Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

9._September9. September
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 9. September ist der 252. Tag des gregorianischen Kalenders (der 253. in Schaltjahren), somit bleiben 113 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
August · September · Oktober
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
    • 1.2 Wirtschaft
    • 1.3 Wissenschaft und Technik
    • 1.4 Kultur
    • 1.5 Gesellschaft
    • 1.6 Religion
    • 1.7 Katastrophen
    • 1.8 Sport
  • 2 Geboren
    • 2.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 2.2 19. Jahrhundert
    • 2.3 20. Jahrhundert
      • 2.3.1 1901–1925
      • 2.3.2 1926–1950
      • 2.3.3 1951–1975
      • 2.3.4 1976–2000
  • 3 Gestorben
    • 3.1 Vor dem 19. Jahrhundert
    • 3.2 19. Jahrhundert
    • 3.3 20. Jahrhundert
    • 3.4 21. Jahrhundert
  • 4 Feier- und Gedenktage

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
1000: Svolder (Historiengemälde)
  • 1000: In der Seeschlacht von Svold besiegt eine dänisch-schwedische Wikingerflotte unter Sven Gabelbart und Olof Skötkonung den christlichen König Olav Tryggvason von Norwegen, der durch einen Sprung ins Meer Selbstmord begeht.
  • 1438: Alfons V. wird König von Portugal, wegen seiner Minderjährigkeit zunächst unter Regentschaft der Eleonore von Aragonien und Peter von Coimbras.
  • 1493: In der Schlacht auf dem Krbava-Feld besiegen die Osmanen die kroatische Feudalarmee vernichtend.
  • 1499: Vasco da Gama, dem Entdecker des Seeweges nach Indien, wird bei seiner Rückkehr nach Lissabon ein triumphaler Empfang bereitet.
  • 1513: In der Schlacht von Flodden Field trifft eine schottische Invasionsarmee der Auld Alliance unter der Führung von König Jakob IV. auf eine englische Armee unter Thomas Howard, 2. Duke of Norfolk. Die Schlacht endete mit einer vernichtenden Niederlage der Schotten und dem Tod ihres Königs.
  • 1543: Maria Stuart wird mit neun Monaten zur Königin von Schottland gekrönt.
Bild anzeigen
1567: Graf von Egmond
  • 1567: Graf Lamoral von Egmond, Statthalter der Spanischen Niederlande, wird von Fernando Álvarez de Toledo, Herzog von Alba wegen Hochverrats gefangen genommen.
  • 1570: Mit der Einnahme von Nikosia gelingt den Osmanen ein erster Erfolg bei der Eroberung Zyperns, der zu Venedig gehörenden Insel. Zypern ist ein Angriffsziel im fünften Venezianischen Türkenkrieg.
  • 1619: Ferdinand II. von Habsburg wird in Frankfurt am Main zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt.
  • 1666: Mit dem Vertrag von Kleve versuchen das Kurfürstentum Brandenburg und das Herzogtum Pfalz-Neuburg den Jülich-Klevischen Erbfolgestreit endgültig zu beenden.
  • 1706: Ein französisches Korps ist im Spanischen Erbfolgekrieg in der Schlacht von Castiglione gegenüber einer österreichischen Armee siegreich.
  • 1814: Die Schweizerische Eidgenossenschaft verabschiedet einen neuen Bundesvertrag in der nachnapoleonischen Zeit.
  • 1835: Im Frankreich der Julimonarchie führen die Septembergesetze zur Wiedereinführung der Zensur für die Presse und höheren Strafandrohungen für Journalisten. Das Bekenntnis zur Republik wird verboten.
Bild anzeigen
1850: Die politische Einteilung der USA
  • 1850: Oberkalifornien tritt unter dem Namen Kalifornien als 31. Staat den USA bei. Gleichzeitig organisieren die Vereinigten Staaten die 1848 im Vertrag von Guadalupe Hidalgo nach dem Mexikanisch-Amerikanischen Krieg von Mexiko erworbenen Gebiete als Territorien. Der nordöstliche Teil wird zum Utah-Territorium zusammengefasst, der südöstliche Teil zum New-Mexico-Territorium. Texas, das große Gebiete an die neuen Territorien abtreten muss, wird im Kompromiss von 1850 mit 10 Millionen Dollar entschädigt.
  • 1867: Die letzten preußischen Truppen verlassen die Stadt Luxemburg, nachdem das Land nach der Londoner Konferenz im Mai für neutral und unabhängig erklärt worden ist.
  • 1899: Alfred Dreyfus wird nach der Aufhebung des ersten Urteils durch den französischen Kassationsgerichtshof erneut wegen Spionage schuldig gesprochen, es werden ihm jedoch mildernde Umstände zuerkannt und er wird zu 10 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Er wird von Staatspräsident Émile Loubet umgehend begnadigt.
  • 1901: Zwischen Österreich-Ungarn und Mexiko werden die diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen. Sie waren seit der Erschießung des mexikanischen Kaisers Maximilian I., Bruder des österreichisch-ungarischen Monarchen Franz Joseph I., im Jahr 1867 unterbrochen.
Bild anzeigen
1914: Die Marne-Schlacht
  • 1914: Im Verlauf der Marneschlacht müssen sich die deutschen Truppen angesichts einer französisch-englischen Gegenoffensive zurückziehen. Der Schlieffen-Plan zur schnellen Niederwerfung Frankreichs im Ersten Weltkrieg ist damit gescheitert.
  • 1914: Im Septemberprogramm definiert Reichskanzler Bethmann Hollweg die Kriegsziele des Deutschen Reichs im Ersten Weltkrieg.
  • 1922: Kleinasiatische Katastrophe: Im Griechisch-Türkischen Krieg erobern die Türken die kleinasiatische Stadt Smyrna. Die mehrheitlich griechische und armenische Bevölkerung wird getötet oder vertrieben.
  • 1942: Das NS-Regime beschließt den Bau von 6 Flaktürmen zum Schutz des Wiener Stadtgebiets.
  • 1943: Adolf Hitler unterschreibt den Erlass zur Einrichtung des Deutschen Wohnungshilfswerks.
  • 1943: Mit der ersten einsatzfähigen funkgesteuerten Waffe Fritz X wird das italienische Schlachtschiff Roma durch präzisionsgelenkte Munition von der deutschen Luftwaffe versenkt.
  • 1945: Nach der formellen Kapitulation Japans eine Woche zuvor gegenüber den USA kapituliert auch die japanische China-Armee formell gegenüber Chiang Kai-shek. Damit ist der Japanisch-Chinesische Krieg beendet.
  • 1948: Kim Il Sung proklamiert mit der Demokratischen Volksrepublik Korea einen zweiten koreanischen Staat.
  • 1948: Berlin-Blockade: Anlässlich der West-Berliner Demonstration vor dem zerstörten Reichstagsgebäude formuliert Bürgermeister Ernst Reuter in seiner Rede: Ihr Völker der Welt! Schaut auf diese Stadt!
  • 1964: Bürgern in der DDR wird eine Besuchsreise pro Jahr zu Verwandtenbesuchen im Westen vom Ministerrat der DDR zugebilligt.
  • 1975: Die im Zusammenhang mit der Entführung von Peter Lorenz gesuchten Ralf Reinders, Inge Viett und Juliane Plambeck werden in Berlin-Steglitz festgenommen.
  • 1980: Aktivisten der US-amerikanischen Pflugscharbewegung um Philip und Daniel Berrigan dringen in eine Atomwaffenfabrik von General Electric ein und zerstören mit Hämmern zwei Sprengkopfhülsen.
  • 1986: Der Deutsche Bundestag hält seine erste Sitzung im ehemaligen Bonner Wasserwerk ab, weil das Parlamentsgebäude einer Renovierung bedarf.
  • 1990: Neun Monate nach Ausbruch des Liberianischen Bürgerkrieges wird der seit 1980 regierende Staatspräsident Samuel K. Doe von Rebellen festgenommen und hingerichtet.
  • 1991: Tadschikistan wird von der Sowjetunion unabhängig.
  • 2004: In der indonesischen Hauptstadt Jakarta explodiert eine Autobombe vor der australischen Botschaft und tötet 11 Menschen.

