Sabine Petzl, österreichische Schauspielerin
  • 1965: Happy Rhodes, US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin
  • 1966: Felix Ahlers, deutscher Unternehmer
  • 1966: Linn Ullmann, norwegische Schriftstellerin und Journalistin
  • 1967: Christian Baldauf, deutscher Politiker, MdL
  • 1967: Marcus Deml, deutscher Gitarrist und Studiomusiker
  • 1967: Deborah Anne Dyer, britische Sängerin
  • 1967: Ulrich Kirchhoff, deutscher Springreiter
  • 1967: Deion Sanders, US-amerikanischer Sportler und Fernsehmoderator
  • 1967: Sven Strüver, deutscher Golfspieler
  • 1967: Dana Vávrová, deutsch-tschechische Schauspielerin
  • 1968: Gillian Anderson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1968: Andreas Izquierdo, deutscher Schriftsteller
Bild anzeigen
Eric Bana (* 1968)
  • 1968: Eric Bana, australischer Schauspieler
  • 1968: Andreas Golombek, deutscher Fußballspieler
  • 1968: Stefan Pinnow, deutscher Fernsehmoderator
  • 1970: Rod Brind’Amour, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1970: Alexei Wojewodin, russischer Gehsportler
  • 1970: Mirjam Unger, österreichische Fotografin, Hörfunkmoderatorin und Regisseurin
  • 1970: Wim de Vries, niederländischer Jazzschlagzeuger
  • 1971: Mack 10, US-amerikanischer Rapper
  • 1971: Davide Rebellin, italienischer Radrennfahrer
  • 1971: Nikki Ziering, US-amerikanisches Model und Schauspielerin
  • 1972: Juanes, kolumbianischer Sänger, Songschreiber und Gitarrist
  • 1972: Marcos Serrano, spanischer Radrennfahrer
  • 1972: Liz Vassey, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1973: Isabell Hertel, deutsche Schauspielerin
  • 1973: Filippo Inzaghi, italienischer Fußballspieler
  • 1973: Brett Wetterich, US-amerikanischer Profigolfer
  • 1974: Jason Garfield, US-amerikanischer Jongleur
  • 1974: Miriam Lahnstein, deutsche Schauspielerin
  • 1974: Raphaël Poirée, französischer Biathlet
  • 1974: Jonathon Power, kanadischer Squashspieler
  • 1975: Robbie Middleby, australischer Fußballspieler
  • 1975: Lars Wackernagel, deutscher Radrennfahrer

