Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

9._Juni9. Juni
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 9. Juni ist der 160. Tag des gregorianischen Kalenders (der 161. in Schaltjahren), somit verbleiben 205 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 0068: Der vom römischen Senat zum Staatsfeind erklärte 30-jährige Kaiser Nero erdolcht sich außerhalb Roms unter Mithilfe eines Sklaven. Auf seiner Flucht mit dem Ziel Ägypten waren die Verfolger seinem Aufenthalt sehr nahegekommen.
  • 0208: Cao Cao lässt sich vom Kaiser Xian zum Kanzler ernennen.
  • 1075: Das Heer der vorwiegend aus Bauern gebildeten aufständischen Sachsen erleidet gegen die von König Heinrich IV. angeführten Truppen in der Schlacht bei Homburg an der Unstrut eine Niederlage.
  • 1626: Die Stadt Hann. Münden wird im Dreißigjährigen Krieg von den Truppen Tillys nach tagelangem Beschuss eingenommen. Die Einwohner werden größtenteils niedergemetzelt, nachdem die Verteidiger in den Tagen zuvor Übergabeaufforderungen spöttisch abgelehnt haben.
  • 1800: Die Franzosen besiegen im Zweiten Koalitionskrieg in der Schlacht von Montebello della Battaglia österreichische Streitkräfte. General Jean Lannes gewinnt mit seinen Soldaten den Kampf nach einem feindlichen Angriff beim Ort Casteggio.
Bild anzeigen
1815: Wiener Kongress
  • 1815: Der Wiener Kongress, auf dem Europa politisch neu geordnet worden ist, endet mit der Unterzeichnung der Kongressakte. Der Papst als Oberhaupt des Kirchenstaates und Spanien lehnen darin getroffene inhaltliche Festlegungen ab.
  • 1815: In Norditalien wird durch die Wiener Kongressakte das Königreich Lombardo-Venetien geschaffen, dessen König in Personalunion der jeweilige Kaiser von Österreich wird. Es folgt auf das napoleonische Königreich Italien, dessen Gesetze fortgelten.
  • 1863: Die Schlacht bei Brandy Station wird zu einer der großen Reiterschlachten im Sezessionskrieg. Die angreifende Nordstaaten-Kavallerie zieht sich am Abend jedoch zurück, beide Seiten erleiden Verluste in ihren Reihen.
Bild anzeigen
1898: Hongkong
  • 1898: Das Kaiserreich China verpachtet in der Zweiten Konvention von Peking die New Territories in Hongkong für 99 Jahre an Großbritannien.
Bild anzeigen
1923: Aleksandar Zankow
  • 1923: In Bulgarien übernimmt durch einen Putsch gegen die Regierung Aleksandar Stambolijski das Militär das Sagen und öffnet dem rechtsgerichteten Professor Aleksandar Zankow den Weg an die Macht als Ministerpräsident.
  • 1945: Mit dem „Befehl Nummer 1“ richtet Marschall Georgi Konstantinowitsch Schukow die Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD) in Berlin-Karlshorst ein, die De-facto-Regierung in der Sowjetischen Besatzungszone. Der militärische Oberbefehlshaber wird zugleich ihr „Oberster Chef“.
  • 1946: Ananda Mahidol, König von Siam, wird – vermutlich nach einem Unfall – von einem Schuss getötet in seinem Schlafzimmer aufgefunden; sein Nachfolger wird sein Bruder Bhumibol Adulyadej.
  • 1953: In der Bundesrepublik Deutschland tritt das Gesetz über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften in Kraft, wonach die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften am 19. Mai 1954 gebildet wird.
Bild anzeigen
1962: Julius Nyerere
  • 1962: In der Hauptstadt Tanganjikas, Daressalam, wird die Republik proklamiert; erster Präsident ist Julius Nyerere.
  • 1972: Der Deutsche Bundestag beschließt die Absenkung des aktiven Wahlalters auf 18 Jahre.
  • 1983: Der portugiesische sozialistische Politiker Mário Soares wird zum zweiten Mal Ministerpräsident seines Landes. Er führt eine große Koalition aus Sozialisten und Sozialdemokraten an.

Wirtschaft

  • 1912: Eine der ersten Veranstaltungen, in deren Rahmen Flugpostbeförderungen stattfinden, die Flugpost am Rhein und am Main, beginnt. Sie dauert bis zum 23. Juni. Für die Beförderung von Poststücken müssen diese mit so genannten Flugmarken versehen sein.
  • 1950: Die ARD wird von den Landesrundfunkanstalten BR, HR, RB, SDR, SWF und NWDR sowie – mit beratender Stimme – RIAS Berlin gegründet.
  • 1958: Die britische Königin Elisabeth II. eröffnet den Gatwick Airport in London.

Wissenschaft und Technik

  • 19 v. Chr.: Die Aqua Virgo wird als sechstes Aquädukt nach Rom in Betrieb genommen. Die Wasserversorgung damit funktioniert noch heute und speist unter anderem den Trevi-Brunnen.
Bild anzeigen
1909: Alice Ramsey und ihre Be­gleite­rinnen
  • 1909: Alice Ramsey beginnt von New York aus ihre Fahrt mit dem Automobil quer durch die Vereinigten Staaten nach San Francisco.
  • 1928: Der erste Trans-Pazifik-Flug gelingt dem Piloten Charles Kingsford Smith und seinen drei Begleitern Charles Ulm, James Warner und Harry Lyon in ihrem Flugzeug Southern Cross. Von Oakland in Kalifornien führte ihr Flug nach dem Start am 31. Mai in drei Etappen mit Zwischenlandungen nach Brisbane.