Wirtschaft

Bild anzeigen
2000: 1000-Sucre-Münze Ecuadors
  • 2000: Wegen seiner immensen Inflationsrate wird in Ecuador die Währung Sucre abgeschafft und auf den US-Dollar umgestellt.

Wissenschaft und Technik

  • 1409: In einer Bulle genehmigt Papst Alexander V. die Errichtung der Universität Leipzig.
  • 1583: Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg wird gegründet.
  • 1878: Auf dem Burgberg von Pergamon beginnt Carl Humann mit Ausgrabungen. Zu den bedeutsamen Funden nach mehrjähriger Arbeit zählt der Pergamonaltar.
  • 1892: Edward Barnard entdeckt durch ein Teleskop den Jupitermond Amalthea.
  • 1913: Der russische Militärpilot Pjotr Nikolajewitsch Nesterow fliegt bei Kiew in einer Nieuport IV den ersten Looping der Geschichte. Sein Vorgesetzter bestraft ihn dafür disziplinarisch. Kurze Zeit danach gelingt auch dem Franzosen Adolphe Pégoud als Zweitem dieses Flugmanöver.
Bild anzeigen
1947: Der erste Bug
  • 1947: In einem Relais des Computers Mark II Aiken Relay Calculator wird eine Motte gefunden. Computerpionierin Grace Hopper führt später (fälschlicherweise) die Entstehung des Begriffs Bug auf dieses Ereignis zurück (und gibt zudem das Jahr des Vorfalls mit 1945 an).
  • 1961: Mit der USS Long Beach stellt die US Navy den weltweit ersten Atomkreuzer in Dienst.
  • 1965: Die Bundeswehr stellt den ersten Leopard-Panzer in Dienst.

Kultur

  • 1668: Der Geizige, eine Komödie in fünf Akten von Molière, wird in Paris erstmals aufgeführt.
  • 1886: Internationales Urheberrecht: In Bern wird die Übereinkunft zum Schutz von Werken der Literatur und Kunst unterzeichnet.
  • 1922: Im Berliner Theater wird die Operette Madame Pompadour von Leo Fall uraufgeführt.
  • 1943: Die Uraufführung von Bertolt Brechts Drama Leben des Galilei findet in Zürich statt.
Bild anzeigen
1973: Eberstadter Tropfsteinhöhle
  • 1973: Die am 13. Dezember 1971 bei Sprengarbeiten in Buchen entdeckte Eberstadter Tropfsteinhöhle wird für den Publikumsverkehr geöffnet.
  • 1976: Das ZDF beginnt mit der Ausstrahlung der Zeichentrickserie Die Biene Maja.
Bild anzeigen
1993: Die Römerbrücke in Trier
  • 1993: In Trier wird bei Ausschachtungsarbeiten für eine Tiefgarage nahe der Römerbrücke ein Schatz mit 2558 römischen Goldmünzen gefunden. Er hat einen geschätzten Wert von 2,5 Millionen Euro.

Gesellschaft

  • 1893: Im Weißen Haus in Washington, D.C. findet die bislang einzige Geburt eines Babys statt. US-Präsident Grover Cleveland und seine Frau Frances freuen sich über ihre zweite Tochter Esther.

Religion

  • 1171: In Gegenwart des Grafen von Schwerin Gunzelin I., des Herzogs von Mecklenburg Pribislaw, der Bischöfe Evermod von Ratzeburg und Berno von Schwerin sowie Heinrichs des Löwen erfolgt ein Weiheakt am romanischen Vorgängerbau des Schweriner Domes.
  • 1553: Papst Julius III. lässt in Rom die in den Tagen zuvor bei Juden konfiszierten Talmudexemplare öffentlich verbrennen. Die Inquisition rät in der Folge auch anderen christlichen Herrschern zu diesem Vorgehen gegenüber dem jüdischen Schriftwerk.