1976–2000

  • 1976: Christoph Baumann, deutscher Produzent, Regisseur und Schauspieler
  • 1976: Jessica Capshaw, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 1976: Rhona Mitra, britische Filmschauspielerin
  • 1976: Audrey Tautou, französische Schauspielerin
  • 1976: Rogier Wassen, niederländischer Tennisspieler
  • 1977: Chamique Holdsclaw, US-amerikanische Basketballspielerin
  • 1977: Mikaël Silvestre, französischer Fußballspieler
  • 1977: Ravshan Ermatov, usbekischer Fußballschiedsrichter
  • 1978: Daniela Denby-Ashe, britische Schauspielerin
  • 1978: Wesley Sonck, belgischer Fußballspieler
  • 1978: Jekaterina Wolkowa, russische Leichtathletin
  • 1979: Tore Ruud Hofstad, norwegischer Skilangläufer
  • 1979: Helge Payer, österreichischer Fußballspieler
  • 1979: Ronnie Quintarelli, italienischer Rennfahrer
  • 1980: Manuele Mori, italienischer Radrennfahrer
  • 1980: Aleksander Polaczek, deutscher Eishockeyspieler
  • 1980: Franziska Stawitz, deutsche Radiojournalistin
  • 1980: Aleksandr Tadewosjan, armenischer Fußballspieler
  • 1981: Alexandra Uhlig, deutsche Handballspielerin
  • 1981: Li Jia Wei, singapurische Tischtennisspielerin
  • 1981: Flávio Pereira Faroni, brasilianischer Fußballspieler
  • 1981: Roland Linz, österreichischer Fußballspieler
  • 1982: Natsuko Abe, japanische Biathletin
  • 1982: Raja Amasheh, deutsche Profiboxerin
  • 1982: Joel Anthony, kanadischer Basketballspieler
  • 1982: Simon Kuipers, niederländischer Eisschnellläufer
  • 1982: Tyson Gay, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1983: Daniel Aßmann, deutscher Fernsehmoderator
  • 1983: Ashley Johnson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1983: Finn Holsing, deutscher Fußballer
  • 1985: Luca Filippi, italienischer Automobilrennfahrer
  • 1985: Filipe Luís, brasilianischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Anna Kendrick (* 1985)
  • 1985: Anna Kendrick, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1985: Stiven Rivić, kroatischer Fußballspieler
  • 1985: Francky Sembolo, kongolesischer Fußballspieler
  • 1986: Robert Adcock, englischer Badmintonspieler
  • 1986: Dennis Grote, deutscher Fußballspieler
  • 1986: Michael Lerchl, deutscher Fußballspieler
  • 1988: AblaZ, deutscher Musiker
  • 1988: Simon Al-Odeh, deutscher Komponist und Trompeter
  • 1988: Quadri Aruna, nigerianischer Tischtennisspieler
  • 1988: Tommy Käßemodel, deutscher Fußballspieler und Zeugwart
  • 1988: Willian, brasilianischer Fußballspieler
  • 1989: Meredith Deane, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1989: Andrea Iannone, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1989: Dener Jaanimaa, estnischer Handballspieler
  • 1989: Kusi Kwame, deutsch-ghanaischer Fußballspieler
  • 1989: Stefano Okaka, italienischer Fußballspieler
  • 1990: Eugenio Alafaci, italienischer Radrennfahrer
  • 1992: Leonard Žuta, mazedonischer Fußballspieler
  • 1994: Forrest Landis, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1997: Leon Bailey, jamaikanischer Fußballspieler
  • 1998: Panagiotis Retsos, griechischer Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0605 v. Chr.: Nabopolassar, babylonischer König
  • 0378: Valens, römischer Kaiser
  • 0456: Ankō, 20. Kaiser von Japan
  • 0803: Irene, Kaiserin des Oströmischen Reiches
  • 0815: Hathumar, erster Bischof von Paderborn
  • 1048: Damasus II., Papst
  • 1107: Horikawa, 73. Kaiser von Japan
  • 1122: Kuno, Kardinalbischof von Praeneste
  • 1157: Knut V. Magnusson, dänischer Gegenkönig
  • 1167: Alexander II., Bischof von Lüttich
  • 1167: Daniel I., Bischof von Prag
  • 1173: Nadschmuddin Ayyub, kurdischer Politiker
  • 1179: Roger, anglonormannischer Geistlicher
  • 1211: William de Braose, 4. Baron of Bramber, cambro-normannischer Adeliger
Bild anzeigen
Mihai Viteazul
(† 1601)
  • 1420: Pierre d’Ailly, französischer Theologe und Kardinal
  • 1429: Jakob von Mies, tschechischer Priester und Schriftsteller
  • 1520: Angelina Srpska, Heilige der serbisch-orthodoxen Kirche
  • 1551: Hieronymus Nopp, evangelischer Theologe, Pädagoge und Regensburger Reformator
  • 1598: Andreas Angelus, deutscher Pfarrer, Inspektor und Chronist
  • 1601: Johannes Andreae, deutscher Pfarrer und Theologe
  • 1601: Mihai Viteazul, Fürst der Walachei, Gubernator von Transsilvanien und Herr über die Moldau
  • 1612: Philipp Ludwig II. von Hanau-Münzenberg, Graf von Hanau-Münzenberg
  • 1632: Hans Bien, Zeichner und Steinmetz der Stadt Nürnberg
  • 1635: Johann II., Herzog von Pfalz-Zweibrücken
  • 1652: Frédéric-Maurice de La Tour d’Auvergne, französischer General
  • 1668: Jacob Balde, deutscher Jesuit und Dichter
  • 1734: Georg Sigismund Green der Ältere, deutscher lutherischer Theologe
  • 1744: James Brydges, 1. Duke of Chandos, britischer Edelmann, Bauherr und Mäzen
  • 1775: Johann Ernst Gotzkowsky, preußischer Kaufmann und Patriot