Kultur

  • 1864: Die älteste österreichisch-katholische Studentenverbindung AV Austria Innsbruck wird von 2 Philosophiestudenten gegründet, was auch den Beginn des katholischen Studentenwesens an österreichischen Universitäten markiert.
  • 1884: Der deutsche Kaiser Wilhelm I. legt den Grundstein für das Berliner Reichstagsgebäude, das nach den Plänen des Architekten Paul Wallot errichtet wird.
Bild anzeigen
1920: Imperial War Museum
  • 1920: Das Imperial War Museum in London wird eröffnet. Das Museum, eines der bedeutendsten Kriegsmuseen weltweit, ist von Anfang an ein Publikumserfolg.
  • 1929: Erstmals wird von der Nordischen Rundfunk AG das Hamburger Hafenkonzert ausgestrahlt. Diese weltweit älteste regelmäßige Sendung ist heute am Sonntagmorgen Bestandteil im Radioprogramm des NDR.
  • 1934: Donald Duck hat seinen ersten Auftritt in dem Zeichentrickfilm Die kluge kleine Henne.
  • 1947: Im Pariser Palais de Tokyo eröffnet das Musée National d’Art Moderne, das Werke moderner Kunst des 20. Jahrhunderts präsentiert.
  • 2012: Eröffnung der Weltkunstausstellung Documenta in Kassel.

Gesellschaft

Bild anzeigen
1660: Die Hochzeit Ludwigs XIV. und Maria Teresas
  • 1660: Frankreichs König Ludwig XIV. heiratet in Saint-Jean-de-Luz die Infantin Maria Teresa von Spanien. Die Heirat bekräftigt den am 7. November des Vorjahres zwischen den beiden Ländern auf der Isla de los Faisanes geschlossenen Pyrenäenfrieden.
  • 1993: Japans Kronprinz Naruhito heiratet die Bürgerliche Masako Owada.
  • 2015: Ingeborg Rapoport erhält an der medizinischen Fakultät der Universität Hamburg ihre Promotionsurkunde mit der Gesamtnote magna cum laude. Zu diesem Zeitpunkt ist sie 102 Jahre alt und damit der älteste Mensch, der ein Promotionsverfahren abgeschlossen hat. 1938 war ihr als „jüdischem Mischling“ die mündliche Prüfung zur Promotion verweigert worden.

Religion

  • 1832: Die Unterdrückung Polens durch Zar Nikolaus I. nimmt Papst Gregor XVI. zum Anlass, in der Enzyklika Cum primum über den bürgerlichen Gehorsam von Christen nachzudenken.

Katastrophen

  • 1972: Der Canyon-Lake-Dammbruch in South Dakota, USA, verursacht eine Flutwelle, durch die bis zu 238 Menschen ums Leben kommen.
  • 1998: Ein Zyklon im indischen Bundesstaat Gujarat zerstört tausende Gebäude und hat rund 3000 Tote und 100.000 Obdachlose zur Folge.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1899: Der US-amerikanische Boxer James J. Jeffries wird Weltmeister im Schwergewicht. Er besiegt Bob Fitzsimmons durch K. o. in Runde 11.
  • 1924: Der 1. FC Nürnberg besiegt im Endspiel um die Deutsche Fußballmeisterschaft 1923/24 den Hamburger SV mit 2:0.
Bild anzeigen
1957: Broad Peak
  • 1957: Einer österreichischen Kleinexpedition mit Hermann Buhl, Kurt Diemberger, Fritz Wintersteller und Marcus Schmuck gelingt die Erstbesteigung des Broad Peak.
  • 1962: Erstmals durchquert ein Schwimmer die Straße von Messina.
  • 1966: Gianni Motta gewinnt den Giro d’Italia.
  • 1974: Mit seinem dritten Sieg in Folge gewinnt Eddy Merckx den Giro d’Italia zum insgesamt fünften Mal.
  • 1978: Im Caesars Palace von Las Vegas gewinnt Larry Holmes seinen Boxkampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Ken Norton durch Sieg nach Punkten.
  • 1987: Die Los Angeles Lakers gewinnen eine der spektakulärsten NBA-Finalserien der Geschichte gegen die Boston Celtics, nachdem Lakers-Star Magic Johnson den entscheidenden Korb für sein Team erzielt hatte.
  • 2006: Mit dem torreichsten Eröffnungsspiel in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaften, einem 4:2 zwischen Deutschlands und Costa Ricas Nationalmannschaften, beginnt in München die Fußball-Weltmeisterschaft 2006.
  • 2007: Die belgische Weltranglistenerste Justine Henin gewinnt mit einem 6:1 und 6:2 im Finale gegen Ana Ivanović als vierte Spielerin der Turniergeschichte zum dritten Mal in Folge die French Open der Tennisprofis.
Bild anzeigen
2012: Marija Scharapowa
  • 2012: Die russische Tennisspielerin Marija Scharapowa gewinnt zum ersten Mal das Finale der French Open in Paris und kann damit Einzelsiege bei allen vier Grand-Slam-Turnieren vorweisen.
  • 2013: Der spanische Tennisspieler Rafael Nadal besiegt im Finale der French Open seinen Landsmann David Ferrer mit 6:3, 6:2 und 6:3. Nadal stellt damit einen neuen Rekord in der „Open Era“ auf: mit seinem achten Grand-Slam-Titel bei den French Open erreichte er die meisten Titel bei einem Grand-Slam-Turnier.
  • 2018: Die rumänische Tennisspielerin Simona Halep gewinnt zum ersten Mal die French Open – es ist zugleich ihr erster Grand-Slam-Titel. Sie besiegt Sloane Stephens im Finale mit drei Sätzen (3:6, 6:4, 6:1).