Katastrophen

  • 1775: Der Freiheitshurrikan trifft auf die Ostküste von Neufundland. Beim schlimmsten Hurrikan in der Geschichte Kanadas kommen mehr als 4000 Menschen ums Leben.
  • 1806: Ein Hurrikan über der Karibikinsel Dominica kostet 457 Menschenleben.
  • 1827: Eine Überschwemmung in Tarent reißt ganze Tierherden mit und führt zu einer Hungersnot.
  • 1919: Der spanische Passagierdampfer Valbanera gerät vor Havanna in den Florida-Keys-Hurrikan und verschwindet spurlos. Erst zehn Tage später wird das Wrack des Schiffs gefunden. Von den 488 Passagieren und Besatzungsmitgliedern fehlt jede Spur; es werden weder Überlebende noch Leichen geborgen.
  • 1954: Ein Erdbeben der Stärke 6,8 in Orléansville, jetzt Ech Cheliff, Algerien fordert ca. 1.250 Menschenleben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Bild anzeigen
1891: Sieger Charles Terront
  • 1891: Charles Terront trifft als Sieger des auf Initiative der Zeitung Le Petit Journal veranstalteten ersten Radrennens Paris–Brest–Paris nach 71:22 Stunden Fahrtzeit wieder in Paris ein. Weitere 97 von 206 gestarteten Fahrern folgen, die letzten benötigen zehn Tage für die Strecke.
  • 1893: Der Stuttgarter FV 93 wird gegründet.
  • 1906: Der Teufelsturm in der Sächsischen Schweiz wird durch Oliver Perry-Smith erstbestiegen.
  • 1959: Der Universitäts-Sportclub Mainz (USC Mainz) wird gegründet, aus dem später eine Reihe bekannter Leichtathleten hervorgeht.
  • 1970: Uwe Seeler spielt sein 72. und letztes Länderspiel (3:1 gegen Ungarn in Nürnberg) und überbietet damit den Vorkriegsrekord von Paul Janes.
  • 2011: Die Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2011 in Neuseeland beginnt.
  • 2012: Die Sommer-Paralympics 2012 enden in London.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0214: Aurelian, römischer Kaiser
  • 0384: Flavius Honorius, erster weströmischer Kaiser
  • 0767: Saichō, japanischer buddhistischer Mönch
  • 1465: Ashikaga Yoshitane, japanischer Shogun
  • 1537: Franciscus Barocius, venezianischer Mathematiker
  • 1558: Philippe-Emmanuel de Lorraine, duc de Mercœur, französischer Heerführer der Hugenottenkriege
  • 1569: Joachim Andreas von Schlick, Führer der protestantischen Stände in Böhmen
  • 1583: Girolamo Frescobaldi, italienischer Komponist und Organist des Frühbarock
  • 1585: Armand-Jean du Plessis, duc de Richelieu, französischer Staatsmann und Kardinal
  • 1618: Joan Cererols, katalanischer Benediktiner und Komponist
  • 1626: Josua Arnd, deutscher Theologe, Historiker und Kirchenlieddichter
  • 1664: Johann Christoph Pez, Kapellmeister und Komponist
  • 1667: Felice Torelli, italienischer Maler aus der Künstlerfamilie Torelli
  • 1708: Paul Egede, dänischer Grönland-Missionar
  • 1737: Luigi Galvani, italienischer Arzt, Anatom und Biophysiker
  • 1739: Friderika Baldinger, deutsche Autorin
  • 1739: Johann Georg Geib, deutscher Orgelbaumeister
  • 1747: Thomas Coke, methodistischer Geistlicher
  • 1754: William Bligh, britischer Kapitän der Bounty
  • 1754: Johann Karl Gottlob von Nostitz-Jänkendorf, deutscher Gutsbesitzer
  • 1762: Heinrich Harries, Dichter der späteren Kaiserhymne Heil dir im Siegerkranz
  • 1769: Iwan Kotljarewskyj, ukrainischer Dichter
  • 1769: Cornelis Felix van Maanen, niederländischer Staatsmann
  • 1774: Salomon Rothschild, Begründer des österreichischen Zweigs der Rothschild-Familie
  • 1778: Clemens Brentano, deutscher Schriftsteller
  • 1786: John Breathitt, US-amerikanischer Politiker
  • 1789: William Cranch Bond, US-amerikanischer Astronom
  • 1790: Sergei Petrowitsch Trubezkoi, Führer des russischen Dekabristenaufstandes 1825
  • 1798: Joseph Anselm Feuerbach, Archäologe und Professor der Philologie
  • 1798: Samuel Friedrich Hassel, deutscher Sänger und Schauspieler

