Rodena ePapers > Sonderseite: bib.rodena.de RODENA Special
rodena ePapers - be-sls.de Bibliothek
     
ePaper

Startseite

 

Bib

 

 

Aaron_von_CaerleonAaron von Caerleon
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aaron von Caerleon († 304 in Quadra Legionum, heute: Caerleon, Wales) war ein britischer Märtyrer. Sein Gedenktag ist der 22. Juni.

Biografie

Aaron von Caerleon war ein jüdischer Einwohner der römischen Stadt Quadra Legionum, die während der römischen Besatzung Britanniens der wichtigste Militärstützpunkt in Wales war. Aaron konvertierte zum Christentum und wurde im Zuge der Christenverfolgungen unter Diokletian zusammen mit Julius von Caerleon im heutigen Caerleon hingerichtet.

Aaron wird vom ersten christlichen Geschichtsschreiber Britanniens, Gildas, in seiner in der ersten Hälfte des 6. Jahrhunderts verfassten De excidio et conquestu Britanniae und vom knapp zwei Jahrhunderte später schreibenden englischen Theologen und Historiker Beda Venerabilis (Kirchengeschichte 1, 7) erwähnt. Sein Kult blieb wie jener des Julius in Wales bis ins Mittelalter erhalten. Das beweisen etwa drei auf einer Karte des 9. Jahrhunderts verzeichnete Memorialbauten in Caerleon für die beiden Märtyrer. Diese Bauten waren dem Book of Llandaff zufolge noch um 1130 in Verwendung. Der cambro-normannische Adlige Giraldus Cambrensis erwähnt in seinem um 1190 verfassten Itinerarium Kambriae, dass jener Kirche, die Aarons Gedenken gewidmet war, ein Kanonikerstift angeschlossen war.

Literatur

  • Bruno W. Häuptli: Aaron von Caerleon. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 23, Bautz, Nordhausen 2004, ISBN 3-88309-155-3, Sp. 1–2.

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   17558776 Seitenaufrufe seit dem seit dem 6. Mai 2011
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.