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

  • 1309: Ruprecht I., Pfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz
  • 1454: Barbara von Bayern, wittelsbachische Prinzessin und Klarissin in München
  • 1503: Johann von Glauburg, Frankfurter Patrizier und Bürgermeister
  • 1508: Primož Trubar, Reformator und Begründer der slowenischen Schriftsprache
  • 1526: Elisabeth von Österreich, Titularkönigin von Polen
  • 1580: Daniel Heinsius, Gelehrter der niederländischen Renaissance
  • 1595: Władysław IV. Wasa, polnischer König, de facto Zar von Russland
  • 1597: Pieter Saenredam, niederländischer Maler
  • 1629: Nicolaus von Gersdorf, sächsischer Jurist und Diplomat
  • 1640: Leopold I., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches
  • 1660: Ludwig Anton von Pfalz-Neuburg, Bischof von Worms
  • 1661: Fjodor III., Zar von Russland
Bild anzeigen
Peter der Große (* 1672)
  • 1672: Peter der Große, Zar von Russland
  • 1687: Heinrich Johann Friedrich Ostermann, russischer Diplomat und Staatsmann
  • 1693: Bernd Siegmund von Blankensee, königlich-preußischer Generalmajor, Träger des Pour le Mérite
  • 1697: August Ludwig, Fürst von Anhalt-Köthen

18. Jahrhundert

  • 1710: John Burton, englischer Arzt und Antiquar
  • 1726: Johann Philipp Kahler, deutscher evangelischer Theologe
  • 1753: Robert Nares, englischer Geistlicher und Philologe
  • 1762: Luigi Cagnola, italienischer Architekt
  • 1774: Joseph von Hammer-Purgstall, österreichischer Diplomat und Übersetzer orientalischer Literatur
Bild anzeigen
Georg Friedrich Grotefend (* 1775)
  • 1775: Georg Friedrich Grotefend, deutscher Sprachwissenschaftler
  • 1781: George Stephenson, britischer Ingenieur und Hauptbegründer des Eisenbahnwesens
  • 1782: Michael von Erdelyi, österreichischer Tierarzt und Hochschullehrer
  • 1787: Franz Oliver von Jenison-Walworth, bayerischer Diplomat
  • 1798: August Wellauer, deutscher Altphilologe und Pädagoge

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1804: Wilhelm Steigerwald, deutscher Industrieller
  • 1806: Ernst von Bibra, deutscher Chemiker und Schriftsteller
  • 1806: Ludwig III. (Hessen-Darmstadt), von 1848 bis 1877 Großherzog von Hessen
  • 1809: Giovanni Gentiluomo, österreichischer akademischer Maler, Opernsänger und Gesangslehrer
Bild anzeigen
Otto Nicolai (* 1810)
  • 1810: Otto Nicolai, deutscher Komponist
  • 1812: Johann Gottfried Galle, deutscher Astronom, Entdecker des Planeten Neptun
  • 1818: Adolf Edvard Arppe, finnischer Chemiker und Senator
  • 1819: Hermann Victor Andreae, deutscher Theologe, Arzt, Philosoph, Jurist und Sprachwissenschaftler
  • 1820: Emil Hartmeyer, deutscher Jurist und Verleger
  • 1824: George T. Anthony, US-amerikanischer Politiker
  • 1827: Cherubino Patà, Schweizer Landschafts- und Porträtmaler
  • 1835: Ramón Barros Luco, chilenischer Politiker
  • 1837: Michael Rua, zweiter Generaloberer der Salesianer Don Boscos und Priester
  • 1839: Paul Sorauer, deutscher Botaniker und Naturwissenschaftler
  • 1840: Akaki Zereteli, georgischer Schriftsteller und Politiker
  • 1843: Wilhelm Dames, deutscher Paläontologe und Geologe
Bild anzeigen
Bertha von Suttner (* 1843)
  • 1843: Bertha von Suttner, österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin, Nobelpreisträgerin
  • 1844: Karl Altrichter, deutscher Schriftsteller
  • 1847: Alajos Hauszmann, österreich-ungarischer Architekt
  • 1849: Michael Ancher, dänischer Maler
  • 1849: Karl Tanera, deutscher Offizier und Schriftsteller
  • 1850: Franz Gribel, deutscher Reeder