19. Jahrhundert

  • 1804: Carl Eduard Abendroth, Hamburger Politiker
  • 1809: Jakob Fürchtegott Dielmann, deutscher Maler
  • 1809: Johann Daniel Eschenburg, Senator der Freien und Hansestadt Lübeck
  • 1811: Josef Kleutgen, deutscher Theologe und Jesuit
  • 1813: Heinrich Franz von Dassanowsky, kaiserlich-königlicher Hofbeamter und Wohltäter
  • 1813: Wilhelm Engelhard, deutscher Bildhauer
  • 1814: Elisabeth Alphonsa Maria Eppinger, französische Ordensgründerin
  • 1817: Eduard Hildebrandt, deutscher Maler
  • 1817: Johann Gottfried Piefke, preußischer Militärmusiker und Komponist
  • 1822: Napoléon Joseph Charles Paul Bonaparte, französischer General
  • 1824: Svend Grundtvig, dänischer Literaturwissenschaftler und Ethnologe
  • 1824: Georg Mader, österreichischer Maler
  • 1825: Dieudonné Dagnelies, belgischer Komponist und Dirigent
  • 1826: Friedrich I., Großherzog von Baden
  • 1828: Walter von Loë, preußischer Generalfeldmarschall und Generaladjutant des Kaisers
  • 1828: Lew Nikolajewitsch Tolstoi, russischer Schriftsteller
  • 1831: Hermann Christian Arndts, preußischer Beamter, Syndikus, Verwalter und Landtagsabgeordneter
  • 1831: Nikolaus Izsó, ungarischer Bildhauer
  • 1834: James E. Boyd, US-amerikanischer Politiker
  • 1834: Richard Ulbricht, deutscher Agrikulturchemiker
  • 1837: Samuel Siegfried Karl von Basch, österreichischer Arzt, Leibarzt von Maximilian von Mexiko
  • 1837: Frederick Edward Raven, englischer Prediger und Bibelausleger
  • 1841: Paul Eyschen, luxemburgischer Politiker
  • 1842: Elliott Coues, US-amerikanischer Armee-Chirurg, Historiker, Ornithologe und Autor
  • 1843: Alejandro Ferrant y Fischermans, spanischer Maler
  • 1843: Oscar Montelius, schwedischer Archivar und Archäologe
  • 1843: Romain-Octave Pelletier, kanadischer Organist und Komponist
  • 1844: Louis Rossel, französischer Offizier und Politiker
  • 1848: Elia Millosevich, italienischer Astronom
  • 1850: Leopold Miguéz, brasilianischer Komponist
  • 1851: Mabel Collins, englische Autorin, Theosophin, Anthroposophin und Tierschützerin
  • 1852: Carl Mengewein, deutscher Komponist
  • 1852: John Henry Poynting, englischer Physiker
  • 1853: Pierre Marie, französischer Neurologe
  • 1853: Hanns von Zobeltitz, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1855: Houston Stewart Chamberlain, englisch-deutscher Schriftsteller und Kulturphilosoph
  • 1858: Walter George, britischer Leichtathlet
  • 1858: Josef Hilgers, deutscher Theologe, theologischer Schriftsteller und Jesuit
  • 1859: William Reed, kanadischer Organist und Komponist
  • 1860: Ferdinand Holthausen, deutscher Anglist
  • 1860: Franz Matt, bayerischer Politiker, Kultusminister, stellvertretender Ministerpräsident
  • 1860: Franz Nissl, deutscher Neurologe und Psychiater
  • 1863: Luis Weiler, deutscher Eisenbahn-Bauingenieur
  • 1864: Woldemar Horn, deutscher Jurist, Gouverneur von Togo
  • 1867: Felix von Dobschütz, Pastor und Superintendent in Schlesien
  • 1867: Ernst Oppler, deutscher Maler und Radierer
  • 1867: Max L. Strack, deutscher Althistoriker
  • 1868: Mary Hunter Austin, US-amerikanische Schriftstellerin und Dramatikerin
  • 1871: Fritz-Carl Peus, deutscher Politiker, Oberbürgermeister der Stadt Münster
  • 1873: Charles Allan Gilbert, US-amerikanischer Maler und Illustrator
  • 1873: Theodor Kroyer, deutscher Musikwissenschaftler
  • 1873: Max Reinhardt, österreichischer Theaterregisseur
  • 1877: Jesús Castillo, guatemaltekischer Komponist
  • 1877: Frank Chance, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1882: Friedrich Weigle, deutscher Orgelbauer
  • 1882: Milton Manaki, osmanischer Filmpionier
  • 1884: Arthur Lieutenant, deutscher Politiker
  • 1885: Paul Henckels, deutscher Schauspieler
  • 1886: Erwin Voellmy, Schweizer Schachmeister und Mathematiker
  • 1887: Alf Landon, US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker
  • 1888: Lothar Kreuz, deutscher Orthopäde, letzter Rektor der Friedrich-Wilhelm-Universität Berlin
  • 1888: Armand Leclaire, kanadischer Schauspieler und Autor
  • 1890: Karl d’Angelo, deutscher Druckereibesitzer, KZ-Lagerführer und Polizeidirektor
  • 1890: Francis Bousquet, französischer Komponist
  • 1890: Arthur Drey, deutscher Lyriker, Dramatiker, Essayist
  • 1890: Marriner S. Eccles, US-amerikanischer Unternehmer und Vorsitzender des Federal Reserve Boards
  • 1890: Kurt Lewin, US-amerikanischer Psychologe
  • 1890: Harland D. Sanders, US-amerikanischer Unternehmer und Firmengründer (Kentucky Fried Chicken)
  • 1893: Georgi Wassiljewitsch Florowski, orthodoxer Theologe
  • 1894: Arthur Freed, US-amerikanischer Musicalproduzent und Liedertexter
  • 1894: Hans Großmann-Doerth, deutscher Jurist, Vertreter des Ordoliberalismus
  • 1895: Dela E. Gotthelft, deutsche Opern-, Konzert- und Oratoriensängerin
  • 1896: Alexei Innokentjewitsch Antonow, sowjetischer General
  • 1898: Robert Bauer, deutscher Politiker
  • 1898: Styles Bridges, US-amerikanischer Politiker
  • 1899: Brassaï, französisch-ungarischer Photograph
  • 1899: Waite Hoyt, US-amerikanischer Baseballspieler
Bild anzeigen
Cyrus Rowlett Smith (* 1899)
  • 1899: Cyrus Rowlett Smith, US-amerikanischer Handelsminister
  • 1900: James Hilton, englischer Schriftsteller
  • 1900: Thomas Liessem, deutscher Karnevalist und Karnevalsorganisator

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Lew Schubnikow, russischer Physiker
  • 1902: Herta Ilk, deutsche Politikerin
  • 1903: Josef Gregor, deutscher Philologe und Volksliedpädagoge
  • 1903: Fred Tootell, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1904: Feroze Khan, pakistanischer Hockeyspieler, Olympiasieger
  • 1905: Herbert Zerna, deutsch-sorbischer Theologe, Pädagoge, Heimatforscher und Regisseur
  • 1906: Weldon Kilburn, kanadischer Pianist, Organist und Musikpädagoge
  • 1906: Harri Larva, finnischer Mittelstreckenläufer und Olympiasieger
  • 1906: James Quinn, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1906: Volkram Anton Scharf, deutscher Kunstmaler und Bildhauer
  • 1908: Cesare Pavese, italienischer Schriftsteller
  • 1909: Marin Goleminow, bulgarischer Komponist
  • 1909: Arthur Jonath, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
  • 1910: Fritz Dorls, deutscher Politiker
  • 1911: Richard Baer, deutscher SS-Offizier, Kommandant des KZ Auschwitz und des KZ Mittelbau
  • 1911: Zeke Clements, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1911: Gerhard Gerlich, deutscher Politiker und Pädagoge
  • 1911: Paul Goodman, US-amerikanischer Autor
  • 1911: John Gorton, australischer Premierminister
  • 1912: Heinrich Welker, deutscher Physiker
  • 1913: Josef Marx, US-amerikanischer Oboist und Musikwissenschaftler
  • 1914: Erik Blumenthal, deutscher Psychologe und Graphologe, Psychotherapeut und Autor
  • 1915: Jim Poole, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1915: Shioda Gōzō, japanischer Autor und Gründer des Yoshinkan Aikido
  • 1916: Peter Beauvais, deutscher Regisseur
  • 1916: Hans-Helmut Klose, deutscher Admiral
  • 1916: Tatjana Lietz, deutsch-lettische Lehrerin und Malerin
  • 1917: Rolf Wenkhaus, deutscher Filmschauspieler
  • 1918: Walter Morath, deutscher Kabarettist
Bild anzeigen
Oscar Luigi Scalfaro (* 1918)
  • 1918: Oscar Luigi Scalfaro, italienischer Politiker, Staatspräsident
  • 1919: Maurice Dela, kanadischer Komponist und Organist
  • 1919: Gottfried Dienst, Schweizer Schiedsrichter
  • 1919: Wilhelm Dopatka, deutscher Politiker
  • 1919: Don Gais, US-amerikanischer Jazzpianist
  • 1919: Miroslav Kárný, tschechischer Historiker, Holocaust-Forscher
  • 1919: John Ljunggren, schwedischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1920: Eleanor Koldofsky, kanadische Musik- und Filmproduzentin und Autorin
  • 1921: Solomon Apt, russischer Übersetzer
  • 1921: Andrzej Dobrowolski, polnischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1922: Margherita von Brentano, deutsche Philosophin
  • 1922: Hans Georg Dehmelt, deutsch-US-amerikanischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1922: Fortune Gordien, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
  • 1922: Stephen Murray-Smith, australischer Herausgeber und Autor
  • 1923: Daniel Carleton Gajdusek, US-amerikanischer Mediziner und Virologe, Nobelpreisträger
  • 1923: Cliff Robertson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1924: Jane Greer, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1924: Rik Van Steenbergen, belgischer Radrennfahrer
  • 1925: Gonzalo Arroyo, chilenischer Priester und Befreiungstheologe
  • 1925: Sabine Ball, deutsche Evangelistin, Betreiberin sozialer Projekte
  • 1925: Heinz Lau, deutscher Komponist