19. Jahrhundert

  • 1807: Valentin Rose der Jüngere, deutscher Apotheker
  • 1808: Carlo Antonio Giuseppe Bellisomi, Nuntius in Deutschland und Kardinal
  • 1809: Joseph Philipp Vukasović, k. k. Feldmarschall-Leutnant und Ritter des Maria Theresien-Ordens
Bild anzeigen
August Apel († 1816)
  • 1816: August Apel, deutscher Jurist und Schriftsteller
  • 1817: Leopold III., Fürst von Anhalt-Dessau
  • 1820: Anders Sparrman, schwedischer Naturkundler
  • 1828: Friedrich Ludewig Bouterweck, deutscher Philosoph und Schriftsteller
  • 1830: Nikolaus Christian Heinrich Dornheim, deutscher Grafiker und Maler
  • 1843: Maria Clementine Martin, Klosterfrau und Erfinderin des Klosterfrau-Melissengeistes
  • 1847: Wilhelm von Schütz, deutscher Dichter
  • 1851: Karl Gützlaff, deutscher Missionar
  • 1853: Joseph Marie Wronski, polnischer Philosoph und Mathematiker
  • 1854: Friedrich August II., König in Sachsen
  • 1855: Guglielmo Pepe, neapolitanischer General
  • 1860: Ignaz Heinrich von Wessenberg, katholischer Theologe
  • 1861: Vincent Novello, britischer Musiker
  • 1862: Johann Carl Gottlieb Arning, deutscher Jurist und Senator
  • 1864: John Brown Francis, US-amerikanischer Politiker
  • 1874: Albert von Carlowitz, sächsischer Politiker
  • 1876: Julius Gerold, deutscher Komponist, Arrangeur und Armee-Musik-Direktor
  • 1876: Christian Adalbert Kupferberg, deutscher Unternehmer
  • 1880: William Bigler, US-amerikanischer Politiker
  • 1881: Otto Spiegelberg, deutscher Gynäkologe
  • 1888: Charles Cros, französischer Dichter und Erfinder
  • 1890: Eduard von Bauernfeld, österreichischer Lustspieldichter
  • 1890: Ludwig Adolf Neugebauer, polnischer Gynäkologe
  • 1891: Louis Constanz Berger, deutscher Industrieller und Politiker
  • 1892: Emil Jakob Schindler, österreichischer Landschaftsmaler
  • 1899: Edward Frankland, britischer Chemiker

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1901: Henri Philippe Marie d’Orléans, französischer Forschungsreisender
  • 1902: Moritz Szeps, österreichischer Journalist und Zeitungsverleger
  • 1903: Onno Klopp, deutscher Publizist und Historiker
  • 1904: Friedrich Ratzel, deutscher Zoologe und Geograph
  • 1913: Wilhelm Albermann, deutscher Bildhauer
  • 1914: Roque Sáenz Peña, argentinischer Anwalt und Politiker
  • 1915: Frank Bramley, britischer Maler
  • 1916: Lily Braun, deutsche Schriftstellerin, Sozialdemokratin und Frauenrechtlerin
  • 1916: Guido Gozzano, italienischer Dichter
  • 1919: Ralph Albert Blakelock, US-amerikanischer Maler
  • 1919: Ernst Haeckel, deutscher Zoologe und Philosoph
  • 1919: Ruggero Leoncavallo, italienischer Opernkomponist
  • 1925: Christian Bartholomae, deutscher Sprachwissenschaftler, Iranist und Indologe
  • 1928: Friedrich II., Großherzog von Baden
  • 1929: Heinrich Zille, deutscher Maler, Zeichner und Fotograf
  • 1933: Simon Breu, deutscher Komponist und Musiklehrer
  • 1934: Arnaldo Galliera, italienischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1935: Walther Freiherr von Holzhausen, deutscher Schachspieler
  • 1936: Máximo Arrates Boza, panamaischer Komponist
  • 1938: Leo Frobenius, deutscher Ethnologe
  • 1940: Rudolf Thurneysen, Schweizer Sprachwissenschaftler, Keltologe
  • 1941: Ernst Volkmann, österreichischer Kriegsdienstverweigerer im Zweiten Weltkrieg
  • 1942: Arnold Genthe, deutsch-amerikanischer Fotograf
  • 1942: Lisamaria Meirowsky, deutsche Ärztin und Ordensfrau
  • 1942: Edith Stein, deutsche Philosophin und Nonne
  • 1942: Rosa Stein, Schwester von Edith Stein
  • 1943: Franz Jägerstätter, österreichischer Landwirt und Kriegsdienstverweigerer im Zweiten Weltkrieg
  • 1943: Chaim Soutine, französischer Maler litauischer Herkunft
  • 1944: Darrell R. Lindsey, US-amerikanischer Bomberpilot
  • 1945: Lloyd Burdick, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1945: Harry Hillman, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
  • 1945: Jakow Alexandrowitsch Protasanow, russischer Filmregisseur
  • 1946: Johannes Esser, niederländischer Arzt, Schachmeister und Kunstsammler
  • 1947: Reginald Innes Pocock, britischer Zoologe und Arachnologe
  • 1949: Harry Davenport, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1949: Edward Lee Thorndike, US-amerikanischer Psychologe
  • 1950: Ernst Hollstein, deutscher Fußballspieler