1851–1900

  • 1851: Charles Joseph Bonaparte, US-amerikanischer Marineminister
Bild anzeigen
Ludwig Zimmermann (* 1852)
  • 1852: Ludwig Zimmermann, evangelischer Märtyrer
  • 1855: Eduard Christian Arning, deutsch-englischer Dermatologe und Lepraforscher
  • 1862: Herbert Baker, britischer Architekt
  • 1865: Carl Nielsen, dänischer Komponist und Dirigent
  • 1866: Hedwig Andersen, deutsche Logopädin
  • 1866: Felix Ortt, niederländischer Autor, Philosoph und Anarchist
  • 1867: Jules Bouval, französischer Organist und Komponist
  • 1869: William Hawley Atwell, US-amerikanischer Jurist
  • 1869: Theodor Heller, österreichischer Heilpädagoge
  • 1873: Alfred Auerbach, deutscher Schauspieler und Schriftsteller
  • 1874: Ernst Diehl, deutscher Altphilologe
  • 1874: Enrico Rosati, italienischer Gesangslehrer
Bild anzeigen
Henry Hallett Dale (* 1875)
  • 1875: Henry Hallett Dale, britischer Biochemiker, Nobelpreisträger
  • 1875: Mathilde Paravicini, Schweizer Humanistin
  • 1877: Anne Marie Basse, dänische Malerin
  • 1877: Rudolf Borchardt, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Übersetzer
  • 1877: Carl Watzinger, deutscher Archäologe
  • 1881: Felix Graf von Luckner, deutscher Seefahrer und Schriftsteller
  • 1885: John Edensor Littlewood, englischer Mathematiker
  • 1885: Norman Wilks, kanadischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1886: Yamada Kōsaku, japanischer Komponist
  • 1888: Christian Schmidt, deutscher Fußballspieler
  • 1890: Leslie Banks, britischer Schauspieler
  • 1890: José Antonio Ramos Sucre, venezolanischer Lyriker und Diplomat
Bild anzeigen
Cole Porter (* 1891)
  • 1891: Cole Porter, US-amerikanischer Komponist und Liedtexter
  • 1894: Nedo Nadi, italienischer Säbel- und Florettfechter, Olympiasieger
  • 1896: Rafael Martínez Alba, dominikanischer Dirigent und Musikpädagoge
  • 1896: Richard Friedenthal, deutscher Schriftsteller
  • 1896: Karl Sack, deutscher Richter am Reichskriegsgericht, Mitwisser des Attentats vom 20. Juli 1944
  • 1897: Wilhelm Paschek, deutscher Politiker, MdB
  • 1898: Luigi Fagioli, italienischer Rennfahrer
  • 1898: Curzio Malaparte, italienischer Schriftsteller und Journalist
  • 1900: Wilhelm Gutmann, deutscher Politiker, MdL

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1902: Hans Friedrich Micheelsen, deutscher Kirchenmusiker und Komponist
  • 1903: Otto Hans Abt, Schweizer Maler
  • 1903: Felice Bonetto, italienischer Automobilrennfahrer
  • 1904: William Joscelyn Arkell, britischer Geologe
  • 1904: Herdis McCrary, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1905: Walter Kraft, deutscher Organist und Komponist
  • 1909: Erwin Schopper, deutscher Physiker
  • 1911: Sigi Engl, österreichisch-amerikanischer Skirennläufer und Skischulleiter
  • 1912: Kenneth L. Pike, US-amerikanischer Linguist und Anthropologe
  • 1914: Hermann Haller, Schweizer Komponist
  • 1915: Les Paul, US-amerikanischer Gitarrist
Bild anzeigen
Jurij Brězan (* 1916)
  • 1916: Jurij Brězan, sorbischer Schriftsteller
  • 1916: Robert McNamara, US-amerikanischer Verteidigungsminister und Präsident der Weltbank
  • 1917: Eric Hobsbawm, britischer Historiker und Sozialwissenschaftler
  • 1918: John Hospers, US-amerikanischer Philosophieprofessor
  • 1918: Xaver Henselmann, deutscher Architekt
  • 1919: Isaak Efremowitsch Boleslawski, sowjetischer Schachgroßmeister
  • 1919: Ruth Epting, Deutschschweizer evangelische Geistliche und Frauenaktivistin
  • 1920: Sandro Angiolini, italienischer Comiczeichner und Cartoonist
  • 1920: Paul Mebus, deutscher Fußballspieler
  • 1922: Balduin Baas, deutscher Schauspieler
  • 1923: Gerald Götting, deutscher Politiker, Präsident der Volkskammer in der DDR
  • 1923: Olga Knoblach-Wolff, deutsche Malerin, Grafikerin und Dichterin