1926–1950

  • 1926: Michael Lentz, deutscher Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur
  • 1926: Hannes Schmidhauser, Schweizer Filmschauspieler, Drehbuchautor und Regisseur
  • 1927: Andrei Wladimirowitsch Anikin, russischer Ökonom und Schriftsteller
  • 1927: Eugen Helmlé, deutscher Schriftsteller und Übersetzer
  • 1927: Elvin Jones, US-amerikanischer Musiker
  • 1928: Moses Bosco Anderson, US-amerikanischer Weihbischof
  • 1928: Fritz Herkenrath, deutscher Fußballspieler
  • 1928: Sol LeWitt, US-amerikanischer Künstler
  • 1929: Alexei Dmitrijewitsch Maslennikow, sowjetischer Tenor
  • 1929: Claude Nougaro, französischer Jazz-Sänger und Dichter, Maler und Zeichner
  • 1929: Ruth Pfau, deutsche Philanthropin, katholische Ordensschwester und Lepraärztin in Pakistan
  • 1929: Béla Weissmahr, ungarischer Philosoph
  • 1930: José Águas, portugiesischer Fußballspieler
  • 1930: Willy Prölß, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1930: Ivar Karl Ugi, deutsch-estnischer Chemiker
  • 1931: Waldemar Świerzy, polnischer Grafiker und Grafikdesigner
  • 1932: Rüdiger Lorenz, deutscher Neurochirurg
  • 1933: Anna Arfelli Galli, italienische Medizinerin und Psychologin
  • 1934: Arnim Basche, deutscher Sportjournalist und Moderator
  • 1935: Bin Kaneda, japanischer Komponist
  • 1935: Fred Stone, kanadischer Flügelhornist, Trompeter und Komponist
  • 1935: Chaim Topol, israelischer Schauspieler
  • 1936: Walter Zuber Armstrong, US-amerikanischer Musiker, Komponist, Arrangeur und Hochschullehrer
  • 1936: Joan Bennett Kennedy, US-amerikanische Musikerin, Ehefrau von Edward Kennedy
  • 1936: Augustinus Franz Kropfreiter, österreichischer Komponist und Organist
  • 1936: Ute Vinzing, deutsche Opern- und Kammersängerin
  • 1937: Horst Ademeit, deutscher Künstler
  • 1938: Henri-Claude Fantapié, französischer Dirigent
  • 1939: Wolf Peter Fehlhammer, deutscher Chemiker, Generaldirektor des Deutschen Museums
  • 1939: Zbigniew Namysłowski, polnischer Jazzmusiker, Altsaxophonist und Komponist
  • 1940: Vicente Segrelles, spanischer Comiczeichner und Autor
  • 1940: Lothar Ulsaß, deutscher Fußballspieler
  • 1941: Peter Braun, deutscher Jurist und Politiker
  • 1941: Duffy Power, britischer Pop- und Blues-Sänger
  • 1941: Otis Redding, US-amerikanischer Musiker und Soul-Sänger
  • 1941: Dennis Ritchie, Computer-Pionier und Programmierer
Bild anzeigen
Ted Herold (* 1942)
  • 1942: Ted Herold, deutscher Sänger
  • 1943: Peter Dreßen, deutscher Politiker, MdB
  • 1943: Jürgen Gosch, deutscher Theaterregisseur
  • 1943: Erika Lotz, deutsche Politikerin, MdB
  • 1943: Stanislaw Stanilow, bulgarischer Archäologe und Abgeordneter
  • 1944: Bernard-Nicolas Jean-Marie Aubertin, französischer Erzbischof
  • 1944: George Mraz, US-amerikanischer Jazz-Kontrabassist
  • 1944: Rainer Stiller, deutscher Fußballspieler
  • 1945: Robert Alexy, deutscher Jurist und Philosoph
Bild anzeigen
Alphonso Jackson (* 1945)
  • 1945: Alphonso Jackson, US-amerikanischer Bauminister
  • 1945: Ingrid Matthäus-Maier, deutsche Bankmanagerin und Politikerin, MdB
  • 1945: Dee Dee Sharp, US-amerikanische Sängerin
  • 1946: Thomas Zimmermann, deutscher Chirurg und Politiker
  • 1947: Ujjal Dosanjh, kanadischer Rechtsanwalt und Politiker
  • 1947: Heikki Ikola, finnischer Biathlet
  • 1947: Wolfgang Methling, deutscher Veterinär und Politiker
  • 1948: Roel Augusteijn, niederländischer Politiker
  • 1948: Peter Kent, deutscher Pop-Sänger und Produzent
  • 1949: James Barnes, US-amerikanischer Komponist
  • 1949: John Curry, britischer Eiskunstläufer, Olympiasieger
  • 1949: Ádám Fischer, ungarischer Dirigent
  • 1949: Daniel Pipes, US-amerikanischer Islamwissenschaftler
  • 1949: Susilo Bambang Yudhoyono, indonesischer Politiker, Staatspräsident
  • 1950: Ulrike Arnold, deutsche Künstlerin