1951–2000

  • 1952: Bartholomäus Koßmann, deutscher Politiker, MdL, MdR, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1953: Lucien Adrion, französischer Maler
  • 1954: Leo Katz, österreichischer Schriftsteller
  • 1955: Marion Bauer, US-amerikanische Komponistin
  • 1955: Fritz Steuri, Schweizer Skirennfahrer und Bergführer
  • 1956: Rudolf Fettweis, badischer Direktor des Wasser- und Straßenbaus
  • 1958: Felipe Boero, argentinischer Komponist
  • 1959: Emil František Burian, tschechischer Komponist
  • 1960: Marie Ulfers, deutsche Schriftstellerin
Bild anzeigen
Hermann Hesse
(† 1962)
  • 1962: Hermann Hesse, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Nobelpreisträger
  • 1965: Arnold Krieger, deutscher Schriftsteller
  • 1966: Herbert Berliner, kanadischer Musikproduzent und Erfinder
  • 1967: Pedro Garfias, spanischer Dichter
  • 1967: Joe Orton, britischer Dramatiker
  • 1967: Rudolf Vogel, deutscher Schauspieler
  • 1967: Adolf Wohlbrück, österreichischer Schauspieler
  • 1968: Friedrich Christian von Sachsen, Chef des Hauses Wettin
  • 1969: Abigail Folger, US-amerikanische Millionenerbin
  • 1969: Wojciech Frykowski, polnischer Schauspieler
  • 1969: Constantin Ion Parhon, rumänischer Arzt und Forscher
Bild anzeigen
Cecil Powell († 1969)
  • 1969: Cecil Powell, britischer Atomphysiker, Nobelpreisträger
  • 1969: Jay Sebring, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1969: Sharon Tate, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1971: Otto Wagener, deutscher Generalmajor
  • 1972: Warren Paoa Kealoha, US-amerikanischer Schwimmer
  • 1972: Ernst von Salomon, deutscher Schriftsteller
  • 1973: William Aitken, schottischer Fußballspieler und -trainer
  • 1973: Heinrich Fischer, deutscher Politiker, MdL, hessischer Staatsminister
  • 1973: Donald Peers, britischer Sänger
  • 1974: Robert Boehringer, deutscher Industrieller und Lyriker
  • 1974: Bill Chase, US-amerikanischer Trompeter
  • 1975: Siegfried Hermelink, deutscher Musikwissenschaftler
  • 1975: Dmitri Schostakowitsch, sowjetischer Komponist, Pianist und Pädagoge
  • 1976: José Lezama Lima, kubanischer Schriftsteller
  • 1976: Hermann Sasse, deutscher lutherischer Theologe in Deutschland und Australien
  • 1976: Ernst Schlapper, deutscher Politiker, MdL, Oberbürgermeister von Baden-Baden
  • 1977: Jean Bassoul, libanesischer Erzbischof
  • 1977: Johanna Decker, deutsche katholische Missionsärztin
  • 1978: Dutch Lauer, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1978: Hermine Schröder, deutsche Leichtathletin
  • 1978: Elmer Sleight, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1979: Josef Eichner, deutscher Politiker, MdB
Bild anzeigen
Jacqueline Cochran
(† 1980)
  • 1980: Jacqueline Cochran, US-amerikanische Fliegerin
  • 1980: Günther Grzimek, deutscher Rechtsanwalt, Notar, Politiker und Kunstsammler
  • 1982: Emanuel Kaláb, tschechischer Militärkapellmeister, Dirigent und Komponist
  • 1985: Fred Åkerström, schwedischer Liedermacher und Sänger
  • 1985: Horst Gentzen, deutscher Schauspieler
  • 1987: Jutta Balk, deutsche Malerin, Puppengestalterin
  • 1988: Paul Ruegger, Schweizer Anwalt
  • 1988: Giacinto Scelsi, italienischer Komponist
  • 1989: Hans Ausserwinkler, österreichischer Politiker
  • 1989: Hoyt Johnson, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker
  • 1990: Marianne Wünscher, deutsche Schauspielerin
  • 1991: Richard Lee Armstrong, kanadischer Geologe und Geochemiker
  • 1991: Richard Löwenthal, deutscher Politologe und Fernsehjournalist
  • 1992: Friedrich Aichberger, deutscher Jurist
  • 1992: Friedrich Wille, deutscher Mathematiker und Hochschullehrer
  • 1993: Ludwig Gebhard, deutscher Kirchenmusiker, Komponist und Musikpädagoge
  • 1993: Reinhard Kamitz, österreichischer Politiker
  • 1995: Jerry García, US-amerikanischer Rockmusiker und Songschreiber (Grateful Dead)
  • 1996: May Ayim, deutsche Dichterin, Pädagogin und Aktivistin der afrodeutschen Bewegung
  • 1996: John W. King, US-amerikanischer Politiker
  • 1996: James McLamore, US-amerikanischer Mitbegründer der Burger King Corporation
  • 1996: Frank Whittle, britischer Pilot, Erfinder und Geschäftsmann
  • 1998: Frankie Ruiz, US-amerikanischer Salsa-Sänger
  • 1999: Georg Marischka, österreichischer Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor
  • 1999: Rodrigo Riera, venezolanischer Gitarrist und Komponist
  • 2000: John Harsanyi, ungarisch-US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler

21. Jahrhundert

  • 2001: Albino Milani, italienischer Motorradrennfahrer
  • 2001: Otti Pfeiffer, deutsche Lyrikerin, Kinder- und Jugendbuchautorin
  • 2002: Bertold Hummel, deutscher Komponist
  • 2003: Gregory Hines, US-amerikanischer Stepptänzer und Schauspieler
  • 2003: David Macdonald, kanadischer Organist
  • 2003: Bill Perkins, US-amerikanischer Jazzsaxophonist und -flötist
  • 2004: Otto Kranzbühler, deutscher Jurist, Verteidiger bei den Nürnberger Prozessen
  • 2004: Ernst Naumann, deutscher Verleger
  • 2004: David Raksin, US-amerikanischer Komponist von Filmmusik
Bild anzeigen
Colette Besson († 2005)
  • 2005: Colette Besson, französische Leichtathletin, Olympiasiegerin
  • 2005: Dorris Bowdon, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2005: Maria de la Esperanza von Borbón-Sizilien und Orleans-Bragança, spanische Adlige
  • 2005: Matthew McGrory, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2005: Nikolai Georgijewitsch Putschkow, russischer Eishockeyspieler
  • 2006: Günter Busch, deutscher Fußballspieler
  • 2006: Anga Díaz, kubanischer Perkussionist
  • 2006: Jenny Gröllmann, deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin
  • 2006: Arne Heli, norwegischer Schriftsteller
  • 2006: James Van Allen, US-amerikanischer Physiker
  • 2007: Ulrich Plenzdorf, deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramaturg
  • 2007: Rudolf Thanner, deutscher Eishockeynationalspieler
  • 2008: Mahmud Darwisch, palästinensischer Lyriker
  • 2008: Walter Michael Klepper, rumänischer Komponist
  • 2008: Hippolytus Anthony Kunnunkal, indischer katholischer Bischof von Jammu-Srinagar
  • 2008: Bernie Mac, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2008: Stephan Nitsch, deutscher Ingenieur
  • 2009: Jasmine You, japanischer Musiker (Versailles)
  • 2010: Ted Stevens, US-amerikanischer Politiker, US-Senator von Alaska
  • 2011: Dietmar Sauermann, deutscher Volkskundler
  • 2011: Werner W. Wallroth, deutscher Filmregisseur
  • 2012: Erol Togay, türkischer Fußballspieler und -trainer
  • 2012: Milan Uherek, tschechischer Chorleiter und Komponist
  • 2016: Miguel José Asurmendi Aramendia, spanischer Ordensgeistlicher und Bischof
  • 2016: Karl Bögelein, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 2016: Ernst Neiswestny, russischer Bildhauer
  • 2017: Marián Varga, slowakischer Musiker und Komponist
  • 2018: Klaus Wildenhahn, deutscher Dokumentarfilmer

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Matthias, Märtyrer, Schriftgelehrter und Schutzpatron (orthodox)
    • Hl. Edith Stein, deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin, Nonne, Märtyrin und Schutzpatronin von Europa (evangelisch, katholisch)
    • Adam Reusner, deutscher Reformator und Liederdichter (evangelisch)
  • Namenstage
    • Edith, Roman
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • Singapur, Unabhängigkeit von Malaysia (1965)
  • Internationale Aktionstage der Vereinten Nationen
    • Tag der indigenen Völker

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 9. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   16614199 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.