1926–1950

  • 1926: Jimmy Gourley, US-amerikanischer Jazzgitarrist
Bild anzeigen
Waltraut Haas (* 1927)
  • 1927: Waltraut Haas, österreichische Schauspielerin
  • 1927: Marlies Müller, deutsche Speerwerferin
  • 1927: Helmut Zilk österreichischer Bundesminister und Journalist
  • 1928: Jacob Siskind, kanadischer Musikkritiker
  • 1929: Johnny Ace, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1930: Ben Abruzzo, US-amerikanischer Ballonfahrer
  • 1930: Barbara, französische Chanson-Sängerin und -Komponistin
  • 1930: Lin Carter, US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller
  • 1930: Jordi Pujol, spanischer Politiker, Regierungschef von Katalonien
  • 1933: Robert Maus, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1934: Dieter Haack, deutscher Politiker, Bundesminister
Bild anzeigen
Jackie Wilson (* 1934)
  • 1934: Jackie Wilson, US-amerikanischer Songschreiber und Sänger
  • 1936: Filippo Coarelli, italienischer Klassischer Archäologe, Gräzist und Altertumswissenschaftler
  • 1936: Jürgen Schmude, deutscher Bundesminister, MdB
  • 1937: Harald Rosenthal, deutscher Meeresbiologe
  • 1937: Richard Schmitz, deutscher Hotelier
  • 1938: Ulli Herzog, deutscher Hörspiel-Regisseur, Autor und Sprecher
  • 1938: Charles Wuorinen, US-amerikanischer Komponist
  • 1939: Ileana Cotrubaș, rumänische Opernsängerin (Sopran)
  • 1939: David Hobbs, britischer Autorennfahrer
  • 1941: Wolfgang Benz, deutscher Historiker
  • 1941: Jon Lord, britischer Musiker (Deep Purple)
  • 1941: Florian Vetsch, Schweizer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1941: Joseph Jules Zerey, ägyptischer Erzbischof
Bild anzeigen
Joe Haldeman (* 1943)
  • 1943: Joe Haldeman, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
  • 1944: Christine Goitschel, französische Skirennläuferin
  • 1944: Josefine von Krepl, deutsche Modedesignerin, Modejournalistin, Museumsgründerin
  • 1945: Yūji Aoki, japanischer Manga-Zeichner
  • 1945: Faina Grigorjewna Melnik, sowjetische Leichtathletin, Olympiasiegerin
  • 1945: Luis Ocaña, spanischer Radfahrer
  • 1946: Didier Astruc, französischer Chemiker
  • 1946: Antonio Avati, italienischer Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 1950: Ulrich Adam, deutscher Politiker, MdB
  • 1950: Angelika Buck, deutsche Eiskunstläuferin

1951–1975

  • 1951: Ismail Abilow, bulgarischer Ringer
  • 1951: James Newton Howard, US-amerikanischer Komponist und Musikproduzent
  • 1952: Elia Andrioletti, italienischer Endurosportler
  • 1952: Günter Hujara, deutscher Skisportfunktionär und Trainer
Bild anzeigen
Elizabeth May (* 1954)
  • 1954: Elizabeth May, kanadische Umweltaktivistin, Autorin, Politikerin und Juristin
  • 1955: David Lee Armstrong, US-amerikanischer Boxer
  • 1956: Berit Aunli, norwegische Skilangläuferin
  • 1956: Patricia Cornwell, US-amerikanische Krimi-Autorin (Kay Scarpetta)
  • 1958: Esmé Lammers, niederländische Autorin und Filmregisseurin
  • 1960: Alegre Corrêa, brasilianischer Jazzgitarrist
  • 1960: Eva Dahlgren, schwedische Sängerin und Autorin
  • 1961: Lisa del Bo, belgische Sängerin
  • 1961: Andreas Berger, Österreichischer Leichtathlet
  • 1961: Michael J. Fox, kanadisch-US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler
  • 1961: Michael Meister, deutscher Politiker, MdB
  • 1963: Gilad Atzmon, britischer Jazzmusiker, politischer Aktivist und Autor
  • 1963: Wolfgang Maria Bauer, deutscher Schauspieler
Bild anzeigen
Johnny Depp (* 1963)
  • 1963: Johnny Depp, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1964: Slaid Cleaves, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1964: Thomas Klauser, deutscher Skispringer
  • 1965: Giuseppe Cipriani, italienischer Rennfahrer
  • 1965: Manuela Oschmann, deutsche Skilangläuferin
  • 1966: Kattis Ahlström, schwedische Moderatorin und Journalistin
  • 1966: Maria Ketikidou, deutsche Schauspielerin
  • 1966: Tamela Mann, US-amerikanische Schauspielerin und Gospelsängerin
  • 1966: Chichi Peralta, dominikanischer Merenguemusiker, Perkussionist und Komponist
  • 1968: Alexander Wladimirowitsch Konowalow, russischer Politiker
  • 1968: Andreas Zeyer, deutscher Fußballspieler
  • 1968: Michael Zeyer, deutscher Fußballspieler
  • 1969: Eric Wynalda, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1972: Sandro Cois, italienischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Nadja Maleh (* 1972)
  • 1972: Nadja Maleh, österreichische Kabarettistin und Schauspielerin
  • 1972: Beat Marti, Schweizer Schauspieler
  • 1973: Simone Sombecki, deutsche TV-Moderatorin und Schauspielerin
  • 1974: Alexander Aeschbach, Schweizer Radrennfahrer
  • 1975: Otto Addo, ghanaisch-deutscher Fußballspieler
  • 1975: Kasper Nielsen, dänischer Handballspieler
  • 1975: Renato Vugrinec, slowenischer Handballspieler