1951–1975

  • 1951: Ross C. Anderson, US-amerikanischer Politiker
  • 1951: Alexander John Gosse Downer, australischer Politiker
  • 1952: Manuel Göttsching, deutscher Elektronik-Musiker und Multiinstrumentalist
  • 1951: Ramón Puerta, argentinischer Politiker
  • 1952: Luzi Stamm, Schweizer Politiker
  • 1952: David A. Stewart, britischer Musiker
  • 1953: Harald Martenstein, deutscher Journalist und Autor
  • 1953: Alischer Usmanow, russischer Oligarch
  • 1954: Jeffrey Combs, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1955: Theresia Haidlmayr, österreichische Politikerin
  • 1955: Gernot Jurtin, österreichischer Fußballspieler
  • 1956: Anatoli Arzebarski, sowjetischer Kosmonaut
  • 1956: Barbara Norton, deutsche Kanutin
  • 1957: Pierre-Laurent Aimard, französischer Pianist
  • 1957: Rebecca Völz, deutsche Schauspielerin
  • 1958: Georgette Dee, Sängerin, Schauspielerin
  • 1958: Knut Schubert, deutscher Eiskunstläufer und -trainer
  • 1959: Eric Serra, französischer Komponist
  • 1960: Hugh Grant, britischer Schauspieler
Bild anzeigen
Liza Marklund (* 1962)
  • 1961: Jan-Eric Antonsson, schwedischer Badmintonspieler
  • 1961: Matjaž Kek, slowenischer Fußballspieler und -trainer
  • 1961: Aljoscha Long, deutscher Schriftsteller, Psychologe und Philosoph
  • 1962: Liza Marklund, schwedische Journalistin und Krimiautorin
  • 1963: Caroline Adderson, kanadische Schriftstellerin
  • 1963: Roberto Donadoni, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1963: Markus Wasmeier, deutscher Skirennläufer
  • 1964: Lance Acord, US-amerikanischer Kameramann
  • 1964: Mike Ashley, britischer Manager
  • 1964: Cæcilie Norby, dänische Sängerin
  • 1964: Susanne Vössing, deutsche Köchin, Kochbuch-Autorin und Food Designerin
  • 1965: Şenol Akkılıç, österreichischer Politiker
  • 1966: David Bennent, Schweizer Schauspieler
  • 1966: Tommy Guerrero, US-amerikanischer Gitarrist und Songwriter
  • 1966: Georg Hackl, deutscher Rennrodler, Olympiasieger
  • 1966: Michel Muller, französischer Schauspieler
  • 1966: Adam Sandler, US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Komponist
  • 1966: Sigrid M. Schnückel, deutsche Schauspielerin
  • 1967: Hana Androníková, tschechische Schriftstellerin
  • 1967: Benjamin Roy Armstrong Jr., US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1967: Akshay Kumar, indischer Schauspieler
  • 1968: Jon Drummond, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1968: Kai Jan Krainer, österreichischer Politiker
  • 1968: David Sánchez, puertorikanischer Musiker
  • 1968: Klaus Schindling, deutscher Politiker
  • 1968: Hans-Peter Steinacher, österreichischer Segler, Olympiasieger
  • 1969: Rachel Hunter, neuseeländisches Fotomodell und Schauspielerin
Bild anzeigen
Eric Stonestreet (* 1971)
  • 1971: Eric Stonestreet, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1971: Henry Thomas, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1972: Bryan Bronson, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1972: Peggy Büchse, deutsche Langstreckenschwimmerin
  • 1972: Miriam Oremans, niederländische Tennisspielerin
  • 1972: Goran Višnjić, kroatischer Schauspieler
  • 1973: Daniel Aminati, deutscher Fernsehmoderator, Sänger und Schauspieler
  • 1973: Frode Andresen, norwegischer Biathlet
  • 1973: Bogdan Lucian Aurescu, rumänischer Diplomat und Politiker
  • 1973: Sven-André Dreyer, deutscher Schriftsteller
  • 1973: David Gromer, deutscher Fernsehmoderator
  • 1973: Aitor Osa, spanischer Radrennfahrer
  • 1974: Mathias Färm, schwedischer Gitarrist (Millencolin)
  • 1975: Michael Bublé, kanadischer Jazzsänger
  • 1975: Bianca Hein, deutsche Schauspielerin
  • 1975: Melanie Huml, deutsche Politikerin
Bild anzeigen
Jörg Ludewig (* 1975)
  • 1975: Jörg Ludewig, deutscher Radrennfahrer
  • 1975: Jörg Nobis, deutscher Politiker