1976–2000

  • 1976: Sedat Artuç, türkischer Gewichtheber
  • 1977: Olin Kreutz, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1977: Predrag Stojaković, serbischer Basketballspieler
  • 1978: Matthew Bellamy, britischer Musiker
  • 1978: Miroslav Klose, deutscher Fußballspieler
  • 1978: Heather Mitts, US-amerikanische Fußballspielerin
  • 1978: Tonči Valčić, kroatischer Handballspieler
  • 1979: Dario Dainelli, italienischer Fußballspieler
  • 1980: Navíd Akhavan, deutsch-iranischer Schauspieler
  • 1980: Sascha Kirschstein, deutscher Fußballspieler
  • 1981: Matthias Aschenbroich, deutscher Handballspieler
Bild anzeigen
Natalie Portman (* 1981)
  • 1981: Natalie Portman, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1981: Kasper Søndergaard, dänischer Handballspieler
  • 1982: Haidar Abdul-Razzaq, irakischer Fußballspieler
  • 1982: Roy Peter Link, deutscher Schauspieler
  • 1982: Christina Stürmer, österreichische Pop-Sängerin
  • 1983: Ásta Árnadóttir, isländische Fußballspielerin
  • 1983: Jaime Celestino Dias Bragança, portugiesischer Fußballspieler
  • 1983: Heidi Johansen, dänische Fußballspielerin
  • 1984: Wiktorija Afanassjewa, kasachische Biathletin
  • 1984: Roland Mayr, deutscher Eishockeyspieler
  • 1984: Wesley Sneijder, niederländischer Fußballspieler
  • 1985: Guillermo Alejandro Suárez, argentinischer Fußballspieler
Bild anzeigen
Mergim Mavraj (* 1986)
  • 1986: Mergim Mavraj, albanischer Fußballspieler
  • 1986: Michelle Skovgaard, dänische Handballspielerin
  • 1988: Florian Prokop, deutscher Schauspieler
  • 1988: Sokratis, griechischer Fußballspieler
  • 1989: Danilo Avelar, brasilianischer Fußballspieler
  • 1989: Andreas Vojta, österreichischer Leichtathlet
  • 1990: Luise Malzahn, deutsche Judoka
  • 1991: Maciej Kot, polnischer Skispringer
  • 1991: Leon Pabst, deutscher Handballspieler
Bild anzeigen
Yannick Agnel (* 1992)
  • 1992: Yannick Agnel, französischer Freistilschwimmer
  • 1992: Dennis Appiah, französischer Fußballspieler
  • 1992: Pietro Lombardi, deutscher Sänger
  • 1994: Viktor Fischer, dänischer Fußballspieler
  • 1994: Keisha Grey, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 1996: Gervane Kastaneer, niederländischer Fußballspieler
  • 1997: Dren Feka, deutsch-albanischer Fußballspieler
  • 1997: Lucas Birnbaum, österreichischer Eishockeyspieler
  • 2000: Laurie Hernandez, US-amerikanische Turnerin

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

  • 0068: Nero, römischer Kaiser
  • 0373: Ephräm der Syrer, Heiliger, Schriftsteller und Kirchenlehrer
  • 0597: Columban von Iona, irischer Mönch und Missionar
  • 0937: Wolfram von Freising, Bischof von Freising
  • 1012: Tagino, Erzbischof von Magdeburg
  • 1087: Otto I., mährischer Fürst
  • 1132: Tadsch al-Muluk Buri, Atabeg von Damaskus
  • 1142: Markolf, Erzbischof von Mainz
  • 1171: Rabbenu Tam, französischer jüdischer Gelehrter
  • 1203: Hermann II. von Katzenelnbogen, Bischof von Münster
  • 1215: Manegold von Berg, deutscher Abt und Bischof von Passau
  • 1228: Reginald de Braose, cambro-normannischer Adeliger
  • 1238: Peter des Roches, Bischof von Winchester
  • 1252: Otto das Kind, Herzog von Braunschweig und Lüneburg
  • 1280: Herebord von Bismarck, Gildemeister und Schultheiß in Stendal
  • 1316: Friedrich von Plötzke, Bischof von Brandenburg
  • 1346: Heinrich von Zipplingen, Ratgeber und Sekretär von Kaiser Ludwig dem Baiern
  • 1361: Philippe de Vitry, französischer Dichter, Komponist, Politiker und Bischof von Meaux
  • 1459: Shōtetsu, japanischer Dichter
  • 1498: Julius Pomponius Laetus, italienischer Humanist

16. bis 18. Jahrhundert

  • 1524: Niccolò Leoniceno, italienischer Arzt, Medizinschriftsteller, Philosoph, Grammatiker und Humanist
  • 1527: Heinrich Finck, deutscher Kapellmeister und Komponist
  • 1533: Sebastian Hofmeister, Schweizer Theologe und Reformator
  • 1572: Johanna III., Königin von Navarra
  • 1573: William Maitland, schottischer Politiker
  • 1597: José de Anchieta, spanischer Missionar, Jesuit und Sprachforscher
  • 1652: Anna Sophia, Prinzessin von Anhalt
  • 1671: Sebastian von Rostock, Bischof von Breslau
  • 1681: Gabriel Bucelinus, deutscher Benediktiner, Humanist und Universalgelehrter
  • 1701: Philippe I. de Bourbon, Herzog von Orleans, Bruder von Ludwig XIV.
  • 1710: Giovanni Battista Passerini, italienischer Steinmetz und Bildhauer
  • 1728: Pjotr Matwejewitsch Apraxin, russischer Generalleutnant
  • 1762: Johann Ernst von Flörcke, deutscher Jurist
  • 1798: Johann Georg Pforr, deutscher Maler

19. Jahrhundert

Bild anzeigen
Wilhelmine von Lichtenau († 1820)
  • 1820: Wilhelmine von Lichtenau, Mätresse, Vertraute und Beraterin Friedrich Wilhelms II. von Preußen, Mäzenin
  • 1825: Pauline Bonaparte, Herzogin von Guastalla, Schwester von Napoleon Bonaparte
  • 1829: Baltasar de Cisneros, spanischer Admiral und Vizekönig des Río de la Plata
  • 1834: William Carey, britischer Botaniker und Missionar, Gründer der Baptist Missionary Society
  • 1837: Theodor Gottlieb Carl Keyßner, deutscher evangelischer Geistlicher und Pädagoge
  • 1847: Johann Christian Reinhart, deutscher Maler, Zeichner und Radierer
  • 1848: Esma Sultan, osmanische Prinzessin, Schwester von Mustafa IV. und Mahmud II.
  • 1855: Franz Ferdinand Greiner, Entwickler des ersten industriell gefertigten Thermometers in Deutschland
  • 1855: Piotr Michałowski, polnischer Maler
  • 1863: Dost Mohammed, Herrscher von Afghanistan
  • 1867: Christian Pløyen, dänischer Jurist und hoher Regierungsbeamter, Gouverneur der Färöer
Bild anzeigen
Charles Dickens († 1870)
  • 1870: Charles Dickens, britischer Schriftsteller (Oliver Twist, David Copperfield)
  • 1871: Anna Atkins, britische Botanikerin und Fotopionierin
  • 1875: Isaak Auerbach, deutscher Architekt, Land- und Wasserbaumeister und Baumeister
  • 1875: Paulina Wilkońska, polnische Schriftstellerin
  • 1879: Alexander Konstantinowitsch Solowjow, russischer Revolutionär
  • 1884: Johann Jakob Kraft, deutscher Weihbischof
  • 1889: Manuel García de la Huerta Pérez, chilenischer Politiker
  • 1891: Samuel Adler, deutscher Rabbiner
  • 1894: Friedrich Louis Dobermann, deutscher Hundezüchter
  • 1894: Werner Hagedorn, deutscher Chirurg
  • 1894: Johann Wilhelm Schwedler, deutscher Bauingenieur und Baubeamter
  • 1896: Adolphe Danhauser, französischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1899: Ernst Gebhardt, deutscher Liederdichter und Methodistenprediger

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1917: Thomas McKenny Hughes, britischer Geologe und Paläontologe.
  • 1921: Karl Gareis, deutscher Lehrer und Politiker, MdL, Attentatsopfer
  • 1923: Helena von Großbritannien und Irland, Mitglied der britischen Königsfamilie
  • 1923: Arishima Takeo, japanischer Schriftsteller
  • 1925: David Edward Cronin, US-amerikanischer Maler
Bild anzeigen
Victoria Woodhull († 1927)
  • 1927: Michael Ancher, dänischer Maler
  • 1927: Victoria Woodhull, US-amerikanische Frauenrechtlerin, Spiritistin, Finanzmaklerin, Journalistin und Herausgeberin
  • 1929: Emmerich Nagy, österreichischer Motorradrennfahrer
  • 1931: Henrique Oswald, brasilianischer Komponist
  • 1939: Akashi Kaijin, japanischer Dichter
  • 1944: Johanna Kirchner, deutsche Widerstandskämpferin in der Résistance, Opfer des Nationalsozialismus
  • 1946: Ananda Mahidol, (Rama VIII.), König von Thailand
  • 1947: Władysław Raczkiewicz, polnischer Beamter und Politiker
  • 1948: Maria Belpaire, belgische Schriftstellerin
  • 1949: Maria Cebotari, deutsche Sängerin und Schauspielerin