1976–2000

  • 1976: Emma de Caunes, französische Schauspielerin
  • 1976: Lúcia Moniz, portugiesische Sängerin und Schauspielerin
  • 1976: Aki Riihilahti, finnischer Fußballspieler
  • 1977: Damos, Schweizer Rapper, Beatpruducer und Videokünstler
  • 1977: Stuart Price, britischer Housemusiker und -produzent
  • 1977: Nuno Ribeiro, portugiesischer Radrennfahrer
  • 1977: Soulja Slim, US-amerikanischer Rapper
  • 1977: Fatih Tekke, türkischer Fußballspieler
  • 1978: Stefan Lupp, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 1979: Freddy Bichot, französischer Radrennfahrer
  • 1980: Ragnhild Aamodt, norwegische Handballspielerin
  • 1980: Steffen Hofmann, deutscher Fußballspieler
  • 1980: Jani Liimatainen, finnischer Musiker
  • 1980: Michelle Williams, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1981: Markus Fothen, deutscher Radrennfahrer
  • 1981: Oliver Herber, deutscher Fußballspieler
  • 1982: Saskia Bartusiak, deutsche Fußballspielerin
  • 1982: Sharrod Ford, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1982: Ai Ōtsuka, japanische Sängerin und Liedermacherin
  • 1983: Zoe Kazan, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1983: Rory Rawlyk, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1984: Brad Guzan, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1984: Michalis Sifakis, griechischer Fußballspieler
  • 1985: Sacha Klještan, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1985: Luka Modrić, kroatischer Fußballspieler
  • 1985: J. R. Smith, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1986: Jason Lamy Chappuis, französischer Nordischer Kombinierer
  • 1986: Brittney Reese, US-amerikanische Weitspringerin
  • 1986: Essi Sainio, finnische Fußballspielerin
  • 1987: Afrojack, niederländischer House-DJ
  • 1987: Nicole Aniston, US-amerikanisches Aktmodell und Pornodarstellerin
  • 1987: Sebastian Colloredo, italienischer Skispringer
  • 1987: Erik Oese, deutscher Voltigierer
Bild anzeigen
Andrea Petković (* 1987)
  • 1987: Andrea Petković, deutsche Tennisspielerin
  • 1987: Alex Song, kamerunischer Fußballspieler
  • 1987: Milan Stanković, serbischer Sänger
  • 1988: Danilo D’Ambrosio, italienischer Fußballspieler
  • 1988: Bassem Amin, ägyptischer Schachgroßmeister
  • 1988: Manuela Arbeláez, kolumbianisch-US-amerikanisches Fotomodell
  • 1988: Fiona Erdmann, deutsches Model
  • 1988: Manuel Riemann, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Johnny Cecotto jr., venezolanischer Automobilrennfahrer
  • 1989: Zibraaz Sahib, fidschianischer Fußballspieler
  • 1990: Jaroslaw Tarnowezkyj, ukrainischer Billardspieler
  • 1990: Haley Reinhart, US-amerikanische Sängerin
  • 1991: Kelsey Chow, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1991: Jann Mardenborough, britischer Automobilrennfahrer
  • 1991: Vasco Regini, italienischer Fußballspieler
  • 1991: René Zia, österreichischer Fußballspieler
  • 1991: Oscar, brasilianischer Fußballspieler
  • 1992: Frida Amundsen, norwegische Sängerin und Songschreiberin
  • 1992: Patrick Farkas, österreichischer Fußballspieler
  • 1995: André Rudersdorf, deutscher Automobilrennfahrer
  • 1996: Bersant Celina, norwegischer Fußballspieler
  • 1999: Julian Conze, deutscher Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0906: Adalbert von Babenberg, ostfränkischer Adliger
Bild anzeigen
Eduard I. von Portugal († 1438)
  • 1000: Olav I. Tryggvason, König von Norwegen
  • 1087: Wilhelm I., Herzog der Normandie, König von England
  • 1191: Konrad III. Otto, Markgraf von Mähren und Herzog von Böhmen
  • 1223: Simon of Apulia, aus Italien stammender Bischof von Exeter
  • 1226: Rudolf von Güttingen, Abt von St. Gallen und Bischof von Chur
  • 1230: Siegfried II. von Eppstein, Erzbischof von Mainz, Reichserzkanzler
  • 1285: Kunigunde von Halitsch, Königin von Böhmen
  • 1312: Otto III., König von Ungarn und Herzog von Niederbayern
  • 1328: Matthias von Buchegg, Erzbischof von Mainz, Reichserzkanzler
  • 1384: Werner von Haselbeck, deutscher Priester, Biograph und Papstsekretär
  • 1398: Jakob I., König von Armenien und Zypern
  • 1438: Eduard I. von Portugal, König von Portugal
  • 1487: Chenghua, chinesischer Kaiser der Ming-Dynastie
  • 1488: Franz II. Herzog der Bretagne
Bild anzeigen
Jakob IV. von Schottland († 1513)
  • 1513: Jakob IV., König von Schottland
  • 1513: Matthew Stewart, 2. Earl of Lennox, schottischer Adeliger
  • 1513: Alexander Stuart, schottischer Humanist und Erzbischof von St Andrews
  • 1532: Bartholomäus Arnoldi, deutscher Professor der Philosophie und Theologie
  • 1553: Justinian von Holzhausen, Frankfurter Patrizier und Bürgermeister
  • 1560: Luigi Pasquali, italienischer Waldenser
  • 1580: Christoph von der Schulenburg, Bischof von Ratzeburg
  • 1603: George Carey, 2. Baron Hunsdon, englischer Adeliger, Förderer des Theaters
  • 1606: Leonhard Lechner, aus Südtirol stammender Kirchenmusiker
  • 1624: Andreas Cludius, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1633: Heinrich Graf von Holk, dänischer Offizier im Dreißigjährigen Krieg
  • 1637: Friedrich von Schilling, deutscher Gelehrter
  • 1654: Petrus Claver, spanischer Jesuit, Missionar und Priester
  • 1682: Siegmund Wiprecht von Zerbst, deutscher Hofbeamter und Politiker
  • 1684: Johann Caspar von Ampringen, Hochmeister des Deutschen Ordens, Oberlandeshauptmann von Schlesien, Herzog von Freudenthal
  • 1695: Burchard Graf von Ahlefeldt, holsteinischer Adliger, Landrat
  • 1712: Johann Georg Heinsch, böhmischer Barockmaler
  • 1713: Giovanni Antonio Viscardi, italienischer Baumeister des Barock
  • 1717: Joachim von Ahlefeldt, holstein-gottorfischer-dänischer Staatsmann, Propst des Klosters Preetz
  • 1753: Bertrand François Mahé de La Bourdonnais, französischer Admiral
  • 1755: Johann Lorenz von Mosheim, deutscher lutherischer Theologe und Kirchenhistoriker
  • 1793: Peter Perez Burdett, englischer Kartograph
  • 1800: Immanuel Friedrich Gregorius, deutscher lutherischer Theologe und Historiker

19. Jahrhundert

  • 1806: William Paterson, US-amerikanischer Jurist, einer der Unterzeichner der Verfassung der USA
  • 1815: John Singleton Copley, britisch-amerikanischer Maler
  • 1831: Leopold Ackermann, österreichischer Theologe
  • 1832: Bernhard Klein, deutscher Komponist
  • 1834: James Weddell, englischer Polarforscher, Seefahrer und Walfänger
  • 1839: Johannes Hegetschweiler, Schweizer Mediziner, Botaniker und Politiker
  • 1841: Augustin-Pyrame de Candolle, Schweizer Botaniker
  • 1843: Günther Heinrich von Berg, deutscher Politiker und Schriftsteller
  • 1849: Georg von Rukavina, österreichischer General
  • 1851: Thomas Hopkins Gallaudet, US-amerikanischer Geistlicher
  • 1855: Petrus Johannes Izaak de Fremery, niederländischer Mediziner und Chemiker
  • 1869: Otto Jahn, deutscher Altphilologe, Archäologe und Musikwissenschaftler
  • 1871: Louis Edouard Bouet-Willaumez, französischer Admiral
  • 1876: American Horse I, indianischer Häuptling
  • 1877: Carl Wilhelm Heine, deutsch-österreichischer Chirurg, Präsident der deutschen Ärzteschaft in Prag
  • 1881: Christian Friedrich Scherenberg, deutscher Dichter
  • 1891: Jules Grévy, französischer Politiker und Anwalt, Staatspräsident
  • 1894: Heinrich Brugsch, deutscher Ägyptologe
  • 1898: Jean-Baptiste Labelle, kanadischer Organist, Pianist, Komponist und Dirigent
  • 1898: Stéphane Mallarmé, französischer Schriftsteller

20. Jahrhundert

Bild anzeigen
Henri Toulouse-Lautrec († 1901)
  • 1901: Georg Wilhelm Schulze, deutscher Pastor
  • 1901: Andreas Franz Wilhelm Schimper, deutscher Botaniker und Universitätsprofessor
  • 1901: Henri de Toulouse-Lautrec, französischer Maler
  • 1905: Heinrich Gassner, Oberbürgermeister von Mainz
  • 1912: Wilhelmine Heimburg, deutsche Schriftstellerin
  • 1914: Albert Arnz, deutscher Landschaftsmaler
  • 1920: Roberto Hazon, italienischer Dirigent und Musikpädagoge
  • 1926: Anton Jörgen Andersen, norwegischer Komponist
  • 1928: Emilio Materassi, italienischer Automobilrennfahrer
  • 1931: Lujo Brentano, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Sozialreformer
  • 1932: Alajos Szokolyi, ungarischer Leichtathlet
  • 1934: Edward Theodore England, US-amerikanischer Politiker
  • 1938: Oskar Kiefer, deutscher Bildhauer
  • 1939: Leon Raszeja, polnischer Jurist
  • 1941: Hans Spemann, deutscher Biologe
  • 1943: Charles McLean Andrews, US-amerikanischer Historiker und Hochschullehrer
  • 1943: Fernand Gabriel, französischer Automobilrennfahrer
  • 1944: Gus Sonnenberg, US-amerikanischer American-Football-Spieler, Wrestler
  • 1946: Salomo Friedlaender, deutscher Philosoph und Schriftsteller der literarischen Avantgarde
  • 1946: Violet Jacob, schottische Schriftstellerin
  • 1955: Euthymia, deutsche Clemensschwester
  • 1955: Carl Friedberg, deutscher Pianist und Musikpädagoge
  • 1958: Said bin Maktum, Emir von Dubai
  • 1958: Giovanni Prini, italienischer Bildhauer und Maler
  • 1958: Cas Ruffelse, niederländischer Fußballspieler
  • 1959: Ramón Fonst, kubanischer Fechter
  • 1960: Leonhard Adam, deutscher Rechtswissenschaftler und Ethnologe
  • 1960: Jussi Björling, schwedischer Opernsänger (Tenor)
  • 1962: Paavo Aaltonen, finnischer Geräteturner, Olympiasieger
  • 1962: Wladimir Jakowlewitsch Klimow, sowjetischer Konstrukteur von Flugzeugmotoren
  • 1962: Werner Meißner, deutscher Jurist
  • 1964: Maurice Le Boucher, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
  • 1965: Julián Carrillo, mexikanischer Komponist
  • 1965: Vito Castorina, italienischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1969: Dschalāl Āl-e Ahmad, persischer Schriftsteller
  • 1973: Céliny Chailley-Richez, französische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1973: Sergei Konstantinowitsch Tumanski, sowjetischer Triebwerkskonstrukteur
  • 1973: Wilhelm Vocke, deutscher Finanzfachmann und Bankier
  • 1974: Lily Hildebrandt, deutsche Malerin und Grafikerin
  • 1976: Mao Zedong, chinesischer Politiker
  • 1977: Rita Maiburg, deutsche Pilotin, erster weiblicher Linienflugkapitän der Welt
  • 1977: Kenneth O’Donnell, US-amerikanischer Politiker, Berater von John F. Kennedy
  • 1978: Kaoru Abe, japanischer Jazz-Pianist, Gitarrist und Saxophonist
  • 1978: Jürgen Feindt, deutscher Tänzer und Schauspieler
  • 1978: Jacobo Ficher, argentinischer Komponist
  • 1978: Jack L. Warner, kanadisch-US-amerikanischer Filmproduzent, Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler
  • 1979: Ali-Naghi Vaziri, iranischer Musiker und Komponist
  • 1980: José de Anchieta Fontana, brasilianischer Fußballspieler
  • 1981: Jacques Lacan, französischer Psychoanalytiker
  • 1983: Luis Monti, argentinisch-italienischer Fußballspieler
  • 1984: Yılmaz Güney, türkischer Schauspieler und Regisseur
  • 1985: Paul John Flory, US-amerikanischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1986: Magda Tagliaferro, brasilianische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1987: Gunnar de Frumerie, schwedischer Komponist
  • 1989: Meta Merz, österreichische Schriftstellerin
  • 1990: Nicola Abbagnano, italienischer Philosoph
  • 1990: Samuel K. Doe, liberianischer Militär, diktatorischer Staatschef, Staatspräsident
  • 1990: Alexander Men, russischer Priester und Dissident
  • 1994: Käthe Braun, deutsche Schauspielerin
  • 1995: Reinhard Furrer, deutscher Wissenschaftsastronaut
  • 1996: Manuel Marino Miniño, dominikanischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1996: Bill Monroe, US-amerikanischer Musiker
  • 1997: Richie Ashburn, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1997: Burgess Meredith, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1998: Heinz Haffter, Schweizer klassischer Philologe
  • 1999: Karl Waldemar Schütz, deutscher Verleger und Herausgeber
  • 2000: Veerasamy Ringadoo, mauritischer Politiker, Finanzminister, Generalgouverneur, erster Staatspräsident

21. Jahrhundert

  • 2001: Ahmad Schah Massoud, afghanischer Freiheitskämpfer
  • 2003: Larry Hovis, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger
  • 2003: Harry Pietzsch, deutscher Schauspieler
  • 2003: Edward Teller, US-amerikanischer Physiker
  • 2004: Ernie Ball, US-amerikanischer Musiker und Hersteller von Saiten für Musikinstrumente
  • 2006: Gérard Brach, französischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 2006: Herbert Rudley, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2011: Hassan Aref, ägyptisch-US-amerikanischer Ingenieur und Physiker
  • 2011: Horst Fuhrmann, deutscher Historiker
  • 2012: Günter Discher, deutscher Musikhistoriker
  • 2014: Antonín Tučapský, tschechischer Komponist und Dirigent
  • 2015: Christof Stählin, deutscher Kabarettist und Liedermacher
  • 2016: Erich Storz, deutscher Sänger und Musikproduzent
  • 2016: Jörg Zink, deutscher Theologe
  • 2018: Peter Kretzschmar, deutscher Handballspieler und -trainer, Weltmeister

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Luigi Pasquali, italienischer Märtyrer (evangelisch)
    • Hl. Gorgonius von Rom, römischer Märtyrer und Schutzpatron (katholisch)
    • Hl. Petrus Claver, spanischer Mönch und Missionar, Priester und Schutzpatron (evangelisch, katholisch)
  • Namenstage
    • Grażyna, Korbinian, Othmar
  • Staatliche Feier- und Gedenktage
    • Nordkorea: Gründungstag der Demokratischen Volksrepublik Korea (1948)
    • Tadschikistan: Unabhängigkeit von der Sowjetunion (1991)
  • Weitere Informationen zum Tag
    • Tag des alkoholgeschädigten Kindes, (FASworld)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Bild anzeigen Commons: 9. September – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   17004931 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.