1951–2000

  • 1952: Alice Austen, US-amerikanische Fotografin
  • 1952: Adolf Busch, deutscher Geiger und Komponist
  • 1953: Lore Agnes, deutsche Frauenrechtlerin und Politikerin, MdR
  • 1953: Ugo Betti, italienischer Dramatiker und Lyriker
  • 1954: Alain LeRoy Locke, US-amerikanischer Philosoph
  • 1958: Robert Donat, britischer Schauspieler
Bild anzeigen
Adolf Windaus († 1959)
  • 1959: Adolf Windaus, deutscher Chemiker und Biochemiker, Nobelpreisträger
  • 1960: Hermann Klippel deutscher Mundartdichter der Oberlausitz
  • 1960: Semjon Alexejewitsch Lawotschkin, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
  • 1960: Hans José Rehfisch, deutscher Dramatiker
  • 1961: Camille Guérin, französischer Bakteriologe
  • 1962: Polly Adler, US-amerikanische Bordellbetreiberin
  • 1963: Jacques Villon, französischer Maler des Kubismus
  • 1964: Max Aitken, 1. Baron Beaverbrook, britischer Politiker, Verleger und Publizist
  • 1968: Teo Otto, deutscher Bühnenbildner
  • 1969: Robert Taylor, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1971: Hans Ludwig von Arnim, deutscher Beamter, Kirchenfunktionär und Autor
  • 1971: Heinrich Deiters, deutscher Schriftsteller und Journalist
  • 1972: Rudolf Belling, deutscher Bildhauer
  • 1973: Ernst Appel, deutscher Rabbiner
  • 1974: Miguel Ángel Asturias, guatemaltekischer Schriftsteller, Diplomat, Nobelpreisträger
  • 1976: Gerd Gaiser, deutscher Schriftsteller
  • 1977: Friedrich-Carl Rabe von Pappenheim, deutscher Generalleutnant und Diplomat
Bild anzeigen
Nikolaus von Rumänien († 1978)
  • 1978: Nikolaus von Rumänien, rumänischer Adeliger und Automobilrennfahrer
  • 1981: Allen Ludden, US-amerikanischer Moderator und Schauspieler
  • 1982: Mirza Nasir Ahmad, 3. Khalifat ul-Massih
  • 1982: Richard St. Barbe Baker, britischer Forstwissenschaftler, Umweltaktivist und Autor
  • 1986: Elisabeth Selbert, deutsche Rechtsanwältin und Politikerin, MdL, eine der vier „Mütter des Grundgesetzes“
  • 1988: Willy Bartsch, deutscher Politiker, MdB
  • 1988: Willi Kohlhoff, deutscher Illustrator und Comiczeichner
  • 1988: Karl Kraus, theoretischer Physiker
  • 1989: George Wells Beadle, US-amerikanischer Wissenschaftler
  • 1989: Wolfdietrich Schnurre, deutscher Schriftsteller
Bild anzeigen
Claudio Arrau († 1991)
  • 1991: Claudio Arrau, chilenischer Pianist
  • 1991: Clemens Neuhaus, deutscher Maler
  • 1992: Betty Miles, US-amerikanische Schauspielerin, Stuntfrau, Pferdeartistin und Lehrerin
  • 1993: Thomas E. Ammann, Schweizer Kunsthändler
  • 1993: Charles Plantivaux, französischer Autorennfahrer
  • 1994: Gianna Perea-Labia, italienische Sängerin (Sopran)
  • 1994: Jan Tinbergen, niederländischer Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler
  • 1998: Agostino Casaroli, italienischer Geistlicher, vatikanischer Diplomat, Kardinalstaatssekretär
  • 2000: Ernst Jandl, österreichischer Dichter und Schriftsteller
  • 2000: Alfred Weidenmann, deutscher Jugendbuchautor und Regisseur

21. Jahrhundert

  • 2001: Willi Gayler, deutscher Forstmann
  • 2002: Lito Peña, puerto-ricanischer Saxophonist, Bandleader, Komponist und Arrangeur
  • 2004: Roosevelt Brown, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 2005: Julia Palmer-Stoll, deutsche Schauspielerin
Bild anzeigen
Drafi Deutscher († 2006)
  • 2006: Drafi Deutscher, deutscher Sänger, Komponist und Musikproduzent
  • 2006: Enzo Siciliano, italienischer Journalist und Schriftsteller
  • 2007: Rudolf Arnheim, deutsch-US-amerikanischer Medienwissenschaftler
  • 2007: Walter Hase, deutscher Forstmann
  • 2007: Ousmane Sembène, senegalesischer Schriftsteller und Filmemacher
  • 2008: Karen Asrjan, armenischer Schachspieler
  • 2008: Algis Budrys, US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller
  • 2009: Mal Sondock, deutsch-US-amerikanischer Hörfunkmoderator
  • 2009: Karl-Michael Vogler, deutscher Schauspieler
  • 2010: Gernot Rotter, deutscher Orientalist, Publizist und Politiker
  • 2010: Marina Timofejewna Semjonowa, russische Primaballerina
  • 2011: Siegfried Augustin, österreichischer Ingenieur
  • 2012: Audrey Arno, deutsche Sängerin
  • 2012: Peter Findeisen, deutscher Kunsthistoriker und Denkmalpfleger
Bild anzeigen
Iain Banks († 2013)
  • 2013: Iain Banks, britischer Schriftsteller
  • 2013: Walter Jens, deutscher Altphilologe, Literaturhistoriker, Schriftsteller, Kritiker und Übersetzer
  • 2014: Reinhard Höppner, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt
  • 2014: Rik Mayall, britischer Schauspieler und Komiker
  • 2015: James Last, deutscher Bandleader
  • 2015: Igor Fjodorowitsch Kostin, moldawisch-ukrainischer Fotograf und Journalist
  • 2016: Hans Jürgen Krysmanski, deutscher Soziologe
  • 2017: Andimba Toivo ya Toivo, namibischer Menschenrechtler und Politiker
  • 2017: Adam West, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2018: Reinhard Hardegen, deutscher Marineoffizier und Politiker
  • 2018: Friederich Werthmann, deutscher Bildhauer und Plastiker
  • 2019: Erich Iltgen, deutscher Politiker

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage:
    • Ephräm der Syrer, syrischer Diakon und Kirchenlehrer (evangelisch, anglikanisch, römisch-katholisch, koptisch)
    • Columban von Iona, irischer Priester, Klostergründer, Abt und Glaubensbote (anglikanisch, römisch-katholisch, evangelisch: ELCA)
    • Aidan von Lindisfarne, irischer Bischof (evangelisch: ELCA)
  • Namenstage
    • Ephraim

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 9. Juni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik  
Warning: Use of undefined constant s - assumed 's' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/18/d27866600/htdocs/subs/wildarea/academia/rodenahkv/wiki/index.php on line 512
26107421 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.